Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Solange man nach Wollmäusen noch suchen muss, lohnt das Putzen nicht wirklich. (Fromme-Helene)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. August 2017, 16:50:08
Erweiterte Suche  
News: Solange man nach Wollmäusen noch suchen muss, lohnt das Putzen nicht wirklich. (Fromme-Helene)

Neuigkeiten:

|2|11|Der Mensch ist nichts anderes, als wozu er sich macht!  Jean-Paul Sartre

Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: Klimazonen  (Gelesen 19000 mal)

Nina

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14238
  • Alles wird gut!
    • garten-pur
Klimazonen
« am: 15. Februar 2004, 12:17:13 »

Oft fragt man sich, in welcher Klimazone man sich eigentlich befindet.

Einige Informationen findet man hier dazu:
http://www.tropengarten.de/garten.html

Eine Deutschlandkarte mit Zonen: http://www.tropengarten.de/klimakarte.html

Wer noch andere Links zu dem Thema hat oder weiß wo es andere Informationen dazu gibt bitte posten!
« Letzte Änderung: 15. Februar 2004, 12:18:22 von Nina »
Gespeichert

cimicifuga

  • Gast
Re:Klimazonen
« Antwort #1 am: 16. Februar 2004, 09:10:02 »

Ja, das Thema beschäftigt mich auch. Ich habe mich nach der Tabelle in zone 7a eingestuft - das wäre ja an und für sich recht gut. was ich aber an dem system vermisse ist, dass die Länge der Vegetationszeit nicht berücksichtigt wird. soll heißen: es hat im Winter vielleicht die gleichen Tiefsttemperaturen wie woanders, aber der Vegetationsbeginn ist später als woanders.
Man braucht nur nach Wien schauen, wo alles fast 14 tage früher beginnt als bei uns hier, obwohl die ja viel weiter östlich - also kontinental sind als wir :-[
Ausserdem gibt es ja nicht nur das Regionale Klima in einem Gebiet, sondern auch das Mikroklima, das sehr stark von den örtlichen gegebenheiten abhängig ist zb Hecken, Hanglagen, Stadtgebiete,
So kann eine Pflanze bei mir winterhart sein, beim Nachbarn aber schon wieder nicht mehr.
Der Boden spielt hier auch eine Rolle.
Ist ein recht komplexes Thema und so einfach ist die Zoneneinteilung dann auch wieder nicht. ;)
Gespeichert

bernhard

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4197
    • garten-pur
Re:Klimazonen
« Antwort #2 am: 16. Februar 2004, 09:24:42 »

Zitat
So kann eine Pflanze bei mir winterhart sein, beim Nachbarn aber schon wieder nicht mehr.

cimi, das geht sogar noch weiter. eine pflanze kann bei dir an einem bestimmten platz hart sein. zwei meter daneben würde sie aus verschiedenen gründen das zeitliche segnen. will meinen: allein ein garten hat zig verschieden mikroklimata.

die zonenangaben sollen ja nur einen groben überblick bieten. wenn eine pflanze zone 9 hat, brauche ich sie nicht zu probieren, da ich zone 6b habe. hat sie 7 oder in manchen fällen hat, kann man versuchen. es sind dann eben grenzfälle die entweder nicht dauerhaft durchhalten oder eben nur an bestimmten mikroklimatisch begünstigten standorten. andererseits machen oft zone 5 oder gar 4 pflanzen probleme, da sie in ihrer heimat zwar wesentlich tiefere temperaturen ertragen (können). sie ziehen aber sehr früh saft und leiden stark an spätfrostschäden. auch hier kann man mit mikroklimatischen tricks teilweise abhilfe schaffen.

ich verwende die zonenangaben als groben richtwert, der mit ein wenig wissen drumherum sehr hilfreich sein kann. ich denke "für nur eine zahl" sagt sie viel aus. das denken und informationen sammeln bzw. versuche etc. kann sie einem nicht abnehmen.
Gespeichert
Konstruktiven Gruß,
Bernhard

bernhard

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4197
    • garten-pur
Re:Klimazonen
« Antwort #3 am: 16. Februar 2004, 09:32:26 »

grobe zonenkarte österreich

wenn jemand eine detaillierterer zonenkarte von österreich im internet findet, möge er/sie bitte hier posten.

der link zeigt mit weiteren klicks alle länder europas und auch eine "gute" europakarte.

mich würde halt so eine karte wie in ninas link auch für österreichische verhältnisse interessieren.
Gespeichert
Konstruktiven Gruß,
Bernhard

Hans

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 482
  • Tagpfauenauge
Re:Klimazonen
« Antwort #4 am: 16. Februar 2004, 09:33:42 »

Hallo zusammen,

die Klimazonen-Einteilung kann nur ein grober Richtwert sein!

Wir wohnen z.B. in einem Tal. Hier blüht alles ca. zwei bis drei Wochen früher als oben auf der Ebene. Das sind zwar nur 150 bis 200 Meter Höhenunterschied, aber die machen sich spürbar bemerkbar.
Auf einer Klimazonenkarte kann man das nicht erkennen!

Schöne Grüße
Hans
Gespeichert
Es ist eine immerwährende Erfahrung, dass derjenige, der Macht besitzt, dazu neigt, diese zu mißbrauchen, bis er an seine Grenzen stößt. (Charles de Secondat)

Pimienta

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 276
Re:Klimazonen
« Antwort #5 am: 16. Februar 2004, 10:18:11 »

Gespeichert

cimicifuga

  • Gast
Re:Klimazonen
« Antwort #6 am: 16. Februar 2004, 14:30:14 »

grobe zonenkarte österreich
die ist ja eh schon sehr detailliert. ich habe neulich mal nach sowas gesucht aber nix gefunden - toll! jetzt weiß ich wenigstens, dass ich mich in die richtige zone eingeteilt habe ;D
Gespeichert

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5393
Re:Klimazonen
« Antwort #7 am: 16. Februar 2004, 15:34:01 »

Sehr schön beschrieben steht in Ninas Link, dass die Temperatur nur ein Kriterium ist, nach dem beurteilt wird, ob eine Pflanze hier eine Chance hat oder nicht.

Sonnenstunden und Niederschlagsmenge sind ebenso sehr wichtig. Eine Pflanze mag z.B. in trockenem Klima -20°C überleben. In der Nässe wie hier würde sie wahrscheinlicn faulen. Deswegen sollte man immer schauen, welche anderen Bedingungen neben der Temperatur im Herkunftsland noch herrschen.

LG Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

sarastro

  • Gast
Re:Klimazonen
« Antwort #8 am: 07. März 2004, 15:25:33 »

Bezüglich Klimazonen habe ich immer noch das Erlebnis von vor 20 Jahren bei einer Reise durch Ladakh (Klein-Tibet) in Erinnerung. Dort wachsen Marillen (auf Hochdeutsch Aprikosen) in 3500 m NN. Im Winter sind -30 Grad keine Seltenheit, doch die Bäume haben im trockenen Herbst genügend Zeit, auszureifen. Der Winter ist hart, doch überwiegend lufttrocken. Die selben Marillen könnten in unserem Bereich in OÖ nur schwer existieren, obgleich es sehr viel milder ist. Umgekehrt kann man beispielsweise Paeonia corsica (früher P.cambessedesii) oder auch P. coriacea aus Marokko trotz gegenteiliger Behauptungen gut über den Winter bringen, wenn sie an einer Hauswand trocken genug in den Winter hinein gelangen. Winterhärte ist vielfach eine komplexe Angelegenheit, die von vielerlei Faktoren abhängig ist. Sicher ist im jeden Falle eine dicke Schneeschicht, das ist wohl jedem klar. Bei uns scheinen die Helleborus argutifolius dieses Jahr ohne nennenswerten Frostschaden durchzukommen, ebenfalls etliche grenzfällige Bambus, Araukarien etc.
Sarastro
Gespeichert

biggi67

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 412
  • Ich liebe meine Familie und meinen Gemüsegarten
Re:Klimazonen
« Antwort #9 am: 09. März 2004, 05:51:20 »

Vielen Dank Nina, jetzt bin ich echt etwas schlauer. Hatte mich die ganze Zeit schon gefragt, woher ihr wisst in welcher Klimazone ihr lebt. Leider ist die Karte genau in meinem Gebiet etwas ungenau. Nach dem was ich die ganze Zeit lese, scheint es bei mir etwas wärmer zu sein. Der Bereich um den Neckar ist auch als Zone 8 ausgeschildert. Das kleine dreieckige Teil soll aber wahrscheinlich dann der Kraichgau sein und der wäre dann Zone 7. Ich werde jetzt künftig eben angeben 7-8.
Gespeichert
Kraichgau, Klimazone 8

bernhard

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4197
    • garten-pur
Re:Klimazonen
« Antwort #10 am: 12. August 2004, 12:06:08 »

Eben ging ein erläuternder Artikel zu Klimazonen und Winterhärte im Portal online.

Dazu gibts auch eine feine Karte, die wir laufend nach euren Anregungen adaptieren werden, um so eine für uns alle hier möglichst "relevante" Karte zusammen zu bekommen. Details dazu im Artikel und unter der Karte (diese ist anklickbar zum Vergrößern). Bitte davon regen Gebrauch machen.

Der Artikel soll auch helfen die Einstufungen in der neuen Mitgliederkarte besser einschätzen zu können. Der Artikel/die Karte werden beim nächsten update der Mitgliederkarte von Simon dort neben der Zonenauswahl (anstelle des jetzt dort befindlichen Externlinks) verlinkt.

Wir hoffen, auf diese Weise jetzt und in Hinkunft damit vielen eine Hilfestellung bieten zu können!



Gespeichert
Konstruktiven Gruß,
Bernhard

brennnessel

  • Gast
Re:Klimazonen
« Antwort #11 am: 14. August 2004, 07:36:08 »

Hallo Bernhard und Nina!
Bin eben erst durch Callis´ Antwort bei den Loniceren auf euren tollen Artikel im Portal gestossen, habe den glatt 1 1/2 Tage lang übersehen ::) !!!!!!
Danke für die vielen Bemühungen !!!!!
Lieben Gruß Lisl
« Letzte Änderung: 14. August 2004, 08:35:21 von brennnessel »
Gespeichert

Heinone

  • Gast
Re:Klimazonen
« Antwort #12 am: 14. August 2004, 09:45:54 »

Recht hat sie, die Lisl :D!
Gespeichert

bernhard

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4197
    • garten-pur
Re:Klimazonen
« Antwort #13 am: 15. August 2004, 10:15:34 »

Danke! Aber wir dachten, solche Informationen mal "festzuhalten" ist gerade für ein Gartenforum/Gartenportal ganz passend. Im besonderen in der Kombination mit der neuen Mitgliederkarte. Derartige Fragen stellen sich ja immer wieder und wieder. Da kann dann gut auf diese "Grundinformation" hingewiesen werden. Und die Karte soll ja ständig "weiterentwickelt" werden. Wer also Anregungen dazu hat, bitte nicht geheimhalten! ;)
Gespeichert
Konstruktiven Gruß,
Bernhard

bristlecone

  • Gast
Re:Klimazonen
« Antwort #14 am: 09. Dezember 2005, 13:58:10 »

Um mir einen ersten Anhaltspunkt über das Klima in einer bestimmten Gegend zu verschaffen, benutze ich häufig die Angaben bei WorldClimate:

http://www.worldclimate.com/

Die Angaben sind ganz interssant, um nicht nur für die Gegend, in der ich wohne, einen Eindruck zu bekommen, sondern vielmehr auch um zu sehen, in welchem Klima ein bestimmtes Gehölz gedeiht, über das ich Daten suche. Dabei interssiert ja nicht nur das Minimum im Winter, sondern auch, wie warm es im Sommer wird, wie hoch die Niederschlagsmenge ist und wie die sich übers Jahr verteilt.

Um ein "Gefühl" für die Daten zu bekommen, sucht man am besten erst mal einen Ort in der Nähe seines eigenen Domizils.
Gespeichert
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de