Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ein kluger Mensch macht nicht alle Fehler selber, er gibt auch andern eine Chance.  Buzulus
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. August 2017, 05:15:02
Erweiterte Suche  
News: Ein kluger Mensch macht nicht alle Fehler selber, er gibt auch andern eine Chance.  Buzulus

Neuigkeiten:

|7|10| :) Achtung: In der Zeit von Samstag 2 h bis ca. 5 h morgens wechseln wir den Server!
Wechsel des Forums auf einen neuen Server   :)

Seiten: [1] 2 3 4   nach unten

Autor Thema: Kleine Bäume für normale bis kalkhaltige Böden  (Gelesen 1623 mal)

BlueOpal

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 726
  • Wo die Eulen wohnen.
Kleine Bäume für normale bis kalkhaltige Böden
« am: 27. Juli 2017, 20:22:49 »

Hi, ich möchte mich mal wieder über Gehölze informieren. Nun über kleine Bäume, die mit kalkhaltigem Boden oder Normalen Boden zurecht kommen und nicht auf sauren ph Wert angewiesen sind.
Bisher sind mir nur Zierkirsche (Kanzan) und Syringa Vulgaris aufgefallen. Bei beiden habe ich hier jedoch gelesen, dass sie Ausläufer getrieben haben und bei Kanzan zudem, dass Monila auftrat. Könnt ihr sonst schöne Bäume empfehlen? Baum deshalb, da der Kronenansatz weiter oben sein muss und ein Strauch zu weit unten anfängt.

Sehr gerne blühend und mit Herbstfärbung.

Habt ihr Vorschläge und Erfahrung?  :) :) :)
« Letzte Änderung: 10. August 2017, 11:08:55 von BlueOpal »
Gespeichert

dmks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1349
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #1 am: 27. Juli 2017, 20:27:41 »

(fast) sämtliche Zieräppel - auf Sämling veredelt.

Apfeldorn (Crataegus x lavallei ‚Carrierei‘)

Rotahorn (Acer Rubrum) in diversen Sorten

...wie groß darf denn dein Baum mal werden?
« Letzte Änderung: 27. Juli 2017, 20:33:17 von dmks »
Gespeichert
Wir werden das nun irgendwie schaffen müssen!

BlueOpal

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 726
  • Wo die Eulen wohnen.
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #2 am: 27. Juli 2017, 23:00:21 »

Höchstens mal 10 Meter. Wenn er doch 1,2 Meter mehr haben sollte, kann man drüber nachdenken. Hauptsache der rest passt. Aber keine 25 Meter Bäumchen :) 2 Meter Stamm sollten mit der Zeit schon rauskommen, da man an ihm vorbei gehen muss. Deshalb auch leider nichts mit Stacheln. Rosensäule habe ich auch in Betracht gezogen. Leider sieht das an der Stelle sehr...blöd aus.

Gerne ohne Früchte, die wie der Kirschlorbeer viele Sämlinge produzieren oder viel Matschobst hinterlassen.


Nochmal zum Ph-Wert: Moorbeetpflanzen sind nicht geeignet. Ich denke ganz schwach sauer, eher normal bis leicht kalkhaltig wäre ok.
« Letzte Änderung: 27. Juli 2017, 23:20:32 von BlueOpal »
Gespeichert

dmks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1349
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #3 am: 27. Juli 2017, 23:19:21 »

Blühen und Herbstfärbung - aber keine Früchte, 2m Stamm aber nicht groß werdend, keine Stacheln...
Jetzt wird's eng!

« Letzte Änderung: 27. Juli 2017, 23:24:06 von dmks »
Gespeichert
Wir werden das nun irgendwie schaffen müssen!

BlueOpal

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 726
  • Wo die Eulen wohnen.
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #4 am: 27. Juli 2017, 23:23:18 »

Der Stamm kann auch höher als 2 Meter werden oder die Pflanze sollte gut aufzuasten sein, dass ich auf diese Weise den Platz bekomme.

Das ist die Wunschliste. Abstriche muss man meist machen. Wo genau wüsste ich jedoch noch nicht.

Leider bevorzugen viele eher sauren Boden. Der Rest scheint mir Monillaempfindlich zu sein oder Dornen zu haben  :(
Gespeichert

dmks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1349
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #5 am: 27. Juli 2017, 23:24:14 »

Blumenhartriegel vielleicht (diverse Sorten) oder Kugelformen von Ahorn, Amberbaum, Linde, Liriodendron oder ein Hibiskus oder Hamamelis  als Hochstamm...

Blumenesche, Zierpflaume, Kornelkirsche...

Oder per Schnitt kleingehaltene Bäume - sogenannte Kopfformen.
« Letzte Änderung: 27. Juli 2017, 23:28:12 von dmks »
Gespeichert
Wir werden das nun irgendwie schaffen müssen!

BlueOpal

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 726
  • Wo die Eulen wohnen.
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #6 am: 27. Juli 2017, 23:32:52 »

Danke schonmal bis hier hin.Ich schaue sie mir morgen mal an :)
Was ich noch gefunden habe (hat jedoch leider kurze Dornen und sonst weiß ich auch nicht so recht wie ich die Pflanze einschätzen soll): Crataegus laevigata 'Paul’s Scarlet' Tree
Gespeichert

dmks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1349
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #7 am: 27. Juli 2017, 23:35:07 »

Dornig. Blüte ist schön - wenig Pflegeaufwand, ansonsten anfällig für Läuse und Pilzkrankheiten. Vorsichtig bei Rückschnitt weil er sonst enorm durchtreibt. Weit verbreitet als kleinkroniger Strassenbaum. Schau mal wenn sie es sein dürfen bei Weißdörnern auch unter Crataegus monogyna stricta  (auch Rotdorn ist ein Weißdorn - nur eben rot)
« Letzte Änderung: 27. Juli 2017, 23:39:38 von dmks »
Gespeichert
Wir werden das nun irgendwie schaffen müssen!

BlueOpal

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 726
  • Wo die Eulen wohnen.
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #8 am: 27. Juli 2017, 23:38:53 »

Dann hat sich dieser auch erledigt. Läuse und Pilzanfällig ist nichts. Starkes Durchtreiben muss nicht sein.
Den Crataegus monogyna stricta müsste ich erstmal in einer Baumschule anschauen, wie dornig dieser dann ist.

Liriodendron müsste wohl wenn der Liriodendron tulipifera 'Ardis' werden. Ich informiere mich mal noch genauer wegen der Bodenansprüche.
Hamamelis ist max. bis PH 7. Könnte gehen, könnte schwer werden.
Hibiskus passen dort nicht, bzw. bleibst zu klein-buschig.

« Letzte Änderung: 27. Juli 2017, 23:52:28 von BlueOpal »
Gespeichert

AndreasR

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 642
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #9 am: 27. Juli 2017, 23:49:42 »

Wie wäre es mit einer Eberesche, Mehlbeere oder eine andere Sorbus-Art? Die sind, was den Boden angeht, meist recht anspruchslos, werden nicht zu hoch, haben Blüte und Herbstfärbung samt Fruchtschmuck. Man müsste dann schauen, ob letzterer lange hängenbleibt oder so von den Vögeln weggefressen wird, dass die Überreste nicht im ganzen Garten verteilt werden.
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

dmks

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1349
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #10 am: 27. Juli 2017, 23:55:24 »

Gerne ohne Früchte, die wie der Kirschlorbeer viele Sämlinge produzieren oder viel Matschobst hinterlassen.

Wenn es friert gibt es gar lustig Matsch ;D

Kompromisse werden sein müssen 8) Es gibt keinen Baum der nur schön ist und keinen "Dreck" macht.

Blüte ist jetzt mal nur was für 'Hingucker' aber dafür geile Herbstfärbung, keine Früchte, unempfindlich: Parottia persica.
« Letzte Änderung: 27. Juli 2017, 23:59:40 von dmks »
Gespeichert
Wir werden das nun irgendwie schaffen müssen!

BlueOpal

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 726
  • Wo die Eulen wohnen.
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #11 am: 27. Juli 2017, 23:57:20 »

Leider, leider gehört die Esche zu den Bäumen, die mir optisch gar nicht zusagen. So wertvoll sie für Vögel sind. In der Straße stehen ein paar, aber ich mag sie leider gar nicht.  :-X:-\ :-[

Manchmal ist die Pflanzenwahl schwer, wenns ins Gesamtkonzept passen soll und der Boden auch noch gewisse Vorgaben liefert.  :-[


Wenn der Baum Blätter schleutert ist mir das egal. Nur stünde er direkt an einem kleinen Durchgang und dort mag ich kein "Fallobst".
Gespeichert

Bufo

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 359
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #12 am: 27. Juli 2017, 23:59:23 »

Hier habe ich eine schöne Übersicht gefunden: Klick
Gespeichert
Beste Grüße Bufo

BlueOpal

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 726
  • Wo die Eulen wohnen.
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #13 am: 28. Juli 2017, 00:08:14 »

Der Eisenholzbaum wärs gewesen, wäre mein blöder Lehmboden nicht.
Ich schaue mal, was die Baumschule sagt. Ansonsten finde ich aus dem Merkblatt bisher den Acer griseum (Zimt-Ahorn) gut.
Den Rest werde ich mir morgen vornehmen, da nun leider Schlafenszeit für mich ist. Aber auf Acer griseum und Eisenholzbaum wäre ich ohne euch wohl nicht gestoßen.  ;D
Gespeichert

AndreasR

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 642
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
Re: Kleine Bäume für Normale bis kalkhaltige Böden
« Antwort #14 am: 28. Juli 2017, 00:13:20 »

@Bufo: Danke für den Link, das ist wirklich ein schönes Faltblatt. :)
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas
Seiten: [1] 2 3 4   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de