Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln; erstens durch Nachdenken, das ist der edelste, zweitens durch Nachahmen, das ist der leichteste, und drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste. (Konfuzius)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
29. Oktober 2020, 05:37:37
Erweiterte Suche  
News: Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln; erstens durch Nachdenken, das ist der edelste, zweitens durch Nachahmen, das ist der leichteste, und drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste. (Konfuzius)

Neuigkeiten:

|26|2|Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern. (Konfuzius)

Seiten: 1 ... 101 102 [103]   nach unten

Autor Thema: Fundstücke und Schätze aus der Erde  (Gelesen 175151 mal)

Natura

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9747
  • Weinbergklima 8a
Re: Fundstücke und Schätze aus der Erde
« Antwort #1530 am: 06. Juli 2020, 15:34:06 »

.
Evtl. eine Zauneidechse @Natura?
Ja, von denen laufen viele hier rum. Die fiel mir nur ein, als ich das Gummitier sah ;).
Gespeichert
Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14570
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Fundstücke und Schätze aus der Erde
« Antwort #1531 am: 11. Oktober 2020, 13:33:58 »

 8)
(Nur die Metallteile - Wagenfeder?, Ösen, Kugeln, der Captain Hook-Haken - sind Fundstücke aus der Erde  ;) )
« Letzte Änderung: 11. Oktober 2020, 13:59:14 von Gartenplaner »
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Jule69

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15629
  • Rheinnähe Klimazone 8a
Re: Fundstücke und Schätze aus der Erde
« Antwort #1532 am: 11. Oktober 2020, 14:06:29 »

 :o
Gespeichert
Liebe Grüße von der Jule
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören.

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9177
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Fundstücke und Schätze aus der Erde
« Antwort #1533 am: 11. Oktober 2020, 14:23:10 »

Kanonenkugeln?
War da mal Kriegsgebiet?
Napoleon?
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14570
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Fundstücke und Schätze aus der Erde
« Antwort #1534 am: 11. Oktober 2020, 19:09:57 »

Also, keine Ahnung, Luxemburg Stadt war immer wieder umkämpfte Festungstadt, auch 1795, bis zur Schleifung 1867 - vielleicht ein “Souvenir” aus der Abrisszeit?
Ich weiß nicht, ob hier direkt Frontlinien verliefen.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Dicentra

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4273
  • jederzeit offen für Experimente
Re: Fundstücke und Schätze aus der Erde
« Antwort #1535 am: 11. Oktober 2020, 19:19:25 »

(Nur die Metallteile - Wagenfeder?, Ösen, Kugeln, der Captain Hook-Haken - sind Fundstücke aus der Erde  ;) )
Irre ;D. Solche interessanten Dinge finden sich hier nicht an. Ich habe in den vergangenen Jahren aus der Erde geholt: 1 Kinderspielzeug (Traktor), 1 Löffel, diverses Plastikzeugs, Metall- und Stoffreste und 1 Paar Schuhe.
Gespeichert
Es gibt nichts Beruhigenderes als eine schnurrende Katze.

lonicera 66

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4949
  • Farben sind das Lächeln der Natur... D-7a-420münN
    • Honey´s Universum
Re: Fundstücke und Schätze aus der Erde
« Antwort #1536 am: 11. Oktober 2020, 19:47:23 »

Bei mir im neuen Garten ist der Boden auch fundlos, nur einen Teil eines Krukenhenkels habe ich gefunden.
Gespeichert
liebe Grüße
Loni


Ich bin der Schatten, der die Nacht durchflattert und nicht "Everybodys-Darling"

Auch wenn ich bald 60 werde... Du kannst trotzdem auf meine Schuhe aufpassen, während ich auf der Hüpfburg bin!

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14570
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Fundstücke und Schätze aus der Erde
« Antwort #1537 am: 11. Oktober 2020, 20:25:52 »

Ich finde fast in jedem Pflanzloch meist eine Scherbe, oft Salzglasur, die Tupperware des 19.Jh.  ;D , aber auch weiße Splitter von Tellern oder Tassen-Scherben mit Mustern, die so in Richtung 1920er gehen.
Der Mensch vom Geschichtsmuseum, mit dem ich mal in Kontakt stand, wies darauf hin, dass früher auf dem Land der “Restmüll” auf den Misthaufen flog - und das Anorganische dann mit dem Mist wieder verteilt wurde.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Nina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15437
    • garten-pur
Re: Fundstücke und Schätze aus der Erde
« Antwort #1538 am: 11. Oktober 2020, 20:30:03 »

Wahnsinn, was Du da so aus der Erde holst!  :o  :D
Gespeichert

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13395
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Fundstücke und Schätze aus der Erde
« Antwort #1539 am: 11. Oktober 2020, 20:52:46 »

Ich finde fast in jedem Pflanzloch meist eine Scherbe, oft Salzglasur, die Tupperware des 19.Jh.  ;D , aber auch weiße Splitter von Tellern oder Tassen-Scherben mit Mustern, die so in Richtung 1920er gehen.
Der Mensch vom Geschichtsmuseum, mit dem ich mal in Kontakt stand, wies darauf hin, dass früher auf dem Land der “Restmüll” auf den Misthaufen flog - und das Anorganische dann mit dem Mist wieder verteilt wurde.

So geht's mir hier auch. Letzte Funde waren Messingtürklinken..., gestern ein Fläschchen mit noch einem Restchen 'Kommodenlack'  ;) tief in der Erde... ;D
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot
Seiten: 1 ... 101 102 [103]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de