Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die Spanner habe ich alle gefressen. (anonymes Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. April 2019, 20:15:03
Erweiterte Suche  
News: Die Spanner habe ich alle gefressen. (anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|6|10|Lass den Lärm anderer Leute Meinungen nicht deine eigene innere Stimme ertränken. Und am wichtigsten: Hab Mut, deinem Herzen und deiner Intuition zu folgen. (Steve Jobs)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Destilliertes Wasser  (Gelesen 14956 mal)

mara

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1184
Destilliertes Wasser
« am: 20. Februar 2004, 09:33:59 »

Was genau ist das? Ist es für Pflanzen schädlich? (für Menschen angeblich ja - habe ich gehört). Mein Wäschetrockner produziert wohl destilliertes Wasser, und ich frage mich, ob ich damit Pflanzen gießen kann, die weiches Wasser brauchen.
 ??? Mara
Gespeichert

Günther

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8632
  • Ich liebe dieses Forum
Re:Destilliertes Wasser
« Antwort #1 am: 20. Februar 2004, 10:18:01 »

Die Schädlichkeit für den Menschen ist eine alte, immer wieder aufgewärmte, aber trotzdem falsche Legende.
Destilliertes Wasser ist ein speziell erzeugtes Wasser - durch Verdampfen und wieder Kondensieren - ohne gelöste Stoffe. Das käufliche "Destillierte Wasser" ist meist nicht einmal destilliert, sondern nur entionisiert...
Der Wäschetrockner liefert theoretisch destilliertes Wasser, allerdings ist die Qualität sehr umstritten. Es gibt immer wieder threads dazu, mit sehr unterschiedlichen Aussagen.
Wenn das Wasser aus dem Trockner sicher geeignet sein sollte, müßte es völlig geschmacklos sein, sollte keinen Geruch haben, farblos sein, und dürfte beim Schütteln nicht schäumen.
Beispielsweise können im Kondensat Reste vom Weichspüler sein, die für Pflanzen nicht ganz unbedenklich sind.
Pflanzen, die weiches Wasser brauchen, mögen den üblichen Leitungswasser-pH-Wert nicht, sie mögen's meist sauer,und mögen keinen zu hohen Salzgehalt, der üblicherweise von den Härtebildnern stammt. Ein bißchen Kalk zumindest ist aber auch für die heikelsten Pflanzen notwendig.
Sollte Dein Trocknerwasser nach obigen Kriterien einwandfrei sein, dann kannst Du es zum Gießen versuchen, mal vorsichtig und nicht gleich bei den empfindlichsten Pflanzen.
Ein Versuch mit diesem Wasser, z.B. ein Kressetest, kann hilfreich sein.
Ich selber hab keinen Wäschetrockner, aber einen Kondens-Raumlufttrockner, der einwandfreies Wasser für diese Zwecke liefert, das ich auch für verschiedene Pflanzen verwende.
Gespeichert
"Science is the belief in the ignorance of the experts" – Richard Feynman

mara

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1184
Re:Destilliertes Wasser
« Antwort #2 am: 20. Februar 2004, 10:53:05 »

Danke Günther! Das ging schnell.
Die Schädlichkeit für Menschen ist also eine Legende! Schön zu wissen.

Wenn destilliertes Wasser verdampftes (verdunstetes), kondensiertes Wasser ist, dann müsste doch Regenwasser auch destilliertes Wasser sein. Oder? Wo ist der Denkfehler?
Gespeichert

Günther

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8632
  • Ich liebe dieses Forum
Re:Destilliertes Wasser
« Antwort #3 am: 20. Februar 2004, 11:05:43 »

Im Prinzip ja, ich wollte es schon fast reinschreiben ;D
Allerdings nimmt der Regen aus der Luft auch Schadstoffe auf (saurer Regen!), in "reineren" Gegenden spielt das keine Rolle.
In arktischen Gegenden trinken die Leute Wasser aus Schnee, das ist auch fast destilliertes Wasser, anderswo wird Regenwasser in Zisternen gesammelt, und wenn die nicht ausgekalkt oder aus Kalkstein gemauert sind, ist das auch relativ reines Regenwasser - von toten Ratten oder so abgesehen. Wird auch getrunken...
Gespeichert
"Science is the belief in the ignorance of the experts" – Richard Feynman

Hans

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 482
  • Tagpfauenauge
Re:Destilliertes Wasser
« Antwort #4 am: 20. Februar 2004, 12:45:03 »

Hallo Günther,

gibt es einen Unterschied zwischen dem Destillierten Wasser in den Baumärkten (Kfz-Abteilung) und dem in den Apotheken?

Kann man für die Herstellung diverser Alkoholika (!) auch das billige Baumarktwasser nehmen?

Fragende Grüße
Hans
Gespeichert
Es ist eine immerwährende Erfahrung, dass derjenige, der Macht besitzt, dazu neigt, diese zu mißbrauchen, bis er an seine Grenzen stößt. (Charles de Secondat)

Günther

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8632
  • Ich liebe dieses Forum
Re:Destilliertes Wasser
« Antwort #5 am: 20. Februar 2004, 13:17:08 »

Theoretisch müßte das Apothekenwasser mehr oder minder steril sein, fällt vermutlich unters Lebensmittelrecht oder so was, das Baumarkt-/Tankstellenwasser zum Akkunachfüllen muß das nicht.
Wenn Du Bedenken hast, dann koche das Wasser ein paar Minuten, und koste es nachher, es sollte halt schon nicht nach Plastik oder Öl schmecken ;D
Beide Wässer sind wahrscheinlich nicht destilliert, sondern entionisiert...
Gespeichert
"Science is the belief in the ignorance of the experts" – Richard Feynman

Netti

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3058
  • Mag Euch gerne
Re:Destilliertes Wasser
« Antwort #6 am: 21. Februar 2004, 17:57:07 »

Hallo Mara

Ich habe auch so einen Trockner.
 Da Trockner und Waschmaschine nebeneinander stehen und ich es ja bekanntlicher Maßen an den Füßen habe und deshalb jeden überflüssigen Gang scheue ( ;D ) hab ich eine für mich perfekte Lösung gefunden: Ich schütte das Trocknerwasser durch die Schublade in die Waschmaschiene zurück, so dass ich quasi mit dem Trocknerwasser wieder wasche, es also 2x nutze.

Grüße Von Netti
Gespeichert
Unkraut ist die Opposition der Natur gegen die Regierung der Gärtner

Grüße aus dem Rheinland

mara

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1184
Re:Destilliertes Wasser
« Antwort #7 am: 21. Februar 2004, 18:12:05 »

Netti, das ist ja pfiffig :D . Besonders - wie hier - wo das Wasser ziemlich hart ist und man entsprechend mehr Waschmittel braucht.
Ich brauche aber auch ph-niedriges Wasser für meine beiden Kübel-Kamelien. Ich sammle schon Regenwasser, aber im Winter müssen die Tonnen geleert werden, und dann woher das weiche Wasser nehmen?
Gruß, Mara
Gespeichert

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5398
Re:Destilliertes Wasser
« Antwort #8 am: 21. Februar 2004, 22:34:23 »

Die Idee ist wirklich gut, Netti! Ich habe leider keinen Trockner. Wie viel Wasser ist es denn pro Trockengang? Zum Blumen gießen würde ich es wegen der Rückstände aber auch nie verwenden. Meist sind immer noch Waschmittelrückstände vorhanden. Und wenn es nur Duftstoffe sind. Oft wird Waschmittel auch zu hoch dosiert, so dass es nicht ganz herausgespült wird.

Je nachdem, wie Kamelien im Winter gehalten werden, brauchen sie eher wenig Wasser. Deshalb schadet ab und zu gießen mit Leitungswasser sicher nicht.

LG Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

Netti

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3058
  • Mag Euch gerne
Re:Destilliertes Wasser
« Antwort #9 am: 23. Februar 2004, 18:00:09 »

Silvia

kommt immer drauf an, wieviel Du trochnest. Am meisten fällt an, wenn "Handtuchtag" ist... ;)

Dann sind das so 2 Liter, denke ich

Ich packe nicht alles in den Trockner, nur Handtücher, Unterwäsche und Spannbettlaken

Grüße Netti
Gespeichert
Unkraut ist die Opposition der Natur gegen die Regierung der Gärtner

Grüße aus dem Rheinland
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de