Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen.  Konfuzius
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. August 2017, 04:30:03
Erweiterte Suche  
News: Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen.  Konfuzius

Neuigkeiten:

|5|10|Ein Dutzend verlogener Komplimente ist leichter zu ertragen als ein einziger aufrichtiger Tadel. (Mark Twain)

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 12   nach unten

Autor Thema: Essbare Insekten  (Gelesen 4233 mal)

Sandbiene

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2494
  • Barnim, 65 m üNN
Re: Essbare Insekten
« Antwort #15 am: 21. Januar 2017, 19:23:21 »

Nächsten Samstag gibts Besuch, da wird aufgetischt!  ;D

Kannst Du mir bitte nochmal Deine Adresse geben?  :D
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13627
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Essbare Insekten
« Antwort #16 am: 21. Januar 2017, 19:25:08 »

Getreideschimmelkäfer larven habe ich dabei aber nicht gesehen. Sind Mehlwürmer und Buffalowürmer. Also Larven ganz anderer Käfer.
Die Getreideschimmelkäferlarven sind viel kleiner sieht aber sonst genauso aus. halt 15 mm lang.

Hier ein kleiner Film wie man Ratten zum Verzehr fängt.
https://www.youtube.com/watch?v=NQbgxyuTm9w&t=4s
Für die genaue Zubereitung gibts aus der gleichen Quelle auch ein Filmchen am Ende von diesem Film kann man aber sehen wie das zubereitet aussieht.

Ich fand es sehr informativ. Das Fleisch sieht aus wie Hühnchen und soll ähnlich  schmecken. Die Pfötchen sollte man aber vorher entfernen und den Kopf auch. Das ist nur im extremen Survivalmodus für die meisten akzeptabel.
« Letzte Änderung: 21. Januar 2017, 19:26:45 von partisanengärtner »
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Dunkleborus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7618
Re: Essbare Insekten
« Antwort #17 am: 21. Januar 2017, 19:31:41 »

Hmmm... die Grösseren sind die Mehlwürmer, die kleineren Buffalos sollen die Larven eines Getreideschimmelkäfers sein und sehen gleich aus, sind aber viel kleiner. Auf dem Foto oben links von der Mitte.
Gespeichert
Heil'ge Ordnung, segensreiche Himmelstochter, du entschwandest

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13627
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Essbare Insekten
« Antwort #18 am: 21. Januar 2017, 19:33:08 »

Hier die Zubereitung einer Ratte allerdings mit einer weniger guten Falle gefangen.
https://www.youtube.com/watch?v=XcDfWj3Sek0&t=1s
Besonders hat mir der Trick mit dem Häuten gefallen. Zugleich wird auch der Parasitenbefall entsorgt.

Ich habe mir Gedanken gemacht wie das wird falls Trump noch schlimmer ist als alle befürchten und ein paar andere Figuren das ganze noch eskalieren lassen. Da kann es schon von Vorteil sein solche Ernährungsbasics mal geübt zu haben.
Ich werde auf jeden Fall mal schon üben.
Natürlich erst mal nur den Fallenbau. :-X
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Dunkleborus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7618
Re: Essbare Insekten
« Antwort #19 am: 21. Januar 2017, 19:34:20 »

Mit Ratten essen hätte ich kein Problem, wenn sie geschält sind. Wirbeltiere allgemein - aber keine Hunde oder Wölfe oder andere Viecher, deren Geruch ich nicht mag. Parasitologisch mag ich Pflanzenfresser eh lieber.

Aber an Wirbellose muss ich mich gewöhnen.
Gespeichert
Heil'ge Ordnung, segensreiche Himmelstochter, du entschwandest

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13627
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Essbare Insekten
« Antwort #20 am: 21. Januar 2017, 19:35:52 »

Mir haben sie die großen Mehlwürmer mal als Buffalowürmer angeboten es sind Zophobas. Hab ich leider damals nicht überprüft.
Du hast Recht Dunkle, wenn die kleinen wirklich so winzig sind.
« Letzte Änderung: 21. Januar 2017, 19:37:56 von partisanengärtner »
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Lilo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 942
  • Ich liebe meinen Garten
    • Der Kräutergarten am Sonnenhang
Re: Essbare Insekten
« Antwort #21 am: 21. Januar 2017, 19:42:35 »

Vor 45 Jahren, da war ich 16 und in Hamburg zu Besuch, habe ich in einem dortigen Feinkostgeschäft Bienenlarven und Heuschrecken in Dosen gekauft. Damals war ich noch kein Vegetarier.
Der Geschmack ist mir als ausgesprochen muffig in Erinnerung geblieben. 
Gespeichert

Bienchen99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9188
  • Wildeshauser Geest, 37m ü. NN, 7b
Re: Essbare Insekten
« Antwort #22 am: 21. Januar 2017, 19:45:35 »

Interessant. Probieren würd ich sie schon. Vorallem wenn sie gut geröstet und gewürzt sind  :)
Gespeichert
Ich kam, sah....und vergaß, was ich vor hatte!!!

Dunkleborus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7618
Re: Essbare Insekten
« Antwort #23 am: 21. Januar 2017, 19:52:53 »

Feucht aus Dosen wäre übel. Brrr...
Gespeichert
Heil'ge Ordnung, segensreiche Himmelstochter, du entschwandest

Lilo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 942
  • Ich liebe meinen Garten
    • Der Kräutergarten am Sonnenhang
Re: Essbare Insekten
« Antwort #24 am: 21. Januar 2017, 20:06:39 »

Die waren nicht feucht sondern ziemlich trocken.
Es gab so eine Art Wachspapier damit war die Dose ausgekleidet, die Insekten hatten keinen Kontakt mit der Dose.
Abgepackt, sterilisiert und eingedost.

Damals gab es noch nichts eingeschweißt.

Aber vom Geschmack her wie Brekkies  :P
« Letzte Änderung: 21. Januar 2017, 20:08:50 von Lilo »
Gespeichert

raiSCH

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5089
Re: Essbare Insekten
« Antwort #25 am: 21. Januar 2017, 20:11:41 »

Also ich hätte da keine Probleme. In China gab's mal große Ameisen geröstet, die waren gut und sollen sehr nahrhaft sein. Wir essen doch auch allerlei Krebse und Krabben und sonstige Frutti di mare, so auch Muscheln roh oder gebraten. Hund schmeckt etwas fad, mag ich nicht mehr. Gegen Ratten hätte ich nichts einzuwenden, die sind Allesfresser.
Gespeichert

Dunkleborus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7618
Re: Essbare Insekten
« Antwort #26 am: 21. Januar 2017, 20:25:08 »

Das ist es ja gerade: Krabben und sowas graust mich, zudem finde ich den Geruch eklig, wenn sie nicht extrem frisch sind. Letzteres fällt bei Insekten weg, von daher finde ich die eher essbarer. Drohnenpuppen würden mich zB interessieren.

Garnelen heissen familienintern seit jeher Meeresengerlinge. Und sowas wird gegessen.  :-X
Gespeichert
Heil'ge Ordnung, segensreiche Himmelstochter, du entschwandest

raiSCH

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5089
Re: Essbare Insekten
« Antwort #27 am: 21. Januar 2017, 20:38:14 »

Na ja, de gustibus non est disputandum. Generell suche ich auf Speisekarten das, was ich noch nicht kenne. Mal ist es eine echte Entdeckung, mal ein Reinfall, aber jedenfalls eine neue Erfahrung.
Schnecken sind doch ekliger als Muscheln, aber sie werden in Gourmetrestaurants seit jeher angeboten. Allerdings schmeckt da am Besten die Sauce.
Gespeichert

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3477
  • Alles im gruenen Bereich!
Re: Essbare Insekten
« Antwort #28 am: 21. Januar 2017, 20:55:31 »

Man merkt, dass der Winter schon viel zu lange andauert..................
Gespeichert
Gruß Arthur

Aella

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9994
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7a, ca. 250m ü. NN
Re: Essbare Insekten
« Antwort #29 am: 21. Januar 2017, 21:03:07 »

ich hab bei einem thailandurlaub mal allerlei gewürms probiert.

um ehrlich zu sein, ich hab mir mehr erhofft. die "bamboo worms" waren noch die besten, schön knusprig.

alles was größer war (heuschrecken, käfer etc.) war durch den chitinpanzer doch ziemlich zäh. fühlte sich im mund an, als würde man eine garnele mit schale essen. seidenraupen hatten zwar keinen panzer, schmeckten aber muffig-bitterlich  :P

ich sag immer, man muss alles mal probiert haben, aber ein wirklich kulinarisches highlight wars nicht.
Gespeichert
Wer anderen eine Blume sät, blüht selber auf
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 12   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de