Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die meisten jagen so sehr dem Genuß nach, daß sie an ihm vorbeilaufen.  (Søren Kierkegaard)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
24. Juli 2017, 10:50:17
Erweiterte Suche  
News: Die meisten jagen so sehr dem Genuß nach, daß sie an ihm vorbeilaufen.  (Søren Kierkegaard)

Neuigkeiten:

|1|3|Der März soll kommen wie ein Wolf und gehen wie ein Lamm.

Seiten: 1 [2] 3 4   nach unten

Autor Thema: Sommer, Sonne, Gießen  (Gelesen 1806 mal)

hemerocallis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8023
  • Fünf Monate Taglilien-Sommer: GEKKO GARDEN
    • GEKKO GARDEN
Re: Sommer, Sonne, Gießen
« Antwort #15 am: 10. Juli 2017, 17:05:43 »

Leitungswasser vergießen widerstrebt mir als nachhaltig wirtschaftenden Gärtner, von den Kosten mal abgesehen.
Die Ausgabe neme ich gerne in Kauf - Neuanschaffungen für Pflanzen kämmen Etliches teurer.

Yes!
Manchmal scheitert man auch, wenn man Prinzipien unbedingt treu bleiben will.
Nachhaltig wirtschaftend in Bezug auf Wasser zu gärtnern ist nur möglich, wenn es ausreichend Niederschläge gibt - wenn nicht, kann man entweder Wasser organisieren oder Pflanzen kompostieren.
Gespeichert
Hemerocallis

Isatis blau

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1550
Re: Sommer, Sonne, Gießen
« Antwort #16 am: 10. Juli 2017, 18:11:52 »

Deinen Frust kann ich gut verstehen, es geht mir ähnlich. 3200qm Gartengröße, Südost-Steilhanglage, kein Wasser oder Strom und eine Ecke, die im Regenschatten vom Schwarzwald liegt und am Anfang eines Flusstals. Gewitter, die sich zusammenbrauen, ziehen das Flusstal entlang und regnen sich dort ab. Ich kann also mitjammern ;).

Was die Trockenheit angeht, ist es ein Segen, dass der Boden ein Tonboden ist. Viel Wasser kann ich nicht sammeln, das Gartenhäuschen hat eine Dachfläche von ca. 20qm. Ich wohne einige Kilometer vom Garten entfernt und da ich arbeite, kann ich nur am Wochenende gießen. Gemüse wird immer schwieriger. Im letzten und vorletzten Jahr ist die Erdbeerernte wegen Trockenheit ausgefallen. In diesem Jahr sind die ersten Himbeeren am Strauch vertrocknet.

Trotzdem ist es ein schönes Fleckchen Erde, das ich nicht vermissen möchte.

Mit Interesse habe ich Dein Wassermanagement gelesen, denn im Winter Wasser sammeln, das wäre noch möglich. Ein Gartennachbar hat sich mal vor Jahrzehnten erkundigt, was es kosten würde, einen Brunnen zu bohren. Er bekam einen Kostenvoranschlag von 70 000 DM.
Gespeichert

manhartsberg

  • Jr. Member
  • **
  • Online Online
  • Beiträge: 203
  • waldviertel/nö, 380m, 7a
Re: Sommer, Sonne, Gießen
« Antwort #17 am: 10. Juli 2017, 20:25:57 »

dieses jahr habe ich gelernt das auch ein brunnen streiken kann. bei uns kann man seit 30 jahren beobachten das es ist immer trockener wird und heuer war auch noch ein niederschlagsarmer winter. der brunnen ist über 11m tief und hat bereits einige tage ausgesetzt obwohl ich immerwieder zusätzlich mit letungswasser gieße. wasserstand im frühjahr war sonst immer 8-9m und das ist sich dann immer bis zum herbst ausgegangen.
werde mir jetzt für das regenwasser was einfallen lassen. die ganze fläche samt gebäuden ist knappe 4.000qm.
Gespeichert
es gibt ein leben vor dem tod

Lilo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 935
  • Ich liebe meinen Garten
    • Der Kräutergarten am Sonnenhang
Re: Sommer, Sonne, Gießen
« Antwort #18 am: 11. Juli 2017, 21:35:56 »

In diesem Jahr 160mm - 180mm
in diesem Monat 12mm - 16mm
in den letzten 24 Stunden 4mm - 5mm

@Anke02, Du musst noch kräftiger hexen.

@Sandfrauchen, danke für Dein Mitgefühl.

@Wallu, ich habe den Eindruck, dass die großen Bäume helfen das Wasser oben zu halten, als würden sie Pumpen.

@bristelcone, wenn ich Wasseranschluss hätte, würde ich auch gießen. Aber trotzdem könnte ich nicht gegen die Trockenheit im gesamten Garten angießen.

@hemerocallis, der gute Mann, der die Quelle nutzt, läßt das Wasser nicht einfach so wegfließen. Er sammelt es in 1000-Liter Kanistern, aus denen er sich dann zum Wässern bedient. Die Quelle tröpfelt mehr als dass sie fließt.

Ich kann mir gut vorstellen, das ein Bewässerungsanlage mit Einzeltropfern in einem Hausgarten hervorragend funktioniert. Bei meinem Gartengelände, ca. 4.500m² von unten bis oben durchterrassiert mit ca 13 Ebenen, etwa 20 Metern Höhenunterschied, kann ich mir das schlecht vorstellen, wie man die Schläuche verlegen sollte. Dazu liegt das Gelände nicht beim Haus sondern außerhalb der Stadt. Ich bin eigentlich nur am Wochenende im Garten und abends nach der Arbeit. Und dann bedenke ich auch mein Einkommen - vermutlich würde mich eine Bewässerungsanlage einige Tausender kosten - ich muss für den Erwerb einer Kettensäge samt Zubehör und Kettensägekurs 2 Jahre sparen.

@Isatis blau, auf 20 m² kann man viel Wasser sammeln. Das Dach meines Gartenhauses hat 36m² und ich sammle in normalen Jahren ohne weiteres 12.000 Liter.


Gespeichert

Anke02

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2118
Re: Sommer, Sonne, Gießen
« Antwort #19 am: 11. Juli 2017, 21:39:22 »

*hexhexhexhexhex*  :-*
Gespeichert
Sonnigliebe Grüße
Anke

Anke02

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2118
Re: Sommer, Sonne, Gießen
« Antwort #20 am: 11. Juli 2017, 21:52:37 »

Hier regnet es jetzt!  ;D 8) :D
Du bist nah genug - hoffe, bei dir auch!
Gespeichert
Sonnigliebe Grüße
Anke

Lilo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 935
  • Ich liebe meinen Garten
    • Der Kräutergarten am Sonnenhang
Re: Sommer, Sonne, Gießen
« Antwort #21 am: 11. Juli 2017, 22:01:13 »

Ja, ja nur weiter so.

Ich werde versuchen mit einem Regentanz die Wolken zum Weinen zu bringen.

Was macht man nicht alles um Wasser zu gewinnen oder Wasser zu sparen.

Wenn ich nach einem staubigen Arbeitstag im Garten mich am Abend beim Gartenhaus mit Zisternenwasser wasche, dann wird kein Tropfen vergeudet.
Der Rhododendron praecox und der Rh. lueta warten schon darauf, dass ich meine Waschschüssel bei ihnen ausschütte, sie werden so auch gleich gedüngt.

Nein hier regnet es nicht, leider, leider. :-\

 
« Letzte Änderung: 11. Juli 2017, 22:04:35 von Lilo »
Gespeichert

Anke02

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2118
Re: Sommer, Sonne, Gießen
« Antwort #22 am: 11. Juli 2017, 22:06:35 »

 :-\
Gespeichert
Sonnigliebe Grüße
Anke

hemerocallis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8023
  • Fünf Monate Taglilien-Sommer: GEKKO GARDEN
    • GEKKO GARDEN
Re: Sommer, Sonne, Gießen
« Antwort #23 am: 11. Juli 2017, 22:12:24 »

@hemerocallis, der gute Mann, der die Quelle nutzt, läßt das Wasser nicht einfach so wegfließen. Er sammelt es in 1000-Liter Kanistern, aus denen er sich dann zum Wässern bedient. Die Quelle tröpfelt mehr als dass sie fließt.
Er verwendet also alles, was die Quelle hergibt? Hast Du schon mal einen Rutengänger geholt? Vielleicht ist an anderer Stelle etwas zu finden?

Ich kann mir gut vorstellen, das ein Bewässerungsanlage mit Einzeltropfern in einem Hausgarten hervorragend funktioniert. Bei meinem Gartengelände, ca. 4.500m² von unten bis oben durchterrassiert mit ca 13 Ebenen, etwa 20 Metern Höhenunterschied, kann ich mir das schlecht vorstellen, wie man die Schläuche verlegen sollte.
Genau solche Gärten lassen sich relativ leicht in einzelne Sektoren teilen und diese werden dann nacheinander bewässert - ich glaube, Du hast eine falsche Vorstellung davon, wie Bewässerungsanlagen arbeiten. Wir haben hier 6 unterschiedliche Zonen (anderer Wasserbedarf, auch räumlich getrennt), bei Dir wären es einige mehr, gesteuert wird das mit einem Computersystem.

Dazu liegt das Gelände nicht beim Haus sondern außerhalb der Stadt. Ich bin eigentlich nur am Wochenende im Garten und abends nach der Arbeit. Und dann bedenke ich auch mein Einkommen - vermutlich würde mich eine Bewässerungsanlage einige Tausender kosten - ich muss für den Erwerb einer Kettensäge samt Zubehör und Kettensägekurs 2 Jahre sparen.
Wer einen Kettensägekurs drauf hat, verlegt auch selbst eine Bewässerungsanlage (das ist keine Hexerei), auch wenn es bei Deiner Gartengröße nicht in einer Saison zu schaffen ist, spart man mit jedem Teil der fertig ist, mehr Wasser. Dann ist das auch leistbar - einige Tausender sind zu hoch gegriffen, wenn man kein super-exklusives System kauft. Ich würde mich an Deiner Stelle mal genauer informieren - wenn Du konkrete Fragen hast, melde Dich bitte per PN.
Gespeichert
Hemerocallis

Ingeborg

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 988
  • Il faut cultiver notre jardin!
Re: Sommer, Sonne, Gießen
« Antwort #24 am: 12. Juli 2017, 18:59:19 »

Hemerocallis,
das ist doch hier der Jammer-Thread und nicht der Thread für die optimale Bewässerungslösung. Trotzdem möchte ich noch einwenden: im Außenbereich in extremen (auch rechtlich) Lagen ist Brunnen, Computer, etc. halt manchmal nicht möglich. Und um auch noch ein wenig zu jammern: so ein Diebstahl wie bei mir vor einem Jahr, von Maschinen im Wert von 2000 Ocken, kann dazu führen dass man dann halt nicht mehr ganz wild drauf ist, jede technisch denkbare Lösung im Garten zu installieren. Auch das ein Aspekt.

Jammer: bei mir jetzt 9 mm im Juni. Im 1. Halbjahr 2017 142 Liter. 2015 hatte ich immerhin 400 Liter, ob das dieses Jahr zusammenkommt? Und hier sitze ich im Büro, draußen schüttet es die letzten Tage dauernd. Und meine Pflanzen vertrocknen.

Lilo,
wenn Wasser zu fahren ist, sind mein Generator und ich wieder mit von der Partie.
Gespeichert

Lilo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 935
  • Ich liebe meinen Garten
    • Der Kräutergarten am Sonnenhang
Re: Sommer, Sonne, Gießen
« Antwort #25 am: 12. Juli 2017, 19:31:34 »

Danke Ingeborg, für das Angebot.

Ich werde am Sonntag wahrscheinlich darauf zurückkommen.

Ich glaube bei Dir im Garten hat es ein bißchen mehr geregnet als bei mir. Als ich am Montag im Ordenswald joggen war, gab es Pfützen.

Für das Thema Bewässerungsanlage sollten wir vielleicht auf einen alten Thread mit diesem Thema zugreifen.
Ich habe da schon einiges nachgelesen und das was ich von meiner Vorstellungskraft her empfinde, dass es Probleme gibt mit dem Wasserdruck, dem ungleichmäßigen Gefälle, der Anfälligkeit bei nicht ganz sauberem Wasser, wird dort teilweise bestätigt.

Dann denke ich auch noch an eine durstige Maus, Marder oder Siebenschläfer, die nagen doch ruckzuck ein Loch in den Schlauch, damit sie sich satt trinken können.
Gespeichert

manhartsberg

  • Jr. Member
  • **
  • Online Online
  • Beiträge: 203
  • waldviertel/nö, 380m, 7a
Re: Sommer, Sonne, Gießen
« Antwort #26 am: 12. Juli 2017, 22:17:45 »

weiterjammern  :-\

heute hat gegen ende wieder der brunnen gestreikt  :-\
in ca. 2 tagen wird er wieder (hoffentlich) 800 -900 liter haben
Gespeichert
es gibt ein leben vor dem tod

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 28309
    • mein Park
Re: Sommer, Sonne, Gießen
« Antwort #27 am: 12. Juli 2017, 22:20:10 »

Hier ist alles wunderbar. Es ist Sommer, nicht heiß und es hat ausreichend geregnet. Problematisch sind derzeit alle Töpfe und Kübel unter einem Dach. Die werden schnell mal vergessen.
Gespeichert

hemerocallis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8023
  • Fünf Monate Taglilien-Sommer: GEKKO GARDEN
    • GEKKO GARDEN
Re: Sommer, Sonne, Gießen
« Antwort #28 am: 12. Juli 2017, 22:44:49 »

Hemerocallis,
das ist doch hier der Jammer-Thread und nicht der Thread für die optimale Bewässerungslösung. Trotzdem möchte ich noch einwenden: im Außenbereich in extremen (auch rechtlich) Lagen ist Brunnen, Computer, etc. halt manchmal nicht möglich. Und um auch noch ein wenig zu jammern: so ein Diebstahl wie bei mir vor einem Jahr, von Maschinen im Wert von 2000 Ocken, kann dazu führen dass man dann halt nicht mehr ganz wild drauf ist, jede technisch denkbare Lösung im Garten zu installieren. Auch das ein Aspekt.

Jammer: bei mir jetzt 9 mm im Juni. Im 1. Halbjahr 2017 142 Liter. 2015 hatte ich immerhin 400 Liter, ob das dieses Jahr zusammenkommt? Und hier sitze ich im Büro, draußen schüttet es die letzten Tage dauernd. Und meine Pflanzen vertrocknen.

Lilo,
wenn Wasser zu fahren ist, sind mein Generator und ich wieder mit von der Partie.

Jammern hilft aber leider nicht wirklich weiter - irgendwann mal sollte man damit aufhören und nach Lösungen suchen (auch wenn Jammern zwischendurch mal sehr entlastend ist).
Gespeichert
Hemerocallis

hemerocallis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8023
  • Fünf Monate Taglilien-Sommer: GEKKO GARDEN
    • GEKKO GARDEN
Re: Sommer, Sonne, Gießen
« Antwort #29 am: 12. Juli 2017, 22:53:57 »

Für das Thema Bewässerungsanlage sollten wir vielleicht auf einen alten Thread mit diesem Thema zugreifen.
Ich habe da schon einiges nachgelesen und das was ich von meiner Vorstellungskraft her empfinde, dass es Probleme gibt mit dem Wasserdruck, dem ungleichmäßigen Gefälle, der Anfälligkeit bei nicht ganz sauberem Wasser, wird dort teilweise bestätigt.
Schlecht geplante und technisch nicht ausgereifte Lösungen machen Probleme. Wasserdruck reguliert man mit der richtigen Pumpe bzw. mit einem Druckminderer, Gefälle wird dadurch ebenfalls abgefangen, nicht ganz sauberes Wasser macht hier keine Probleme - in unsere Zisterne fließt auch nur Regenwasser und dort gibt es einen Filter, den muß man 1 x pro Saison durchspülen.

Dann denke ich auch noch an eine durstige Maus, Marder oder Siebenschläfer, die nagen doch ruckzuck ein Loch in den Schlauch, damit sie sich satt trinken können.
Nach inzwischen 13 Jahren Erfahrung mit dem Betrieb von Bewässerungsanlagen (in zwei Gärten) kann ich Dir versichern, daß diese Ängste völlig unbegründet sind. Wir leben zwischen einer Pferdeweide und einem Maisfeld, hinter uns beginnt der Auwald (es gäbe also genug Viecher, die das probieren könnten, wenn sie wollten). Das Material der Rohre/Leitungen ist steif (keine Weichmacher drinnen, die Marder zum Knabbern animieren - wie bei den Kabeln im Auto) - sie liegen großteils unter der Erde.

Vorurteile kann man auch ablegen - falls das Jammern mal zu nervig wird.  :-\

PS: Von Leuten, die mit Bewässerungsanlagen nicht klar kommen, kann man nicht lernen, wie es klappt.
« Letzte Änderung: 12. Juli 2017, 22:56:07 von hemerocallis »
Gespeichert
Hemerocallis
Seiten: 1 [2] 3 4   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de