Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Weise erdenken neue Gedanken, und Narren verbreiten sie.  (Heinrich Heine)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. Juni 2017, 03:55:32
Erweiterte Suche  
News: Weise erdenken neue Gedanken, und Narren verbreiten sie.  (Heinrich Heine)

Neuigkeiten:

|28|11| :D namen sind eben nicht nur schall und rauch. ich entsinne mich noch gut, dass ich die rose roy black mir bestimmt nie hätte in den garten setzen wollen...ein synonym dieser rose ist karen blixen; das ging sofort ;D ;D ;D ;D ;D (rorobonn)

Seiten: [1] 2 3 ... 5   nach unten

Autor Thema: Raben direkt  (Gelesen 1822 mal)

Karin L.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1101
  • Ich liebe Hunde und Natur!
Raben direkt
« am: 14. April 2017, 18:40:59 »

Ich liebe Rabenvögel und ihre Artverwandten und freue mich, diese Livekamera eines Rabennestes gefunden zu haben:

http://ipcamlive.com/58eb9fa1f38a9

Bei uns in Bayern sind diese Vögel fast nur in der Großstadt zu finden, auf dem Land wurden sie längst ausgerottet.
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13474
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Raben direkt
« Antwort #1 am: 14. April 2017, 18:47:23 »

Ich kenn zwei Jäger, die schießen die nach nicht unbegründeten Gerüchten immer noch. Teilweise legen sie aber auch Gift aus.
Leider hat man sie noch nicht in flagranti erwischt. Zumindest ist das nicht an den Tag gekommen.

Das die Brutpaare nach kurzer Zeit verschwinden und die auch mal davon unter vier Augen damit angeben ist leider kein Beweis.

Immerhin wandern jedes zweite Jahr welche zu. Nur wenn sie mal ihre Nahrungswege öfter über die Reviere dieser Bauernjäger nehmen sind sie wieder weg.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28168
    • mein Park
Re: Raben direkt
« Antwort #2 am: 14. April 2017, 19:00:59 »

Hier in Südbrandenburg sind Kolkraben recht häufig und brüten im Wald.
Gespeichert
Sommer ist Mist.

nana

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1748
  • Karlsruhe Stadt, 8a
Re: Raben direkt
« Antwort #3 am: 14. April 2017, 19:12:16 »

Mein Verhältnis zu großen schwarzen Vögeln ist gespalten: Kraehen-stuerzen-sich-auf-Fussgaenger

Hier sind sie sehr, sehr zahlreich und neigen zur Aggressivität. Das insb. in der Zeit zwischen Ostern und Pfingsten, wenn sie mit ihren Jungvögeln fliegen.

Amselnester ausrauben gehört ebenfalls zu den Lieblingsbeschäftigungen. Da stehen sie den Elstern um nichts nach.
Gespeichert

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9325
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Raben direkt
« Antwort #4 am: 14. April 2017, 19:23:22 »

Hier in Südbrandenburg sind Kolkraben recht häufig und brüten im Wald.

Hier auch. Und fliegen paarweise, sich unterhaltend, übers Haus, des öfteren.
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

Karin L.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1101
  • Ich liebe Hunde und Natur!
Re: Raben direkt
« Antwort #5 am: 14. April 2017, 19:27:10 »

Dass die Rabenkrähen überhand nehmen, liegt wiederum am Menschen: er hinterlässt einfach in seiner Umgebung zu viele Nahrungsangebote für die Vögel.
Rabenkrähen gibt es bei uns auch reichlich, allerdings nicht in Scharen. Auch Saatkrähen als Zugvögel aus dem Norden im Winter.
Raben sah ich Zeit meines Lebens nur in München, z.B. am Königsplatz und auf dortigen Friedhöfen.
Aber auf dem Land keinen einzigen, die wurden und werden noch wie von partisanengärtner beschrieben ausgerottet.
Amselnester ausnehmen ist nicht deren Lieblingsbeschäftigung, sie müssen auch ihre Jungen ernähren.
Kein Rabenvogel ist in der Lage, eine andere Tierart auszurotten, das schafft nur der Mensch.
Gespeichert

nana

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1748
  • Karlsruhe Stadt, 8a
Re: Raben direkt
« Antwort #6 am: 14. April 2017, 19:34:03 »

Amselnester ausnehmen ist nicht deren Lieblingsbeschäftigung, sie müssen auch ihre Jungen ernähren.

O.K., war überspitzt formuliert. Und dass der Mensch derjenige ist, der sie in die Städte treibt (lockt?), ist absolut unumstritten. Trotzdem muss ich sie nicht mögen, oder? Und hier sind es wirklich viele. Saat- wie Rabenkrähen.
Gespeichert

Karin L.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1101
  • Ich liebe Hunde und Natur!
Re: Raben direkt
« Antwort #7 am: 14. April 2017, 19:36:36 »

Bei der Live-Kamera sitzt ein Rabe im Nest  8)
Gespeichert

nana

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1748
  • Karlsruhe Stadt, 8a
Re: Raben direkt
« Antwort #8 am: 14. April 2017, 19:39:55 »

Ups.  :-[  Dann mag ich ihn natürlich  :D (hoffentlich ist er dann auch kleiner, als das was sich hier tummelt).

edit: ich habe den Verdacht, noch größer...
« Letzte Änderung: 14. April 2017, 19:45:07 von nana »
Gespeichert

leonora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1868
Re: Raben direkt
« Antwort #9 am: 14. April 2017, 19:45:45 »

Rabenkrähen, Dohlen und Elstern gibt es hier schon reichlich, aber nicht in riesigen Schwärmen. Ich dulde sie, mag sie aber nicht wirklich gern im Garten. Sie sind sehr intelligent und beobachten genau. Setzlinge, die ich in den Garten pflanze, ziehen sie wieder heraus und schauen nach, ob ich nicht zufällig noch ein kleines Leckerli mit eingebuddelt habe.  ::) :P >:( Das Spiel geht dann gern ein paar mal hintereinander, bis ich die Setzlinge auf den Kompost werfen kann, weil sie hinüber sind. GsD sind sie nicht alle Jahre so übel drauf, oder sie verteilen es gerecht auf alle Nachbarn, wer weiß. ;)

An echten Raben kenne ich nur die zahmen vom Tower, die sind richtig groß.

LG
Leo
Gespeichert

pidiwidi

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2892
  • KZ 6b/6a 465m
    • Fotos aus einem kleinem Garten
Re: Raben direkt
« Antwort #10 am: 14. April 2017, 19:56:39 »

Ups.  :-[  Dann mag ich ihn natürlich  :D (hoffentlich ist er dann auch kleiner, als das was sich hier tummelt).

edit: ich habe den Verdacht, noch größer...

Jawoll! Hab mal einen an der Isar gesehen, da bin ich vor Schreck fast vom Fahrrad gefallen.
Gespeichert
Grüße vom ersten Hügel nördlich der Alpen am Rand der Münchner Schotterebene

partisanengärtner

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13474
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Raben direkt
« Antwort #11 am: 14. April 2017, 20:01:53 »

Auf Youtube habe ich einen kurzen Film über seltsame Fischfänger gesehen. Da war eine Nebelkrähe dabei, die auf einen kleinen Plastikbehälter landete, der mitten im Fluß über die Oberfläche schaute. Im Schnabel hatte sie eine Art Brotfladenstück.
Von dem rupfte sie kleine Stücke ab und warf sie vor sich ins Wasser.
Nach kurzer Zeit und wenigen Brocken schnappte sie sich einen Fisch der die Kalorien des Brotes deutlich übertraf.

Sie kommen in die Städte weil sie auf dem Land ausgerottet werden. Durch die Nester schießen ist noch harmlos was da die Jägerschaft betreibt um Ihre Fasanen und angeblich junge Feldhasen zu schützen. Die sich in den Unkraut/Insektenleeren Ackerlandschaften sowieso nicht halten können. Darum setzen sie ja auch dauernd Fasanen aus. Die sind natürlich so doof das in der kurzen Zeit bis zur Jagd ein großer Teil von den dezimierten Revierräubern gefressen werden.

Die Saatkrähen sind Koloniebrüter, die haben nur in den Städten die Möglichkeit große Kolonien zu gründen. Draußen werden die abgeräumt.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Rieke

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1647
  • Klimazone 7a
Re: Raben direkt
« Antwort #12 am: 14. April 2017, 20:07:45 »

Warum sind eigentlich nur die Rabenvögel wg. Nesträuberei so unbeliebt? Eichhörnchen machen das auch, Buntspechte hämmern Nistkästen auf, dann gibt es noch Marder, bei bodennahen Nestern auch Füchse, Hauskatzen, Greifvögel, die  ungeschickte Jungvögel erbeuten, usw. Oder ein anderer Aspekt: Amseln brüten 2-3 mal im Jahr und legen 4-5 Eier. Wenn die alle überleben würden, könnte man vor lauter Amseln den Garten nicht mehr betreten.

Raben habe ich in Berlin bisher nur selten in der Stadt gesehen. Im Grunewald sind welche, bei Spaziergängen über die Felder am südlichen Stadtrand habe ich sie auch schon beobachtet. Im Garten haben wir regelmäßig Nebelkrähen (ein Paar, das irgendwo in der Nähe brütet), Elstern und Eichelhäher. Größere Probleme verursachen sie nicht, in einem Jahr hatten die Elstern allerding das Hobby, die Zwiebeln aus dem Gemüsebeet zu ziehen.

Nebelkrähe beim Fischfang habe ich mal an der Spree gesehen, ich konnte aber nicht erkennen, ob sie einen toten oder einen lebenden Fisch erwischt hatte.
Gespeichert
Do not feel absolutely certain of anything. - Bertrand Russell

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28168
    • mein Park
Re: Raben direkt
« Antwort #13 am: 14. April 2017, 20:48:06 »

Hier auch. Und fliegen paarweise, sich unterhaltend, übers Haus, des öfteren.


Sie kennen sogar ihren Namen und rufen sich gegenseitig "rab-rab" zu.
Gespeichert
Sommer ist Mist.

partisanengärtner

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13474
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Raben direkt
« Antwort #14 am: 14. April 2017, 20:54:52 »

Ich fand das gezielte Ködern so verblüffend. die frass nicht davon, sondern schleuderte immer wieder mal einen kleinen Brocken rein und fixierte dann das Wasser.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel
Seiten: [1] 2 3 ... 5   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de