Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: die einzig wahre irrenhauszentrale ist hier. (Zwerggarten in einem Gartencafé)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
24. Mai 2017, 17:43:54
Erweiterte Suche  
News: die einzig wahre irrenhauszentrale ist hier. (Zwerggarten in einem Gartencafé)

Neuigkeiten:

|30|5|Wenn im Mai die Bienen schwärmen, sollte man vor Freude lärmen

Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: Schmackhafter Frühpfirsich gesucht  (Gelesen 824 mal)

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2209
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Schmackhafter Frühpfirsich gesucht
« am: 18. März 2017, 15:48:31 »

Mit meinem Frühen Roten Ingelheimer bin ich (nach einer ersten Ernte 2016) alles andere als zufrieden... .

Früh ist er ja (bei mir um den 20 Juli das früheste Steinobst im Garten) - und schön blühen tut er auch, aaaber, es vergehen kaum 2 Stunden, in denen er von hartreif bis überreif verdirbt, ein gefundenes Fressen für die Bienen (alle Insekten sind Sauviecher, hat mir ein Imker mal gesteckt) - und geschmacklich finde ich den auch nicht den Brüller.

Ich steh' halt auf saftig-schmelzend, spielende Säure - das kenne ich so von den Spätpfirsichen (Ende August bis Ende September)... .

Andererseits hätt' ich von Ende Juli bis Ende August ein Erntefenster frei, und dass der Früher Rote Ingelheimer das Ende der Fahnenstange im Geschmack der frühen Pfirsische sein soll, das glaub' ich jetzt auch nicht.

Also, was gibt's da sortenmäßig zu empfehlen?

LG
b-hoernchen



« Letzte Änderung: 19. März 2017, 19:38:17 von b-hoernchen »
Gespeichert
Placet experiri.

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4549
Re: Schmackhafter Frühpfirsich gesucht
« Antwort #1 am: 18. März 2017, 17:13:45 »

Wenn du mal neue Sachen probeieren willst, dann Fruteria, aber ein, zwei Wochen später. Piattaforone, der früheste Platte. Der braucht aber was gegen Kräuselkrankheit. Oder seine Mami, "Spring Lady", ist noch früher wie Fruteria. Wenns dir um frühe Reife um jeden Preis geht, dann sowas wie Starcrest, da sind die Steine aber immer gespalten und gar nicht mehr lösend. Nimmt man aber bei so einer wirklich frühen Sorte in Kauf.
Gespeichert

Aethiopicum

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: Schmackhafter Frühpfirsich gesucht
« Antwort #2 am: 18. März 2017, 17:38:58 »

Hallo,

hat hier jemand Erfahrungen mit Mayflower gemacht? Den habe ich schon manchmal in Baumschulen gesehen und war versucht, ihn zu kaufen, hab es aber bisher nicht getan. Soll aber ja auch sehr früh reifen?
Gespeichert

na-na

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 102
  • Ruhrgebiet 8a
Re: Schmackhafter Frühpfirsich gesucht
« Antwort #3 am: 19. März 2017, 08:01:27 »

Mal zu Fruteria:
Hat den schon jemand? Angeblich soll er ja nicht die Kräuselkrankheit bekommen.
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4549
Re: Schmackhafter Frühpfirsich gesucht
« Antwort #4 am: 19. März 2017, 08:47:22 »

Wollte ihn im Herbst pflanzen und da war er auf starkwachsender Unterlage überall ausverkauft. Erschien mir als sehr ausprobierwürdig, was wohl auch Andere dachten. Wer eine Bezugsquelle kennt, die ihn liefern kann, immer her damit.
Gespeichert

sandor

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 207
Re: Schmackhafter Frühpfirsich gesucht
« Antwort #5 am: 19. März 2017, 10:38:49 »

Obstwelt Kiefer.
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4549
Re: Schmackhafter Frühpfirsich gesucht
« Antwort #6 am: 19. März 2017, 11:09:09 »

Unter anderem genau da versuchte ich ihn im Herbst zubekommen, weil die auf Rubira veredeln. Da war er aber ausverkauft und er ist dort bis jetzt noch nicht wieder aufgetaucht. Hab dann andere Sorten gekauft.

Den frühen Roten Ingelheimer habe ich auch, finde ihn übrigens so schlecht nicht. Die kurze Haltbarkeit stimmt, aber das sind die ältere Sorten alle, insbesondere Frühsorten. Bei den neueren Sorten wird das auch nur über wenig Säure und ein besseres Nachreifeverhalten gelöst, die sind eigentlich reif nicht länger haltbar, sondern werden nur unreifer gepflückt. Grössere und gute Früchte bringt er, wenn der Baum etwas grösser wird und der Überbehang früh ausgedünnt. Er übernimmt sich leicht. Aber so steinlösend wie angepriesen ist der bei mir nie so recht, was wie bei anderem Steinobst wahrscheinlich meinem trockenen Standort geschuldet ist.
Gespeichert

Bruno3120

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30
Re: Schmackhafter Frühpfirsich gesucht
« Antwort #7 am: 19. März 2017, 14:43:09 »

Maiflower ist bei uns in der Rheinebene Anfang Juli reif ca. 8 Tage vor den ersten Klaräpfeln. Geschmack für einen Frühpfirsich sehr gut und sehr saftig. Nicht steinlösend und Stein platzt fast immer auf. Bei richtigem Schnitt große Früchte und trägt auch reichlich. Ich wollte ihn als Frühobst nicht mehr missen.
Gespeichert

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2209
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Schmackhafter Frühpfirsich gesucht
« Antwort #8 am: 19. März 2017, 19:41:50 »

Das sind ja mal einige Ideen - habt vielen Dank dafür!
Unterlage ist wichtig, das ist klar, auf St. Julien A würde ich keinen mehr nehmen. Eventuell den Frühen Roten Ingelheimer umveredeln. Ritthaler hat leider nicht angegeben, worauf meiner steht, dürfte aber auch Rubira sein.
Haben die von euch genannten Frühen alle Sortenschutz?
Gespeichert
Placet experiri.

Jopse

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 42
Re: Schmackhafter Frühpfirsich gesucht
« Antwort #9 am: 20. März 2017, 11:49:05 »



Unbedingt mal bei der Baumschule Schreiber in Poydorf Österreich nachfragen. Wenn es um Pfirsiche oder Aprikosen geht ist das bestimmt die erste Adresse im deutschsprachigen Raum. Ich habe letztes Jahr dort eine Sammelbestellung gemacht. Alle Bäume waren von guten Qualität. H.Schreiber hat auch Nachfrage auch noch Soten empflohen die noch gar nicht im Webshop waren.

Achtung: Die Bäume werden nur im März und November verkauft, da wurzelnackt.






Gespeichert

paulche

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 645
Re: Schmackhafter Frühpfirsich gesucht
« Antwort #10 am: 20. März 2017, 12:19:35 »

Ich werde jetzt verstärkt Pfirsischkerne einpflanzen und mir aus Stecklingen gezogene wurzelechte Sorten zulegen. Im Herbst habe ich schon von meinem Bruder Pfirsischkerne bekommen. Seine Sorte bekommt die Kräuselkrankheit, aber liefert dennoch viele Früchte.
Gespeichert
viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn)

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4549
Re: Schmackhafter Frühpfirsich gesucht
« Antwort #11 am: 20. März 2017, 12:33:03 »

Aus Österreich nach D sind Versandkosten oft heftig, Schreiber nimmt 52,- € /80,-€ / 105,- €. Da muss die Sammelbestellung schon recht gross sein, damit sich das umschlägt. Zu den Unterlagen sagt er auch kein Wort, eine Unsitte, die Hälfte des Baums ist somit unbekannt.
Gespeichert

Amur

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5902
Re: Schmackhafter Frühpfirsich gesucht
« Antwort #12 am: 20. März 2017, 12:54:59 »

Hat jemand den Amsden? Was kann man über den berichten?
Gespeichert
nördlichstes Oberschwaben/Raum Ulm

Wurmkönig

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 123
Re: Schmackhafter Frühpfirsich gesucht
« Antwort #13 am: 20. März 2017, 14:16:14 »

Zu den Unterlagen sagt er auch kein Wort, eine Unsitte, die Hälfte des Baums ist somit unbekannt.

Also bei meinen 24 Bäumchen (gekauft vor 2 Jahren) waren an allen Sortenschildern auch die Unterlagen angegeben. Hier am Bodensee - 48 Eur verlangt ein namhafter schweizer Anbieter im nächstgelegenen Baumarkt für eine "Ungarische Beste" - lohnt sich bei der Menge sogar die Fahrt an das andere Ende von Österreich (16 Eur).
Gespeichert

Wild Obst

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 721
Re: Schmackhafter Frühpfirsich gesucht
« Antwort #14 am: 20. März 2017, 14:53:54 »

Hat jemand den Amsden? Was kann man über den berichten?

Amsden und Surpasse Amsden habe ich mir dieses Jahr auf einen Sämling veredelt. Ich bin mal gespannt, wie der sich macht, aber ich habe natürlich leidern noch keine Erfahrungen mit denen. berichte dazu würden mich auch interessieren, mir wurden sie als robuste und gute Sorten empfohlen.
Gespeichert
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de