Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Im Garten der Zeit wächst die Blume des Trostes. (Aus Rumänien)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
13. Dezember 2019, 02:10:07
Erweiterte Suche  
News: Im Garten der Zeit wächst die Blume des Trostes. (Aus Rumänien)

Neuigkeiten:

|7|11|Ähnlichkeit ist die Identität der Qualitäten. (Immanuel Kant)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: [1] 2 3   nach unten

Autor Thema: Feigenbäumchen  (Gelesen 18071 mal)

galaxius222

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 135
  • Ich liebe dieses Forum!
Feigenbäumchen
« am: 23. Mai 2006, 13:39:19 »

Hallo
Letztes Jahr im September hab ich ein Feigenbäumchen gekauft und gepflanzt. Dieses Jahr im Frühjahr haben sich schon mehrere Blätter gebildet. Doch es ist noch keine Knospe zu sehen gewesen.
Kann es sein, dass die Feige einige Zeit braucht um zu blühen und Früchte zu tragen oder hab ich was falsch gemacht?
Gespeichert

sol

  • Gast
Re:Feigenbäumchen
« Antwort #1 am: 23. Mai 2006, 14:32:21 »

Die Feige braucht auf jeden Fall Wärme und ein einigermassen trockenes Wetter. Wo steht sie denn? Hoffentlich an der Südwand. Damit sage ich nun nicht, dass Feigen in D nicht gedeihen, aber man muss sich schon besonders um sie kümmern, auch dann, wenn sie was mit "bayrisch" im Namen tragen. Und süsse Früchte sind eh nicht in jedem Jahr garantiert.
Gespeichert

galaxius222

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 135
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Feigenbäumchen
« Antwort #2 am: 23. Mai 2006, 16:50:59 »

Das Bäumchen steht an dem Platz im Garten, an dem die Sonne erst ab ca 11 Uhr hinscheint, aber dafür am längsten.
In einem Vorort ganz in meiner Nähe sind jede Menge Feigenbäume und die tragen jedes Jahr wie verrückt. Eine Frau hat gemeint, das Zeug gedeiht hier wie Unkraut.

Galaxius
Gespeichert

Sabine G.

  • Gast
Re:Feigenbäumchen
« Antwort #3 am: 23. Mai 2006, 16:55:15 »

 8) das kommt dann darauf an, wo Du wohnst! Klimatisch beguenstigt... offensichtlich?!
Ich bin das Gegenteil, klimatisch... Schreck lass nach. Meine Feige stammt aus Suedfrankreich und ueberwintert im Kaltgewaechshaus. DIE hat aber auch schon wieder Fruchtansatz. Wobei... sie ist halt im Kuebel und deswegen ist die "Ausbeute" dann eher gering ;)
Dafuer aber beharrlich jedes Jahr vorhanden.
LG
Sabine
Gespeichert

Zuccalmaglio

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2726
Re:Feigenbäumchen
« Antwort #4 am: 23. Mai 2006, 16:56:09 »

Wo ist hier?
Gespeichert
Tschöh mit ö

Simon

  • *
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2419
    • Garten-Pur
Re:Feigenbäumchen
« Antwort #5 am: 23. Mai 2006, 17:09:37 »

Hi!

Meine Feige steht hier in NRW (nähe Dortmund) seit 2 Wintern draussen.
Bis letztes Jahr sogar ungeschützt im Topf.
Letzten Herbst hab ich eine ausgepflanzt.

Die trägt jetzt schon 12 Früchte und langsam kommen auch die Blätter :)

Zurückgefroren ist sie nur um 1cm oben an der Spitze.

Früchte bekam sie im ersten Jahr erst im Herbst (hatte sie aus einem Steckling gezogen)

Bye, Simon
Gespeichert

Irisfool

  • Gast
Re:Feigenbäumchen
« Antwort #6 am: 23. Mai 2006, 17:31:30 »

Meine Feige habe ich im GH überwintert, sie hat schon 2 Euro grosse Feigen dran. Hatte Angst, dass sie diese abwirft als ich sie vor 3 Wochen auf die terrasse stellte. ist aber alles gut gegangen. Bald wird sie zu gross für's GH , dann muss sie auch draussen bleiben.
Gespeichert

Simon

  • *
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2419
    • Garten-Pur
Re:Feigenbäumchen
« Antwort #7 am: 23. Mai 2006, 17:56:46 »

Meine Feige habe ich im GH überwintert, sie hat schon 2 Euro grosse Feigen dran. Hatte Angst, dass sie diese abwirft als ich sie vor 3 Wochen auf die terrasse stellte. ist aber alles gut gegangen. Bald wird sie zu gross für's GH , dann muss sie auch draussen bleiben.
Sind bei mir genauso groß :D

Wobei die Ausgepflanzte hinten im garten nur noch 3 behalten hat (von 10).
An der die im Topf übern Winter im Vorgarten Stand sind noch alle 18 Stück dran
(auch Eurostück groß :D )

Bye, Simon
Gespeichert

Irisfool

  • Gast
Re:Feigenbäumchen
« Antwort #8 am: 23. Mai 2006, 18:08:46 »

Na, dann hoffen wir mal auf einen warmen Sommer, momentan sieht es nicht danach aus :o
Gespeichert

Mufflon

  • Gast
Re:Feigenbäumchen
« Antwort #9 am: 23. Mai 2006, 18:52:51 »

Ich habe mit Schwiegers im Schrebergarten eine "Bayernfeige" gepflanzt. Im März den Strauch gepflanzt, ca. 70cm hoch, über den Sommer hatte er ca. 10 Früchte geliefert.
Im 2. Jahr war er schon doppelt so groß und wir hatten ca. 50 Früchte dran, sind aber nur etwas über 30 gereift, weil wir sehr früh Frost hatten. Dann letztes Jahr haben wir nicht mehr mitgezählt, von Juni bic November jede Woche reife Früchte, so 3-5 im Durchschnitt, und er isat ca. 2,20 hoch.

Ich finde die Bilanz in 3 Jahren schon ganz gut.
Gespeichert

galaxius222

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 135
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Feigenbäumchen
« Antwort #10 am: 23. Mai 2006, 19:18:08 »

Also ich wohne in Mainz, Rhein-Main-Gebiet. Da wachsen viele Feigen.

Ich kenne Leute, die kochen sogar Feigenmarmelade.

Welche Farbe haben denn die Blüten. Oder blühen die nicht und es kommen direkt Früchte aus den Trieben?
Gespeichert

Irisfool

  • Gast
Re:Feigenbäumchen
« Antwort #11 am: 23. Mai 2006, 19:25:54 »

Also ich habe mal gehört ,da spricht man nicht über Blüten sondern über Embrionen. 8)
Gespeichert

kohaku

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 676
Re:Feigenbäumchen
« Antwort #12 am: 23. Mai 2006, 19:49:53 »

Unser Feigenbäumchen steht seit 5 Jahren ausgepflanzt direkt am Haus/Südwestseite.
In diesem Frühjahr erstmals,allerdings auch nur geringfügige, Frostschäden an den Zweigen,die
am weitesten von der Wand entfernt sind.Der Fruchtansatz ist sehr ordentlich - einige Dutzend
mittlerweile gut kastaniengrosse Früchte.Das macht eben das gute Ruhrpottklima!
Gespeichert

mutabilis

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 676
  • Hibiscus mutabilis
Re:Feigenbäumchen
« Antwort #13 am: 23. Mai 2006, 20:06:08 »

mein bruder wohnt in mainz :) und sein feigenbaum ist innerhalb von 3 jahren zu einem monster gewachsen und trägt jedes jahr überreich.

und ich habe jetzt auch seit 3 jahren eine feige, mit früchten geschonken gekrochen - sie kann es also, bisher ist sie aber nur gewachsen, ich jetzt fast 2 m hoch aber trägt eben gaaar nichts (außer blättern).
dann habe ich einen steckling von einer anderen feige 2 m links davon gesetzt, der trug gleich im ersten jahr. keine ahnung warum. vielleicht gibt es bei feigen auch "faule" exemplare?
Gespeichert

Irisfool

  • Gast
Re:Feigenbäumchen
« Antwort #14 am: 23. Mai 2006, 20:10:52 »

Las ihn mal "hungern", kein Dung , ziemlich trocken halten, das wird schon! ;D ;)
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de