Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Man lebt deutlich entspannter, wenn man sich die eine oder andere Eitelkeit verkneift. (Staudo bei den gartenmenschen)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
06. April 2020, 07:44:22
Erweiterte Suche  
News: Entlastet das Gesundheitswesen und näht aus Stoffresten Mund-Nasen-Masken Hier gibt es eine Anleitung dazu.     :)

Neuigkeiten:

|25|9|Ich habe gerade einen Kopf an eine Kollegin verschenkt. 3 liegen noch im Kühlfach zuhause. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Seiten: 1 2 [3]   nach unten

Autor Thema: Black Magic - Dunkle Schönheiten aus dem Pflanzenreich  (Gelesen 5763 mal)

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10368
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re:Black Magic - Dunkle Schönheiten aus dem Pflanzenreich
« Antwort #30 am: 19. Februar 2004, 21:11:06 »

Eben erwähnten im Austrieb, mit einer leicht überbelichteten Anemone nemorosa 'Hilda'...

Achso... Du Ärmste, jetzt hast geglaubt... Nö, das sind die Blätter des Lsycimachia ciliata 'Firecracker'... Oh sorry, tut mir leid :-[
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

sonnenschein

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5130
    • Stauden und Rosen
Re:Black Magic - Dunkle Schönheiten aus dem Pflanzenreich
« Antwort #31 am: 19. Februar 2004, 21:22:14 »

Naja, man kann doch mal so tun als ob ;).
Hat jemand zufällig Perilla und kann sagen, ob die winterhart sind?
Gespeichert
Es wird immer wieder Frühling

Hans

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 482
  • Tagpfauenauge
Re:Black Magic - Dunkle Schönheiten aus dem Pflanzenreich
« Antwort #32 am: 19. Februar 2004, 21:25:32 »

Hüstel,

darf man die Gartenschönheiten mal kurz unterbrechen - wenn ihr der Dunklen Schönheiten überdrüssig seit, würde ich euch gerne ein paar abnehmen! :D

Ganz kurze Grüße
Hans
Gespeichert
Es ist eine immerwährende Erfahrung, dass derjenige, der Macht besitzt, dazu neigt, diese zu mißbrauchen, bis er an seine Grenzen stößt. (Charles de Secondat)

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10368
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re:Black Magic - Dunkle Schönheiten aus dem Pflanzenreich
« Antwort #33 am: 19. Februar 2004, 21:31:52 »

Du meinst, du willst uns bei dem Gespräch über Pflanzenschönheiten nicht unterbrechen, oder? Wenn du vom Bronzefelberich wirklich was haben willst - gerne doch! (huh, da fallen mir die versprochenen Samen ein...) Ein Hirn wie ein Sieb hab' ich, wahrhaft...

VLG, Katrin
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

mara

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1184
Re:Black Magic - Dunkle Schönheiten aus dem Pflanzenreich
« Antwort #34 am: 19. Februar 2004, 22:33:14 »

Offensichtlich darf man "schwarz" sehr weit fassen, da es scheinbar auch rot bedeutet. Wie wär's also mit braun. Ist auch schwarz, oder 8)
Bei mir überwintern in weißen Leichentüchern (hoffentlich nicht) je ein Exemplar von Carex buchananii und Uncinia rubra. Erstere ist wahrscheinlich sowieso ausreichend winterhart, letztere wahrscheinlich auch unter Vlies nicht. Da C. buchananii auch tot aussieht, wenn es lebt, ist nicht zu erkennen, wie es jetzt um die Pflanze steht. U. rubra hat auf jeden Fall gelitten, könnte aber noch leben. Hat jemand mit diesen Gräsern oder anderen braunen Neuseeländern Erfahrung?
Gruß, Mara
Gespeichert

Lilia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1915
Re:Black Magic - Dunkle Schönheiten aus dem Pflanzenreich
« Antwort #35 am: 19. Februar 2004, 23:23:33 »

Auch ich unterbreche ungern das lustige Geplauder, aber
Hans, die dunkelste Hebe ist H. macrocarpa. H. Alicia Amherst ist gaanz dunkellila, blüht aber heller ab. Ich meine, es gibt auch Heben mit dunklem Laub.
Vielleicht findet sich auf der site der hebe society was Passendes.
Gespeichert

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:Black Magic - Dunkle Schönheiten aus dem Pflanzenreich
« Antwort #36 am: 20. Februar 2004, 04:41:03 »


Zitat
Hat jemand zufällig Perilla und kann sagen, ob die winterhart sind?
Ja und ja.
Willst du auch wissen, ob sie winterhart sind?
Hier nicht, aber sie bilden reichlich Samen aus.

Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

cimicifuga

  • Gast
Re:Black Magic - Dunkle Schönheiten aus dem Pflanzenreich
« Antwort #37 am: 20. Februar 2004, 07:42:49 »

Ich finde das geplauder hier sehr anregend...hiermit ist weiterplaudern erlaubt...immerhin ist das (mehr oder weniger) MEIN Thread :P ;D ;D ;D 8)

@mara: Ich habe zwei verschiedene braune neuseeländer. ich habe es aufgegeben sie genau zu bestimmen. eines ist ca. 70cm groß mit straffen halmen die sich oben leicht kräuseln - macht gerade seinen 2. winter ungeschützt mit - scheint ihm nichts auszumachen.
das andere ist klein mit zarten überhängenden halmen (fast schon wie ein haarschopf). das habe ich im herbst in einen kübel als herbtsbepflanzung hineingetan. sieht auch noch lebendig aus.

weiß jemand eine gute site wo ich meine gräser genauer bestimmen könnte? zum teil widersprechen sich nämlich die angaben >:(
Gespeichert

mara

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1184
Re:Black Magic - Dunkle Schönheiten aus dem Pflanzenreich
« Antwort #38 am: 20. Februar 2004, 09:18:04 »

cimi. Dein erstes Gras klingt sehr nach Carex buchananii. Das zweite könnte Uncinia sein - aber auch was anderes.

Hier gibt's Identifikationshilfe
Gruß, Mara
Gespeichert

Nicole

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 177
Re:Black Magic - Dunkle Schönheiten aus dem Pflanzenreich
« Antwort #39 am: 20. Februar 2004, 10:07:12 »

Auch Geranium phaeum - siehe Ninas Fotos in meinem Avatar - sehe ich durchaus in dieser Gesellschaft - zumindest als Ergänzung.

Liebe Grüße aus dem sonnig-kalten Rheinland
Nicole
Gespeichert
Lieber glorreich scheitern, als schäbig siegen.
(Vita Sackville-West)

sonnenschein

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5130
    • Stauden und Rosen
Re:Black Magic - Dunkle Schönheiten aus dem Pflanzenreich
« Antwort #40 am: 20. Februar 2004, 10:18:19 »


Zitat
Hat jemand zufällig Perilla und kann sagen, ob die winterhart sind?
Ja und ja.
Willst du auch wissen, ob sie winterhart sind?
Hier nicht, aber sie bilden reichlich Samen aus.



Susanne, ich geh gleich mal nach nem geeigneten Smilie für DIESE Antwort suchen ;D.
Allerdings war sie darüber hinaus auch nicht GUT - bei mir hat sie überhaupt nicht geblüht ???...

Und nochmal zum Geplauder :-[ und zu rot oder schwarz. Danke, Cimi, daß Du uns im Nachhinein sozusagen rehabilitierst :-*.
Und dann: wirklich schwarz gibt es ja (noch?) nicht.
Das ist doch immer eine Annäherung von Seiten des Violetten (zum Beispiel einige Iris-b-e-Blüten), des Roten (zum Beispiel rote Melde oder Perückenstrauch) oder vom Braun her (bronce, zum Beispiel manche Heuchera) an die Farbe Schwarz.
Oder?
Gespeichert
Es wird immer wieder Frühling

cimicifuga

  • Gast
Re:Black Magic - Dunkle Schönheiten aus dem Pflanzenreich
« Antwort #41 am: 20. Februar 2004, 15:00:02 »

cimi. Dein erstes Gras klingt sehr nach Carex buchananii. Das zweite könnte Uncinia sein - aber auch was anderes.


Danke für den Link...Mein größeres ist wahrscheinlich C. buchananii und das kleiner wahrscheinlich C. comans

Auf dieser Gräserseite wird bei manchen Gräsern Winterschutz empfohlen. Ich kultiviere sie aber ohne und sie wachsen prächtig (zB C. hachijoenisis 'Evergold' oder auch C. buchananii)

Ich glaube ich bin klimatisch begünstigter als ich dachte... :D
Gespeichert

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:Black Magic - Dunkle Schönheiten aus dem Pflanzenreich
« Antwort #42 am: 20. Februar 2004, 18:47:40 »


Zitat
Susanne, ich geh gleich mal nach nem geeigneten Smilie für DIESE Antwort suchen ... Allerdings war sie darüber hinaus auch nicht GUT - bei mir hat sie überhaupt nicht geblüht
Das tut mir leid, daß meine Antwort bei dir nicht geblüht hat... ;)

Sonniger Standort mit guter Drainage, frühzeitig gesät (April) bringt eigentlich immer Blüten. Es sei denn, du hast eine Perilla, die nicht blüht... so eine kenne ich allerdings nicht.

Ich habe meine ersten Perilla auf einem Nordbalkon angesät, mitten in Düsseldorf an der Königsalle, bei einem japanischen Arbeitgeber. Es war ein Versuch, in Blumenerde in Balkonkästen. Wir hatten eine tolle Ernte, etwas raupenzerfressen, aber viele große Blätter mit erstaunlich wenig Aroma. Trotzdem waren die Kollegen begeistert!
Später habe ich Perilla an einem sonnigen Standort in einem ehemaligen, komposttechnisch aufgemotzten Sandkasten gezogen. Die Pflanzen wurden zwei Meter hoch, hatten kleinere, sehr viel aromatischere Blätter und dazu unzählige Blüten und Samen.

Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.
Seiten: 1 2 [3]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de