Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wenns noch im Frühjahr friert und schneit, ist Streit im Forum nicht mehr weit.  ::)  ;D  (Daniel - reloaded, 2013)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
29. März 2017, 09:20:40
Erweiterte Suche  
News: Wenns noch im Frühjahr friert und schneit, ist Streit im Forum nicht mehr weit.  ::)  ;D  (Daniel - reloaded, 2013)

Neuigkeiten:

|2|1| Die heutige News ist eine Ente. Natürlich gab es heute schon etwas Neues. Seit 00:00 Uhr einen neuen Tag ( auch wenn es noch Nacht ist ;))  (kasi)

Seiten: [1] 2 3   nach unten

Autor Thema: Insekten 2017  (Gelesen 863 mal)

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1564
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM
Insekten 2017
« am: 31. Januar 2017, 14:33:17 »

Guten Tag

Habe heute diese Feldwespe gefunden im Bereich des Regenwassertanks, oben auf der Schmutzfilterhalterung.
Kam vermutlich via Dachwasserfallrohr duch das Zulaufrohr hier rein.

Nun bin ich mir mit der Bestimmung nicht sicher und bessere Fotos habe ich auch nicht hingekriegt.  :-[











Von oben angeschaut käme,
- Polistes bischoffi in Betracht. Nur die Zeichnung im Brustteil kommt nicht ganz hin
- Polistes helveticus in Betracht. Nur das Kopfschild kommt nicht ganz hin.

- Französische Feldwespe - Polistes dominula. Hier kommt ebenso das Kopfschild nicht ganz hin.

Bei den Bildern ♀ ♀ vom 9. August 2013  könnte es wieder passen mit der:
- Polistes dominula / Französische Feldwespe (syn. Polistes dominulus)

Das es eine Königin ♀ ♀  ist, ist anzunehmen um diese Jahreszeit. Sonst würde sich die Wespe kaum noch bewegen.
Habe die Brennholzbeige um geschichtet und sie darin plaziert. Das ganze befindet sich im Unterstand.
Ob sie das überlebt wissen die Götter oder wer auch immer.

Die Zeichnungen innerhalb einer Art können varieren, deshalb bin ich mir nicht im Klaren.
Habe zu wenig Kenntnisse und Erfahrung.

Doch hier bei pur hat es Leute die sowas können mit: Bestimmen und erkennen was das kreucht und fleucht.
Deshalb frage ich hier. :-)

Was ich gerne wüsste: Welche Wespenart ist es. 🐝

Grüsse Natternkopf

« Letzte Änderung: 31. Januar 2017, 14:37:31 von Natternkopf »
Gespeichert
*Compost is great again*
47.129771, 7.534369

Sandbiene

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2061
  • Barnim, 65 m üNN
Re: Insekten 2017
« Antwort #1 am: 02. Februar 2017, 22:09:57 »

Natternkopf, da kann ich Dir leider nicht weiterhelfen. Die für die Bestimmung relevanten Merkmale kann ich auf den Bildern leider nicht erkennen. Die Feldwespenarten ähneln sich sehr, es kommt auf Feinheiten an. Falls das Tierchen bei Dir noch sitzt, kannst Du es mit Lupe bewaffnet versuchen. Am Originaltier ist die Bestimmung einfacher als per Bild. Auf den Wiki-Seiten im Netz bekommt man einige Hinweise. Viel Erfolg.
Gespeichert
Krokusse second!

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1564
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM
Re: Insekten 2017
« Antwort #2 am: 05. Februar 2017, 13:46:56 »

Danke für die Rückmeldung. 🌹
Gespeichert
*Compost is great again*
47.129771, 7.534369

Conni

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4865
Re: Insekten 2017
« Antwort #3 am: 03. März 2017, 13:48:57 »

Die erste Holzbiene dieses Jahres war am 27. Februar zu sehen.  :D


Gespeichert

Sandbiene

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2061
  • Barnim, 65 m üNN
Re: Insekten 2017
« Antwort #4 am: 03. März 2017, 20:29:04 »

Toll.  :D

Hier flog heute das erste Pelzbienenmännchen umher (Anthophora plumipes).  :o :D

Honigbienen natürlich auch.  ;)
Gespeichert
Krokusse second!

bombus

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 152
  • Klimazone 7a/7b (191 m ü. NN)
Re: Insekten 2017
« Antwort #5 am: 04. März 2017, 22:02:40 »

Am 27.02. habe ich den ersten Schmetterling des Jahres gesichtet, ein Tagpfauenauge :-) Honigbienen sind seit über einer Woche in größeren Mengen unterwegs und an den Nisthilfen auf dem Balkon tut sich evt. auch schon was: Heute lagen zumindest ca. ein halbes Dutzend Lehmpfropfen davor auf dem Boden. Habe jetzt erst mal sauber gemacht um sehen zu können ob das wirklich frisch geöffnete sind oder doch noch Altlasten vom letzten Jahr.
Gespeichert
Viele Grüße, Bombus

KarlavonS

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Re: Insekten 2017
« Antwort #6 am: 05. März 2017, 18:43:22 »

Bei uns im Garten hab ich ehrlich gesagt noch überhaupt nicht viel gesehen. Als es hier bei uns vor 2 Wochen mal ein paar Tage etwas wärmer war, ist mir lediglich eine Wespe über den Weg geflogen  ??? Die brauch ich ehrlich gesagt gar nicht  ;D
Gespeichert

SecretGarden

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 296
  • Nordsüdwestfalen
Re: Insekten 2017
« Antwort #7 am: 05. März 2017, 20:09:23 »

am samstag war hier herrliches frühlingswetter und honigbienen tummelten
sich an schneeglöckchen, krokussen, märzenbechern und winterlingen.

abends sprach ich mit dem imker in der nachbarschaft. er hatte sich gewundert,
dass seine bienen schon mit vollen pollenhöschen heimgekommen waren.  :D
Gespeichert

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2353
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Insekten 2017
« Antwort #8 am: 14. März 2017, 12:43:42 »

Am Sonntag war hier an den Krokanten auch heftiger Flugbetrieb. Eine Hummelkönigin schubste erfolgreich Bienen aus ihren auserkorenen Blüten. Als ich das Bild bearbeitet habe, sah ich die vielen Milben im Hummelpelz. Sucht man zu diesem Thema ein wenig im Netz, wird nicht so ganz klar, ob diese Milben, die sich offenbar bereits im Herbst an der Hummel festgesetzt haben, mit den Völkern in friedlicher Koexistenz leben, indem sie den Kot der Hummeln im Nest fressen/beseitigen oder ob sie parasitieren. Vielleicht ist es auch eine Mischung - während des Winters ein wenig saugen und im neuen Bau dann für Sauberkeit sorgen ???

Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

partisanengärtner

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13137
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Insekten 2017
« Antwort #9 am: 14. März 2017, 21:14:19 »

Während des Winters sind die genauso inaktiv wie die Hummeln.
« Letzte Änderung: 14. März 2017, 21:58:09 von partisanengärtner »
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

bombus

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 152
  • Klimazone 7a/7b (191 m ü. NN)
Re: Insekten 2017
« Antwort #10 am: 14. März 2017, 21:52:03 »

Heute habe ich einen Admiral gesichtet und an den Nisthilfen ist seit vergangenen Freitag Hochbetrieb. Ich habe es nur noch nicht geschafft, die Fotos vom Wochenende zu sichten...
Gespeichert
Viele Grüße, Bombus

Sandbiene

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2061
  • Barnim, 65 m üNN
Re: Insekten 2017
« Antwort #11 am: 14. März 2017, 21:57:05 »

Ich habe heute ein totes Weibchen der Roten Mauerbiene (Osmia bicornis) in einer Krokusblüte entdeckt.  :-\
Gespeichert
Krokusse second!

Conni

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4865
Re: Insekten 2017
« Antwort #12 am: 14. März 2017, 21:59:55 »

Der Winterjasmin war schon vor uns da. Es gibt ihn noch, auch wenn ich ihn nicht innig liebe. Dass er als Futterpflanze taugt, seh ich mit Freude.



Es bräuchte ihn nicht unbedingt, Crocusse täten es auch (und die sind mir viel lieber):



Drei Holzbienen waren heute gleichzeitig unterwegs.  :D

Gespeichert

Sandbiene

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2061
  • Barnim, 65 m üNN
Re: Insekten 2017
« Antwort #13 am: 14. März 2017, 22:04:08 »

 :D
Krokusse sind erstaunlich robust.  ;)
Gespeichert
Krokusse second!

bombus

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 152
  • Klimazone 7a/7b (191 m ü. NN)
Re: Insekten 2017
« Antwort #14 am: 14. März 2017, 22:06:49 »

Robuster als Chionodoxa. Sobald eine Holzbiene auf letzteren landet, wippt die Blüte nach unten weg. Beim Versuch sie dabei zu fotografieren, ist das ziemlich nervig ;D
Gespeichert
Viele Grüße, Bombus
Seiten: [1] 2 3   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de