Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Im schlimmsten Fall hebst du einen Graben aus und wirfst sie einfach hinein - hab ich mal mit Narzissen gemacht, geht  ;) (Anubias)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
22. Oktober 2020, 14:40:41
Erweiterte Suche  
News: Im schlimmsten Fall hebst du einen Graben aus und wirfst sie einfach hinein - hab ich mal mit Narzissen gemacht, geht  ;) (Anubias)

Neuigkeiten:

|12|4|Bitte bewahrt alte und historische Sorten vor dem Verschwinden. (Inken)



Seiten: [1] 2 3 ... 5   nach unten

Autor Thema: Meine Pergola ist fast fertig -- wie würdet Ihr sie bepflanzen?  (Gelesen 31309 mal)

superdino

  • Gast

Hallo :)

meine selbstgebaute Pergola steht nun soweit, daß man sich was vorstellen kann. Anbei ein paar Bilder. Oben kommen noch ein paar Querverbinder mehr dazu (in der Mitte jeweils), sowie Längsverbinder.

Vorne kommen jeweils 3 schmale Rankgitter und hinten (Nordseite) ein Rankgitter über die gesamte Fläche.
Vom Boden zum Rankgitter lass ich a bissl Abstand, ich fahr mit dem Rankgitter auch nicht ganz bis nach oben rauf, damit es a bissl lockerer ist.

Die Konstruktion, so wie sie jetzt steht, werd ich weiß deckend streichen, da das gut zum Haus passt. Die Rankgitter werde ich "naturgelb" belassen.

Zur Ausrichtung:
- vorne gegen Süden / tiefgründiger gut drainierter Boden
- hinten Norden / eher schattig weil sich die Pflanzen selber beschatten werden, guter Boden 50 cm.. darunter 10 cm gute Drainage, darunter Beton

Auf der Nordseite kommt ein Blumenbeet vor die Pergola.

Meine Frage: Wie würdet Ihr die Pergola bepflanzen?

Unsere Vorstellungen/Wünsche:
- es soll möglichst duften
- schön bunt sein

Pflanzvorstellungen:
- auf Südseite würd ich gerne Weintrauben einpflanzen, pro Pfosten 3 Stk., Erziehung: nach oben.. nich seitlich (hab schon 8 robusta Weinbeeren -- echte Weintrauben -- wir haben Weinklima hier)
- einige Passionsfrüchte (mind. 3 Stk. wg Befruchtung)
- Clematis (von Nordseite)
- Kletterrose evtl.
- was würde sich sonst anbieten?
Ich dachte evtl. an eine Wysteria.. ganz vorne richtung Westen / dort wo der Brunnen ist.... aber die wird wohl alles andere verdrängen mal?

Zu den Abmessungen:

Höhe: 2,20 mt
Breite: 5,50 mt
Tiefe: 3,50 mt

Und jezt die Fotos:

Von Norden gesehen / hier kommt ein Blumenbeet davor, und ein Rankgitter rein mit Bodenabstand ca. 30 cm und oben 40 cm ca.
Rankgitterabstand: 15x15cm


Südseite: hier ist der Boden tiefgründig - möchte ich gerne die Weinreben einpflanzen. Es kommen hier auch 3 schmale Rankgitter jeweils zwischen die eng stehenden Pfosten noch rein.


Eine weitere Ansicht von Nordwest gesehen:


Diesselbe Ansicht weiter Weg von Terrasse:


Und als letztes noch eine Sicht von Süd richtung Haus/Norden:


Bin sehr gespannt auf eure Pflanzvorschläge und Pflanzideen!
Danke für eure Tipps und Anregungen.

Ps.: unter die Pergola werd ich mal ne Hängematte hängen ;)

Danke!
Günther
« Letzte Änderung: 01. April 2006, 21:39:03 von superdino »
Gespeichert

Raphanus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2035
Re:Meine Pergola ist fast fertig -- wie würdet Ihr sie bepflanzen?
« Antwort #1 am: 02. April 2006, 01:08:28 »

Hallo Günther, zur Bepflanzung kann ich Dir leider keine Tips geben, da ich eigentlich eher Anfänger bin mit solchen Sachen....
Für mich wären die erste Wahl Clematis und Rosen ;D

Aber mal ne Frage am Rande: wie hast Du die Pfosten im Boden befestigt? Mit Hülsen, einbetoniert oder nichts dergleichen?
Gespeichert
Viele Grüße - Radisanne

superdino

  • Gast
Re:Meine Pergola ist fast fertig -- wie würdet Ihr sie bepflanzen?
« Antwort #2 am: 02. April 2006, 06:18:45 »

Hallo Radieschen,

ich hab pro Pfosten so a ca. 60cm tiefes und 30x30 breites Loch aus dem Boden ausgestochen. Darin hab ich per Hand abgemischten Fertigbeton reingeschüttet und a paar kleinere Steine. Insgesamt hab ich ca. 500 kg Beton und 2 Schubkarren voll Steine verbaut.

Dann hab ich verzinkte Pfahlhalter einbetoniert -- und sie halbwegs ausgerichtet. Auf diese dann die Holzpfosten angebracht und diese perfekt per Wasserwaage ausgerichtet.

Eigentlich gar keine Hexerei gewesen das ganze - hat Spass gemacht.
Gespeichert

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5398
Re:Meine Pergola ist fast fertig -- wie würdet Ihr sie bepflanzen?
« Antwort #3 am: 02. April 2006, 08:06:26 »

Bei euch ist es doch so wunderbar warm! Ich würde echten Wein (Vitis), am besten Tafeltrauben, nehmen! ::)
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

superdino

  • Gast
Re:Meine Pergola ist fast fertig -- wie würdet Ihr sie bepflanzen?
« Antwort #4 am: 02. April 2006, 08:27:50 »

Silvia:

zufällig bin ich gestern bei einer großen Gärtnerei vorbeigekommen, welche 80% der Robustareben (Rebstöcke der Familie der Robustareben bringen, ohne zu spritzen, viele feinste Trauben hervor) von Häberli hatten.

Da hab ich gekauft:

Blaue Trauben:
-Robustarebe Fiorito (buffalo)

Aus der grossen Familie Robustareben haben wir diese Rebsorte gefunden, deren Fruchtqualität besten Edelrebsorten entspricht. Ausgeglichenes, würziges Aroma ohne Foxgeschmack. Sehr grosse Früchte an lockeren, sehr grossen Trauben. Süss und aromatisch. Anbau auch in rauheren Lagen.

- Aromato Muscat Bleu

Grosse ovale Beeren an lockeren Trauben mit leichtem Muskatgeschmack, süss. Eine der besten blauen Robustareben mit sehr dekorativem Blatt.

- Nero:

Knackige, aromatisch süsse Beeren, tiefdunkelblau fast schwarz gefärbt, machen dem Namen dieser neuen resistenten Rebsorte alle Ehre. Gute Robustheit gegenüber Pilzbefall und tiefen Wintertemp-eraturen. Ab Anfang September sind die länglich ovalen Früchte von NERO(S) reif. Ein mittlerer bis starker Wuchs und die regalmässig hohen Erträge machen diese Sorte zur Begrünnung von Pergolen ideal.

- Nostrano/Magliasina:

Tessinertraube mit Foxtonge-schmack. Lange Trauben, mittel-grosse Beeren, robust, starkwachsend.

Weiße Trauben:

- Porza:

Weissgrüne Schwestersorte der beliebten EARLY CAMPBELL. Grosse saftige Beeren mit herrlich intensivem Aroma (Foxton). Sehr robuste Tafeltraubensorte aus dem Tessin mit mittelspäter Reifezeit.

- Lilla (hab ich bereits voriges Jahr eingepflanzt - hat 4 -5 Tschoggln schon getragen):

Gründ-gelbe, sehr grosse knackige Beeren mit fruchtigem Geschmack, lockere Traube, ertragreich. Reife Anfang September (früh). Kräftiger Wuchs und frosthart im Holz. Liebt nährstoffreichen Boden.

- Himrod:

Die weisse, kernlose Traube mit dem besonderen Geschmack! Lockere Trauben mit feinschaligen, mittelgrossen, weissgelben Beeren. Würzig, feines Himbeeraroma. Frühe Reife ab Ende August.

Bei uns machense ja nur Trauben für die Weinherstellung.. Die sind das ganze Jahr gespritzt.. eignen sich nicht für den Eigenanbau.

Meinst ich kann zwischen die Trauben a paar Passionsfrüchte, Clematis und evtl. 3 Kletterrosen setzen?
Des sollte ja ganz nett aussehen.

Günther
Gespeichert

berta

  • Gast
Re:Meine Pergola ist fast fertig -- wie würdet Ihr sie bepflanzen?
« Antwort #5 am: 02. April 2006, 09:20:22 »

günther, die pergola ist ja toll geworden!
....und die landschaft bei euch.....traumhaft..... :) :)

blauregen würde, glaube ich, alles zuwachsen. ausser du schneidest ihn konsequent, was auch die blüten fördert.
ich würde eine clematis setzen, vielleicht im ersten jahr sogar bohnen oder sonstiges essbares, das schnell berankt.
eine kletterrose stell ich mir auch toll vor.
lg.b.
Gespeichert

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5398
Re:Meine Pergola ist fast fertig -- wie würdet Ihr sie bepflanzen?
« Antwort #6 am: 02. April 2006, 09:37:36 »

Wein macht ziemlich gut dicht, wenn man ihn lässt. Wenn man Clematis dazwischen planzt, könnte es sein, dass sie den Wurzeldruck nicht aushalten und eingehen. Auch wächst eine Clematis langsamer, so dass ich mir vorstellen könnte, dass sie sich gegen den Wein nicht behaupten kann. Oder man nimmt eine Montana. Aber ob das der Wein mag? Ich weiß es nicht genau. Käme auf einen Versuch an.

Ich könnte mir aber auf der Eintrittsseite rechts und links Kletterrosen mit Clematis in etwas Abstand sehr gute vorstellen. Und dann an die Seiten jeweils leckere Weintrauben, die auch oben alles überranken. Vielleicht müsste man noch ein paar stabile Drähte zwischen die Balken spannen.

Und dann legst du sich unten rein und lässt dir die Trauben in den Mund fallen. ;)
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

fips

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2420
Re:Meine Pergola ist fast fertig -- wie würdet Ihr sie bepflanzen?
« Antwort #7 am: 02. April 2006, 09:50:46 »

Hallo Günther

Schisandra wäre auch sehr schön zum beranken. Die roten Fruchttrauben sind ein herrlicher Anblick und einen gesunden Saft kann man auch davon machen.
Sind das am Ende Deines Grundstückes Gewächshäuser ? Gestern hatten die auf großen Pflanztischen nämlich alles voll mit Frühlingsflirt.
Großblütige Vergißmeinnicht, Tiarella, Schleifenkraut (Iberis), Massen von Narzissus 'Topolino' mit sehr starkem Duft, jede Menge großblütige Duftveilchen in rosa, malvenfarbig und getüpfelt. Schachbrettblumen (Frittilarien) Die herrlichsten Euphorbia amygdaloides 'Purpurea' und Primeln, Primeln, Primeln.......
wie im Traum,

Ich hab' Fotos gemacht und weil ich nicht widerstehen konnte , ordentlich eingekauft.
Gespeichert

Mutabilis

  • Gast
Re:Meine Pergola ist fast fertig -- wie würdet Ihr sie bepflanzen?
« Antwort #8 am: 02. April 2006, 10:17:29 »

du willst pro pfosten 3 weinreben setzen? :o :o :o
öhm. also, ich weiß ja nicht, ob das nicht eeetwas eng wird, sowohl an den wurzeln, als auh oben rum. ich habe mit einer eine pergola 3x5 m bewachsen lassen (innerhalb von 2 jahren) und wir haben kein weinbauklima.
und dann willst du noch etwas dazu setzen? ich glaube nicht, dass das klappt. denk auch dran, dass der wein geschnitten werden muss, wenn da viele starkwüchsige pflanzen zusammenwachsen, ist das eine heidenarbeit.

ich denke, eine rebe pro pfosten reicht dicke, das würde ich mal 2 jahre wachsen lassen und dann sehen, wo noch lücken sind. in der zwischenzeit kannst du einjährige ranker nehmen - winden, schwarztäugige susanne, duftwicken, kapuzinerkresse.
Gespeichert

marcir

  • Gast
Re:Meine Pergola ist fast fertig -- wie würdet Ihr sie bepflanzen?
« Antwort #9 am: 02. April 2006, 17:22:37 »

 :) @ Günther, das ist ja ganz toll geworden, Deine Pergola, bin richtig neidisch. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass Mutabilis glaub ich recht hat, das wird recht eng, mit den Reben ???.
Eine andere Idee wäre auch gewesen: eine Pfeifenwinde, sie macht auch relativ rasch zu. Und hat wunderschöne grosse herzförmige Blätter. Die Blüten sind eher unscheinbar, aber sie sehen wie kleine Tabakpfeifen aus, daher der Name. Da Du aber schon die Reben gekauft hast, wäre das viel zu viel.
Bin ja gespannt, was Du am Ende daraus machst.
Gespeichert

superdino

  • Gast
Re:Meine Pergola ist fast fertig -- wie würdet Ihr sie bepflanzen?
« Antwort #10 am: 03. April 2006, 10:22:50 »

Danke für eure Kommentare und Anregungen!

Gestern hab ich a bissl weitergemacht.. und die Querverbinder vorne und hinten an den vertikalen Pfosten angebracht:



Da kommt dann noch ein Rankgitter rein.

Die Streben oben werden um 2 cm versenkt .. in die Mitte kommen jeweils noch 2x 2 Stk. rein.
« Letzte Änderung: 03. April 2006, 10:24:13 von superdino »
Gespeichert

superdino

  • Gast
Re:Meine Pergola ist fast fertig -- wie würdet Ihr sie bepflanzen?
« Antwort #11 am: 03. April 2006, 10:26:01 »

Schisandra wäre auch sehr schön zum beranken. Die roten Fruchttrauben sind ein herrlicher Anblick und einen gesunden Saft kann man auch davon machen.

ups:
Zitat
Schisandra steigert die Vitalität, hilft bei großer Stressbelastung und stärkt die Libido (sexuelle Lust) - sowohl bei Männern als auch bei Frauen. Die Früchte der Schisandra sollen auch bei Depressionen, Reizbarkeit und Vergesslichkeit helfen.

hihi ;)

Vielleicht sind 7 Reben auf 5 Mt. Fläche schon a bissl viel.. Aber wenn ich mir so die Weinbauern anschaue, wie eng da die Reben stehen.. und die erziehen sie ja in die Breite und nicht in die Höhe, wie ich es machen werde..
Bei mir müssense ja mal 2.5 mt rauf, dann 3.5 nach hinten .. sind inetwa 5-6 mt.
Und da ich jetzt ja schon die ganzen Sorten habe... sind sicher nicht alle lecker.. da reiß ich halt evtl. die raus, die nicht gut sind .. meint ihr nicht?

Ich pflanz also die Weinreben nur an die Südseite.. dort wo die 3 schmalen Rankgitter sind.
Rechts und links jeweils 2 .. in die Mitte 3 Stk.

An die Nordseite würd ich Clematis und Passionsfrüchte setzen.. und heuer zusätzlich was schnell rankendes/blumiges (Ipomoea z.bsp.).

Davor möchte ich a Duftstaudenbeet machen.. ist halt nicht Vollsonne dort den ganzen Tag.. durch den Schatten der Pergola. Aber den Clematis ist das im Wurzelbereich eh lieber denk ich mal.

Meint ihr das geht sich aus, wenn ich hinten die Clematis bis nach oben ranken lass.. sie oben dann immer abschneide.. und von vorne über das Pergola die Reben raufwachsen lasse?

Schön ware sicher auch 2 Rankende Rosen rechts und links .. hinter dem Brunnen.. dort wo man reingehen kann.. Was meint ihr? Müsst man halt eher ne Sorte auswählen, die kleinwüchsig ist.
Oder soll ich von dieser Pergola die Rosen vergessen? Ich plan noch ne andere in der Nähe.. (ne kleinere .. mit Bank)... und dann tu ich ausschließlich Rosen auf diese Pergola.. wäre doch nicht schlecht?

Grüße,
Günther
« Letzte Änderung: 03. April 2006, 10:34:03 von superdino »
Gespeichert

fisalis

  • Gast
Re:Meine Pergola ist fast fertig -- wie würdet Ihr sie bepflanzen?
« Antwort #12 am: 03. April 2006, 10:34:03 »

Glyzinie/Blauregen duftet - manchen zu stark.
Gespeichert

austria_traveller

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1267
  • Einmal sehen ist besser als hundertmal hören
Re:Meine Pergola ist fast fertig -- wie würdet Ihr sie bepflanzen?
« Antwort #13 am: 03. April 2006, 10:34:22 »

Hallo Günter,
Gratuliere zu dieser Pergola, ist ja richtig toll geworden.
Mir steht das ganze noch bevor, allerdings haben wir momentan
kein so stabiles Wetter bei uns in Wien.

Zwecks Bepflanzung:
Ich könnt mir vorstellen, dass eine Clematis montana hier auch passend sein dürfte.
Aber wenn geht nicht 3 pro Steher ;D :o ;D
Clematis sind ja auch mehrjährig, das ist sicherlich auch beständiger als Hopfen,
Winden oder die schwarztäugige Susanne.
Auch schöne Rambler wären was.

Beste Grüße
Gerhard
Gespeichert
Beste Grüße
Gerhard aus Wien

fisalis

  • Gast
Re:Meine Pergola ist fast fertig -- wie würdet Ihr sie bepflanzen?
« Antwort #14 am: 03. April 2006, 10:36:25 »

Oder Kiwi? Von der Hand in den Mund...
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 5   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de