Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Falls ihr eure Weihnachtseinkäufe sowieso online tätigt, dann schaut mal bitte bei unseren Partnerprogrammen rein.  :)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
15. Dezember 2019, 02:00:40
Erweiterte Suche  
News: Eine Laune ist eine kleine Leidenschaft. (Alfred de Musset)

Neuigkeiten:

|7|9|Heute darf sich jeder sein eignes Motto machen!

Partnerprogramm Markenbaumarkt 24
Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: ich bau mir 'ne Pergola aus Holz -- aber wie versenken?  (Gelesen 7245 mal)

superdino

  • Gast
ich bau mir 'ne Pergola aus Holz -- aber wie versenken?
« am: 22. März 2006, 10:52:15 »

Hallo,

ich möchte mir über diesen Lüftungsschacht (reicht von rechts wo der Brunnen steht -- über die gelben Platten bis links zum Maschendrahtzaun), ca 5.5 lang, 2 mt. breit eine Pergola bauen.



Auf der Nordseite hab ich mir gedacht hau ich 3 Pfosten rein in den Boden, auf der Südseite 5. Südseite lass ich offen, damit man da drunter reingehen kann, auf der NOrdseite mach ich Kletterhilfen ran, so Quadrate aus Holzlatten.

Nun meine Frage:

wie versenk ich am besten das Holz so, daß es mir 'ne Weile hält?

Ich werde die Pfähle wahrscheinlich am Lüftungsschacht befestigen und dachte, daß ich sie zusätzlich einbetoniere. Soll man das Holz davor noch irgendwie streichen, bevor man es einbetoniert, oder ist das für die Katz?
Gespeichert

planwerk

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7148
  • Seebruck, Chiemsee
    • planwerk, Die Hostagärtnerei am Chiemsee
Re:ich bau mir 'ne Pergola aus Holz -- aber wie versenken?
« Antwort #1 am: 22. März 2006, 11:01:54 »

Hallo superdino,

besorg' Dir im Baufachhandel sogenannte Pfostenschuhe, die Du einbetonierst und die Pfosten daran befestigst. Dann ist das Holz quasi in der Luft und kann immer schön abtrocknen.
Beispiel: http://www.holger-aukam.de/shop/product_info.php?info=p41_Pfostenschuh-f-r-Rundholz.html

Gibts in allen Größen und und Formen für Rundholz, Kantholz...
Wirds wohl auch in Brixen im Baumarkt geben.

LG planwerk
Gespeichert
Staudige Grüße vom Chiemsee!

superdino

  • Gast
Re:ich bau mir 'ne Pergola aus Holz -- aber wie versenken?
« Antwort #2 am: 22. März 2006, 11:08:01 »

Hallo Planwerk,

na ja, hier in Brixen gibt es nicht wirklich an Baumarkt.

Also bei diesen Pfostenschuhen,da ist das eigentliche Holz oberhalb des Erdreiches, ist das korrekt? Das wäre natürlich 'ne feine Sache.

Ich fahr am Weekend eh nach Innsbruck, dort gibt es OBI, Hagebaumarkt und Baumaxx, einer von denen wird wohl sowas haben.

Was meinst denn, wie dick ich diese Pfosten machen soll, 15x15cm ?
Ein Freund schneidet mir das Holz zusammen, wie ich es benötige.
Gespeichert

superdino

  • Gast
Re:ich bau mir 'ne Pergola aus Holz -- aber wie versenken?
« Antwort #3 am: 22. März 2006, 11:13:14 »

Hallo nochmal,

so ein Teil sollte auch gut gehen?

> http://cgi.ebay.de/H-Anker-Pfostentraeger-Pfostenschuhe-verzinkt-141-mm_W0QQitemZ6035623616QQcategoryZ33084QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

Meinst ich krieg was ähnlich günstiges auch in obigen Baumärkten?
Gespeichert

austria_traveller

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1261
  • Einmal sehen ist besser als hundertmal hören
Re:ich bau mir 'ne Pergola aus Holz -- aber wie versenken?
« Antwort #4 am: 22. März 2006, 11:18:45 »

Hallo Superdino,
Von ebay halte ich in diesem Fall gar nix.
Fahr zum Baumax, da kannst du dir eine Pfostenlaste in Natur ansehen.
Mehr als € 10.- kostet's dort auch nicht; und wenn schon dann nur ein bischen mehr.
Dafür kannst du's in ansehen und. ev. auch ein anderes Teil nehmen.
Es gibt auch welche mit Schrauben zum verdrehen - zum nachträglichen Ändern der Höhe. (wobei ich glaube die gibt's nur zum anbohren auf Beton)

bg
Gerhard
Gespeichert
Beste Grüße
Gerhard aus Wien

austria_traveller

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1261
  • Einmal sehen ist besser als hundertmal hören
Re:ich bau mir 'ne Pergola aus Holz -- aber wie versenken?
« Antwort #5 am: 22. März 2006, 11:20:55 »

15x15 :o
Willst ein Hochhaus drauf bauen. ;D
Zwecks Stabilität würden 8x8er genügen.
Ansonsten ist es eher optisch, obwohl es fast zu wuchtig ausschaut.

Wir machen gerade eine Terassenüberdachung (ca 4,4x8m) mit 16x8er

Gerhard
Gespeichert
Beste Grüße
Gerhard aus Wien

superdino

  • Gast
Re:ich bau mir 'ne Pergola aus Holz -- aber wie versenken?
« Antwort #6 am: 22. März 2006, 11:33:39 »

hochhaus ;) LOL

na.. nit wirklich, auf der Südseite möchte ich die Pfähle so 2.50 mt rausschaun habn, weil ich da ne Hutsche/Schaukel ranbaue.. deshalb sollt es schon a bissl stabil sein.

Auf der Nordseite hab ich nur ca. 35 cm Erde .. drunter ist die Garage..
Ich könnt die Halterungen ja am Boden (am Garagendach) anschrauben... da ist das aber abisoliert.. und wenn da Wasser durchgeht.. na dann gute Nacht.. oder ich silikoniere das ordentlich ab...

Dann schau ich am Weekend beim Baumax, was es gibt, durchmesser 10-15 cm, und danach lass ich mir die Pfähle zuschneiden.

Das Holz muß ich dann versiegeln, gell? Und dann erst anmalen ..

Danke für die Tipps! :)

Ich stell dann mal a Foto ein, wenn's fertig ist.. bin ja handwerklich nicht wirklich begabt.. aber das geb ich mir :)
Gespeichert

austria_traveller

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1261
  • Einmal sehen ist besser als hundertmal hören
Re:ich bau mir 'ne Pergola aus Holz -- aber wie versenken?
« Antwort #7 am: 22. März 2006, 11:41:08 »

versiegeln ???
Gespeichert
Beste Grüße
Gerhard aus Wien

superdino

  • Gast
Re:ich bau mir 'ne Pergola aus Holz -- aber wie versenken?
« Antwort #8 am: 22. März 2006, 11:46:28 »

zum versiegeln: hab ich in nem Buch gelesen, mit 'nem sog. "sealer", wie sowas:
http://www.woodsealants.com/?referrer=google

sollt ich mir das Geld sparen?

Gespeichert

austria_traveller

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1261
  • Einmal sehen ist besser als hundertmal hören
Re:ich bau mir 'ne Pergola aus Holz -- aber wie versenken?
« Antwort #9 am: 22. März 2006, 12:01:19 »

Nie gehört, naja bin ja kein Fachmann.

Also ich würde eine Lasur nehmen (in meinem Fall soll das Ding weiß werden) und das Holz damit einstreichen. Fertig.
Wenn es eine Langzeitlösung werden sollte,kannst du ja Lärche nehmen. Dann wird die Schaukel dich überleben ;)

Bezgl. anschrauben.
Also in deinem Fall würde ich sehrwohl die Füße am Boden anschrauben.
Du hast ja nur von Pergola gesprochen, von Schaukel war ja keine Rede. Da wirken ja ganz andere Kräfte ein, da muss das Ding ja sehr stabil stehen.
Ich würde den Steher einbetonieren. So richtig mit einem schönen Betonfuß. Die Pfostenlasche meine ich natürlich, nicht das Holz . ;)
Bei mir auf der Terrasse ist's was anderes, ich hab ja oberhalb der Isolierung nochmals Beton (=Fußboden). Da kann ich was daran befestigen. Außerdem wirken meine Kräfte senkrecht nach unten, bei dir bewegt sich das Ganze.
Überleg ganz genau, bevor du damit anfängst.
Nicht dass die Kleinen dann mitsamt deiner Pergola/Schaukel umfallen.

Beste Grüße
Gerhard


Gespeichert
Beste Grüße
Gerhard aus Wien

Ingeborg

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1291
  • Pfalz ] WHZ 7b ] 124 m Höhe
Re:ich bau mir 'ne Pergola aus Holz -- aber wie versenken?
« Antwort #10 am: 22. März 2006, 12:46:25 »

Wenn ich auch noch meinen Senf dazugeben darf ...

Die Pfostenschuhe sind gleich teurer wenn sie größer sind. Deshalb nehme ich immer die kleinen und schneide die Pfosten unten entsprechend zu. Allerdings nehme ich meist runde, gewachsene Hölzer.

Für eine Schaukel kannst Du ein Dreieck bauen damit es stabil ist. Du kannst auch unten einen Balken waagrecht einplanen! So was hab ich schon gesehen, das war stabil obwohl es gar nicht in der Erde verankert war. Gibt lauch 'n Foto davon, müsste ich suchen.

Ingeborg
Gespeichert
Il faut cultiver notre jardin!

Biobella

  • Gast
Re:ich bau mir 'ne Pergola aus Holz -- aber wie versenken?
« Antwort #11 am: 22. März 2006, 12:49:08 »

Zitat
... versiegeln...Lasur...

Vergiß alle Versuche, im Freiland Holz gegen Wasser abzuschotten. Die Pfostenschuhe sind gut, die halten den Fuß der Pfosten aus dem dauerfeuchten Erdreich raus. Alles weitere an Isolierungen kollidiert mit Schwitzwasser und der immer vorhandenen Restfeuchte im Holz.
Auch Streichen würde ich das Holz nicht. Investiere lieber in eine gute Qualität und lasse sie naturverwittern. Das Holz wird dann mit der Zeit grau. Wenn die Pergola frei steht und immer wieder gut abtrocknen kann, ist eine Lasur eigentlich nur dann nötig, wenn du eine "Holzfarbe" behalten willst. Mit der Zeit verwittert aber auch Lasur, und dann stellt sich die Frage, wie man eine gut bewachsene Pergola nachstreicht, ohne unter den Pflanzen ein Massaker anzurichten.
Das bringt mich auf die Holzstärke. Je nachdem, welche Pflanzen du dort ranken lassen willst, macht eine Pfostenstärke von 10 x 10 cm durchaus Sinn. Ein paar Kletterrosen, eine Kiwi, vielleicht noch ein Wein, und im Nu hast du ein, zwei Tonnen Gewicht zusammen. An der Stelle würde ich wirklich nicht am Material sparen und auch für entsprechende Verstrebungen zur statischen Sicherung sorgen, damit du nicht nach dem nächsten Sturm von vorne beginnen mußt.
Die Quadrate aus Holzlatten sehen zwar ganz nett aus, aber mehr als drei Jahre halten die nicht. Auch da würde ich auf besseres Material gehen.

Gespeichert

Artessa

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 585
Re:ich bau mir 'ne Pergola aus Holz -- aber wie versenken?
« Antwort #12 am: 22. März 2006, 13:14:00 »

Hallo,

wir sind gerade dabei eine Pergola aufzubauen.
Ich habe mich dafür für Pfosten 10 x 10 entschieden, weil Kletterpflanzen daran befestigt werden sollen.
Im Herbst letzten Jahres haben wir Pfostenschuhe einbetoniert. Die Holzpfosten werden darin mit je 2 Schrauben fixiert mit mindestens 1 cm über Auflagefläche im Pfostenschuh. Das bedeutet, der Holzpfosten steht nie im Wasser, naß darf er zwischendurch werden. Aber dann trocknet er auch schnell ab.

gruß
artessa
Gespeichert

arumgrande

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 52
  • Wissen ist Macht, Weiß nix - macht nix!

Hallo Superdino,
bleib um Himmels willen von der TG-Decke weg! Ich weiß nicht, wie sie abgedichtet ist, aber rechne mal lieber mit z.B. Dämmung, Schutzestrich, Schutzanstrich, Drainageschicht, PVC-Folie oder Bitumen in Kombinationen. Das kriegst Du mit Punktbelastung und dynamischer Belastung nie dicht. Ein evtl. späterer Wasserschaden kann in der TG scheinbar an ganz anderer Stelle auftauchen. Dann wird gesucht und aufgegraben und bis sie den Schaden samt Verursacher ( = Superdino ) gefunden haben, sind Tausende €€ ausgegeben.
Gruß
hermann
Gespeichert
Wer weiß, daß er nichts weiß, weiß mehr als der, der nicht weiß, daß er nichts weiß!

superdino

  • Gast
Re:ich bau mir 'ne Pergola aus Holz -- aber wie versenken?
« Antwort #14 am: 29. März 2006, 13:33:34 »

Hallo,

Hier wird am Wochenende die Pergola weitergebaut.. Ein paar Fundamente hab ich letztes Weekend einzementiert, den Rest heute abend.. Wo ich die Latten gemacht habe, werde ich Beeteinfassungen mit Tuffstein machen.



Südansicht:



Was meint ihr?
Gespeichert
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de