Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich bin der festen Überzeugung, daß Werkzeug und Gartengeräte leben. In unbeobachteten Augenblicken fangen diese an die Umgebung zu erkundigen und manchmal sind sie ganz auf und davon. (Staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. Juli 2017, 14:49:59
Erweiterte Suche  
News: Ich bin der festen Überzeugung, daß Werkzeug und Gartengeräte leben. In unbeobachteten Augenblicken fangen diese an die Umgebung zu erkundigen und manchmal sind sie ganz auf und davon. (Staudo)

Neuigkeiten:

|30|7|Die Freiheit ist ein Luxus, den sich nicht jedermann gestatten kann.  (Otto von Bismarck)

Herbst pur 2017 - Programmpunkte
Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: Echium russicum Russischer Natternkopf  (Gelesen 513 mal)

Nova Liz

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6606
Echium russicum Russischer Natternkopf
« am: 14. Juli 2017, 21:28:23 »

Kultiviert den jemand von euch erfolgreich?
Das wäre noch eine Wunschpflanze von mir und ich habe im Herbst drei gepflanzt.Keine ist davon gekommen.
Der Platz war vollsonnig in einem erhöhten Beet,also trocken.
Was habe ich wohl falsch gemacht?
Gespeichert

Hausgeist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15680
  • Brandenburg|7a|187m
    • offene Gärten
Re: Echium russicum Russischer Natternkopf
« Antwort #1 am: 14. Juli 2017, 21:37:02 »

Einer hält hier durch und steht nun im vierten Jahr. Erhoffte Sämlinge blieben aber bisher aus. Erstaunlich ist, dass er es recht bedrängt von anderen Stauden aushält (im großen Miscanthusbeet). Ich hatte mehrere weitere Exemplare gepflanzt, die sich aber nie etablieren konnten.
Gespeichert
Stauden- und Gehölzjunkie
Meine Beiträge dienen lediglich der Unterhaltung. Ein eventueller Wissenszuwachs beim Leser ist unbeabsichtigt und erfolgt ggf. rein zufällig.

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17484
Re: Echium russicum Russischer Natternkopf
« Antwort #2 am: 14. Juli 2017, 21:43:10 »

In der Staudenpflanzung im Boga wurde er ein Jahr lang kultiviert, nachdem er im Jahr zuvor aus Samen in Töpfen gezogen worden war. Er hat sich als zweijährige Pflanze verhalten, hat sich nicht selber ausgesät.

Es ist offenbar nicht so einfach damit.

Ein Foto von 2013, damals gab es etliche Exemplare im Roten Beet.
Gespeichert

Nova Liz

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6606
Re: Echium russicum Russischer Natternkopf
« Antwort #3 am: 14. Juli 2017, 21:54:30 »

Aha,danke euch schon mal.
Ich spiele mit der Idee, mir jetzt welche in Topfkultur angebotene Pflanzen zu kaufen.Vielleicht etablieren sie sich bis zum Herbst?
Ich hatte mir das auch so vorgestellt,dass sie sich dann versäen .Eine Beetecke durchzogen von Echiumkerzen stelle ich mir toll vor.
Samen die angeboten werden,habe ich noch nirgends gefunden.

Gespeichert

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17484
Re: Echium russicum Russischer Natternkopf
« Antwort #4 am: 14. Juli 2017, 22:09:05 »

Hier gibt´s Samen
Gespeichert

Nova Liz

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6606
Re: Echium russicum Russischer Natternkopf
« Antwort #5 am: 15. Juli 2017, 08:59:29 »

Danke.
Ich versuche es wohl noch einmal mit fertigen Pflanzen und behalte die Möglichkeit der Aussaat mal im Hinterkopf als Option.
Gespeichert

wallu

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3796
  • Nordeifel, WHZ 7b, 200m ü. NN
Re: Echium russicum Russischer Natternkopf
« Antwort #6 am: 15. Juli 2017, 09:09:33 »

Ich habe ihn schon ein paarmal ausgesät; das klappte eigentlich immer problemlos (Schnellkeimer). Nur über den Winter habe ich immer wieder einige Rosetten verloren, obwohl sie trocken/steinig stehen.

Dieses Frühjahr haben sich binnen zwei Wochen alle Pflanzen bis auf eine verabschiedet, trotz Trockenheit. Irgendwie muss da ein Wurzelpilz am Werk gewesen sein  :-\.

Ach ja, älter als 3 Jahre sind die Pflanzen bei mir nie geworden.
« Letzte Änderung: 15. Juli 2017, 09:11:32 von wallu »
Gespeichert
Viele Grüße aus der Rureifel, der blitzärmsten Region Deutschlands 2013 und 2016.

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9374
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Echium russicum Russischer Natternkopf
« Antwort #7 am: 15. Juli 2017, 09:18:35 »

Bei mir etablieren sie sich nicht.
Sehr seltsam. Irgendwo muss das Zeug doch auch gut wachsen und heimisch sein. Was ist da so anders?
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17484
Re: Echium russicum Russischer Natternkopf
« Antwort #8 am: 15. Juli 2017, 09:48:12 »

Er hat eine schöne Farbe, ist aber kein Eyecatcher, da kann er es keineswegs aufnehmen mit dem heimischen Echium vulgare, dem gewöhnlichen Natternkopf.
Gespeichert

steinwald

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: Echium russicum Russischer Natternkopf
« Antwort #9 am: 15. Juli 2017, 10:10:38 »

Ich liebe den gewöhnlichen Natternkopf, konnte ihn problemlos in unserem Garten etablieren und dort wächst er (sonnig, sandiger Boden, tiefgründig) wie wild. Sie machen sehr tiefe Wurzeln, ist das beim russischen auch so? Ich nehme an, daß Pflanzen, die gut drainierte Böden brauchen und dabei bis zu 2 m tief einwurzeln auf weniger lockeren, festen Böden so ihre Schwierigkeiten haben.
Gespeichert

Eckhard

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 640
  • Garten in Göttingen, Klimazone 7a
Re: Echium russicum Russischer Natternkopf
« Antwort #10 am: 15. Juli 2017, 10:15:18 »

Bei mir kümmert E. r. seit 2 Jahren vor sich hin, hat aber immerhin zwei neue Blattrosetten  gebildet. Blütenstand ist auch immer mickrig, der geht bei 30 cm Höhe völlig unter. Gestern habe ich beim eiligen Durchjäten den Echium aus Versehen ausgerissen. Die Reste wieder eingepflanzt. Nun steht er an einem Platz, wo es weniger Konmkurrenz gibt. Mal sehen....
Gespeichert
Gartenekstase!

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1943
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM 🎯
Re: Echium russicum Russischer Natternkopf
« Antwort #11 am: 15. Juli 2017, 10:33:22 »

So, so ...

Ich liebe den gewöhnlichen Natternkopf, ... ...

dabei kennen wir uns gar nicht.
 ;)

Grüsse aus der 🇨🇭
Natternkopf
Gespeichert
*Was dem Rasenfetischisten sein Mäher, ist dem Komposti sein Häcksler*
Hat es Bildchen in Titelzeilen, kann manches Auge nicht in Ruhe verweilen. ;-)
47.129771, 7.534369

Nova Liz

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6606
Re: Echium russicum Russischer Natternkopf
« Antwort #12 am: 15. Juli 2017, 12:39:48 »

Der gewöhnliche Natternkopf,Echium vulgare wächst hier auch problemlos.
Gespeichert

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17484
Re: Echium russicum Russischer Natternkopf
« Antwort #13 am: 15. Juli 2017, 12:46:59 »

Der gewöhnliche Natternkopf kann ganz schön groß werden  ;D

Gespeichert

Nova Liz

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6606
Re: Echium russicum Russischer Natternkopf
« Antwort #14 am: 15. Juli 2017, 13:39:40 »

Damit kann man auf jeden Fall das Hundemodel richtig in Szene setzen. :D :D :D
Gespeichert
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de