Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: die einzig wahre irrenhauszentrale ist hier. (Zwerggarten in einem Gartencafé)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
24. Mai 2017, 15:41:37
Erweiterte Suche  
News: die einzig wahre irrenhauszentrale ist hier. (Zwerggarten in einem Gartencafé)

Neuigkeiten:

|8|2|da schneidet man direkt hinterm Kopf und dann schräg weg  ;D
 (Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Schildläuse am Feigenbaum - muss ich eingreifen?  (Gelesen 65 mal)

Selene10

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 146
Schildläuse am Feigenbaum - muss ich eingreifen?
« am: 17. Mai 2017, 23:00:59 »

Letztes Jahr im Frühling habe ich sie erstmals entdeckt: Schildläuse am Feigenbaum, der im Freien, gleich neben dem Thermokomposter wächst.
Ich habe voriges Jahr nichts unternommen und im Laufe des Sommers sind die Schildläuse verschwunden.
Heuer ist der Befall stärker. Ich nehme an, der Feigenbaum wird dadurch geschwächt und befürchte, dass es von Jahr zu Jahr schlimmer wird und vielleicht auch die Ernte geringer ausfällt oder die Feigen gar ungenießbar werden?
Der Standort hat dem Feigenbaum sieben Jahre lang zugesagt, er war immer einwandfrei gesund.
Im Februar hatte ich ihn ziemlich stark zurückgeschnitten, aber das dürfte wohl kein Problem sein.
Mit Weißöl spritzen? Mit Paraffinöl? Ich habe diesbezüglich kaum Erfahrung und würde es eigentlich ungern machen. Aber wenn' sein muss ... Muss ich einen Atemschutz tragen?
Ich bin für Ratschläge dankbar.
Gespeichert
Umbrien, ehemaliger Nutzgarten, fruchtbarer Boden, trockene Sommer
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de