Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ein kluger Mensch macht nicht alle Fehler selber, er gibt auch andern eine Chance.  Buzulus
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. August 2017, 08:48:10
Erweiterte Suche  
News: Ein kluger Mensch macht nicht alle Fehler selber, er gibt auch andern eine Chance.  Buzulus

Neuigkeiten:

|3|10|Einigkeit macht stark - sagen sich die Wassertropfen, die jeder für sich allein ein "Nichts" sind, sich aber in ihrer Gemeinsamkeit in Strömen und Meeren zu unbändiger Kraft bündeln. (Willy Meurer)

Herbst pur 2017 - Programmpunkte
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 159   nach unten

Autor Thema: Bart-Iris 2017  (Gelesen 48693 mal)

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9438
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Bart-Iris 2017
« Antwort #15 am: 22. Januar 2017, 16:20:34 »

Das manche Arten bzw. Sorten im Sommer einziehen, habe ich auch schon beobachtet. 'Esther the Queen' ist so ein Beispiel.
Krokosmian, hier ist es eigentlich immer trocken, mit Fäule habe ich also nie Probleme. Auch nasse Kälte gibt es eigentlich nicht mehr. Unsere Gegend war letztes Jahr die trockenste in ganz Deutschland. Das ist dann manchmal zu trocken, auch für die Iris, die, wenn sie wachsen wollen, also im Frühjahr, Frühsommer, schon ganz dankbar sind für Feuchtigkeit. In schwerem lehmigem Boden hält sich Feuchtigkeit durchaus besser, solchen Boden habe ich aber nicht im Garten (jedenfalls nicht in der Sonne). Jede Lehmader, die ich hier finde, beute ich sorgfältig aus... ;D ;)
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

feminist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28398
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Bart-Iris 2017
« Antwort #16 am: 22. Januar 2017, 17:03:48 »

'Esther, the Queen' ist ja auch eine Arilbred Iris, RosaRot. Also mit Eltern aus Regionen südlich des Mittelmeeres. Extreme Sommertrockenheit mit Wüstencharakter und überhaupt keine Winterruhe für die Pflanzen. Iris Arilbred 'Esther, the Queen' 1967 Eugene Hunt, sagt die Irises Database.
Gespeichert
"We should all be feminists" - Chimamanda Ngozi Adichie 12. April 2013

"This Is What a Feminist Looks Like" Barack Obama 4. August 2016

"I work toward the liberation of women but I'm not feminist. I'm just a woman," Buchi Emecheta died aged 72 on 25 January 2017

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3951
Re: Bart-Iris 2017
« Antwort #17 am: 23. Januar 2017, 12:28:09 »

Beim Bildersortieren fiel es mir wieder ein: die Pflanze bei der mal ein Etikett mit `Lent A. Wiliamson´ dransteckte erschien mir seltsam. Feminist hatte mal beschrieben, dass es davon mehrere Klone gibt. Das auf dem Bild passt aber trotzdem absolut nicht dazu.

Hat jemand, bevor ichs im Mai wieder vergesse, eine Idee, welche Sorte mal zum Vergleich daneben hin sollte?  `Alcazar´ vielleicht? Mir kommt da nur die relativ frühe Blüte meiner Pflanzen widersprüchlich vor...

Gespeichert
Noch’n Gedicht!

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3951
Re: Bart-Iris 2017
« Antwort #18 am: 23. Januar 2017, 12:29:17 »

im Ganzen, ist recht hochwüchsig

Gespeichert
Noch’n Gedicht!

feminist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28398
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Bart-Iris 2017
« Antwort #19 am: 23. Januar 2017, 12:52:38 »

Feminist hatte mal beschrieben, dass es davon mehrere Klone gibt.

von Lent A. Williamson gibt es selbstverständlich keine Klone. Es gibt nur haufenweise alte Sorten, die ähnlich aussehen und es gibt haufenweise falsch etikettierte Lent A. Williamson. Logisch. Es gibt auch haufenweise falschen Namensmix. Unter Iris germanica 'Lent A. Williamson'. Diese Sorte ist keine Iris germanica!

Historic Iris Preservation Society: Lent A. Williamson 1918 E. B. Williamson. Es würde mich wundern, wenn es überhaupt noch echte davon in unseren Gärten gäbe. Sämlinge sehen ähnlich aus oder genau so. Ich hatte mir mal die Mühe gemacht, alte Kataloge von der Gräfin zu durchsuchen. Ich hatte einen Treffer in einem Katalog aus den 70er Jahren. Prince Indigo.

Auch die Bilder in HIPS müssen nicht korrekt sein, übrigens, da stellen viele ihre Schätzchen ein. Die gezeigten Sorten variieren in einem Ausmaß, das über Beleuchtung und Klima hinausgeht. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine amerikanische Sorte in einem amerikanischen Garten echt ist, größer. Entsprechend für deutsche Sorten in deutschen Gärten oder britische in britischen. Bei französischen Gärten habe ich meine Zweifel, seitdem ich die Irissammlung in ... jedenfalls war ich da mit Querkopf. 2015?
Gespeichert
"We should all be feminists" - Chimamanda Ngozi Adichie 12. April 2013

"This Is What a Feminist Looks Like" Barack Obama 4. August 2016

"I work toward the liberation of women but I'm not feminist. I'm just a woman," Buchi Emecheta died aged 72 on 25 January 2017

Chrisel

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 712
  • Besucht mich doch mal im Waldgarten
    • ChriKa's Gartenwelt
Re: Bart-Iris 2017
« Antwort #20 am: 23. Januar 2017, 13:01:44 »

Ist das eine Lent A. Williamson ?
Gespeichert
Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3951
Re: Bart-Iris 2017
« Antwort #21 am: 23. Januar 2017, 13:15:26 »

...haufenweise alte Sorten, die ähnlich aussehen und es gibt haufenweise falsch etikettierte Lent A. Williamson. Logisch. Es gibt auch haufenweise falschen Namensmix. Unter Iris germanica 'Lent A. Williamson'...

Ja, so war es eigentlich gemeint, aber nicht geschrieben...

Eigentlich will ich sowas Halbgewisses mit klappenden H und/oder drei Blüten pro Stiel zukünftig zugunsten Besserer weglassen, habe auch schon Einiges rausgehackt. Bei Dieser haben die D aber so ein tolles tiefes Glühen, (wie man sich milkafarbenen Bernstein vorstellen würde wenn es ihn gäbe).
Edit: was natürlich nicht heißt, dass ich gute und charakterstarke alte Sorten wegschmeiße.

Das Ding kam mal aus NL (Rückerverfolgen zwecklos), zusammen mit ein paar Tausend gleicher Geschwister. Was "wilden Sämling" auch nicht komplett ausschließt, dann wäre er immerhin eine Weile kultiviert worden.
« Letzte Änderung: 23. Januar 2017, 13:19:17 von Krokosmian »
Gespeichert
Noch’n Gedicht!

feminist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28398
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Bart-Iris 2017
« Antwort #22 am: 23. Januar 2017, 13:26:45 »

um solche Kultivare in der eigenen Sammlung zu benennen, empfehle ich immer die Verwendung von Gruppennamen. In diesem Fall ist es eine schöne Neglecta. Es gibt Variegata, Amoena, Selfs, Bicolor, Bitone, Space Ages, ... In der Irises Database von The National Gardening Association sind die unter Flower Patterns gelistet. Für Lent A. Williamson geben sie an: introduced prior to registration system und Bitone.
Gespeichert
"We should all be feminists" - Chimamanda Ngozi Adichie 12. April 2013

"This Is What a Feminist Looks Like" Barack Obama 4. August 2016

"I work toward the liberation of women but I'm not feminist. I'm just a woman," Buchi Emecheta died aged 72 on 25 January 2017

feminist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28398
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Bart-Iris 2017
« Antwort #23 am: 23. Januar 2017, 13:42:07 »

unter Searching Irises by characteristics gibt es die ganze Bandbreite der Blütenformen und Farbmuster. Außerdem die Klassifizierung aller kultivierten Iris. Für Bart-Iris gibt es diese:

Tall Bearded (TB)
Border Bearded (BB)
Miniature Tall Bearded (MTB)
Intermediate Bearded (IB)
Standard Dwarf Bearded (SDB)
Miniature Dwarf Bearded (MDB)

für die Blütenform Flower Form:
Tailored
Magnolia
Creped
Fluted
Ruffled
Bubble Ruffled
Laced
Flared
Flat

für das Farbmuster:
 Self
Amoena
Reverse Amoena
Neglecta
Bitone
Reverse Bitone
Bicolor
Variegata
Emma Cook
Debby Rairdon
Blend
Broken
Plicata
Luminata
Glaciata
Wash
Line and Speckles
Other

gerade habe ich mir den Spaß gemacht die Blütenform Magnolia anzuschauen. Hm. Ich werde der Versuchung nicht widerstehen können und mir die Farbmuster Emma Cook und Debby Rairdon anzugucken.
Gespeichert
"We should all be feminists" - Chimamanda Ngozi Adichie 12. April 2013

"This Is What a Feminist Looks Like" Barack Obama 4. August 2016

"I work toward the liberation of women but I'm not feminist. I'm just a woman," Buchi Emecheta died aged 72 on 25 January 2017

feminist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28398
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Bart-Iris 2017
« Antwort #24 am: 23. Januar 2017, 13:46:07 »

Emma Cooks sind Bart-Iris mit einem Spiegel auf den Hängeblättern.
Gespeichert
"We should all be feminists" - Chimamanda Ngozi Adichie 12. April 2013

"This Is What a Feminist Looks Like" Barack Obama 4. August 2016

"I work toward the liberation of women but I'm not feminist. I'm just a woman," Buchi Emecheta died aged 72 on 25 January 2017

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9438
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Bart-Iris 2017
« Antwort #25 am: 23. Januar 2017, 13:58:36 »

'Esther, the Queen' ist ja auch eine Arilbred Iris, RosaRot. Also mit Eltern aus Regionen südlich des Mittelmeeres. Extreme Sommertrockenheit mit Wüstencharakter und überhaupt keine Winterruhe für die Pflanzen. Iris Arilbred 'Esther, the Queen' 1967 Eugene Hunt, sagt die Irises Database.

Ja sicher.
Nur dass sie hier im Winter auch nicht da ist, sie taucht erst wieder auf wenn es warm wird. Blüht nur selten, so alle Jubeljahre mal. Immerhin ist sie da, seit mindestens 15 Jahren.
Vielleicht sollte ich sie lieber topfen und im Winter in den Wintergarten stellen?
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

feminist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28398
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Bart-Iris 2017
« Antwort #26 am: 23. Januar 2017, 14:03:16 »

Debby Rairdons haben einen größeren Spiegel auf den Hängeblättern, eigentlich nur eine farbige Linie am Rand der Hängeblätter.

In dieser Farbmusterklasse ist mir als letztes in der Liste Iris 'Zolotoye Kruzhevo' aufgefallen. Kein Bild, leider. Die Züchterin Olga Riabykh hat aber ein flickr Album mit ihren Züchtungen.
Gespeichert
"We should all be feminists" - Chimamanda Ngozi Adichie 12. April 2013

"This Is What a Feminist Looks Like" Barack Obama 4. August 2016

"I work toward the liberation of women but I'm not feminist. I'm just a woman," Buchi Emecheta died aged 72 on 25 January 2017

feminist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28398
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Bart-Iris 2017
« Antwort #27 am: 23. Januar 2017, 14:12:37 »


Nur dass sie hier im Winter auch nicht da ist, sie taucht erst wieder auf wenn es warm wird. Blüht nur selten, so alle Jubeljahre mal. Immerhin ist sie da, seit mindestens 15 Jahren.
Vielleicht sollte ich sie lieber topfen und im Winter in den Wintergarten stellen?

was ich sagen wollte: der Schutz vor Nässe und ein absolut durchlässiger steiniger Untergrund, in dem sie tief wurzeln können, ist entscheidend für die mediterranen Arten. Kälte halten sie dann aus. Mit dem Wintergarten habe ich es ja bei Arilbreds und Oncos versucht. Es hat nichts gebracht. Die Pflanzen brauchen viel mehr Mineralstoffe und Wasser in der Wachstumsphase bei gleichzeigt viel frischer Luft und extrem viel Licht. Es sind wilde Pflanzen.

In solchen Fällen schützen Sammler ihre Pflanzenschätze mit einer Glasbedachung im Freiland. Flexible Gestelle mit Glasscheiben drauf. An den Seiten geschlossen oder offen. Außerdem der südlichste und wärmste Platz. Optimal ist vor einer Mauer, die sonnenbeschienen ist und in kalten Nächten Wärme abgibt, Schutz vor Wind und Luftzug ...
Gespeichert
"We should all be feminists" - Chimamanda Ngozi Adichie 12. April 2013

"This Is What a Feminist Looks Like" Barack Obama 4. August 2016

"I work toward the liberation of women but I'm not feminist. I'm just a woman," Buchi Emecheta died aged 72 on 25 January 2017

feminist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28398
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Bart-Iris 2017
« Antwort #28 am: 23. Januar 2017, 14:15:17 »

... jedenfalls sah ich prächtige Arilbreds und Oncos an solchen Plätzen. Einmal am Südhang des Taunus und einmal im Hohnloher Land. Klimatisch begünstigte Gebiete.
Gespeichert
"We should all be feminists" - Chimamanda Ngozi Adichie 12. April 2013

"This Is What a Feminist Looks Like" Barack Obama 4. August 2016

"I work toward the liberation of women but I'm not feminist. I'm just a woman," Buchi Emecheta died aged 72 on 25 January 2017

feminist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28398
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Bart-Iris 2017
« Antwort #29 am: 23. Januar 2017, 14:29:26 »

so, die Seite mit den Züchtungen von Olga Riabykh wird von Loïc TASQUIER betrieben und ich habe Iris TB 'Zolotaya Podkova' gefunden! Sie ist vor allem gelb.

Besser gefiel mir da 'Zerkalnoye Otrazheniye' - R.2006- int.2007 - Olga Riabykh - TB = 'Horatio X Celebration song'.

Toll, dass diese schönen Bart-Iris registriert sind! Die Frage ist jetzt: wo züchtet die Olga? Wo bekommt man die Sorten?
Gespeichert
"We should all be feminists" - Chimamanda Ngozi Adichie 12. April 2013

"This Is What a Feminist Looks Like" Barack Obama 4. August 2016

"I work toward the liberation of women but I'm not feminist. I'm just a woman," Buchi Emecheta died aged 72 on 25 January 2017
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 159   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de