Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Solange man nach Wollmäusen noch suchen muss, lohnt das Putzen nicht wirklich. (Fromme-Helene)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. August 2017, 13:19:41
Erweiterte Suche  
News: Solange man nach Wollmäusen noch suchen muss, lohnt das Putzen nicht wirklich. (Fromme-Helene)

Neuigkeiten:

|11|3|Hat Rosamunde Wallungen, Heizt man mit ihr die Stallungen.

Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: Winterschäden an Rosen 2017 ?  (Gelesen 1065 mal)

elis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8721
  • Klimazone 6b Niederbayern, Raum Landshut
Winterschäden an Rosen 2017 ?
« am: 28. März 2017, 19:50:47 »

Hallo !

Wie sieht es bei Euch aus mit Frostschäden bei Eueren Rosen ? Ich mußte heuer viele Rosen bis ganz runter zurückschneiden. Heute habe ich meine Kletterrose im Friedhof an meinem Elterngrab auf 10 cm Höhe runterschneiden müssen. Das hat mir schon sehr weh getan. Ich hoffe ja, sie treibt wieder gut aus. Habe sie gut gedüngt und gut gegossen, das muß erstmal als Start reichen. Wenn man das Bild sieht und jetzt stehen nur noch 10 cm Rose :-\ :'(.

lg. elis
Gespeichert
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen,
aber keine Bildung den natürlichen Verstand.

Arthur Schopenhauer

häwimädel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1525
  • Klimazone 6b (385 m ü. NHN)
Re: Winterschäden an Rosen 2017 ?
« Antwort #1 am: 28. März 2017, 20:00:42 »

Oh elis, das ist hart. Die hab´ ich immer so bewundert. Ich drück Dir die Daumen, daß sie wieder gut durchtreibt.

Wider Erwarten habe ich bisher noch keine Schäden festgestellt, alle zeigen starken Austrieb, sogar die, die ich vergessen hatte anzuhäufeln. Nur eine, Lady Hillingdon rührt sich noch nicht, aber die hatte auch schon letztes Jahr, gleich nach der Pflanzung Probleme.
Gespeichert
Nur die Zarten dürfen in den Garten. Die Harten müssen draußen warten!

Sternrenette

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2417
Re: Winterschäden an Rosen 2017 ?
« Antwort #2 am: 28. März 2017, 20:01:49 »

Schloß Eutin liegt in der Biotonne. Die hatte aber immer schon Probleme hier im Winter.
Gespeichert
Make Streuobst great again!

sonnenschein

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4854
    • Stauden und Rosen
Re: Winterschäden an Rosen 2017 ?
« Antwort #3 am: 28. März 2017, 20:15:04 »

Der erste Winter seit Bestehen des Rosenparks Reinhausen (11 Jahre) völlig ohne Winterschäden  :o :o
Gespeichert
Es wird immer wieder Frühling

Bienchen99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9181
  • Wildeshauser Geest, 37m ü. NN, 7b
Re: Winterschäden an Rosen 2017 ?
« Antwort #4 am: 28. März 2017, 20:22:14 »

keine Winterschäden entdecken können
Gespeichert
Ich kam, sah....und vergaß, was ich vor hatte!!!

hargrand

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2794
  • quittensüchtig
Re: Winterschäden an Rosen 2017 ?
« Antwort #5 am: 28. März 2017, 20:37:38 »

Ich stelle gar keine Anforderungen mehr-  ich habe mich damit angefreundet dass Rosen hier staudig wachsen 8)
Hauptsächlich die Teehybriden, aber auch Westerland sind bis zur Anhäufelung /bis zum Boden schwarz.
Gespeichert

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1893
Re: Winterschäden an Rosen 2017 ?
« Antwort #6 am: 28. März 2017, 20:50:01 »

dass Rosen hier staudig wachsen 8)

 ;D
Meine meisten Rosen sind sehr gut winterharte u.a., weil ich nicht anhäuflen will. Keine Winterschäden. (Aber auch fast keine Teehybriden. ;))
Gespeichert
Es lebe der Buchs!

freiburgbalkon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3012
Re: Winterschäden an Rosen 2017 ?
« Antwort #7 am: 28. März 2017, 22:21:19 »

Der erste Winter seit Bestehen des Rosenparks Reinhausen (11 Jahre) völlig ohne Winterschäden  :o :o

Freut mich, aber ein bisschen unken muss ich doch: Es könnte doch noch späte Nachfröste geben, vor allem wenn die Rosen schon sehr weit ausgetrieben haben, ist das doch auch nicht ungefährlich, oder? Ich wünsche es natürlich niemandem, aber lieber nicht zu früh freuen. Um nicht enttäuscht zu werden.
Gespeichert
weiterdenken

100%

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 148
  • Nördliches Harzvorland, Klimazone7b
Re: Winterschäden an Rosen 2017 ?
« Antwort #8 am: 28. März 2017, 22:57:52 »

Hier hatte es einige Triebe mit braunem Mark. Ich frage mich, ob das auch durch zu viel Feuchtigkeit durch das Anhäufeln kommen kann?
Gespeichert

elis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8721
  • Klimazone 6b Niederbayern, Raum Landshut
Re: Winterschäden an Rosen 2017 ?
« Antwort #9 am: 28. März 2017, 23:44:22 »

Hallo !

Ich führe diese Schäden zurück auf folgendes. Im Dezember waren sie noch schön grün und im Saft. Dann kam der Januar mit viel Sonne und großer Kälte. Das war das Schlimmste. Die Rose, die mehr im Winter schattig stand, der hat es nichts getan, die steht da wie eine eins. Teehybriden habe ich ja gar keine, weil bei uns die Winter einfach rauher sind. Aber sie werden schon wieder austreiben, denke ich mal. Es ist wieder mal eine richtige Verjüngung... ;).

lg elis
Gespeichert
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen,
aber keine Bildung den natürlichen Verstand.

Arthur Schopenhauer

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2008
  • BW, Stuttgart, 342m
Re: Winterschäden an Rosen 2017 ?
« Antwort #10 am: 29. März 2017, 00:44:09 »

Keine meiner Rosen hat Winterschäden, keine wird angehäufelt.
Auch ein Hochstamm von Benjamin Britten, im Kübel, der mit wenig Schutz an der Mauer stand, hat alles gut überstanden und treibt gut.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

rocknroller

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 255
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Winterschäden an Rosen 2017 ?
« Antwort #11 am: 29. März 2017, 07:21:04 »

So wie es im Moment aussieht gibt es nur vereinzelte Winterschäden, Totalausfälle aber keine.

Sehr gut haben neben den alten und historischen Rosen auch die alten wurzelechten Polyanthas den Winter gut überstanden. Besonders freue ich mich, dass die Neuzüchtung von Freiburgbalkon (FDxBfy5) den 1. Winter im Freien gut überstanden hat und so gut wie keine Frostschäden aufweist..

(FDxBfy5) hatte ich im Herbst an der Ostseite unseres Hauses gepflanzt, da ist sie doch besser geschützt.
« Letzte Änderung: 29. März 2017, 07:27:01 von rocknroller »
Gespeichert
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.

hemerocallis

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 8249
  • Fünf Monate Taglilien-Sommer: GEKKO GARDEN
    • GEKKO GARDEN
Re: Winterschäden an Rosen 2017 ?
« Antwort #12 am: 29. März 2017, 07:50:22 »

Hier war der Winter unüblich kalt (-17°C) und sehr trocken, daher auch recht sonnig. Die Rosen waren alle angehäufelt und alle kleineren/neueren mit Vlies geschützt. Das war auch gut so - es gibt keine Totalausfälle, aber unüblich viel totes Holz und Rindenschäden. Wie üblich sehen die Austins besser als viele andere aus - Comte de Chambord ist z. B. fast verschwunden, der riesige und ungeschützte James Galway am Rosenbogen hat keinerlei Schäden.
Gespeichert
Hemerocallis

100%

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 148
  • Nördliches Harzvorland, Klimazone7b
Re: Winterschäden an Rosen 2017 ?
« Antwort #13 am: 29. März 2017, 07:53:25 »

Danke Elis, das könnte eine schlüssige Erklärung sein. Ich dünge auch nie nochmal mit Patentkali. Vielleicht werde ich das dieses Jahr einfach mal machen. Dafür möchte ich, bis auf wenige Ausnahmen, das Anhäufeln sein lassen. Mal sehen, was passiert.Die Historischen hatten keinerlei Schäden.
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20871
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Winterschäden an Rosen 2017 ?
« Antwort #14 am: 29. März 2017, 13:25:40 »

Bei mir gibt es ein Opfer, R. chinensis "Mutabilis" sieht komplett oberirdisch erfroren aus.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de