Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ein kluger Mensch macht nicht alle Fehler selber, er gibt auch andern eine Chance.  Buzulus
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. August 2017, 23:57:02
Erweiterte Suche  
News: Ein kluger Mensch macht nicht alle Fehler selber, er gibt auch andern eine Chance.  Buzulus

Neuigkeiten:

|27|8|Das Essen soll zuerst das Auge erfreuen und dann den Magen.  Johann Wolfgang von Goethe

Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: robuste Rosen gesucht  (Gelesen 1194 mal)

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13404
  • RP, Nähe Koblenz
Re: robuste Rosen gesucht
« Antwort #15 am: 10. Mai 2017, 13:43:47 »

nach dem besuch von rosengärten habe ich manchmal ganz andere rosen gekauft, als zuvor geplant.  ;)

Genau das meinte ich.
Fotos können in beide Richtungen abweichen...
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7180
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: robuste Rosen gesucht
« Antwort #16 am: 10. Mai 2017, 14:24:47 »

Conrad Ferdinand Meyer  :D
Steht hier in der Nähe (übern Berg ist Deutsch-Sibirien) in einer Rosenschule und hat mich jedes Jahr begeistert. Wenn schon alle anderen mit Sternrußtau bzw. blattlos dastehen ist er noch dicht belaubt. Schönes dunkelgrünes Laub hat er außerdem. Hängen andere Rosenblüten regenschwer im Matsch, stehen sie bei CFM immer noch aufrecht. Auch Blütenmumien habe ich an dem Strauch noch keine gesehen. Und der Duft ist zum Niederknien, außerdem hat er eine schöne Wuchsform. (Wieso hab´ich den eigentlich nicht selbst?) Wird zwar im Netz mit größer als 1,50m angegeben, der Strauch, den ich kenne ist ca. 1m hoch. - Evtl. ist er aber für Dein Beet zu blaßrosa.

So unterschiedlich kann es sein: Früher wollte ich den Conrad unbedingt haben, schon wegen des Duftes, schreckte aber erstmals im Rosarium Baden bei Wien davor zurück, weil er blattmäßig gar jämmerlich dastand. Daß er dazu stark neigt, wurde mir immer wieder bestätigt.
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

laguna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1091
  • bei Heilbronn, 7b, GRF-Mitglied
Re: robuste Rosen gesucht
« Antwort #17 am: 10. Mai 2017, 17:42:34 »

Als ich 1984 meinen Garten bepflanzte, waren die Englischen Rosen noch kaum bekannt.
Ich suchte aber solche "altmodische" Rosen mit Duft.
Deshalb zog auch Conrad Ferdinand Meyer bei mir ein.
Einzig ihre Anfälligkeit für Rosenrost besiegelte ihr vorzeitiges Ende.
Gespeichert
Rosige Grüße von laguna

Sonnenstern

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: robuste Rosen gesucht
« Antwort #18 am: 11. Mai 2017, 09:46:44 »

"ob gespritzt wird oder nicht"......

da habe ich mich mißverständlich ausgedrückt. Meine Aussage bezieht sich auf das Rosarium im Westfalenpark, da weiss ich doch garnicht welche Rosen behandelt wurden oder Gärtner dort legen doch in erster Linie Wert darauf, dass die Pflanzen zu jeder Zeit gut aussehen ( soweit es ihnen gelingt)!

In meinem eigenen Garten spritze ich nicht und habe auch mit ADR Rosen während meiner 40jährigen Hobbygärtnerzeit schon schlechte Erfahrungen gemacht. Den Oktobergang im Park werde ich wiederholen und mal etwas genauer dokumentieren.

mit frühlingshaften Grüssen
Rohtraut
« Letzte Änderung: 12. Mai 2017, 11:36:34 von Admin »
Gespeichert
Wer Träume verwirklichen will, muss wacher sein und tiefer träumen als andere. ( Karl Förster)

laguna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1091
  • bei Heilbronn, 7b, GRF-Mitglied
Re: robuste Rosen gesucht
« Antwort #19 am: 11. Mai 2017, 16:12:36 »

Wenn jemand robuste Rosen sucht, dann ist er mit ADR-Rosen immer noch am besten bedient.
Wo kann ich denn sehen, welche Rosen gesund bleiben?
In einem Rosarium muß gespritzt werden, weil dort eine große Auswahl präsentiert wird, die auch empfindliche Rosensorten enthält.
Ein Rosenproduzent bemüht sich natürlich, vermehrt gesunde Sorten zu pflanzen, doch auch er muß eine große Bandbreite an Rosensorten anbieten und muß deshalb die Rosen auf seinen Äckern mit Fungiziden behandeln.
Aus diesem Grund sind ADR-Rosen eine gute Wahl, weil jeder weiß, daß die nicht gespritzt werden.
Nachdem ältere Rosensorten manchmal mit der Zeit etwas anfälliger werden, wurde vor wenigen Jahren allen ADR-Rosen, die vor 1989 in den Handel kamen, das ADR-Prädikat abgesprochen.
Gespeichert
Rosige Grüße von laguna

hemerocallis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8247
  • Fünf Monate Taglilien-Sommer: GEKKO GARDEN
    • GEKKO GARDEN
Re: robuste Rosen gesucht
« Antwort #20 am: 11. Mai 2017, 20:30:53 »

Ob ADR-Rosen gesund sind, hängt auch von den Bedingungen vor Ort ab.
Hier bekommen auch ADR-Rosen regelmäßig Sternrußtau (hohe Luftfeuchtigkeit durch den nahegelegenen Fluß, windstill, weil in einer Senke gelegen), wo hingegen Englische Rosen hier überaus gesund bleiben (hohe Luftfeuchtigkeit sind die gewohnt).

ADR-Rosen sind allerdings in den meisten Fällen weder duftend noch anmutig - wenn nur solche gedeihen wollen, sollte man sich überlegen, ob man nicht lieber andere schönere Blütensträucher pflanzt.
Gespeichert
Hemerocallis

laguna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1091
  • bei Heilbronn, 7b, GRF-Mitglied
Re: robuste Rosen gesucht
« Antwort #21 am: 11. Mai 2017, 20:47:26 »

Vielleicht solltest Du Dich betr. ADR-Rosen mal auf den neuesten Stand bringen.
Gespeichert
Rosige Grüße von laguna

hemerocallis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8247
  • Fünf Monate Taglilien-Sommer: GEKKO GARDEN
    • GEKKO GARDEN
Re: robuste Rosen gesucht
« Antwort #22 am: 11. Mai 2017, 21:05:16 »

Nachdem ich das ohnehin bin, wüßte ich nicht, was das ändert.

Über Geschmack läßt sich nicht streiten und wer mit der Optik und dem Duft der ADR-Rosen glücklich ist, sollte sich von Orten fernhalten, an denen englische Rosen in voller Pracht zu bewundern sind.
Gespeichert
Hemerocallis

SecretGarden

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 527
  • Nordsüdwestfalen
Re: robuste Rosen gesucht
« Antwort #23 am: 11. Mai 2017, 21:29:07 »

es freut mich für dich, dass die austin-rosen bei dir gut gedeihen. :)
leider entfalten sie nicht in jedem klima ihre pracht.
hier bei kalten wintern und nassen sommern habe ich die verreckerlis alle gerodet.

bei den aktuell mit adr-siegel ausgezeichneten rosen findet man ein umfangreiches spektrum
an unterschiedlichen rosentypen, -farben und blütenformen und auch duftende sorten. :)
Gespeichert

häwimädel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1524
  • Klimazone 6b (385 m ü. NHN)
Re: robuste Rosen gesucht
« Antwort #24 am: 12. Mai 2017, 17:57:50 »

...Rosen mit Duft.
Deshalb zog auch Conrad Ferdinand Meyer bei mir ein.
Einzig ihre Anfälligkeit für Rosenrost besiegelte ihr vorzeitiges Ende.

Das ist wirklich seltsam. CFM ist echt die einzige Rose die das ganze Jahr immer gut da steht. Vielleicht geht der nur gut im kälteren Klima  ???

Aber das soll hier keine Diskussion um den Conrad werden...

Wichtig für Jana wäre vielleicht noch zu erwähnen, daß Rosen etwas Zeit brauchen (unter hiesigen Bedingungen rechne ich mit drei Jahren bis sie anfangen zu zeigen was sie könen) und nicht unbedingt schon im Jahr nach der Pflanzung in voller Pracht dastehen  ;)
Gespeichert
Nur die Zarten dürfen in den Garten. Die Harten müssen draußen warten!
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de