Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Manchmal muß sich ein Garten sogar von seinem Gärtner erholen. ;)  (partisanengärtner)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
26. Mai 2017, 07:40:21
Erweiterte Suche  
News: Manchmal muß sich ein Garten sogar von seinem Gärtner erholen. ;)  (partisanengärtner)

Neuigkeiten:

|21|6|Den Namen des Rechtes würde man nicht kennen, wenn es das Unrecht nicht gäbe.  (Heraklit)

Seiten: [1] 2 3 ... 9   nach unten

Autor Thema: Holundersekt, Holundersirup  (Gelesen 58255 mal)

Re-Mark

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1773
  • Ich brauche mehr Platz...!
Holundersekt, Holundersirup
« am: 03. Juni 2005, 22:45:11 »

Ich mache hier mal einen neuen Thread auf, statt das Holunderblütenthema unter 'Obst' weiterzuführen.

Also, da die Holunderblütensaison ja schon im vollen Gange zu sein scheint, und ich mir fest vorgenommen hatte, dieses Jahr Holunderblütensekt auszuprobieren: hat jemand noch ein paar ultimative Tips für mich? Natürlich werde ich auch nach dem Rezept googlen, aber falls jemand schon einige Erfahrung hat, könnte er oder sie ja hier auch das Rezept posten, mit Anmerkungen.

(Beim Holunderblütensirup z.B. nehmen wir immer deutlich mehr Blüten, als in den Rezepten angegeben. Also das Glas vollgestopft, bevor der heiße Sirup drübergegossen wird. Kann natürlich sein, daß wir uns damit eine Sambunigrin-Überdosis einhandeln...)

Ich habe mir von Bekannten bereits Champagner-Flaschen sammeln lassen, weil diese den höchsen Druck aushalten sollen. Man hört ja immer wieder abschreckende Berichte über explodierende Sprudelflaschen, die dem Druck einfach nicht gewachsen waren.

Was ich bisher vergessen hatte: ich brauche ja noch Verschlüsse. Woher bekommt man die am besten, schnellsten und günstigsten?
Gespeichert

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Holundersekt, Holundersirup
« Antwort #1 am: 03. Juni 2005, 23:01:08 »

hast Du denn nicht die sektflaschen mit schraubverschlüssen? die gehen sehr gut, es gibt nur minimalverluste. eher weniger zucker nehmen wie für den sirup, in die sonne stellen zum gären. es funktioniert nicht jedes jahr. aber wenn :D :D...

normalerweise fülle ich den sirupansatz nochmal mit wasser auf und geben neue blüten dazu, und noch ein bisserl zucker. heuer brauchen wir keine blüten, also hab ich den sekt so angesetzt. gären tuts schon. ich gebe auch immer deutlich mehr blüten als in den meisten rezepten dazu.

lg, brigitte

Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

Re-Mark

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1773
  • Ich brauche mehr Platz...!
Re:Holundersekt, Holundersirup
« Antwort #2 am: 03. Juni 2005, 23:15:47 »

Sektflaschen mit Schraubverschlüssen? Habe ich in meinem Leben noch nicht gesehen. Nein, ich habe Champagnerflaschen, besonders dick und schwer. Bestimmt druckfest, aber mir fehlen eben noch Verschlüsse...

Könntest du vielleicht genau beschreiben, wie du beim Holundersekt vorgehst? Hier lesen bestimmt auch Leute mit, die noch nie etwas mit Holunderblüten gemacht haben. Und ich z.B. gehöre zu denen, die sich schwer tun, auf eine 'wilde' Gärung zu vertrauen.
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:Holundersekt, Holundersirup
« Antwort #3 am: 04. Juni 2005, 05:36:14 »

Ich mache Holunder-(auch Melissen-)sirup einfach so: fülle die Blüten(oder eben Melissenblätter) in ein Gefäß, übergieße es mit Wasser und gebe auf 2 1/2 l einen gestrichenen Kinderesslöffel (ca. 2 Teelöffel)voll Zitronensäure dazu .Das steht dann einen Tag, wird abgeseiht und mit gleich viel Zucker (erwärmt, damit er leichter zergeht), vermischt und in lleere PET-Flaschen gefüllt. Meist friere ich aber den Saft - noch ungezuckert - ein.
LG Lisl
Gespeichert

Lilo

  • Gast
Re:Holundersekt, Holundersirup
« Antwort #4 am: 04. Juni 2005, 06:31:36 »

Für Holundersekt nehme ich 1-Liter-Flaschen mit Kippverschluss. Bisher haben sie den Druck immer ausgehalten.

Das Rezept für Holundersekt:

5 Liter Wasser
2 unbehandelte Zitronen
mindestens 7 große Blütendolden
700 gr Zucker (ich nehme 500 gr)
1/4 Liter Weinessig (Obstessig)

Zitronen in dünne Scheiben schneiden und wechselweise mit den Holunderblüten in ein Gefäß schichten (oberste Lage Zitronen verhindert Verfärbung der Blüten durch Oxidation).
Zucker im Wasser auflösen und Weinessig zugeben.
Vorsichtig über die Blüten gießen.
Das ganze 3 Tage stehen lassen. (Nicht länger, sonst beginnt sich der Geschmack der Blütenstiele durchzusetzen)
Filtern und in verschließbare, dickwandige Flaschen füllen.
Nach ca. 2 Wochen ist der Holundersekt fertig und etwa 1 Jahr haltbar.

Viel Spaß

Lilo
« Letzte Änderung: 04. Juni 2005, 06:42:58 von Lilo »
Gespeichert

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Holundersekt, Holundersirup
« Antwort #5 am: 04. Juni 2005, 09:03:11 »

Sektflaschen mit Schraubverschlüssen? Habe ich in meinem Leben noch nicht gesehen.....
Könntest du vielleicht genau beschreiben, wie du beim Holundersekt vorgehst? Hier lesen bestimmt auch Leute mit, die noch nie etwas mit Holunderblüten gemacht haben. Und ich z.B. gehöre zu denen, die sich schwer tun, auf eine 'wilde' Gärung zu vertrauen.

zu ersten frage:
die sekt(frizzante)flaschen sind auch dickwandig, ist ein österr. produkt, mir fallt jetzt ganz einfach nicht der erzeuger (Kattus, Schlumberger??) ein. gibts bei uns im (fast) jedem supermarkt.

zur zweiten: rezepte wurden ja schon gepostet, mach ich also nicht nochmal; nach einem rezept für sirup hast du ja nicht gefragt, sondern schreibst sogar "wir nehmen immer mehr blüten...usw.", hast also offensichtlich eines. das führt

zu Deiner feststellung: wilde gärung, und vertrauen drauf
isses bei uns immer. wird es was, dann fein, wird es nicht, auch gut 8)

lg, brigitte

Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

Aella

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 9852
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7a, ca. 250m ü. NN
Re:Holundersekt, Holundersirup
« Antwort #6 am: 04. Juni 2005, 17:13:40 »

ich weiß nicht, ob ich hier "werbung" machen darf.

aber gläser, flaschen und verschlüsse bestelle ich immer hier.

hauptsächlich für marmelade und schöne flaschen für liköre zum verschenken.

super günstig, große auswahl und toller lieferant.
wird innerhalb 2-3 tagen geliefert und ist richtig gut verpackt.
auch reklamationen sind kein thema (hatten mir mal die falsche größe korken zu likörflaschen geschickt. kurz angerufen, große entschuldigung und innerhalb von zwei tagen waren die richtigen in doppelter menge im briefkasten)

http://www.glaeserundflaschen.de/
Gespeichert
Das Leben pfeift eben seine eigenen Melodie (rorobonn)

Feder

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4047
  • Liebe Grüsse Maria
Re:Holundersekt, Holundersirup
« Antwort #7 am: 04. Juni 2005, 21:49:00 »

Kennt ihr eigentlich Hollerkiachl?
Dazu werden die Holunderblüten in Backteig getaucht und herausgebacken. Schmeckt ganz interessant, wenn man Süsses mag.
Gespeichert
Das Natürliche bleibt immer gleich. Das Normale ändert sich alle 100 km oder alle paar Jahre.
  Pat Parelli

sabinchen

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 732
  • Garten meine größte Liebe und Leidenschaft.
Re:Holundersekt, Holundersirup
« Antwort #8 am: 04. Juni 2005, 21:55:32 »

Für Holundersekt nehme ich 1-Liter-Flaschen mit Kippverschluss. Bisher haben sie den Druck immer ausgehalten.

Das Rezept für Holundersekt:

5 Liter Wasser
2 unbehandelte Zitronen
mindestens 7 große Blütendolden
700 gr Zucker (ich nehme 500 gr)
1/4 Liter Weinessig (Obstessig)

Zitronen in dünne Scheiben schneiden und wechselweise mit den Holunderblüten in ein Gefäß schichten (oberste Lage Zitronen verhindert Verfärbung der Blüten durch Oxidation).
Zucker im Wasser auflösen und Weinessig zugeben.
Vorsichtig über die Blüten gießen.
Das ganze 3 Tage stehen lassen. (Nicht länger, sonst beginnt sich der Geschmack der Blütenstiele durchzusetzen)
Filtern und in verschließbare, dickwandige Flaschen füllen.
Nach ca. 2 Wochen ist der Holundersekt fertig und etwa 1 Jahr haltbar.

Viel Spaß

Lilo


Und schmeckt seeeeehr gut, ich habe ihn erst letzten Sonntag bei Syringa (Kräutertage) getrunken. Ganz schön süffig das Zeug.
Gespeichert
Grüße Sabinchen

amrita

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 532
    • Vom Wachsen und Werden
Re:Holundersekt, Holundersirup
« Antwort #9 am: 04. Juni 2005, 22:15:49 »

Kennt ihr eigentlich Hollerkiachl?
Dazu werden die Holunderblüten in Backteig getaucht und herausgebacken. Schmeckt ganz interessant, wenn man Süsses mag.

Das kenn ich noch aus meiner Kindheit, hat mir gut geschmeckt und ich fand's recht exotisch - aber ich hatte immer Angst vor mit eingebackenen Käfern...

Liebe Grüße
amrita
Gespeichert

Franco Stein

  • Gast
Re:Holundersekt, Holundersirup
« Antwort #10 am: 14. Juni 2005, 14:59:48 »

Hier noch mein Rezept für Holunderblütensirup:

15-20 offene Blüten (also mit Blütenstaub)
2 l Wasser
2 kg brauner Rohrzucker (nicht roh)
15-20 g Zitronensäure
Saft von 1 Zitrone und zwei Orangen

Blüten im Wasser einlegen und mit einem Baumwolltuch zugedeckt 48 Stunden möglichst an der Sonne ziehen lassen, bis deutlich der Gestank von Katzenurin wahrnehmbar ist... Aufkochen und Blüten absieben.

Zucker, Zitronensäure und gesiebten (also ohne Fruchtfleisch) Fruchtsaft rein, erneut aufkochen und möglichst heiss in Flaschen abfüllen.
Gespeichert

Aella

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 9852
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7a, ca. 250m ü. NN
Re:Holundersekt, Holundersirup
« Antwort #11 am: 14. Juni 2005, 15:07:08 »

katzenurin :o

ich finde, hollunderblüten riechen ganz fantastisch...irgendwie fruchtig süß säuerlich...auch beim sirup konnte ich so einen geruch nicht wahrnehmen...aber so unterschiedlich sind die geruchsempfindungen...
Gespeichert
Das Leben pfeift eben seine eigenen Melodie (rorobonn)

Franco Stein

  • Gast
Re:Holundersekt, Holundersirup
« Antwort #12 am: 14. Juni 2005, 15:28:53 »

Klar, der Sirup riecht anschliessend himmlisch - allein die angegärten Blüten... ich befürchtete gestern, dass eine meiner Katzen unsauber geworden ist.
Gespeichert

Wirle Wupp

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1113
    • Gartentagebuch
Re:Holundersekt, Holundersirup
« Antwort #13 am: 14. Juni 2005, 17:10:42 »

Das Thema finde ich toll. Ich bin schon einige Zeit am überlegen, ob ich nicht auch mal Holunderblütensekt bzw. -sirup machen soll. Also danke für die Rezepte!

@Franco: In welchem Verhältnis verdünnst Du dann den Sirup?

Und braucht man für den Sekt wirklich druckfeste Flaschen? Tun es da keine PET Flaschen oder Mineralwasserflaschen aus Glas? Ich habe nämlich keine Sektflaschen gesammelt...


Übrigens, das ist mein erstes Posting!!! Ich lese schon einige Zeit interessiert mit, aber dieses Thema hat mich nun wirklich veranlaßt mich zu registrieren...
Gespeichert

Franco Stein

  • Gast
Re:Holundersekt, Holundersirup
« Antwort #14 am: 14. Juni 2005, 17:14:47 »

Hallo Wirle

Die Verdünnung im drink ist dann geschmackssache: 1:5 oder 1:4, wenn dus stark magst. Der Sirup eignet sich unverdünnt auch für die Zubereitung von SweetandSour-Gerichten.
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 9   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de