Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: ... bin ich wieder reumütig bei ihr gelandet, obwohl auch die Berner Landfrauen nicht schlecht waren. Aber Hilde ist bei uns die erste Wahl. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. September 2017, 03:26:04
Erweiterte Suche  
News: ... bin ich wieder reumütig bei ihr gelandet, obwohl auch die Berner Landfrauen nicht schlecht waren. Aber Hilde ist bei uns die erste Wahl. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|22|5|Toleranz ist der Verdacht, dass der andere Recht hat. (Kurt Tucholsky, 1890-1935)

Sommerblühende Phlox-Cultivare: Komplette Checkliste
Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Geranium - Rückschnitt?  (Gelesen 928 mal)

callis

  • Gast
Geranium - Rückschnitt?
« am: 08. Juni 2008, 14:26:08 »

Die ersten Geraniums sind jetzt abgeblüht, und da viele einen Hang zum Aussamen haben, möchte ich sie zurückschneiden.
Muss ich da die einzelnen Blütenstiele weggschneiden oder kann ich gleich alles mitsamt Blättern wegschneiden und sie treiben dann wieder durch?
Vermutlich ist das nach Sorte verschieden?
Bei Renardii-Sorten würde ich die Blätter gern stehen lassen, weil sie so schön sind. Wie ist es aber bei Oxonianum-Abkömmlingen und bei Phaeum-Sorten?
Gespeichert

Miss Wabash

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 36
Re:Geranium - Rückschnitt?
« Antwort #1 am: 08. Juni 2008, 15:08:06 »

ich kann nur sagen wie ich das mache:
Phaeums - nur die abgeblühten Blüten ab
Magnificum - bodennah ab
Renardii (und Abkömmlinge) - lasse ich eigentlich drann - wenns stört, nur die Stengelchen abknipsen... haben sich bei mir nie "massenhaft" vermehrt - gibts mal nen Sämling hab ich gleich Bekannte die "Hier" schreien.
Sylvestris - ratzekahl runter
Das wars - ich kürze nur noch die einmalblühenden. Rozan, Nimbus..... bleiben stehen. Da nehme ich nur hin und wieder welche für Blumengebinde weg.
Gespeichert

callis

  • Gast
Re:Geranium - Rückschnitt?
« Antwort #2 am: 08. Juni 2008, 15:51:04 »

Danke, Miss Wabash, das sind schon mal brauchbare Auskünfte, soeziell für magnificum und sylvestris.
Bei den Phaeums meinst du doch sicher die ganzen Blütenstiele oder nur die einzelnen Blütchen? So viel Zeit hätte ich da nämlich nicht. ;D
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28584
    • mein Park
Re:Geranium - Rückschnitt?
« Antwort #3 am: 08. Juni 2008, 15:57:59 »

Wir sensen alle Geranium komplett ab. ;D

Informationen, wie welche Geranium auf einen Rückschnitt reagieren findest Du hier.


Eine Düngung nach dem Rückschnitt fördert den Neutrieb, das ist auch logisch. ;)
« Letzte Änderung: 08. Juni 2008, 20:02:24 von Staudenmanig »
Gespeichert

cimicifuga

  • Gast
Re:Geranium - Rückschnitt?
« Antwort #4 am: 08. Juni 2008, 16:30:12 »

sylvestris? ihr meint wohl sylvaticum? 8)

ich schneide auch phaeum komplett runter. ausser samobor, da die stark gezeichneten sorten oft schon wieder frisches blattwerk ausgetrieben haben noch bevor die blüte ganz zu ende ist.
ich lasse die phaeums übrigens immer ganz fertig blühen wegen der bienen ;)
« Letzte Änderung: 08. Juni 2008, 16:31:01 von cimicifuga »
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de