Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Pur ist schon wieder ein Jahr älter. ;) Zu diesem Anlass gibt es ab 18.00 Uhr bei den Gartenmenschen eine kleine Party. :D
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
12. Dezember 2019, 18:25:42
Erweiterte Suche  
News: Pur ist schon wieder ein Jahr älter. ;) Zu diesem Anlass gibt es ab 18.00 Uhr bei den Gartenmenschen eine kleine Party. :D

Neuigkeiten:

|2|12|Der schlimmste aller Fehler ist, sich keines solchen bewußt zu sein.  (Thomas Carlyle)

Partnerprogramm Markenbaumarkt 24
Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Trockenmauer - mit welchen Steinen?  (Gelesen 1471 mal)

Montydon

  • Gast
Trockenmauer - mit welchen Steinen?
« am: 26. Juni 2006, 08:32:28 »

Hallo zusammen,
unser Grundstück würde ich gerne mit mehreren Trockenmauern terassieren. Da der Boden bei uns ganz überwiegend aus Steinen besteht ... :P ..., läge es für mich natürlich nahe, diese Steine auch zu verwenden. Aber:
Geht das überhaupt? Oder muß man Steine nehmen, die schon rechteckig zugehauen wurden?
Und wie groß/tief müssen Steine für eine Trockenmauer von 60-80 cm Höhe sein?
Gruß
Montydon
Gespeichert

Santolin

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 874
  • Ich liebe dieses Forum! Klimazone 9
Re:Trockenmauer - mit welchen Steinen?
« Antwort #1 am: 26. Juni 2006, 11:04:24 »

Hallo Montydon, wenn du nicht Hänge abfangen willst, - da müsstest du natürlich den Erddruck mit einrechnen - , ist es mehr oder weniger eine Frage des persönlichen Geschmacks, welche Steine du wählst. Behauene Steine sehen in jedem Fall ordentlicher aus, Steine aus dem Garten wilder. Es macht mit Gartensteinen auch mehr Arbeit, weil man länger nach einem passenden Stein suchen muß. Aber es ist natürlich eine echte Geldersparnis, Gartensteine zu verwenden. Das Geld kannst du dann in Superpflanzen investieren ;D
LG Santolin
Gespeichert

Montydon

  • Gast
Re:Trockenmauer - mit welchen Steinen?
« Antwort #2 am: 26. Juni 2006, 11:36:34 »

Hallo Montydon, wenn du nicht Hänge abfangen willst, - da müsstest du natürlich den Erddruck mit einrechnen - , ist es mehr oder weniger eine Frage des persönlichen Geschmacks, welche Steine du wählst. Behauene Steine sehen in jedem Fall ordentlicher aus, Steine aus dem Garten wilder. Es macht mit Gartensteinen auch mehr Arbeit, weil man länger nach einem passenden Stein suchen muß. Aber es ist natürlich eine echte Geldersparnis, Gartensteine zu verwenden. Das Geld kannst du dann in Superpflanzen investieren ;D
LG Santolin

Doch, einen Hang möchte ich damit auch abfangen. Ich habe gelesen, als Faustformel könne man die Basis der Mauer mit 1/3 der Höhe einplanen, also bei 60-80 cm Höhe müßte die Mauer 20-30 cm tief sein. Aber brauche ich dann auch 20-30 cm tiefe Steine oder gehen z.B. auch zwei 15 cm tiefe Steine hintereinander??
Gespeichert

lissisgarten

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 215
  • Ich liebe meinen Garten!
Re:Trockenmauer - mit welchen Steinen?
« Antwort #3 am: 26. Juni 2006, 12:21:40 »

Ich kann dir dieses kleine Büchlein empfehlen:
"Trockenmauern. Anleitung für den Bau und die Reparatur."
von Richard Tufnell
Sehr gute, sehr professionelle Erklärungen!
Gespeichert

Eva

  • Gast
Re:Trockenmauer - mit welchen Steinen?
« Antwort #4 am: 26. Juni 2006, 16:44:04 »

Welche Form haben denn Deine Steine ungefähr? Ein Nachbar von mir hat sich total geplagt und kleine Trockenmauern aus großen runden Donaukieselsteinen gebaut - die sind natürlich total wackelig.

Alles was halbwegs eckig ist, lässt sich aber schon verbauen. Total gut gehen Muschelkalk-Bruchsteine, die sind meistens schön gerade. Bei mir im Garten hab ich die großen, die zumindest an 3 Seiten nicht total buckelig waren, für die Trockenmauern verwendet, der Rest wurde für Wege und Lesesteinhaufen verwandt.

Achja: Beim Planen tut man sich mit Steinen, die 30 x 20 x 50 cm sind noch relativ leicht - aber die Dinger werden richtig schwer, sobald sie etwas größer sind. Natürlich sollte man die großen schweren Steine unten an die Mauer, die kleineren oben verbauen....
« Letzte Änderung: 26. Juni 2006, 16:45:35 von Eva »
Gespeichert

fars

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14823
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Trockenmauer - mit welchen Steinen?
« Antwort #5 am: 26. Juni 2006, 17:04:15 »

Doch, einen Hang möchte ich damit auch abfangen. Ich habe gelesen, als Faustformel könne man die Basis der Mauer mit 1/3 der Höhe einplanen, also bei 60-80 cm Höhe müßte die Mauer 20-30 cm tief sein. Aber brauche ich dann auch 20-30 cm tiefe Steine oder gehen z.B. auch zwei 15 cm tiefe Steine hintereinander??

Um einen Hang "abzufangen", der je nach Bodenstruktur und insbesondere nach ausdauernden Regenfällen stark schieben kann, dürfte eine Mauersohle von nur 30 cm kaum ausreichen, selbst wenn die Mauer zementiert würde.
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de