Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wenn ich mir den Wetterbericht so angucke, ist es morgen vergossen, wenn es nicht schon vorher verdampft. :P  (AndreasR im August 2018)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
09. August 2020, 10:34:48
Erweiterte Suche  
News: Wenn ich mir den Wetterbericht so angucke, ist es morgen vergossen, wenn es nicht schon vorher verdampft. :P  (AndreasR im August 2018)

Neuigkeiten:

|9|8| Wenn ich mir den Wetterbericht so angucke, ist es morgen vergossen, wenn es nicht schon vorher verdampft. :P  (AndreasR im August 2018)

Seiten: 1 ... 48 49 [50]   nach unten

Autor Thema: Granatapfelbaum im Freiland  (Gelesen 73977 mal)

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8496
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #735 am: 15. Juli 2020, 11:57:16 »

Es stimmt, dass man in einem gut drainierten Boden das eine oder andere Grad an Frosthärte dazu gewinnen mag, ohne Zweifel ein gewisser Vorteil... aber grundsätzlich kommt Punica granatum mit schweren und sogar richtig feuchten Böden verhältnismäßig gut zurecht. Das stelle ich nicht nur bei mir seit über 10 Jahren fest, das bestätigen auch manche Quellen (u A Richard Ashton).
Dein großer Granatapfel hatte sich oberirdisch komplett verabschiedet.
Könnte es einen Zusammenhang mit dem schweren Boden geben?
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2807
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #736 am: 15. Juli 2020, 16:38:27 »

Na ja, das war wegen der plötzlichen späten Kälte Anfang März 2018 (Tiefstwerte zweistellig im Minus und Dauerfrost eine Woche lang) nach dem milden Winter davor.

Der hatte ja davor schon strengere und länger dauernde Fröste gut überstanden, aber mitten im Winter als er noch nicht im Saft stand (zB Februar 2012).
Gespeichert

rohir

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 85
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #737 am: 17. Juli 2020, 20:49:31 »

Mein Granatapfel Nikitski Ranni, vor ca. 3 Wochen ausgepflanzt und ca. 50cm hoch, bekommt jetzt seine erste Blüte. Wenn der so spät blüht kann das jemals was werden mit dem Abreifen?
Gespeichert

mikie

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 92
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #738 am: 17. Juli 2020, 21:11:09 »

Wenn der so spät blüht kann das jemals was werden mit dem Abreifen?
Denke eher nicht, und Blühen ist nicht gleich Fruchten
aber viel Glück im nächsten Jahr, vielleicht blüht er dann schon früher...
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2807
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #739 am: 17. Juli 2020, 22:49:32 »

Aus einer Blüte wird keine Frucht werden, da es dazu weibliche und männliche Blüten braucht.
Gespeichert

Rhoihess

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 975
  • nördl. Oberrhein, trockener Südhang, 8a
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #740 am: 21. Juli 2020, 19:39:58 »

Meine erste Blüte für dieses Jahr scheint angesetzt zu haben! Ob's noch reif wird und überhaupt genießbar wird (da Sämling) muss sich aber noch zeigen
Mein Boden ist übrigens auch sehr verfestigter Lehm, teils in Richtung Ton gehend. Wüchsig ist das Bäumchen trotzdem
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2807
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #741 am: 24. Juli 2020, 15:26:10 »

Hatte letzte Woche in der Schweiz zu tun, am Genfer See (Kanton Waadt). In Lausanne findet man immer häufiger Punica granatum in öffentlichen Pflanzungen.
Hier eine Sorte mit gefüllten Blüten (in aller Regel steril, nicht fruchtend) unten am See im Stadtteil Ouchy. Auch weiter oben in der Stadt (ca. 500 M Seehöhe und knapp darüber) habe ich mehrere schöne blühende und fruchtende Exemplare gesehen (sowohl steril als auch fruchtend).
Klima ist im Winter dank See und Bergen im Norden milder als hier, aber von mediterran weit weg.
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2807
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #742 am: 24. Juli 2020, 15:52:00 »

Hab mit Frau und Kind danach von dort einen Abstecher in die Provence gemacht. Wo wir wohnten, in einem hübschen Quartier im Landesinneren auf ca. 400 Metern, rund 30 km nördlich von Fréjus an der Küste, stand dieses Exemplar von ca. 6 Metern Durchmesser.
Gespeichert

Wurzelpit

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 872
  • Saarland, Klimazone 7b
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #743 am: 25. Juli 2020, 15:33:50 »

Hier mal ein aktuelles Foto von meiner Ariana
Gespeichert

Wurzelpit

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 872
  • Saarland, Klimazone 7b
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #744 am: 25. Juli 2020, 15:34:36 »

Salavatski
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2807
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #745 am: 04. August 2020, 08:16:28 »

Wird wahrscheinlich nix werden mit reifen Granatäpfeln. Der Fruchtansatz ist zwar gut (sicher über 25 Granatäpfel), aber die Früchte sind in einem Stadium wie sonst Anfang Juli, max. walnussgroß. Da reichen Zeit und Wärme im Herbst wahrscheinlich nicht aus.
Ein hübscher Anblick mit gleichzeitig Früchten und Blüten bleibt der Baum wenigstens :)
Gespeichert

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8496
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Granatapfelbaum im Freiland
« Antwort #746 am: 04. August 2020, 11:02:23 »

Steht zwar im Topf...
dieses Rot ist so schön.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung
Seiten: 1 ... 48 49 [50]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de