Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Tue nie etwas halb, sonst verlierst du mehr, als du je wieder einholen kannst. - Louis Armstrong
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
24. August 2017, 12:44:36
Erweiterte Suche  
News: Tue nie etwas halb, sonst verlierst du mehr, als du je wieder einholen kannst. - Louis Armstrong

Neuigkeiten:

|6|4|Vernachlässige nicht dein eigenes Feld,um das eines anderen zu jäten! (chinesisches Sprichwort)

Seiten: [1] 2 3 ... 5   nach unten

Autor Thema: Würzen und salzen  (Gelesen 2665 mal)

fromme-helene

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 418
  • Wehe, ihr lacht!
Würzen und salzen
« am: 12. Februar 2017, 14:26:30 »

Mich interessiert, was Ihr an Neuem entdeckt habt - seien es neue, exotische Gewürze oder Mischungen, sei es altbekanntes, neu kombiniert.

Haben wir dafür wirklich noch keinen eigenen Thread? Gefunden habe ich nichts, allenfalls zu einzelnen Gewürzen.

Ich selbst habe vor kurzem mal eine größere Auswahl für mich neuer Gewürze bestellt, um zu experimentieren, was unter anderem auch daran liegt, dass es aus familiären Gründen sehr häufig Hähnchenbrust zu essen gibt. Da möchte man zum einen Abwechslung reinbringen, zum anderen eignet sich das tatsächlich gut, neue Gewürze zu testen, da der Eigengeschmack so zurückhaltend ist.

Gespeichert
blöde evidenzbasierte Kuh

fromme-helene

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 418
  • Wehe, ihr lacht!
Re: Würzen und salzen
« Antwort #1 am: 12. Februar 2017, 14:29:39 »

Dann mache ich gleich mal den Anfang mit Szechuanpfeffer.

Sehr eigen, etwas streng. Weil der so streng riecht, hatte ich ihn so zurückhaltend dosiert, dass man gar nichts merkte.  ;D Kann ich also noch nichts zu sagen.
« Letzte Änderung: 12. Februar 2017, 14:49:37 von fromme-helene »
Gespeichert
blöde evidenzbasierte Kuh

fromme-helene

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 418
  • Wehe, ihr lacht!
Re: Würzen und salzen
« Antwort #2 am: 12. Februar 2017, 14:32:43 »

Weiter: Tonkabohne.

Sehr intensiver Geruch und Geschmack nach Cumarin. Da muss man etwas vorsichtig sein, nicht zu viel zu erwischen.

Habe ich gemocht zu Süßem, aber auch zur ewigen Hähnchenbrust mit Champignons.

Gut war auch die Kombi mit Vanille und weißem Pfeffer zu Kohlrabigemüse.
Gespeichert
blöde evidenzbasierte Kuh

fromme-helene

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 418
  • Wehe, ihr lacht!
Re: Würzen und salzen
« Antwort #3 am: 12. Februar 2017, 14:35:04 »

Die Entdeckung: Ras el Hanout (von madavanilla).

Hähnchenbrust mariniert mit ein paar Tropfen Weißwein, (viel) Ras el Hanout und Chili ist einfach nur köstlich!

Nachklapp: Da sich die Mischungen hier wohl stark unterscheiden, hab ich die Bezugsquelle dazu genannt. Schmeckt sehr warm und würzig.

Das da isses.
« Letzte Änderung: 12. Februar 2017, 15:01:06 von fromme-helene »
Gespeichert
blöde evidenzbasierte Kuh

fromme-helene

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 418
  • Wehe, ihr lacht!
Re: Würzen und salzen
« Antwort #4 am: 12. Februar 2017, 14:37:30 »

Kaffirlimette: Naja.

Erst ein Versuch an Basmatireis. Geht eher in Richtung Melisse als Citrus. Der Gatte mochte es, ich fand es etwas fad, als würde ich an einer billigen Kernseife riechen.

Da brauche ich dringend Anregungen.
« Letzte Änderung: 12. Februar 2017, 14:40:24 von fromme-helene »
Gespeichert
blöde evidenzbasierte Kuh

fromme-helene

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 418
  • Wehe, ihr lacht!
Re: Würzen und salzen
« Antwort #5 am: 12. Februar 2017, 14:39:20 »

Harissa.

Naja. Nicht übel, aber nichts, das mich vom Hocker reißt. Finde ich einfach nur scharf und merke keinen Unterschied zu Chili.
Gespeichert
blöde evidenzbasierte Kuh

fromme-helene

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 418
  • Wehe, ihr lacht!
Re: Würzen und salzen
« Antwort #6 am: 12. Februar 2017, 14:45:13 »

Dann ein Test mit Pyramidensalz.

Habe dafür noch keine passende Verwendung gefunden. Weiß jemand was?  ???

Sehen ja sehr schön aus, diese riesigen Tüten. Man soll sie obendrauf auf gegarte Speisen legen,so dass es schön aussieht, und dann die Monsterkristalle auf der Zunge zergehen lassen. Die sind aber so groß, dass man nichts mehr schmeckt als viel zu viel Salz.
Gespeichert
blöde evidenzbasierte Kuh

fromme-helene

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 418
  • Wehe, ihr lacht!
Re: Würzen und salzen
« Antwort #7 am: 12. Februar 2017, 14:47:16 »

Eine Anregung kam von Effi: Kreuzkümmel, Ingwer und Knoblauch in der Kombi mit der ewigen Hähnchenbrust.

Fand ich sehr gut!
Gespeichert
blöde evidenzbasierte Kuh

fromme-helene

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 418
  • Wehe, ihr lacht!
Re: Würzen und salzen
« Antwort #8 am: 12. Februar 2017, 14:48:56 »

So, und jetzt her mit Euren Anregungen - gerne auch zu dem Gedöns, das bisher noch nicht so recht überzeugt hat. Vielleicht kennt ihr ja gute Verwendungen dafür?
« Letzte Änderung: 12. Februar 2017, 14:51:09 von fromme-helene »
Gespeichert
blöde evidenzbasierte Kuh

Sternrenette

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2426
Re: Würzen und salzen
« Antwort #9 am: 12. Februar 2017, 14:51:59 »

Hähnchenbrust oder Gewürz?

Ich geh sehr gern in die hiesigen exotischen Supermärkte. Im russischen gibts schöne Gewürzmischungen, und im Asia-Laden hab ich eine sehr gute, aber sehr scharfe Mischung für Butterhühnchen gekauft. "Butter chicken masala". Mit Reis dazu sollte es passen.
Gespeichert
Make Streuobst great again!

dmks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1362
Re: Würzen und salzen
« Antwort #10 am: 12. Februar 2017, 14:56:36 »

Dann mache ich gleich mal den Anfang mit Szechuanpfeffer.

Sehr eigen, etwas streng. Weil der so streng riecht, hatte ich ihn so zurückhaltend dosiert, dass man gar nichts merkte.  ;D Kann ich also noch nichts zu sagen.

Zanthoxylum piperitum
Wächst hier durchaus auch im Garten, Zierwert okay, nicht besonders anspruchsvoll vom Boden. Ist ein ziemlich stachliger Strauch - aber die Früchte frisch geerntet und ins Gulasch macht geschmacklich echt was her!
Was nicht gebraucht wird holen sich im Herbst/Winter die Vögel.
Gespeichert
Wir werden das nun irgendwie schaffen müssen!

fromme-helene

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 418
  • Wehe, ihr lacht!
Re: Würzen und salzen
« Antwort #11 am: 12. Februar 2017, 15:05:30 »

@ Sternrenette: Und was ist da drin?

@ dmks: Und wie verwndest du ihn? Ich wollte die Körner im Mörser mahlen, das schmierte aber. So habe ich sie nur etwas angestoßen. Kochst du sie länger mit oder gibst du sie erst kurz vor Ende zu? Im ganzen oder zerkleinert?
Gespeichert
blöde evidenzbasierte Kuh

Sternrenette

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2426
Re: Würzen und salzen
« Antwort #12 am: 12. Februar 2017, 15:11:07 »

Koriander, Chili, Zwiebelpulver, Salz, grüner Kardamom, schw. Pfeffer, Ingwer, Zimt, Kurkuma, Nelken, Knoblauchpulver, Muskatnuß, Macisblüte, Sternanis
Gespeichert
Make Streuobst great again!

fromme-helene

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 418
  • Wehe, ihr lacht!
Re: Würzen und salzen
« Antwort #13 am: 12. Februar 2017, 15:49:14 »

Klingt gut, etwas stören tun mich allerdings Zwiebel- und Knoblauchpulver.

Einen Rest Koriander habe ich neulich entsorgt, der war uralt. Den Rest habe ich üblicherweise im Haus (bis auf Macis, wobei ich das eh nicht so dolle anders finde als Muskat).

Vielleicht mische ich selber mal, das mit dem Kardamom macht mich grad an ...
Gespeichert
blöde evidenzbasierte Kuh

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9451
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Würzen und salzen
« Antwort #14 am: 12. Februar 2017, 15:52:44 »

Kaffirlimette: Naja.

Erst ein Versuch an Basmatireis. Geht eher in Richtung Melisse als Citrus. Der Gatte mochte es, ich fand es etwas fad, als würde ich an einer billigen Kernseife riechen.

Da brauche ich dringend Anregungen.

Tu' die Blätter in die Soße/ins Curry, mitziehen lassen zum Ende der Garzeit, nicht kochen lassen. So, wie man es mit Lorbeerblättern auch macht.

Schön  zum Würzen sind auch getrocknete Tomaten, kleingeschnitten, nicht ewig mitkochen lassen.

Alle solche Würzen schmecken besser, wenn die Gerichte damit lange durchziehen konnten. Mir schmecken meist die Reste am zweiten Tag besser.
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot
Seiten: [1] 2 3 ... 5   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de