Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Glück widerfährt dir nicht - Glück findet der, der danach sucht. (Aus Ägypten)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
13. November 2019, 09:06:00
Erweiterte Suche  
News: Glück widerfährt dir nicht - Glück findet der, der danach sucht. (Aus Ägypten)

Neuigkeiten:

|27|3|Nicht alles, was (auf Unwissende) "bescheuert" wirkt, ist tatsächlich Unfug. (Anonymes Zitat aus einem Thread bei den "Gartenmenschen" bei garten-pur)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Problemeck - Übergang Weg/Rasen  (Gelesen 1495 mal)

löwenmäulchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2939
  • Mainfränkische Steppe, 7a, 250 m
Problemeck - Übergang Weg/Rasen
« am: 24. Juni 2006, 23:32:50 »

Hallo,

ich hab ein Problemeck am Ende eines kurzen Weges,der vom Kellerausgang in den Garten zum Wäschetrockenplatz führt. Das Gras, das entlang des Randsteines wächst, ist im Sommer ständig braun (siehe Bild;). Ich vermute, der Randstein wird einfach zu heiß (er liegt vollsonnig) und das verträgt das Gras nicht. Gießen hilft kaum und auch der Auftrag von mehr Erde im Randbereich hat nichts gebracht.

Da dieser Bereich begehbar bleiben muß, kann ich da keine Stauden o.ä. hinsetzen. Aber nachdem ich hier in einem anderen Thread etwas von Teppichthymian gelesen habe, der auch trittfest ist, habe ich überlegt, ob ich etwas davon vor den Randstein setze; wenn er ein bißchen auf den Weg wüchse, sähe das sicher auch schön aus und ich hätte eine häßliche gerade Linie weniger.

Was haltet ihr von dieser Idee? Habt ihr andere Ideen? Wäre für alle Anregungen dankbar, denn so ist das wirklich nicht schön.

LG
löwenmäulchen

« Letzte Änderung: 24. Juni 2006, 23:56:15 von löwenmäulchen »
Gespeichert
Smile! It confuses people.

LolloRosso

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 104
Re:Problemeck - Übergang Weg/Rasen
« Antwort #1 am: 01. Juli 2006, 16:57:23 »

Hallo Löwenmäulchen,

leider habe ich noch keine Erfahrung mit Teppichthymian, habe ihn aber selbst im Auge für eine ähnliche Situation, allerdings nicht mit Gras, sondern mit einem Staudenbeet. Aber jedenfalls kann ich mir gut vorstellen, daß es sehr schön aussähe. Die Frage ist - wie hältst Du es dann mit dem Mähen? Ich kann mir nicht vorstellen, daß der Thymian das lange vertragen würde.

Hast Du es schonmal mit zusätzlicher gründlicher Bewässerung versucht? Bei mir grenzt ein Vorderbeet an einen Schotterweg, der viel Hitze sammelt, und die Feuchtigkeit aus dem Beet geradezu "heraussaugt". Habe aber eine Weile gebraucht, bis ich das kapiert hatte.

Dort habe ich direkt an die Kante große Kieselsteine gelegt, und Hauswurze und Sedumgewächse dazwischengesetzt. Hier und hier. Gedeihen prächtig, und sieht schön aus. Ich werde den Rest der Wegkante auch damit bestücken. :D

lg
Renate

« Letzte Änderung: 01. Juli 2006, 17:00:01 von LolloRosso »
Gespeichert

löwenmäulchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2939
  • Mainfränkische Steppe, 7a, 250 m
Re:Problemeck - Übergang Weg/Rasen
« Antwort #2 am: 01. Juli 2006, 20:11:55 »

@LolloRosso:
zusätzliches Bewässern haben wir schon versucht, aber mit mäßigem Erfolg, und wir investieren Zeit und Gießwasser letztlich lieber in die Beete als in dieses Stück Rasen ;).

Daß es wegen des Mähens ein Problem geben könnte, hatte ich gar nicht gedacht. Bleibt der Thymian nicht so flach, daß ihn ein evtl. Drüberfahren mit dem Rasenmäher nichts ausmacht?

Deine Sedum und Hauswurzen sind eine Pracht! :D Für mich ist das leider keine Lösung, da man auf diese Pflanzen ja nicht treten kann.
Gespeichert
Smile! It confuses people.

LolloRosso

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 104
Re:Problemeck - Übergang Weg/Rasen
« Antwort #3 am: 01. Juli 2006, 23:31:22 »

Löwenmäulchen, leider habe ich ja selbst noch keine Erfahrung damit, aber ich stelle mir vor, daß der Thymian gelegentliches Drüberfahren mit den Rädern aushalten müßte, aber er hat es bestimmt nicht gerne, wenn er vom Schneidwerk geschnetzelt wird. :o Allerdings werden einige Thymiansorten mit 5cm Höhe angegeben, das müßte ja ausserhalb der Reichweite des Schneidwerks liegen, wenn man den Mäher hoch genug einstellt.

lg
Renate
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de