Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ein kluger Mensch macht nicht alle Fehler selber, er gibt auch andern eine Chance.  Buzulus
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. August 2017, 05:14:30
Erweiterte Suche  
News: Ein kluger Mensch macht nicht alle Fehler selber, er gibt auch andern eine Chance.  Buzulus

Neuigkeiten:

|20|10|Bis auf eine Brunette, die halbseitig vertrocknet ist, sahen die Sachen bei Ankunft glücklicherweise gut aus... (Zitat aus einem Fachthread)

Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: Chionanthus retusus - Erfahrungsberichte gesucht  (Gelesen 363 mal)

hemerocallis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8244
  • Fünf Monate Taglilien-Sommer: GEKKO GARDEN
    • GEKKO GARDEN
Chionanthus retusus - Erfahrungsberichte gesucht
« am: 09. August 2017, 20:38:56 »

Leider müssen wir unsere erkrankte weißbunte Edelkastanie fällen - als Ersatz ist mir nun ein auf Hochstamm veredelter Schneeflockenstrauch untergekommen. Das gute Stück hat seinen Preis und hier in der Region kenne ich niemanden, der so etwas im Garten hat. Daher frage ich mal nach Euren Erfahrungen mit diesem attraktiven Gehölz (die Fotos der Baumform im Netz sind WOW!).
Gespeichert
Hemerocallis

hjkuus

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 758
  • Grüsse aus Dänemark
Re: Chionanthus retusus - Erfahrungsberichte gesucht
« Antwort #1 am: 10. August 2017, 15:08:45 »

Habe keine probleme gehabt. Meine Pflanze ist jetzt 6 bis 7 meter hoch und ist 27 Jahre bei mir im garten.
« Letzte Änderung: 10. August 2017, 17:57:53 von hjkuus »
Gespeichert
Liebhaber von Clematis, Paeonia, Helleborus und seltenen Gehölzen

hemerocallis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8244
  • Fünf Monate Taglilien-Sommer: GEKKO GARDEN
    • GEKKO GARDEN
Re: Chionanthus retusus - Erfahrungsberichte gesucht
« Antwort #2 am: 10. August 2017, 20:05:16 »

Habe keine probleme gehabt. Meine Pflanze ist jetzt 6 bis 7 meter hoch und ist 27 Jahre bei mir im garten.

Danke - das klingt schon mal gut. Ich habe heute erfahren, daß der Transport des Baumes nochmal den halben Kaufpreis (der ist schon happig) ausmachen wird (so etwas gibt es leider nicht nebenan) - das riskiert man nicht, wenn die Pflanze ein Hätschelkandidat ist.

PS: Hast Du zufällig ein Foto vom Habitus - muß nicht blühend sein?
Gespeichert
Hemerocallis

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8978
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Chionanthus retusus - Erfahrungsberichte gesucht
« Antwort #3 am: 10. August 2017, 20:21:53 »

Ich würde auf jeden Fall bei der Baumschule fragen, ob er anfällig für Verticillium ist - denn die habt ihr ja wahrscheinlich genau auf der zukünftigen Pflanzstelle im Boden  :-X
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

hemerocallis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8244
  • Fünf Monate Taglilien-Sommer: GEKKO GARDEN
    • GEKKO GARDEN
Re: Chionanthus retusus - Erfahrungsberichte gesucht
« Antwort #4 am: 10. August 2017, 20:30:13 »

Ich würde auf jeden Fall bei der Baumschule fragen, ob er anfällig für Verticillium ist - denn die habt ihr ja wahrscheinlich genau auf der zukünftigen Pflanzstelle im Boden  :-X

Hab ich schon. Keine Daten dazu verfügbar - angeblich auf keiner der kursierenden Warnlisten drauf.  ???
Ich bin deshalb auch recht verunsichert - die Bezugsquelle weiß leider nicht mehr, hat jemand hier vielleicht eine Idee? Das Zeug scheint selten gepflanzt zu werden.
Gespeichert
Hemerocallis

Mathilda1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2621
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Chionanthus retusus - Erfahrungsberichte gesucht
« Antwort #5 am: 10. August 2017, 20:39:07 »

deswegen gibts wahrscheinlich auch keine angaben zur empfindlichkeit, das heißt dann halt leider lotterie
Gespeichert

hemerocallis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8244
  • Fünf Monate Taglilien-Sommer: GEKKO GARDEN
    • GEKKO GARDEN
Re: Chionanthus retusus - Erfahrungsberichte gesucht
« Antwort #6 am: 10. August 2017, 20:45:56 »

deswegen gibts wahrscheinlich auch keine angaben zur empfindlichkeit, das heißt dann halt leider lotterie

In den USA scheint man den Chinese Fringe Tree öfter zu pflanzen, aber auch dort hab ich bei der schnellen Recherche in keinem Forum irgendetwas im Kontext mit Verticillium gefunden.  :-\
Gespeichert
Hemerocallis

bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4385
  • Südlicher Oberrhein, WHZ 8a/7b 42
Re: Chionanthus retusus - Erfahrungsberichte gesucht
« Antwort #7 am: 10. August 2017, 21:10:27 »

Irgendwelche Empfindlichkeiten gegenüber Witterung oder Schädlingen oder Pilzen sind bei dem hiesigen Exemplar in etwa 10 Jahren nicht aufgetreten.
Ist das angebotene Exemplar wirklich hochstämmig veredelt? Und wenn ja, worauf?
Wäre schade, denn ein Highlight ist die Rinde.
Gespeichert
Nicht schon wieder!

hemerocallis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8244
  • Fünf Monate Taglilien-Sommer: GEKKO GARDEN
    • GEKKO GARDEN
Re: Chionanthus retusus - Erfahrungsberichte gesucht
« Antwort #8 am: 10. August 2017, 21:21:39 »

Irgendwelche Empfindlichkeiten gegenüber Witterung oder Schädlingen oder Pilzen sind bei dem hiesigen Exemplar in etwa 10 Jahren nicht aufgetreten.
Das klingt schon mal sehr gut!

Ist das angebotene Exemplar wirklich hochstämmig veredelt? Und wenn ja, worauf?
Wäre schade, denn ein Highlight ist die Rinde.
Ich brauche als Ersatz für die weißbunte Edelkastanie einen Hochstamm - die Rinde ist nicht relevant, weil der Baum zentral in einem Beet steht und rundherum unterpflanzt ist. Worauf muß ich fragen - ich weiß nicht, ob der Anbieter das selbst veredelt hat (wäre aber wegen der Welkeproblematik ein echtes Thema, danke für den Hinweis).
Gespeichert
Hemerocallis

hjkuus

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 758
  • Grüsse aus Dänemark
Re: Chionanthus retusus - Erfahrungsberichte gesucht
« Antwort #9 am: 11. August 2017, 17:43:32 »

Dieses Jahr hat der sehr gut geblüht :D
Gespeichert
Liebhaber von Clematis, Paeonia, Helleborus und seltenen Gehölzen

hjkuus

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 758
  • Grüsse aus Dänemark
Re: Chionanthus retusus - Erfahrungsberichte gesucht
« Antwort #10 am: 11. August 2017, 17:44:03 »

Noch ein Bild
Gespeichert
Liebhaber von Clematis, Paeonia, Helleborus und seltenen Gehölzen

hjkuus

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 758
  • Grüsse aus Dänemark
Re: Chionanthus retusus - Erfahrungsberichte gesucht
« Antwort #11 am: 11. August 2017, 17:58:31 »

Noch ein Bild, der Baum ist schweirig zu fotografieren
Gespeichert
Liebhaber von Clematis, Paeonia, Helleborus und seltenen Gehölzen

hjkuus

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 758
  • Grüsse aus Dänemark
Re: Chionanthus retusus - Erfahrungsberichte gesucht
« Antwort #12 am: 11. August 2017, 17:58:54 »

Noch ein Bild
Gespeichert
Liebhaber von Clematis, Paeonia, Helleborus und seltenen Gehölzen

hemerocallis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8244
  • Fünf Monate Taglilien-Sommer: GEKKO GARDEN
    • GEKKO GARDEN
Re: Chionanthus retusus - Erfahrungsberichte gesucht
« Antwort #13 am: 11. August 2017, 18:12:59 »

Vielen Dank für die Bilder - ich bin erstaunt, daß der Baum eine so 'luftige' Wuchsform hat - auf den Fotos im Netz sieht er sehr kompakt aus, z. B hier: 
http://supertrees.com/sites/default/files/Chionanthus%20retusus%20Flowering.jpg
Gespeichert
Hemerocallis

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2873
Re: Chionanthus retusus - Erfahrungsberichte gesucht
« Antwort #14 am: 11. August 2017, 20:20:23 »

Ich hatte früher auch einen in Mittelhessen. Tiefsttemperaturen nie ein Problem. Ich musste des öfteren auch an ihm herumschnippeln ( Platzmangel ). Auch das hat er nie übel genommen. Wenn er Platz genug hat, ein schönes Pflänzchen.
VG Wolfgang
Gespeichert
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de