Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer sich an das Absurde gewöhnt hat, findet sich in unserer Zeit gut zurecht. (Eugène Ionesco)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
02. Juni 2020, 12:03:23
Erweiterte Suche  
News: Wer sich an das Absurde gewöhnt hat, findet sich in unserer Zeit gut zurecht. (Eugène Ionesco)

Neuigkeiten:

|23|9| Ich respektiere Menschen, aber nicht unbedingt Meinungen. Bristlecone

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Strauch in Irland -> Crinodendron hookerianum  (Gelesen 911 mal)

Mairose

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Strauch in Irland -> Crinodendron hookerianum
« am: 11. August 2014, 09:18:33 »

Im Mai fanden wir im Killarney Nationalpark in Irland diesen Strauch. Wie heißt er? ;)

Edith hat den botanischen Namen ergänzt. :)
LG., Oliver
« Letzte Änderung: 11. August 2014, 12:19:22 von cornishsnow »
Gespeichert

enigma

  • Gast
Re:Strauch in Irland
« Antwort #1 am: 11. August 2014, 09:24:15 »

Crinodendron hookerianum.

Stammt ursprünglich aus Südchile.

Ein sehr schöner Blütenstrauch, leider etwas anspruchsvoll in der Pflege und in Mitteleuropa nicht ausreichend winterhart, deshalb hierzulande nur als Kübelpflanze zu kultivieren, die kühl, aber frostfrei überwintert werden muss.
« Letzte Änderung: 11. August 2014, 09:26:15 von Bristlecone »
Gespeichert

cornishsnow

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16865
  • Hamburg-Altona, Whz 8a
Re:Strauch in Irland
« Antwort #2 am: 11. August 2014, 09:26:31 »

Bei mir im Garten hat er ein paar Jahre ausgehalten, wurde aber immer weniger... Ein wunderschönes Gehölz, verträgt aber leider keinen Dauerfrost. :-\
« Letzte Änderung: 11. August 2014, 09:27:24 von cornishsnow »
Gespeichert
Ein schattiger Garten ist mehr als ein Garten ohne Sonne.

tarokaja

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9358
  • Onsernonetal/Tessin (CH) 8b 678m
Re:Strauch in Irland -> Crinodendron hookerianum
« Antwort #3 am: 11. August 2014, 15:18:57 »

Wenn das bei dir in Hamburg fast geklappt hat, könnte es bei mir eventuell funktionieren.
Dauerfrost scheint es hier ja nicht zu geben. :)

Er steht seit Fars Posting schon auf meinem Wunschzettel.
Gespeichert
gehölzverliebt bis baumverrückt

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13994
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re:Strauch in Irland -> Crinodendron hookerianum
« Antwort #4 am: 11. August 2014, 19:32:49 »

Bei mir hat er 2012 den Februar, im Herbst davor neugepflanzt, überlebt, fror aber bis zum Boden zurück.
2012/2013 fror er nur ein Stückchen zurück, was aber, ob der Kleinheit der Neutriebe des Vorjahres trotzdem doof war.
Aber er berappelt sich immer im Sommer und treibt.
Diesen Winter hette er keine Schäden.
Er scheint aber sauren Boden zu bevorzugen, nach einigen englischen Pflanzenbeschreibungsseiten zu urteilen.
« Letzte Änderung: 11. August 2014, 20:14:40 von Gartenplaner »
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

enigma

  • Gast
Re:Strauch in Irland -> Crinodendron hookerianum
« Antwort #5 am: 11. August 2014, 20:31:51 »

Etwas härter als C. hookerianum soll C. patagua sein, aber die Art blüht leider weiß, nicht rot.

Ich denke, Cronodendron ist nicht bloß recht frostempfindlich, der Strauch möchte auch gerne humosen, eher sauren Boden, gleichmäßig feucht, hohe Luftfeuchtigkeit, aber keine hohen Temperaturen.
Alles in Mitteleuropa nicht so leicht auf Dauer zu gewährleisten.

Andererseits: Es gibt immer mal wieder sehr geschützte Innenhöfe, an allen Seiten von Gebäuden umgeben und ohne Sonne, da könnte es gehen. Wenn man den Boden entsprechend herrichtet.
« Letzte Änderung: 11. August 2014, 20:47:55 von Bristlecone »
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13994
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re:Strauch in Irland -> Crinodendron hookerianum
« Antwort #6 am: 11. August 2014, 20:45:49 »

Etwas härter soll C. hookerianum sein, aber die Art blüht leider weiß, nicht rot.
...
Du meinst Crinodendron patagua?
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

enigma

  • Gast
Re:Strauch in Irland -> Crinodendron hookerianum
« Antwort #7 am: 11. August 2014, 20:48:10 »

Ja, natürlich. Danke für den Hinweis (hab's geändert).
« Letzte Änderung: 11. August 2014, 20:48:26 von Bristlecone »
Gespeichert

cornishsnow

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16865
  • Hamburg-Altona, Whz 8a
Re:Strauch in Irland -> Crinodendron hookerianum
« Antwort #8 am: 12. August 2014, 10:09:50 »

Wenn das bei dir in Hamburg fast geklappt hat, könnte es bei mir eventuell funktionieren.
Dauerfrost scheint es hier ja nicht zu geben. :)

Er steht seit Fars Posting schon auf meinem Wunschzettel.


Den solltest Du unbedingt probieren, hat in etwa die gleichen Ansprüche wie Kamelien und Fuchsia magellanica, direkte Sonne und zu hohe Temperaturen werden nicht gut vertragen und die Luftfeuchtigkeit sollte auch etwas höher sein, also einen geschützen eher schattigen Platz suchen. ;)
Gespeichert
Ein schattiger Garten ist mehr als ein Garten ohne Sonne.

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13994
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re:Strauch in Irland -> Crinodendron hookerianum
« Antwort #9 am: 26. August 2014, 19:09:14 »

Nachdem der letzte Winter sehr zuvorkommend war, bildet mein Crinodendron hookerianum 2 Knospen:



Die Frage ist, ob die noch zum Aufblühen kommen, so klein wie sie erst sind....
Und erstaunlich, dass der Strauch an so kleinen Ästchen dennoch Blüten ausbildet, er war 2012 ja bis zum Boden zurückgefroren, dann nur ein bisschen gewachsen und 2013 wieder ein Stück davon zurück gefroren, die Pflanze ist jetzt vielleicht 30cm hoch.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1124
Re: Strauch in Irland -> Crinodendron hookerianum
« Antwort #10 am: 28. Mai 2020, 18:10:21 »

Ziehen wir das mal hier rüber:
.
Seit zwei Jahren ausgepflanzt, jetzt die allererste Blütenknospe: Crinodendron hookerianum.  :D
Hach... dieses Rot! Eine tolle Pflanze. :D

Hatte ich auch mal ein paar Jahre... jetzt wo der Hinterhof geschlossen ist, wäre es einen neuen Versuch wert... 🤔
.
Die Pflanze steht an der am besten geschützten Stelle des Grundstücks, an der auch noch was pflanzen kann (noch geschützter ist es bei den Mülltonnen, aber da müsste ich die Pflasterung aufreißen - das geht (noch?) nicht):
.
An der Hauswand, Nordseite, absonnig, das Haus ist an der Stelle etwas tiefer als der Hang davor, daher völlig geschützt vor Wind und Wintersonne, und direkt neben der Pflanzstelle ist der Lüftungsschacht vom Heizungsraum.
Mehr Schutz geht nicht.
 

Gespeichert
Mehr Geduld wagen!
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de