Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ein kluger Mensch macht nicht alle Fehler selber, er gibt auch andern eine Chance.  Buzulus
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. August 2017, 05:15:30
Erweiterte Suche  
News: Ein kluger Mensch macht nicht alle Fehler selber, er gibt auch andern eine Chance.  Buzulus

Neuigkeiten:

|21|6|Den Namen des Rechtes würde man nicht kennen, wenn es das Unrecht nicht gäbe.  (Heraklit)

Seiten: [1] 2 3   nach unten

Autor Thema: Sträucher als Ersatz für Rosen  (Gelesen 716 mal)

Mathilda1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2621
  • Ich liebe dieses Forum!
Sträucher als Ersatz für Rosen
« am: 09. August 2017, 15:03:06 »

Einige meiner großen Rosenstöcke muß ich leider durch andere Sträucher ersetzen(sie kommen leider nicht mehr auf die Beine, ich vermute eine Virusinfektion). Sie stehen in Beeten a la mixed border. Leider gestaltet sich das nicht als besonders einfach.
Ich hätte gerne wieder blühende Pflanzen, die eine ähnliche Größe wie die Rosen haben um die Lücken zu schließen (zwischen ca 1m und max 2m).
Erschwerend kommt dazu, daß ich mit Verticillum kämpfe, und deswegen keine sehr anfälligen Pflanzen verwenden kann(ein kleiner Ahorn wär ansonsten schon gut gewesen, die schönenn Blätter ersetzen Blüten durchaus). Das Klima ist eher kontinental geprägt mit kaltem Winter und sehr heißem trockenen Sommer, der Boden ungünstig sandig. Gemildert wird das Ganze immerhin durch Mulchen, regelmäßges Düngen und eine Bewässerungsanlage.
Meine Ideen waren bisher Hibiscus, ev ein oder 2 der neuen kleinen Sommerflieder, bei Bartblumen hab ich schon etwas Angst wegen dem Winter. Bei Hortensien wirds wegen der Bodenfeuchte eng.  Hat jemand von euch noch Ideen?
Gespeichert

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1887
Re: Sträucher als Ersatz für Rosen
« Antwort #1 am: 09. August 2017, 15:52:53 »

Vielleicht eine Rispenhortensie?
Gespeichert
Es lebe der Buchs!

andreasNB

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1730
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Sträucher als Ersatz für Rosen
« Antwort #2 am: 09. August 2017, 17:49:04 »

So spontan, fällt mir nix ein.
Ginge auch ne Kübelpflanze ?
Karibischer Korallenstrauch (Erythrina crista galli), gesehen im Frühsommer im Park von Schloß Charlottenburg, gefällt mir.
Und im Sommer letzten Jahres fiel mir im Botanischen Garten Berlin die Strand-Strauchpappel (auch Strauchmalve), Lavatera maritima, als Kübelpflanze auf.
Vermutlich kann man beide halbwegs kühl und dunkel im Keller überwintern.
Gespeichert

stellaalpina

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26
Re: Sträucher als Ersatz für Rosen
« Antwort #3 am: 09. August 2017, 17:51:56 »

Also wenn statt Sträuchern auch Kübelpflanzen passend wären, ist der Karibische Korallenstrauch wahrlich eine gute Option. Mich beeindruckt daran auch das schöne Rot (von wo der Name bloß kommt?!  ;D ).
Gespeichert

Isatis blau

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1562
Re: Sträucher als Ersatz für Rosen
« Antwort #4 am: 09. August 2017, 17:58:44 »

Weigelie, da gibt es sogar Sorten, die nur 80cm hoch werden sollen.
Gespeichert

bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4385
  • Südlicher Oberrhein, WHZ 8a/7b 42
Re: Sträucher als Ersatz für Rosen
« Antwort #5 am: 09. August 2017, 18:03:31 »

Potentilla fruticosa 'Princess' und andere Sorten dieser Art dürften mit dem Standort zurechtkommen, werden aber maximal 1 m hoch, nicht 2.

Bei Spiraea und Deutzia sollte sich auch was finden lassen.
« Letzte Änderung: 09. August 2017, 18:06:41 von bristlecone »
Gespeichert
Nicht schon wieder!

Mathilda1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2621
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Sträucher als Ersatz für Rosen
« Antwort #6 am: 09. August 2017, 18:07:30 »

kübelpflanzen geht leider nicht, weil ich keinerlei überwinterungsmöglichkeit habe(kein keller, keine garage). potentilla wäre für eine der kleineren rosen durchaus eine idee. bei rispenhortensien muß ich noch schauen. sorten wie annabelle mit diesen riesigen blütenballen gefallen mir nicht wirklich. limelight hab ich heute in einer baumschule gesehen, die ist ok, aber ganz begeistert bin ich nicht. weigelien muß ich noch nachlesen
Gespeichert

bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4385
  • Südlicher Oberrhein, WHZ 8a/7b 42
Re: Sträucher als Ersatz für Rosen
« Antwort #7 am: 09. August 2017, 18:09:40 »

Schau auch mal nach Sorten von Hydrangea quercifolia (Eichblatthortensie). Die vertragen besser als andere Hortensien etwas trockenere Böden.

Wenn du sie irgendwo siehst: Neviusia alabamensis. Sehr feine Blüten, blüht hier zur selben Zeit wie die gängigen Strauchpfingstrosen. Steht hier recht trocken, ausläufert schwach, mich störts nicht, wirkt recht filigran.
« Letzte Änderung: 09. August 2017, 18:11:43 von bristlecone »
Gespeichert
Nicht schon wieder!

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8978
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Sträucher als Ersatz für Rosen
« Antwort #8 am: 09. August 2017, 19:01:15 »

Zu kalt für Elaeagnus z.B. ebbingei 'Gilt Edge' oder andere Arten?
Die Gilt Edge hat bei mir 2012 überstanden, zwar alle Blätter verloren aber unverdrossen wieder ausgetrieben, wird auch nicht so strauchartig-wuchtig.
Es gibt auch kleine Philadelphus-Arten und Sorten.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Ruby

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1192
Re: Sträucher als Ersatz für Rosen
« Antwort #9 am: 09. August 2017, 19:39:26 »

Diervilla sessilifolia, lonicera und rivularis kann ich dir empfehlen. Ich habe die Sorten 'Dilon', 'Butterfly' und 'Honeybee'. Als Ersatz für die kleineren Rosen.

Syringa meyeri 'Palibin' für die mittleren bis größeren Exemplare.

Die von Bristlecone erwähnte Neviusia alabamensis ist toll, meine ist leider noch klein, hat aber heuer schon geblüht.

Bei den Hortensien kleinere paniculata oder quercifolia. Heute habe ich in der Gärtnerei Hydrangea pan. 'White Lady' gesehen, hat mir sehr gut gefallen.

Für den Frühjahrsaspekt vielleicht eine Abeliophyllum distichum?
Gespeichert

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13394
  • RP, Nähe Koblenz
Re: Sträucher als Ersatz für Rosen
« Antwort #10 am: 09. August 2017, 20:51:14 »

Weigelie, da gibt es sogar Sorten, die nur 80cm hoch werden sollen.

Schau mal nach 'Minor Black', die macht sich hier gut und wird mit 1,20 m angegeben.
'Black and White' und 'Monet' bleiben noch kleiner.
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13394
  • RP, Nähe Koblenz
Re: Sträucher als Ersatz für Rosen
« Antwort #11 am: 09. August 2017, 20:58:47 »

Diervilla sessilifolia, lonicera und rivularis kann ich dir empfehlen. Ich habe die Sorten 'Dilon', 'Butterfly' und 'Honeybee'. Als Ersatz für die kleineren Rosen.
Wenn du buntes Laub magst: Diervilla sessilifolia 'Cool Splash', bleibt hier aber sehr niedrig. (Steht sehr schattig)

Syringa meyeri 'Palibin' für die mittleren bis größeren Exemplare.
Zur Blütezeit eine Pracht mit tollem Duft. Das Laub ist allerdings etwas langweilig.
Gibt es auch als Hochstämmchen!
 
Heute habe ich in der Gärtnerei Hydrangea pan. 'White Lady' gesehen, hat mir sehr gut gefallen.
Ich habe die 'Lady in Red'. Schönes Laub, bleibt recht niedrig, fällt nicht auseinander, und bekommt jetzt trotz massiver Spätfrostschäden und nachfolgendem Rückschnitt noch etliche Blüten.
Etwas Herbstfärbung bietet sie auch.
« Letzte Änderung: 09. August 2017, 21:00:42 von enaira »
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13394
  • RP, Nähe Koblenz
Re: Sträucher als Ersatz für Rosen
« Antwort #12 am: 09. August 2017, 21:01:59 »

Auch Hydrangea 'Dark Angel' könnte passen.
Sie beginnt mit dunklem Laub...
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13394
  • RP, Nähe Koblenz
Re: Sträucher als Ersatz für Rosen
« Antwort #13 am: 09. August 2017, 21:04:43 »

... das hier bei schattigem Stand später etwas vergrünt.

Ob die Hortensien mit deinen Bedingungen in Bezug auf Boden und Feuchtigkeit zurecht kommen, müsstest du probieren. 'Lady in Red' steht hier jedenfalls sonnig und phasenweise auch recht trocken.
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13394
  • RP, Nähe Koblenz
Re: Sträucher als Ersatz für Rosen
« Antwort #14 am: 09. August 2017, 21:08:05 »

Noch ein Vorschlag für das Frühjahr: Viburnum

'Eskimo' kann durchaus größer werden, durch Rückschnitt nach der Blüte halte ich ihn auf etwa 1,50 m Höhe und gut 1 m Breite. Das Laub ist schön dunkelgrün und glänzend.
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.
Seiten: [1] 2 3   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de