Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Das Leben ist bezaubernd, man muss es nur durch die richtige Brille sehen.  Alexandre Dumas
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. August 2017, 17:45:18
Erweiterte Suche  
News: Das Leben ist bezaubernd, man muss es nur durch die richtige Brille sehen.  Alexandre Dumas

Neuigkeiten:

|23|3|Gehen dem Menschen Hühner und Hunde verloren, so weiß er, wo er sie suchen soll. Geht ihm sein Herz verloren, so weiß er nicht, wo er es suchen soll.  (Meng-Tzu)

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 11   nach unten

Autor Thema: Plötzlicher Tod einer Pflaume ohne erkennbare Ursache.  (Gelesen 6237 mal)

Paw paw

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2461
  • Schwäbischer Wald, 423m ü. NN
Re: Plötzlicher Tod einer Pflaume ohne erkennbare Ursache.
« Antwort #30 am: 12. Mai 2017, 13:46:30 »

Als erstes fiele mir da Natriumchlorat ein. Ist als Herbizid nicht mehr zugelassen, aber als "Steinreiniger" nach wie vor im Handel und wird ganz scheinheilig angepriesen, ...
Was ist an dem Wirkstoff gefährlicher, bedenklicher als bei Glyphosat?
Andererseits ist ein Abschwemmen ins Erdreich und in die Kanalisation bei Natriumchlorat und vorgeschriebener Anwendung zwangsläufig.
Gespeichert

bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4390
  • Südlicher Oberrhein, WHZ 8a/7b 42
Re: Plötzlicher Tod einer Pflaume ohne erkennbare Ursache.
« Antwort #31 am: 12. Mai 2017, 13:51:31 »

Ganz kurz: Natriumchlorat wird nicht im Boden gebunden und gelangt damit praktisch vollständig ins Oberflächenwasser (und ggf. von dort aus weiter), es ist - anders als im Link behauptet - schlecht abbaubar, anders als Glyphosat.
Aber das lässt sich alles auch im Glyphosatthread nachlesen.
Gespeichert
Nicht schon wieder!

Paw paw

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2461
  • Schwäbischer Wald, 423m ü. NN
Re: Plötzlicher Tod einer Pflaume ohne erkennbare Ursache.
« Antwort #32 am: 12. Mai 2017, 13:55:43 »

Danke!
Gespeichert

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16201
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Plötzlicher Tod einer Pflaume ohne erkennbare Ursache.
« Antwort #33 am: 12. Mai 2017, 15:24:53 »

Mich stört ein Spitzahorn beim Nachbarn ::)
Gespeichert

SecretGarden

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 528
  • Nordsüdwestfalen
Re: Plötzlicher Tod einer Pflaume ohne erkennbare Ursache.
« Antwort #34 am: 12. Mai 2017, 15:32:08 »

mich stört so einiges - aber fremdes land betreten und sich an pflanzen vergreifen ist unverschämt und kriminell. :P
Gespeichert

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16201
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Plötzlicher Tod einer Pflaume ohne erkennbare Ursache.
« Antwort #35 am: 12. Mai 2017, 15:36:42 »

Ja - dagegen gibt es nichts zu sagen. Der Mann der Nachbarin, der aber inzwischen ausgezogen ist, hätte den Baum auf meinen Wunsch schon vor Jahren entfernt, aber er hatte nix zu sagen im Garten. Zum Glück hatte er mir mal die Erlaubnis gegeben, Baumsämlinge auf seiner Seite zu entfernen. Aber es war mit ihr nicht besprochen. Sie war etwas angepisst. Es hat sich aber wieder gegeben. Der Ahorn neigt sich in 45 Grad und der Schatten auf meine Gemüsebeete wird immer schlimmer.... er war mal dreiarmig, ein Arm ist schon mal gekracht. Ich hoffe, dass die anderen es auch nicht mehr lange machen..... Ich wusste nicht, dass Spitzahorn so doll wächst.... auch eine Selbstaussaat.... auch eine Korkenzieherweide, die ja eigentlich so als Osterstrauch bewurzelt nicht allzu langlebig sind, hat sich dort zum Monster entwickelt. Die Sonne zieht vom Spitzahorn zur Korkenzieherweide und weiter zur Riesenulme - irgendwann habe ich einen Schattengarten.
« Letzte Änderung: 12. Mai 2017, 15:38:26 von Gänselieschen »
Gespeichert

BlueOpal

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 729
  • Wo die Eulen wohnen.
Re: Plötzlicher Tod einer Pflaume ohne erkennbare Ursache.
« Antwort #36 am: 12. Mai 2017, 16:52:18 »

Ich würde auch eine Kamera aufhängen. Geplante Gartenumgestaltung hin oder her, sollte sich der Nachbar, der sich vermutlich ohnehin schon am Baum mit der Säge zu schaffen machte, wirklich für das Absterben des Baumes verantwortlich sein, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass jenachdem wie der Garten umgestaltet wird, ihm wieder etwas ein Dorn im Auge sein. Dann geht das Spiel vielleicht erneut los.

Mit der Kamera solltest du dir zumindest ein wenig Klarheit verschaffen, ob und wer sich so auf deinem Gartenstück herumtreibt.
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13625
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Plötzlicher Tod einer Pflaume ohne erkennbare Ursache.
« Antwort #37 am: 12. Mai 2017, 17:56:39 »

Leider habt Ihr recht.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13625
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Plötzlicher Tod einer Pflaume ohne erkennbare Ursache.
« Antwort #38 am: 12. Mai 2017, 17:57:07 »

Davon gibt es noch mehr.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13625
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Plötzlicher Tod einer Pflaume ohne erkennbare Ursache.
« Antwort #39 am: 12. Mai 2017, 17:57:42 »

Der Baum
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28465
    • mein Park
Re: Plötzlicher Tod einer Pflaume ohne erkennbare Ursache.
« Antwort #40 am: 12. Mai 2017, 17:59:22 »

 :P
Gespeichert

AndreasR

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 657
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
Re: Plötzlicher Tod einer Pflaume ohne erkennbare Ursache.
« Antwort #41 am: 12. Mai 2017, 17:59:41 »

Wirklich unglaublich. Da ist wohl eine Anzeige fällig.  >:(
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

leonora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1934
Re: Plötzlicher Tod einer Pflaume ohne erkennbare Ursache.
« Antwort #42 am: 12. Mai 2017, 18:02:35 »

Oje! :-[

LG
Leo
Gespeichert

Wild Obst

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 758
Re: Plötzlicher Tod einer Pflaume ohne erkennbare Ursache.
« Antwort #43 am: 12. Mai 2017, 18:03:45 »

Sauerei!
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13625
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Plötzlicher Tod einer Pflaume ohne erkennbare Ursache.
« Antwort #44 am: 12. Mai 2017, 18:04:10 »

Kein Tatnachweis Sachschaden zu gering also auch keine Spurensicherung.
Habe mich gerade schlau gemacht bei einem Freund der in gehobener Position bei der Kripo arbeitet.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 11   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de