Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Im schlimmsten Fall hebst du einen Graben aus und wirfst sie einfach hinein - hab ich mal mit Narzissen gemacht, geht  ;) (Anubias)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
22. Oktober 2020, 14:45:37
Erweiterte Suche  
News: Im schlimmsten Fall hebst du einen Graben aus und wirfst sie einfach hinein - hab ich mal mit Narzissen gemacht, geht  ;) (Anubias)

Neuigkeiten:

|22|3| Wir bleiben zuhause - jetzt!    :) oder im Garten

Cover von Das Gartenfotobuch
Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: EBV - PURistische Bildbearbeitung  (Gelesen 2934 mal)

Thomas

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 10515
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
EBV - PURistische Bildbearbeitung
« am: 19. Februar 2006, 16:54:16 »

Hallo liebe Fotofreunde,

ich mache mal diesen neuen Thread auf, in dem nur von minimaler Bildbearbeitung die Rede sein soll. - Natürlich soll, wer immer möchte, weitergehende Bildbearbeitung betreiben ... dafür haben wir Raum in anderen Threads.

Hier geht es um die Grundlagen der Bildbearbeitung, die dazu dienen, ein möglichst optimales Ergebnis zum Einstellen ins Web zu erzielen. Vorausgesetzt wird das Wissen, wie man Bilder richtig verkleinert und als JPEG abspeichert.


Ziel der PURistischen Bildbearbeitung

Ziel ist das 'natürliche' Foto, das einen Eindruck wiedergibt möglichst nah an dem, 'wie es wirklich war.'

Dabei zugelassen sind nur Bildbearbeitungstechniken, die physikalisch oder physiologisch bedingte Veränderungen des aufgenommenen Fotos gegenüber der Wirklichkeit korrigieren.

Hierzu gehören:

  • Ggfs. Bildausschnitt, weil man vielleicht nicht nah genug herankam - andere Bildausschnitte sollen hier nicht zulässig sein;

  • Tonwertkorrektur, weil das Gehirn Hell-Dunkel-Unterschiede beim Sehen kompensiert, die Kamera aber nicht (es sei denn, man nimmt hier bereits bei der Aufnahme Einfluss);

  • Maßvolles Schärfen, da es durch Umrechnungen der Bildgrößen zu Schärfeverlusten kommt;

  • ggfs. Weißabgleich oder Farbwertkorrektur wegen Lichts unterschiedlicher Farbtemperatur (z.B. Sonne, Schatten; Mittag, Nachmittag; reflektiertes Licht von Himmel, Wasser, Schnee oder anderen farbigen Flächen ...)


Ich beginne mit einer kleinen Beispielserie.

Hier ist das JPEG eines gestern geschossenen Originalfotos. Ich kam nicht näher heran, weil ich sonst anderes zerdrückt hätte.



Beispiel 01 - Schritt 1: Original



Nächster Schritt: Ausschnitt wählen.



Beispiel 01 - Schritt 2: Ausschnitt



Jetzt Tonwertumfang bearbeiten: Ich habe die Schatten etwas vertieft und die Lichter etwas aufgehellt.



Beispiel 01 - Schritt 3: Tonwertkorrektu



Jetzt erfolgt 1x Scharfzeichnen.



Beispiel 01 - Schritt 4: Scharfzeichnen



Da mir persöhnlich dies zu hart erscheint, schwäche ich das wieder etwas ab: Scharfzeichnen verblassen (60%).



Beispiel 01 - Schritt 5: Verblassen des



Ich hätte noch die Farbe ein wenig Richtung Grün verschieben können - dies wäre dann nach der Tonwertkorrektur und vor dem Scharfzeichnen erfolgt.

Das sähe dann etwa so aus wie das gestern gepostete Bild desselben Fotos:



Frühlingsboten 1



 :)

Liebe Grüße
Thomas
« Letzte Änderung: 20. Februar 2006, 01:26:38 von Thomas »
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de