Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Im schlimmsten Fall hebst du einen Graben aus und wirfst sie einfach hinein - hab ich mal mit Narzissen gemacht, geht  ;) (Anubias)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
22. Oktober 2020, 14:02:55
Erweiterte Suche  
News: Im schlimmsten Fall hebst du einen Graben aus und wirfst sie einfach hinein - hab ich mal mit Narzissen gemacht, geht  ;) (Anubias)

Neuigkeiten:

|16|3| Richtig niesen!    :)

Seiten: [1] 2 3 ... 5   nach unten

Autor Thema: Eichhörnchen  (Gelesen 27534 mal)

Thomas

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10515
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Eichhörnchen
« am: 20. März 2005, 21:24:15 »

Eichhörnchen haben auch einen eigenen Thread verdient.

Heute beobachtete ich dieses hier beim Frühlingsausflug.


Lieben Gruß
Thomas
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

Cogito

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 782
  • Garten heißt Warten
Re:Eichhörnchen
« Antwort #1 am: 20. März 2005, 21:40:20 »

 :)

Wir haben heute entdeckt, daß eines unserer Eichhörnchen über der Terrasse zwischen den Dachbalken einen Kobel baut. Überall am Boden lagen abgebissene Äste, die das Vieh Stück für Stück hinaufgenommen und verbaut hat. ;D
Aber hoffentlich gewöhnt es sich an unsere Anwesenheit, wir wollen nämlich nicht wegen der Eichhörnchen auf den Aufenthalt auf unserer Terrasse verzichten. ::)
Gespeichert

Ismene

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2592
Re:Eichhörnchen
« Antwort #2 am: 20. März 2005, 22:12:32 »

Thomas Eichkatzerl scheint ja sehr fit zu sein: glänzendes Fell, wacher Blick.

Im Winter habe ich sie auch ab und zu gesehen. Vielleicht sogar Spuren in der Frostperiode, weil da im Wald so verdächtig abgeknabberte Tannenzapfen lagen.

Vielleicht kann jemand nochmal drauf achten und Essensreste der Eichhörner knipsen.Bittebitte. :)

Wie erkennt man denn eigentlich so einen Kobel von weitem im Baum?
Zitat
Aber hoffentlich gewöhnt es sich an unsere Anwesenheit, wir wollen nämlich nicht wegen der Eichhörnchen auf den Aufenthalt auf unserer Terrasse verzichten.
Dann vielleicht lieber schon jetzt stören, damit sie rechtzeitig anderweitig ihre Bauarbeiten fortsetzen können.
Luftakrobatik auf der Terrasse kann ja sonst ganz schön in die Hose gehen. ;)

Eichhörnchen gabs bisher nur ein einziges Mal hier im Garten. Das hatte sich wohl verirrt, denn das Gebiet ist nicht geeignet. Maisfeld, Weiden, nur vereinzelte Bäume. Es wurde sofort heftigst gezetert. :o
ALLE Vögel waren sich einig:
der Mörder muss weg!
 
Gespeichert
"Man muss nicht das Licht des anderen ausblasen, um das eigene leuchten zu lassen." Griechisches Sprichwort

Wolfgang-R

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 867
    • Insekten in und um Osnabrück
Re:Eichhörnchen
« Antwort #3 am: 20. März 2005, 22:17:14 »

Schöne lebendige Aufnahme Thomas :)
Gespeichert
VG Wolfgang

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5398
Re:Eichhörnchen
« Antwort #4 am: 20. März 2005, 22:23:16 »

Von Eichhörnchen abgeknabberte Tannenzapfen sehen ziemlich zerrupft aus. Auch Mäuse knabbern an Tannenzapfen. Aber sie machen das ganz ordentlich und gleichmäßig. Man kann es ziemlich gut unterscheiden.

LG Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

Lilia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1948
Re:Eichhörnchen
« Antwort #5 am: 20. März 2005, 22:28:07 »

Cogito, jetzt muß ich aber mal lachen! :D
Die Eichhörnchen werden Euch bald auf der Nase rumtanzen und wenn Ihr nicht aufpaßt, die Kaffeetassen austrinken. Wenn sie schon am Haus "brüten", kennen sie Euch schon und haben Euch als Lieferanten für dies und das entdeckt. Hauptsächlich für Essen. ;D
Gespeichert

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Eichhörnchen
« Antwort #6 am: 21. März 2005, 08:00:23 »

Von Eichhörnchen abgeknabberte Tannenzapfen sehen ziemlich zerrupft aus. Auch Mäuse knabbern an Tannenzapfen. Aber sie machen das

oder zerschellt.

unsere eichhörnchen haben walnüsse von den ersten ästen des alten baums auf den harten boden der terrasse darunter fallen lassen (aus ca 2,5 m höhe), und die dann geschmaust. der platz unter dem betreffenden ast war im frühjahr mit einem riesenhaufen nussschalen bedeckt.

können die kobel auch in sehr lufiter höhe gebaut sein? ca 10m hoch?

lg, brigitte
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5398
Re:Eichhörnchen
« Antwort #7 am: 21. März 2005, 08:09:40 »

können die kobel auch in sehr lufiter höhe gebaut sein? ca 10m hoch?


Ja, ein Kobel hängt z.T. sehr hoch, in der Regel im oberen Drittel eines Baumes in einer Astgabel in Stammnähe. Er ist ziemlich rund und nicht durchscheinend. Man sieht ihn aber nur im Winter, wenn die Bäume keine Blätter haben, gut. Krähen- und Elsternnester sind im Gegensatz zum Kobel oben abgeflacht.

LG Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

Cogito

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 782
  • Garten heißt Warten
Re:Eichhörnchen
« Antwort #8 am: 21. März 2005, 19:36:53 »

@ Lilia

Hmmm... das kann schon sein, wir füttern sie regelmäßig mit allerlei Nüssen. ::) Aber sobald man in die Nähe kommt, suchen sie das Weite. Ich glaube, daß sie noch eine ziemliche Scheu vor uns besitzen. Vor allem wenn wir in unmittelbarer Nähe auf der Terrasse sitzen würden, würden sie sich vielleicht gar nicht in ihren Bau trauen. Da ist es besser wenn sie baldmöglichst einen anderen Platz suchen. Wir wollen schließlich nicht Schuld sein wenn eine Eichhörnchenmutter sich nicht mehr zu seinen Kindern reintraut und diese dadurch vielleicht sterben. :o

Gespeichert

sabinchen

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 732
  • Garten meine größte Liebe und Leidenschaft.
Re:Eichhörnchen
« Antwort #9 am: 21. März 2005, 19:48:37 »

 :D
Ich glaube die Eichhörnchen wußten schon früher daß es Frühling wird, denn vor etwa 10 Tagen als noch Schnee lag , hüpfte eine schon vom Baum und suchte seine Reste vom Wintervorrat. Und jetzt sieht man sie ständig, rote und schwarze. :D
Gespeichert
Grüße Sabinchen

Eva

  • Gast
Re:Eichhörnchen
« Antwort #10 am: 21. März 2005, 20:37:34 »

Also ich hätte auch ein bisschen Angst, dass eine Schar halbwüchsiger Eichhörnchen alles (Dachbalken, Wärmedämmung, Stromleitungen, Dachbodeninhalt, Gartenmöbel...) zu kleinen Krümeln zernagt. Von Konrad Lorenz gibt es doch so einen netten Bericht, was das handaufgezogene Eichhörnchen alles bei ihm daheim zerstört hat, bevor er es wieder ausgewildert hat.
Gespeichert

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Eichhörnchen
« Antwort #11 am: 25. März 2005, 22:24:35 »

können die kobel auch in sehr lufiter höhe gebaut sein? ca 10m hoch?


Ja, ein Kobel hängt z.T. sehr hoch, in der Regel im oberen Drittel eines Baumes in einer Astgabel in Stammnähe. Er ist ziemlich rund und nicht durchscheinend....

also das hier eher ein krähen- oder elsternnest ?

leider wird das bild nicht besser, da die konstruktion wirklich sehr hoch oben ist.

lg, brigitte
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Eichhörnchen
« Antwort #12 am: 25. März 2005, 22:26:33 »

Also ich hätte auch ein bisschen Angst, dass eine Schar halbwüchsiger Eichhörnchen alles (Dachbalken, Wärmedämmung, Stromleitungen, Dachbodeninhalt, Gartenmöbel...) zu kleinen Krümeln zernagt...

die zwei auf dem foto sind heute etliche minuten immer rundherhum um eine unserer alten trauerweiden, und rauf und runter (keine raufereien dabei). da gibts vielleicht halbwüchsige eichhörnchen heuer??

lg, brigitte
« Letzte Änderung: 27. März 2005, 14:22:39 von riesenweib »
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

Lilia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1948
Re:Eichhörnchen
« Antwort #13 am: 26. März 2005, 22:47:06 »

Das mit dem um-die-Bäume-hoch-und-runter-lavendeln scheint mir eher ein Ausbruch der Frühlingsgefühle zu sein. Ich beobachte es seit Jahren nur zur Paarungszeit. Und nur bei Jungtieren. Sie sausen dann kopfüber - kopfunter wie die Gesengten minutenlang den Stamm in Kreisen hoch und runter, verharren kurz, ob derdiedas andere Tier auch mitkommt, und weiter gehts. Wenn ihnen dann, wie mir vom Zuschauen, leicht schwindelig ist ;), gehts auf zum nächsten Baum.
Nach einiger Zeit (Tage-Wochen-Monate) sind dann statt zweier dreie oder viere zu sehen. Die Jungen oft so klein, daß sie über hochstehendes Gras nicht drüberschauen können und sich wie die Kängurus hüpfend den Überblick verschaffen müssen.
Gespeichert

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Eichhörnchen
« Antwort #14 am: 27. März 2005, 14:25:38 »

ich werde die oberkante vom gras im auge behalten ;D.

ja leicht schwindelig wirds einem, auch wenn sie die grossen runde drehen (also von baum zu baum). lustig ists auch wenn sie unsere fassade rauf und runter hampeln (wir haben sägerauhe lärche).

lg, brigitte
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)
Seiten: [1] 2 3 ... 5   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de