Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war. (Mark Twain)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
15. August 2020, 18:09:53
Erweiterte Suche  
News: Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war. (Mark Twain)

Neuigkeiten:

|27|11|Jede einstellige Niederlage ist ein Sieg. (Kolibri)

Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: Welchen Weihnachtsbaum - botanisch gesehen - habt ihr!  (Gelesen 5054 mal)

Sepp

  • Gast
Re:Welchen Weihnachtsbaum - botanisch gesehen - habt ihr!
« Antwort #15 am: 16. Dezember 2003, 10:13:36 »

hattest du Probleme mit Abies oder einfach schon zuviel davon? ;D
Gespeichert

bernhard

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4197
    • garten-pur
Re:Welchen Weihnachtsbaum - botanisch gesehen - habt ihr!
« Antwort #16 am: 16. Dezember 2003, 10:16:00 »

ich hatte mal eine alte silbertanne die noch unter den fittichen meines opas großgeworden war. das ergebnis: ein 5-fach zwiesel! ;) bei silbertannen ist die lebenserwartung auch relativ kurz. sie wurde zusehends häßlich und kahl. ich habe sie gerodet. ich finde abies wunderschön. in meinem garten haben sie für mich aber keine priorität. vielleicht auch, weil ich so nahe am wald wohne....
Gespeichert
Konstruktiven Gruß,
Bernhard

Sepp

  • Gast
Re:Welchen Weihnachtsbaum - botanisch gesehen - habt ihr!
« Antwort #17 am: 16. Dezember 2003, 10:25:56 »

und die Fichten-Monokultur im Wald recht dir, ja? ;D

Übrigens: Abies alba, Baum des Jahres 2004.
Wenn man genügende Boden- und Luftfeuchtigkeit hat, pflanzen!


Sepp, der jetzt mal was arbeiten muss, sonst gibts heut Abend Ärger ;D
Gespeichert

Tolmiea

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1617
  • Liebe ich dieses Forum???
Re:Welchen Weihnachtsbaum - botanisch gesehen - habt ihr!
« Antwort #18 am: 16. Dezember 2003, 11:10:20 »

Ich weiß gar nicht was ihr an der Nordmann so popelig findet.
Ich hab mir nur ein einziges Jahr die Finger an einer dichten Blaufichte direkt aus dem Wald zerstochen. Früher haben wir oft weit über hundert Mark für unseren 2,60 Baum bezahlt. Na gut, das Weihnachtsfeeling mit zwei Kindern im strömenden Regen mit Säge durch den Wald zu stapfen muss natürlich bezahlt werden. Ohne Romatikaufschlag kosteten sie in den letzten Jahren zwischen 60 und 45 Märker und dieses Jahr "angeblich" 15 Euro. Wer will da meckern, ich nicht.
Und den erhobenen grünen Zeigefinger über die armen abeholzten Christbäume, den hab ich schon vor Jahrzehnten abgebrochen.
Was wär denn sonst auf den Flächen, Genmais? Oder vorher mit Gift und Hormonen, nachher mit grauenhaften Farben gespritzte Eriken ?

Und meine geliebte Nordmanntanne hält wenigstens im überheizten Wohnzimmer ohne sich zu entblättern, anständig bekleidet bis Ostern durch. Sonst lohnt sich schließlich das Schmücken doch gar nicht :D

liegrü g.g.g.
« Letzte Änderung: 16. Dezember 2003, 11:12:04 von Tolmiea »
Gespeichert

bernhard

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4197
    • garten-pur
Re:Welchen Weihnachtsbaum - botanisch gesehen - habt ihr!
« Antwort #19 am: 16. Dezember 2003, 11:17:31 »

aber tolmi,

der christbaum wird doch nach dem heiligen-3-könige tag abgeputzt. ;)

oder bist du etwa nachlässig ;D
Gespeichert
Konstruktiven Gruß,
Bernhard

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5398
Re:Welchen Weihnachtsbaum - botanisch gesehen - habt ihr!
« Antwort #20 am: 16. Dezember 2003, 19:45:19 »

Bei uns kriegt man häufiger Weihnachtsbäume in Töpfen. Aber sie sehen nur ausgegraben aus. Haben die eigentlich eine Chance, wenn man sie einpflanzt?

LG Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

Christiane

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1366
  • Carpe diem!
Re:Welchen Weihnachtsbaum - botanisch gesehen - habt ihr!
« Antwort #21 am: 16. Dezember 2003, 19:56:25 »

Tolmi,
wie schön, noch ein bekennender Weihnachts(baum)fan. Wir haben unsere Nordmanntanne letzte Woche bei einem Landwirt in der Nähe selbst geschlagen. Jetzt steht sie auf unserer Terrasse und wartet auf ihren Einsatz .....

Bernhard,
was, den Weihnachtsbaum am 6. Januar abschmücken ????!? Das ist ja grausam. Nö, nö, wir warten bis zum letzten Abfuhrtermin. Der liegt immer Ende Januar. Alles andere würde mich vor der Zeit in eine Winterdepression treiben ;). Das wäre unverantwortlich, was mittlerweile auch mein GG eingesehen hat.

Silvia, bei Tannenbäumen in Töpfen würde ich immer einen Blick auf die Wurzeln werfen. Wenn die sehr gekappt sind, brauchst Du sie gar nicht erst einzupflanzen. Das wird nichts. Und selbst wenn die Wurzeln okay sind, sollltest Du den Baum nicht zu lange im Warmen lassen. Und da sind wir wieder bei Punkt 1: Den Weihnachtsbaum zu früh entfernen ....

LG
Christiane
Gespeichert

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5398
Re:Welchen Weihnachtsbaum - botanisch gesehen - habt ihr!
« Antwort #22 am: 16. Dezember 2003, 20:21:49 »

Ich brauche den Weihnachtsbaum auch lange. Ich gebe auch zu, elektrische Kerzen zu haben 8). Der Weihnachtsbaum steht dann mindestens bis zum 6. Januar und leuchtet von morgens bis abends.

Auf dem Balkon habe ich noch eine kleine, 80 cm hohe Fichte im Kübel. Aber die hole ich auf keinen Fall ins Haus. Ich hatte schon häufiger an ein eingetopftes Exemplar gedacht. Aber meistens sehen sie doch sehr erbärmlich aus. Ich befürchte auch, dass aus ihnen nichts wird, Christiane.

LG Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de