Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die Probleme, die es in der Welt gibt, sind nicht mit der gleichen Denkweise zu lösen, die sie erzeugt hat. Albert Einstein
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
16. August 2017, 21:29:54
Erweiterte Suche  
News: Die Probleme, die es in der Welt gibt, sind nicht mit der gleichen Denkweise zu lösen, die sie erzeugt hat. Albert Einstein

Neuigkeiten:

|9|8|Wenn man einen falschen Weg einschlägt, verirrt man sich um so mehr, je schneller man geht.  Denis Diderot

Herbst pur 2017 - Programmpunkte
Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: Immenblatt (Melittis melissophyllum)  (Gelesen 324 mal)

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 7381
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Immenblatt (Melittis melissophyllum)
« am: 10. August 2017, 21:29:51 »

Melittis melissophyllum taucht bei garten-pur meist als Rätselpflanze auf, hat aber - bis auf die weiß blühende Form - offenbar noch keinen eigenen Thread.
Ich mach mal den Anfang mit einem Bild aus dem Mai und BlueOpals Frage zum Rhizom.


Melittis melissophyllum 'Royal Velvet' 'Royal Velvet Distinction'

Es freut mich, dass hier im Forum jemand diese Pflanze hat. Habe eine bekommen und überlege, wo sie bei mir am besten gedeihen kann. Lediglich 'bildet kriechende Rhizome' schreckt mich ab, sie in den Garten zu pflanzen. (Insbesondere nach meiner Beinwellpleite).

Wie macht sie sich so?

Das die Pflanze ein "kriechendes Rhizom" hat, heißt nicht zwangsläufig, dass das lange Ausläufer sein müssen. Der Online Atlas of the British and Irish Flora (im Tab "Life Form") schreibt es präziser als Wikipedia: "mit kurzem Rhizom kriechend". Ich habe ein Bild gefunden, das eine gerade austreibende Gruppe zeigt. Darin wird ganz gut deutlich, was das heißt: Austrieb Melittis melissophyllum.
« Letzte Änderung: 10. August 2017, 22:31:36 von lerchenzorn »
Gespeichert

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 13377
  • RP, Nähe Koblenz
Re: Immenblatt (Melittis melissophyllum)
« Antwort #1 am: 10. August 2017, 21:35:22 »

Meine weiße Form hat sich leider gerade verabschiedet, zumindest die schon recht alte Mutterpflanze. Weiß der Geier, warum. ??? Bislang war die mehr als pflegeleicht.
Aber einen Sämling gibt es zum Glück noch, denn ich mag sie sehr.

Die wächst hier aber ganz horstig, nicht so wie auf deinem Bild, lerchenzorn...
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 7381
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Immenblatt (Melittis melissophyllum)
« Antwort #2 am: 10. August 2017, 21:37:43 »

Ich wünsch Dir Glück mit Deinem Sämling. Ich denke, das Bild zeigt eine schon ältere Pflanze oder sogar Sämlinge.
Angst vor langen Ausläufern ist jedenfalls unnötig.
Gespeichert

BlueOpal

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 726
  • Wo die Eulen wohnen.
Re: Immenblatt (Melittis melissophyllum)
« Antwort #3 am: 10. August 2017, 21:38:19 »

Edit: Ok, wenn sie trotz Ausläufer sich nur sehr langsam auf Wanderschaft begeben, dann geht es. Ich hoffe das oberirdische Pflanzenwerk ist nicht nur ein Täuschungsmanöver  ;D
Gespeichert

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 9437
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Immenblatt (Melittis melissophyllum)
« Antwort #4 am: 10. August 2017, 21:43:39 »

Mein Immenblatt wandert nicht und sieht gut aus. Nur Austrocknen mag es nicht so, also gibt es zuweilen einen Schluck Wasser, in diesem Sommer ist das nicht nötig.
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3951
Re: Immenblatt (Melittis melissophyllum)
« Antwort #5 am: 10. August 2017, 21:48:12 »

Das ist wirklich was ganz Tolles und edel Aussehendes, wuchert wie schon gesagt nicht, ist aber lebenskräftig, meine Pflanzen waren der allerletzte schwächlichste Rest eines Topfbestandes, welche schon halb vertrocknet auf dem Kompost lagen. Die habe ich gerettet und ohne Angießen zwischen einen Sommerflieder und eine Walnuss gesetzt, wo sie innert zwei Jahren wieder zu vollen Pflanzen wurden. Blühen, wachsen und finden Bewunderer im trockenen Schatten, haben vielleicht nur ein klein wenig Lichtmangel, schadet ihnen aber auch nicht so richtig.

Achso, die Sorte heißt `Royal Velvet Distinction´, gibt es daneben außer der Weißen noch andere Habenswerte?

Gespeichert
Noch’n Gedicht!

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 13377
  • RP, Nähe Koblenz
Re: Immenblatt (Melittis melissophyllum)
« Antwort #6 am: 10. August 2017, 21:51:07 »

Ich habe gerade festgestellt, dass ich von meinem weißen Exemplar nur ein einziges Bild habe, und das ist 3 Jahre alt.
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

Crambe

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4934
  • Zollernalb (BW), 800m, Whz 6b
Re: Immenblatt (Melittis melissophyllum)
« Antwort #7 am: 10. August 2017, 21:53:24 »

Nachdem ich auf einem Wanderweg am Bodensee so eine Pflanze gesehen hatte und sie hier im Forum für mich identifiziert wurde, habe ich mir im Gartencenter die rosa Form des Immenblattes gekauft. Sie wuchert nicht , wurde aber zur kräftigen Staude. Unkompliziert! Und Schnecken mögen sie nicht! Sie steht halbschattig.
Gespeichert
"Um ernst zu sein, genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerlässlich ist." Shakespeare

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 9437
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Immenblatt (Melittis melissophyllum)
« Antwort #8 am: 10. August 2017, 21:55:25 »

Meine steht unter dem Walnussbaum.
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

BlueOpal

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 726
  • Wo die Eulen wohnen.
Re: Immenblatt (Melittis melissophyllum)
« Antwort #9 am: 10. August 2017, 21:56:52 »

Das klingt wunderbar. Und sie ist kalkliebend. Derzeit ein Traum für mich  ;D Sobald möglich, ab ins Beet mit ihr  :D
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13603
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Immenblatt (Melittis melissophyllum)
« Antwort #10 am: 10. August 2017, 22:28:28 »

Kalkliebend?
Bei mir steht sie neutral bis sauer. Ganz sicher ohne Kalk. Vermutlich verträgt sie Kalk
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 7381
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Immenblatt (Melittis melissophyllum)
« Antwort #11 am: 10. August 2017, 22:32:14 »

...
Achso, die Sorte heißt `Royal Velvet Distinction´, ...

Danke. Hab´s oben berichtigt.
Gespeichert

bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4385
  • Südlicher Oberrhein, WHZ 8a/7b 42
Re: Immenblatt (Melittis melissophyllum)
« Antwort #12 am: 10. August 2017, 22:34:57 »

Mal wieder ein Beispiel dafür, dass man von den Verhältnissen am Naturstandort nicht auf die Ansprüche einer Pflanze schließen kann.
Hier steht sie im trockenen Halbschatten unter Eiben.
Ein erster Versuch im feuchteren lehmboden war nicht von Erfolg gekrönt.
« Letzte Änderung: 11. August 2017, 08:58:54 von bristlecone »
Gespeichert
Nicht schon wieder!

Dunkleborus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7617
Re: Immenblatt (Melittis melissophyllum)
« Antwort #13 am: 10. August 2017, 22:47:48 »

Kalkliebend?
Bei mir steht sie neutral bis sauer. Ganz sicher ohne Kalk. Vermutlich verträgt sie Kalk

Hier in der Gegend sieht man sie in den Wäldern. Kettenjura, sehr kalkig.
Gespeichert
Heil'ge Ordnung, segensreiche Himmelstochter, du entschwandest

Norna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2229
Re: Immenblatt (Melittis melissophyllum)
« Antwort #14 am: 10. August 2017, 22:52:34 »

... Und Schnecken mögen sie nicht!...
Das kann ich bei meinem Schneckenreichtum wirklich nur bestätigen! Meine beiden Pflanzen (weiß und weiß mit rosa) sind 5 und 8 Jahre alt. Beide wachsen streng horstig und haben sich auf meinem schweren, staunassen Boden bislang nicht versamt. Eine Freundin mit Sandboden klagte dagegen über die vielen Sämlinge... Der pH hier liegt bei etwa 6,5 .
Gespeichert
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de