Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Bitte bewahrt alte und historische Sorten vor dem Verschwinden. (Inken)



Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
12. April 2021, 07:48:57
Erweiterte Suche  
News: Bitte bewahrt alte und historische Sorten vor dem Verschwinden. (Inken)



Neuigkeiten:

|31|1|Mein Hauptgartenkabel wartet auch immer noch auf den Flickschuster... ich habe es mit einer Königskerze gekappt.. (Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)

Seiten: [1] 2 3 ... 77   nach unten

Autor Thema: Pleionen - drinnen und draußen  (Gelesen 159388 mal)

ebbie

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4761
Pleionen - drinnen und draußen
« am: 31. März 2006, 18:21:35 »

Um die schutzbedürftigen Zwiebelpflanzen nicht noch weiter auszudehnen, will ich einen eigenen Pleionen-Thread starten.

Pleionen sind zwergige Orchideen. Winterhart ist bei uns eigentlich nur Pleione limprichtii. Die anderen Arten können platzsparend an einem kühlen trockenen Ort (z.B. Kühlschrank) frostfrei überwintert werden. In der warmen Jahreszeit möchten alle Pleionen beschattet im Freien stehen.
Es gibt etliche Arten und noch viel mehr Hybriden. Die Blütezeit ist das Frühjahr, jedoch blühen einige Arten auch im Herbst und Winter.
« Letzte Änderung: 26. Oktober 2006, 18:39:43 von ebbie »
Gespeichert

ebbie

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4761
Re:Pleionen - drinnen und draußen
« Antwort #1 am: 31. März 2006, 18:27:26 »

Die Blütezeit beginnt mit der frühen Pleione humilis. Eine helle Hybride zwischen dieser und Pleione formosana hat Ulrich in einem anderen Thread bereits gezeigt:
http://forum.garten-pur.de/attachments/Pln_eiger.jpg
« Letzte Änderung: 31. März 2006, 18:53:17 von ebbie »
Gespeichert

ebbie

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4761
Re:Pleionen - drinnen und draußen
« Antwort #2 am: 31. März 2006, 18:35:24 »

Dieselben Eltern - Pleione formosana alba und Pleione humilis - hat auch die unten gezeigte 'Eiger Snowflake'. Rein weiße Hybriden sind selten. Im Gegensatz zu der von Ulrich gezeigten Form, hat 'Eiger Snowflake' eine gelbe Zeichnung auf der Lippe. Man beachte die kristalline Textur der Blüte!
« Letzte Änderung: 31. März 2006, 18:54:52 von ebbie »
Gespeichert

Irm

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20798
  • Berlin
Re:Pleionen - drinnen und draußen
« Antwort #3 am: 31. März 2006, 20:26:20 »

ui ebbie, Du erinnerst mich dran, dass ich meine mal aus der Versenkung holen muss - sonst gibts ja ewig keine Blüten ::)
Gespeichert
Nur langweilige Naturen sind frei von Widersprüchen.
(Erich Mühsam 1878-1934)

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7179
Re:Pleionen - drinnen und draußen
« Antwort #4 am: 31. März 2006, 23:33:49 »

Um die schutzbedürftigen Zwiebelpflanzen nicht noch weiter auszudehnen, will ich einen eigenen Pleionen-Thread starten.

Eine hervorragende Idee, ebbie! :D Und mit zwei Schönheiten zum Einstand! :)

Ich habe heuer gerade die letzten schutzbedürtigen Pleionen angetrieben - meine Sammlung ist aber auch sehr bescheiden. Pleione limprichtii läßt sich draussen aber noch nicht blicken. ;)
Gespeichert

Papaver

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 217
Re:Pleionen - drinnen und draußen
« Antwort #5 am: 04. April 2006, 14:24:37 »

Kann als Substrat ganz gewöhnliche Orchideenerde verwendet werden?
Gespeichert

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7179
Re:Pleionen - drinnen und draußen
« Antwort #6 am: 04. April 2006, 14:29:21 »

Wenn Du keine Spezialisten unter den Pleionen ziehen möchtest, gibt es verschiedene Methoden - gewöhnliches Orchideensubstrat, oder reines Seramis, oder mit Rasenerde (aus den Soden geschüttelte Lockererde) versetztes Perlite/Rindensubstrat. Wichtig für die Blüte im Folgejahr ist nur ausreichende Ernährung, damit die sich jährlich neubildenden Pseudobulben schön groß und fett werden.
Gespeichert

Ulrich

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7025
Re:Pleionen - drinnen und draußen
« Antwort #7 am: 04. April 2006, 20:04:55 »

Wie behandelt Ihr die Bulbillen, die bei einigen Arten doch recht Wertvoll zur Vermehrung sein könnten. Ich habe bei der forestii zwei winzige Dingerchen, wo es sich doch lohnt, sie "Aufzupäppeln.
Gruß Ulrich
Gespeichert
mal Hund, mal Baum

ebbie

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4761
Re:Pleionen - drinnen und draußen
« Antwort #8 am: 05. April 2006, 07:32:39 »

Wie behandelt Ihr die Bulbillen, die bei einigen Arten doch recht Wertvoll zur Vermehrung sein könnten. Ich habe bei der forestii zwei winzige Dingerchen, wo es sich doch lohnt, sie "Aufzupäppeln.
Ich muss zugeben - bisher ziemlich nachlässig. Ich stecke die Bulbillen einfach mit zu den großen Pseudobulben, verliere dann natürlich schnell die Kontrolle, ob sie sich weiterentwickeln. Bei wertvollen Arten wie z.B. P.forrestii würde sich sicher eine getrennte Haltung (vielleicht in einem Topf mit reinem Seramis?) empfehlen.
Gespeichert

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7179
Re:Pleionen - drinnen und draußen
« Antwort #9 am: 05. April 2006, 14:41:23 »

Die Kultur in reinem Seramis funktioniert zwar, und mit ausreichender Düngung machen die Bulbillen auch guten Zuwachs. :) Aber man darf das Seramis niemals austrocknen lassen! :-\
Gespeichert

Ulrich

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7025
Re:Pleionen - drinnen und draußen
« Antwort #10 am: 08. April 2006, 18:42:19 »

Im Moment blüht Pln. grandiflora, eine Art aus dem Süden Yunnan bis Nord- Vietnam. Die Pflanzen gibt es in weiß oder pink.
Gruß Ulrich
Gespeichert
mal Hund, mal Baum

ebbie

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4761
Re:Pleionen - drinnen und draußen
« Antwort #11 am: 08. April 2006, 20:46:08 »

Im Moment blüht Pln. grandiflora, eine Art aus dem Süden Yunnan bis Nord- Vietnam. Die Pflanzen gibt es in weiß oder pink.
Die Einordnung der Pinkform ist heftig umstritten. Heute neigt man eher dazu, dass es sich dabei um eine Naturhybride zwischen Pln. grandiflora x Pln. bulbocodioides handelt. Diese Pflanze trägt die Bezeichnung Pleione x barbarae. Aber sicher ist auch das wohl nicht.
Gespeichert

Irm

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20798
  • Berlin
Re:Pleionen - drinnen und draußen
« Antwort #12 am: 09. April 2006, 17:48:19 »

die weißen habe ich heute erst aus der trockenen Versenkung geholt, neu getopft und gewässert. Sehen aber nicht schlecht aus, haben Knospen, ebenso die P. limprichii. Sie sollen ja schließlich und endlich erst im Garten blühen ;) (und es ist noch soooo kalt hier).
Von meinem Gartenversuch hat letztendlich nur eine Knolle überlebt, ungeschützt und auch nicht gegen Nässe von oben abgedeckt, im Moorbeet (für ebbie ;) ). Hat auch eine Knospe, hoffe, das kann man auf dem Foto erkennen. Die trocken überwinterten sind aber deutlich mehr und haben auch mehr Knospen.
Gespeichert
Nur langweilige Naturen sind frei von Widersprüchen.
(Erich Mühsam 1878-1934)

Ulrich

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7025
Re:Pleionen - drinnen und draußen
« Antwort #13 am: 12. April 2006, 20:12:10 »

... ein selektierter Clon aus der "Shantung" Reihe: Ridgeway
Die Eltern sind Pln.formosana x Pln. x confusa.

Gruß Ulrich
Gespeichert
mal Hund, mal Baum

ebbie

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4761
Re:Pleionen - drinnen und draußen
« Antwort #14 am: 12. April 2006, 21:42:14 »

Ulrich, super ;)! Die "Shantungs" gehören bestimmt zu den schönsten Pleionen überhaupt. Ich habe bis jetzt keine, wird sich aber bald ändern ;). Haben die besondere Ansprüche?
« Letzte Änderung: 12. April 2006, 22:32:38 von ebbie »
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 77   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de