Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Solange man nach Wollmäusen noch suchen muss, lohnt das Putzen nicht wirklich. (Fromme-Helene)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. August 2017, 07:40:07
Erweiterte Suche  
News: Solange man nach Wollmäusen noch suchen muss, lohnt das Putzen nicht wirklich. (Fromme-Helene)

Neuigkeiten:

|13|4|Ich hatte eben einen Kundenwunsch nach Bambus, der jedes Jahr blüht. (Staudo)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Schlechte Erfahrung Viking Messer Häcksler GE355 2 Funktionen  (Gelesen 434 mal)

Butz

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2

Besser im Internet kaufen? Und auf keinen Fall Viking?
Einer wollte einen Häcksler mit viel ordentlich Leistung und kaufte sich nach Beratung beim Fachhändler ein Gerät von Viking für rund 800€, etwas über dem Markt preis...
... die lokalen Geschäfte will man ja unterstützen.
Viel Geld für ein solches Gerät. Da sollte man eigentlich meinen, dass man relativ problemlos damit arbeiten kann. Eine Stufe für Äste, und einen für „Blätter die auch für Kompost gehen sollte so der Händler.
Weit gefehlt, anstelle von einem zügigen Abarbeiten des Gartenabfalls verstopft der Häcksler in regelmäßigen recht kurzen Abständen.
In einer Stunde ca. 10-mal. Und das von Anfang an.
Verschiedene Arbeitsweisen werden ausprobiert, vorsichtig Kleinstmengen eingefüllt und mit dem Stock nach gestochert.
Fehlanzeige, das Gerät bleibt ständig stehen und muss über 2 Lange Schrauben sehr umständlich geöffnet und gereinigt werden bevor man weiterarbeiten kann.
Also Fachhändler angerufen, gebeten das Gerät zurück zu nehmen gegen ein Upgrade auf eine Leistungsstärkere Variante...
Fachhändler macht hanebüchene Angebote bei denen ich 400€ Verlust machen würde, und rudert beim Kompost zurück, dafür ist das Gerät überhaupt nicht geeignet. Na toll, so hatte er es mir verkauft.
Fachhändler um Nachbesserung gebeten da das Gerät offensichtlich nicht richtig funktioniert, er meint nach Sichtung die Messer sein schon etwas stumpf aber sollte ohne Probleme laufen, auch mit den stumpfen Messern.
Nach 2h Arbeit mit Holz und weichen Materialien Stumpfe Messer? Ich solle es dalassen er misst den Motor durch ob selbiger Probleme macht.
Bekomme den Häcksler zurück, Händler meint er habe die Messer geschliffen sind jetzt rasiermesserscharf.
Sie da, der Häcksler läuft besser. Nicht wie ein Gerät für 800€ laufen sollte aber besser.
Nach wie vor kann man nur wirklich kleine Mengen einfüllen und muss nachstochern aber zumindest läuft das Ding halbwegs. Alle 30 min kommt es in der Regel dennoch zu einem Zwischenfall wenn man zu Mutig ist. Denke die Messer wird man immer sehr scharf halten müssen sonst wird das Gerät wieder völlig unbenutzbar.
Der Händler fragt freundlich per Mail nach ob jetzt alles gut sei.
Ich freue mich zuerst über die professionelle Nachfrage.
Dann kam die Rechnung 39€, freundlicherweise habe man mir den ein und Ausbau und den Motorentest erlassen.
Ende der Geschichte, fast.
Gut, die Geschichte ist jetzt aus meiner Sicht beschrieben. Kann es sein das beim Einfüllen beim test Häckseln ein Stein mit reingekommen ist? Gleich beim ersten Mal mit frischem schnitt aus Hecken? Sehr sehr unwahrscheinlich. Beim Test mit dem Kompost später, möglich, aber auch unwahrscheinlich.
Die Sachen auf dem Kompost gingen durch einen Walzenhächsler oder kommen aus der Küche. Steine sind nicht auf den Speiseplan.
Im Internet finde ich nun auch einen Bericht der meine Erfahrung bestätigt. unter testbericht findent man eine sehr treffende Zeile:
"lange Stöcke können herausfliegen, lange Äste peitschen. Neigte mitunter zu Verstopfungen, die sich nur zeitaufwendig beseitigen ließen.

Und ja die Stöcke die man rein gibt fliegen einem teilweise um die Ohren oder probieren die Hand die sie einfüllt zu perforieren.
Mit Viking hatte ich keinen Kontakt, es kam mir aber so vor als ob mich der Händler dort nicht gut vertreten hätte. Der Kommentar vom Vinkig Mitarbeiter war wohl, wir geben keine Zufriedenheitsgaratie. Rücknahme ausgeschlossen. Kein Wunder, wenn alle Geräte so funktionieren würde dass das Ende der FA bedeuten.
Die Gespräche liefen freundlich ab, das lag aber eher an mir, ich habe es aber auch nicht auf Stress angelegt und pflege einen gesitteten Umgang. 
Fazit für mich:
Viking kann anscheinend keine Häcksler, das Gerät ist von Handhabung, Leistung und Sicherheit eine totale Katastrophe. Es gäbe viel Verbesserungspotential.

Wahrscheinlich haben viel billigere Geräte die gleiche oder sogar eine bessere Leistung.

1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
« Letzte Änderung: 17. April 2017, 11:54:33 von Butz »
Gespeichert

Sternrenette

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2416
Re: Schlechte Erfahrung Viking Messer Häcksler GE355 2 Funktionen
« Antwort #1 am: 16. April 2017, 14:44:28 »

Ich hab das Vorgängermodell, der Natternkopf auch.

Ja, er sieht größer aus als es die Leistung ist. Ja, Äste kanns einem um die Ohren hauen.

Aber Laub, weiches Material wie frischen Staudenschnitt häckselt er einwandfrei. Das macht der Walzenhäcksler nicht gern.

Es hilft, wenn man die Messerwelle vor der Benutzung ölt.

Ich bin zufrieden, nachdem ich mich damit abgefunden habe, daß ein Gerät mit normalem Lichtstromanschluß halt nicht alles können kann  ;)
Gespeichert
Make Streuobst great again!

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2017
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM 🎯

Guten Tag Butz

Ich gehe davon aus, dass:
1) Das geschilderte Model 1 Phasen 230V Anschluss hat. Also übliche Haushaltssteckdose.
2) Die Spannung von 230V erhalten bleibt in der Motornähe. (Den ein bisschen Spanungsabfall zBsp auf 220V runter ergibt eine erheblichen Leistungsverluste im Motor und das Teil dreht langsamer.


Bei 355er sind 2 Leistungsmodelle.
Hat geschichtlich mit den Regelungen zur Leitungsabsicherung im Haus zu tun.
Betrifft alle E-Motorenangebote.

Lange Zeit war bei Kabelquerschnitt 1,5 m㎡  max. eine 10A Absicherung, somit 2 KW Motor Leistungsgrenze.
Wurde dann frei gegeben bei Kabelquerschnitt 1,5 m㎡ mit 13 A, somit 2,5 KW Motor Leistungsgrenze.
Darüber kommt in der Regel 3 Phasen Anschluss.

Welche Leistung hat den der Motor?
A) 2 KW
B) 2,5 KW
Das ist relativ wichtig den das Multi-Cut 355 Schneidesystem hat 12 Schnittkanten welche Leistung ziehen. Also bei 2000 Watt, grob über den Daumen, noch 165 Watt pro Kante.
Das ist eher knapp.
(Bei 2,5 KW ca. 210 Watt pro Kante ist gerade so okay.)
Hat die Messerscheibe 4 Schneidkanten bei 2 KW, sind das immerhin schon 500 Watt pro Kante.
Was ich damit sagen will.
Bei so einem Messerscheibentyp braucht es Motorleistung um viel Material aufs mal einzufüllen.
Macht mir den Eindruck von nicht präsent haben der Physik, beziehungsweise mangelhaft beraten.

Verstopfen kenne ich kaum. Kriege ich auch so 1-3x im Jahr hin wenn ich zum Beisspiel Gräser Bundweise einführe und diese vorher noch  ::) zusammen geknicke oder einen Yuccastock rein schmeisse.
Spreche hier vom GE 375 mit Multi-Cut 355.

Was eminent wichtig ist, ist die Schneidschärfe. Da ist es dann 12x Stumpf und bremst entsprechend.
Bei meinem mit 3 Phasen 400V / 3 KW dreht der Motor trotzdem noch gut. Ist jedoch hörbar wie mehr Leistung beansprucht wird und die austretende Kühluft wärmer ist.
Das heisst zugleich: Nur mit sauberem Material befüllen.

In meinem genutzten Häcksler sieht es so aus

Verarbeite zwischendurch auch grössere Mengen ohne nennenswerte Probleme.

Noch was zum Schlagen und rückwärts Auswerfen.
Durch die sinnvolle Anbringung der 3 Kronenmesser in der Mitte wird schon vor geschreddert bevor es beim Hauptmesser ankommt.
Was bei dieser Konstruktionsausführung nun heikel sein kann ist das mittige, gerade Einfüllen von hartem, zähen Material.
Trifft das Material auf das zukommende Kronenmesser, also von Vorne, so ist das genau genommen ein Hammerschlag von Unten.
Die Frage ist nun: Material-Crash oder Material hält somit hoch damit mit Schwung und Kraft.

Das ganz lässt sich leicht lösen in dem hartes, zähes Material immer schräg, diagonal über die Ecke einführt wird. So kommt das Kronenmesser von hinten.
Beim verarbeiten von solchem hartem, zähen Material stehe ich seitlich vom der Einwurfsöffnung. Da habe ich gleich den passenden Einführungswinkel und wenn ich es übertreibe mit der Menge fliegt dies elegant an mir vorbei.

Weicheres Zeugs fülle ich mittigs ein und zwar Bundweise. Der Bund ist so voluminös, dass in den mit beiden Händen umfasse.

Nun, was könnte das für Dich bedeuten.
- Umtauschen auf eine stärkere Motorausführung
- Maschine kennen lernen und entsprechend beladen

- Auf alle Fälle Messer nach jeder grösseren Durchsatzmenge nachschleifen.
  Da genügt für 2-4x ein nachziehen mit dem Schleifstein.
  Für ein richtiges nachschleifen ist ein Winkelschleifer mit einer Fächerscheibe das Werkzeug der Wahl.
- Das Gerät immer nur mit geölten Messer versorgen! Auch leichter Standrost mindert die Schnittschärfe erheblich.
- So ein Arbeitsgerät braucht Unterhalt und Pflege. Es gibt andere Messerscheiben die nicht so Hightech sind. Da ist der mangelnde Unterhalt nicht so Match entscheidend. Haben jedoch schon zum vornerein weniger Schnittleistung und meist nur 2 Schnittkanten. (wenn's hoch kommt vier)

Wünsche noch einen schönen Ostersonntag

Grüsse Natternkopf


PS
Muss noch am PC die Links überprüfen, den via Wischdnigs sind nicht immer so genau.
Nimmt sicher die Beitragsseite, aber nicht immer den spezifischen Beitrag.
Sonst hat scrollen. :-)

« Letzte Änderung: 16. April 2017, 17:55:47 von Natternkopf »
Gespeichert
*Was dem Rasenfetischisten sein Mäher, ist dem Komposti sein Häcksler*
Hat es Bildchen in Titelzeilen, kann manches Auge nicht in Ruhe verweilen. ;-)
47.129771, 7.534369

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2017
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM 🎯

Zu dir Butz noch eine persönliche Anmerkung.

Ich habe den obigen Beitrag auf der rein technischen und der Handlingsebene beantwortet.

Jedoch finde ich es völlig daneben eine Art Bericht einzustellen, der schon beginnt mit:
Besser im Internet kaufen? Und auf keinen Fall Viking?
Einer wollte einen Häcksler mit viel ordentlich Leistung und kaufte sich nach Beratung beim Fachhändler ein Gerät ...

Hier wird es langsam Schräg
Also Fachhändler angerufen, gebeten das Gerät zurück zu nehmen gegen ein Upgrade auf eine Leistungsstärkere Variante... So weit so gut.
Fachhändler macht hanebüchene Angebote bei denen ich 400€ Verlust machen würde, und rudert beim Kompost zurück, dafür ist das Gerät überhaupt nicht geeignet. Finde die Art der Formulierung tendenziös.| Kompost gehört abgesehen davon auch gar nicht da hindurch.

Händler doch kulant. Aufgeführtes Kriterium, na ja ?
Bekomme den Häcksler zurück, Händler meint er habe die Messer geschliffen sind jetzt rasiermesserscharf. Guter Händler Service.
Sie da, der Häcksler läuft besser. Nicht wie ein Gerät für 800€ laufen sollte aber besser. Welches ist das einigermassen Objektive allgemeine 800€ Überprüfungskriterium?

Selbstüberschätzung einerseits, Fachliche Handhabung anderseits ist nicht Maschinen gerecht sprich: Falsch.
Kann es sein das beim Einfüllen beim test Häckseln ein Stein mit reingekommen ist? Wieso nicht oder hat der Papst eingefüllt?
Ich bin nicht unfehlbar und schleife die Messer selber nach, das lernt einem zu schauen für sauberes Material. Aber auch dann noch. Zack da war doch was. :-o


Gleich beim ersten Mal mit frischem Schnitt aus Hecken? Das hat mit ersten, fünftem, letzten Schnitt gar nix zu tun.

Sehr sehr unwahrscheinlich. Tja, ..

Beim Test mit dem Kompost später, möglich, aber auch unwahrscheinlich. Ja was jetzt, doch nicht nur Frischschnitt sondern auch Kompost durchlassen.  ??? Das nimmt jede Messerschärfe.
Für das gibt es Geräte mit Schlagwerk.(Hammerwerk) Das sind dann auch keine üblichen Häcklers, dem sagt höchstens der Volksmund so, das geht unter Schredder und zwar fachlich gesprochen.

Im Internet finde ich nun auch einen Bericht der meine Erfahrung bestätigt. unter testbericht findent man eine sehr treffende Zeile:
"lange Stöcke können herausfliegen, lange Äste peitschen. Neigte mitunter zu Verstopfungen, die sich nur zeitaufwendig beseitigen ließen.
Ist das dein Ernst, 'e i n e n  B e r i c h t'. Okay, jetzt fehlt nur noch. Ich habe es im Internet gefunden, dann stimmt das. Darüber hinaus kann ich es es ausdrucken und somit ist es Wahr. :-)

Schlussfolgerung zu anderen Marken und das Fazit --> No Comment.

Beispiel von einem Gerät mit Schlagwerk da können sogar Tontöpfe durch.

Lass doch diese Beiträge die daher kommen wie Scheisswerbebeiträge.

Gruss Natternkopf

« Letzte Änderung: 16. April 2017, 17:56:24 von Natternkopf »
Gespeichert
*Was dem Rasenfetischisten sein Mäher, ist dem Komposti sein Häcksler*
Hat es Bildchen in Titelzeilen, kann manches Auge nicht in Ruhe verweilen. ;-)
47.129771, 7.534369

Butz

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: Schlechte Erfahrung Viking Messer Häcksler GE355 2 Funktionen
« Antwort #4 am: 17. April 2017, 11:53:44 »

Danke Natternkopf für die Aufklärungsarbeit und die investierte Zeit, du scheinst dich extrem gut auszukennen.
Zur Frage, das Gerät hat 2,5kW

Mir ist auch klar das der Motor diese Leistung nur unter Belastung zieht.
Sprich beim Einschalten oder kurz bevor er verstopft.
Sprich im Regelbetrieb hat er viel weniger Leistung. Da hilft die Masse des Messer Tellers (die leider nicht sonderlich hoch ist).

Finde ich großartig das du Lösungen aufzeigst sollte das Problem bei mir liegen.
Das habe ich grundsätzlich auch nicht ausgeschlossen.

Leider handhabe ich das Gerät so wie du es vorschlägst und sehe nicht was ich daran ändern kann.
Ich glaube tatsächlich das ich nicht total doof bin…aber auch das niemand unfehlbar ist.
Leider weiß ich das viele mangelhafte und unausgereifter Geräte auf den Markt geworfen werden und dass sich die Menschen das in der Regel einfach gefallen lassen. Daher der Beitrag.

Schade das du selber wohl keine Erfahrung hast mit diesem Häcksler sondern von einen leistungsstärkeren Starkstrom Häcksler berichtest, kann mir schon vorstellen dass das einen großen Unterschied macht.
Das hilft mir aber nichts.
Wenn der "Saft" bei diesem System so eine große Rolle spielt lege ich mal Test halber ein neues Außen Kabel direkt vom Sicherungskasten, ggf. mit 2,5er Kabel und kucke ob das was hilft.

Cool auch wie du das Sachliche von dem Unsachlichen trennst.

Kurzkommentar zu dem Unsachlichen Teil. Du findest meinen Beitrag: Zu Beginn völlig daneben, dann schräg, unterschlag von 400€ kulant, und sowieso eine grundsätzliche Selbstüberschätzung meiner Fähigkeiten ect... und für 800€ soll ich nicht zu viel Leistung erwarten oder was?
Naja ich kritisiere Viking und den Händler und du beleidigst mich persönlich… ist aber ist auch nicht mehr als ein Intelligentes „deine Mutter kocht schlecht Alter“. Da kann ich nur mit der Schulter zucken.

Den „scheiß“ Werbe Beitrag nehme ich dir zuliebe raus, da ich ja nicht weiß ob die Fa. Cramer oder Bosch wirklich bessere Geräte hat. Ups ist das jetzt auch Werbung?
Gespeichert

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17547
Re: Schlechte Erfahrung Viking Messer Häcksler GE355 2 Funktionen
« Antwort #5 am: 17. April 2017, 12:20:34 »

Wir haben einen Viking GE365 - ein Gerät mit 380V Drehstrom -  seit 2001!

Es verstopft so gut wie nie, das passierte anfangs, wenn GG wirklich zu viel auf einmal reingestopft hat. Verstopfungen lösen sich ansonsten sofort, wenn man die Drehrichtung ändert. In diesen 16 Jahren sind die Messer ausgetauscht und manchmal geschliffen worden. Beim letzten Mal war es sehr schwierig die Messer wieder zu lösen, ich fürchte, das würde ich inzwischen nicht mehr schaffen. Aber in diesen 17 Jahren war das Viking-Gerät ein absolutes Erfolgsmodell.

P.S. fertigen Kompost haben wir ihm sicher nie angeboten, warum auch?
Gespeichert

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2017
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM 🎯
Re: Schlechte Erfahrung Viking Messer Häcksler GE355 2 Funktionen
« Antwort #6 am: 18. April 2017, 00:56:11 »

Guten Abend Butz

Schreibe hier mal rein.
Danke Natternkopf für die Aufklärungsarbeit und die investierte Zeit, Danke gern geschehen. du scheinst dich extrem gut auszukennen. Ja, ein bisschen.
Zur Frage, das Gerät hat 2,5kW Das wäre so im Bereich der Mindestleistung bei der Messerscheibe.

Wenn der "Saft" bei diesem System so eine große Rolle spielt lege ich mal Test halber ein neues Außen Kabel direkt vom Sicherungskasten, ggf. mit 2,5er Kabel und kucke ob das was hilft.
Gewiss kann helfen. Messe doch vorher mal die vorhandene Spannung im laufenden Betreib. Ausser du hast gleich ein 2,5er Kabel zur Hand.

Cool auch wie du das Sachliche von dem Unsachlichen trennst. :) ]

Kurzkommentar zu dem Unsachlichen Teil. Du findest meinen Beitrag: Zu Beginn völlig daneben, dann schräg, unterschlag von 400€ kulant, Nicht das Angebot, nur das Messer schleifen. und sowieso eine grundsätzliche Selbstüberschätzung meiner Fähigkeiten ect... und für 800€ soll ich nicht zu viel Leistung erwarten oder was?
Naja ich kritisiere Viking und den Händler und du beleidigst mich persönlich… ist aber ist auch nicht mehr als ein Intelligentes „deine Mutter kocht schlecht Alter“. Da bin ich wohl etwas über das Ziel hinaus geschossen.
Da kann ich nur mit der Schulter zucken. Merci für's darüber hinwegsehen.

Den „scheiß“ Werbe Beitrag nehme ich dir zuliebe raus, da ich ja nicht weiß ob die Fa. Cramer oder Bosch wirklich bessere Geräte hat. Ups ist das jetzt auch Werbung?
Nun ja, wollen ja nicht päpstlicher als der Papst sein auch wenn er über Ostern Grosses zelebriert hat.


Danke, hast du so ausführlich geantwortet.

Nun was soll ich sagen zum unsachlichen Teil.
a) In der Annahme, dass es ein fachlicher Beitrag ist habe ich das Sachlich beantwortet. Jedoch war da
b) auch ein Verdacht bei mir vorhanden, dass es eben doch 'nur getarnte Werbung ist'.
(Wieso oft am Schluss des Beitrages mit eingepflegten Werbelinks. Ist ja was da, was meinen angenommenen Verdacht verstärkt hat.)

Unter dem Geschichtspunkt deiner ausführlichen Antwort:
Entschuldigung, das war unpassend von mir.


Noch was zu den Messerstandzeiten
Hatte die Messerscheibe frisch geschliffen für Schilf und Gräser im Frühling.
Vor 14 Tagen haben der Nachbarn und GG den Miscanthus Schilf 'unüblicherweise' schon geschnitten. Das Material war staubtrocken.
'Üblicherweise' schneiden wir das nach einer Regenperiode, das ist es etwas feucht. So ist es viel angenehmer und weicher zum Häckseln.
Es lag da und musste weg.
Habe mich schon darauf eingestellt, dass bei dieser trockenen Ausganglage die Messer danach wieder zuschleifen sind.
Nach 90 Min im Arbeitseinsatz, mit sauberem Material, musste ich nur mit dem Felcoschleifstein ein Teil der Kanten etwas abziehen.
Ich kann mir kaum vorstellen das die Messer nach 2 Stunden Einsatz mit "sauberem Material" stumpf waren.
Anyway, es war bei deinem Gerät so.



PS
Im Viking Betriebshandbuch zum Häcksler GE355, GE375 ist ersichtlich, dass der 355 und der 375 den gleichen Motor mit dem absolut gleichen Bautyp verbaut ist.
Sämtliche Angaben sind in den beiden Spalten identisch, inklusive Ersatzteilnummern.

Auf den ersten Seiten mit den römischen Zahlen ist bei mir auf Seite X, Pos. 21 das Anschlusschema drin.
Schaltplan Bezeichnungen sind auf Seite 19/DE
Das bedeutet du kannst den auch auf 3P 400V umanschliessen. Kondensator [46] raus, Kabel neu anschliessen gemäss Schema.
Montiertes Eingangskabel enternen, 5-adriges Kabel mit entsprechendem Stecker neu montierten.
Das Gerät hat nun 3KW Leistung.
Leider habe ich das vorher nicht gewusst, sonst hätte ich den 355er bestellt (da günstiger) und das Anschlussschema umgeändert.
Ich schreibe dir das weil du wie folgt schreibst:
> ... lege ich mal Test halber ein neues Außen Kabel direkt vom Sicherungskasten, ggf. mit 2,5er Kabel und kucke ob das was hilft. <
Meine nächste Annahme ist somit: Du verstehst was davon.


Als ich im letzten Herbst bei einem Nachbarn im Garten den Strom an seiner Werkstattsteckdose bezogen habe, hatte das Gerät hörbar mehr Drehzahl.
War eine 2,5er Zuführung.  :D  Bei mir zu Hause "leider" nur 1,5er Leitung nach Aussen.  ::) Ebenso das Verlängerungskabel 27m ein 1,5er.
Der Elektriker meinte noch als ich ein 2,5er wollte: " Das reicht völlig bei 3KW ". Das stimmt schon, es wird nichts Warm und der Häckselbetrieb funzt.
Nur mit dem 2,5er ist mehr Spannung am Motor vorhanden.  8)

Ich fände es noch schön würdest / könntest du dich hier kurz noch vorstellen.

Grüsse aus der Schweiz
Natternkopf

« Letzte Änderung: 18. April 2017, 01:00:57 von Natternkopf »
Gespeichert
*Was dem Rasenfetischisten sein Mäher, ist dem Komposti sein Häcksler*
Hat es Bildchen in Titelzeilen, kann manches Auge nicht in Ruhe verweilen. ;-)
47.129771, 7.534369

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3475
  • Alles im gruenen Bereich!
Re: Schlechte Erfahrung Viking Messer Häcksler GE355 2 Funktionen
« Antwort #7 am: 18. April 2017, 22:07:51 »

Ich habe beide,
Kraftstrom
und Lichtstrom von Viking.

Klar ist der in andere Drehrichtung umschaltbare Krafthäcksler kaum zu verstopfen.
Andere Häckslererfahrung hab ich auch, von 60DM Anschaffungskosten bis Stammdurchmesser von 110cm..............

Viking (jetzt Stihl) ist gut durchdacht und robust.
Andere Fabrikate sind eher nicht besser.

Aber generell wird das Leistungsvermögen überschätzt,
oder die Arbeit, die damit verbunden ist.

Ich häcksle gerne,
baue generell davor um,
schleife und schraube gerne,
brauche das Häckselmaterial,
und mir geht es überhaupt nicht um irgendwelche Arbeitsersparnis.

Und - ich häcksle Kompostreste MIT Steinchen!
Gespeichert
Gruß Arthur

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2017
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM 🎯
Re: Schlechte Erfahrung Viking Messer Häcksler GE355 2 Funktionen
« Antwort #8 am: 05. Mai 2017, 20:49:38 »

Zur Vollständigkeit ein Video zum GE 355
Im Video: 2,5KW ist wegen dem französischen Stromsystem.

Spricht auf Französisch 🇫🇷 / 'Gearbeitet' wird erst ab 1:55  ;)
Blick auf/ins das Schnittwerk und Was und wieviel auf Einmal befüllt werden kann.

Entspricht meiner Anwendungs Erfahrung, da kann schon einiges an Material rein pro Befüllung.


Grüsse aus der 🇨🇭
Natternkopf


« Letzte Änderung: 05. Mai 2017, 20:53:28 von Natternkopf »
Gespeichert
*Was dem Rasenfetischisten sein Mäher, ist dem Komposti sein Häcksler*
Hat es Bildchen in Titelzeilen, kann manches Auge nicht in Ruhe verweilen. ;-)
47.129771, 7.534369

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7400
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Schlechte Erfahrung Viking Messer Häcksler GE355 2 Funktionen
« Antwort #9 am: 05. Mai 2017, 21:23:17 »

Mal ganz ehrlich: Das Muster-Häckselgut im Film hat mein Häcksler von der Resterampe / Kaufpreis 10 € auch eins drei fix zerlegt. Trotzdem habe ich ihn nach ein paar Jahren entsorgt und leihe mir einmal jährlich das Turbinenmesser.
(Bei schwierigen Phasen (dicke Laubpakete) hat das Filmchen immer schöne Schnitte. Das überzeugt mich nicht.)
Gespeichert

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2017
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM 🎯
Re: Schlechte Erfahrung Viking Messer Häcksler GE355 2 Funktionen
« Antwort #10 am: 05. Mai 2017, 21:49:31 »

Gespeichert
*Was dem Rasenfetischisten sein Mäher, ist dem Komposti sein Häcksler*
Hat es Bildchen in Titelzeilen, kann manches Auge nicht in Ruhe verweilen. ;-)
47.129771, 7.534369
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de