Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Manche Leute sind gerade noch aufgeklärt genug, um an Gespenster nicht zu glauben, aber immerhin imZweifel, ob nicht vor hundert Jahren noch welche existiert haben. (Arthur Schnitzler)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. Oktober 2017, 15:40:07
Erweiterte Suche  
News: Manche Leute sind gerade noch aufgeklärt genug, um an Gespenster nicht zu glauben, aber immerhin imZweifel, ob nicht vor hundert Jahren noch welche existiert haben. (Arthur Schnitzler)

Neuigkeiten:

|5|10|Ein Dutzend verlogener Komplimente ist leichter zu ertragen als ein einziger aufrichtiger Tadel. (Mark Twain)

Seiten: 1 ... 7 8 [9]   nach unten

Autor Thema: Die Baumscheibe muss frei bleiben! ... ?  (Gelesen 17512 mal)

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3236
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Die Baumscheibe muss frei bleiben! ... ?
« Antwort #120 am: 17. Oktober 2017, 14:48:34 »

Es geht um junge Bäume 8)
Sind es Halb-  oder Hochstämme braucht´s dann keine offene Baumscheibe mehr. Bei Sorten auf schwachwüchsigen Unterlagen sieht das dann schon wieder anders aus....
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

Waldmeisterin

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 601
Re: Die Baumscheibe muss frei bleiben! ... ?
« Antwort #121 am: 17. Oktober 2017, 15:12:55 »

meine Altbäume haben auch keine Baumscheibe mehr, wäre ja albern.
Die der wenige Jahre alten habe ich gerade entkrautet (was in der Wiese wirklich lästig ist), aber das verringert die Gefahr, beim Sensen die Bäumchen zu ringeln, doch erheblich.
Gespeichert
Ohne ein paar Hundehaare ist man nicht richtig angezogen.

hargrand

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2804
  • quittensüchtig
Re: Die Baumscheibe muss frei bleiben! ... ?
« Antwort #122 am: 17. Oktober 2017, 15:20:40 »

Es sind großteils 3-jährige Halbstämme um die es geht.
Ich war dieses Jahr sehr konsequent am Grasmulch auftragen, auch richtig viel. Juckt die Quecke nicht. Durchwuchert sofort alles. Ich würde das Vlies nur etwa März bis September /Oktober auf di Baumscheibe legen und die Baumscheibe über Winter offen lassen wegen Mäusen.
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9216
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Die Baumscheibe muss frei bleiben! ... ?
« Antwort #123 am: 17. Oktober 2017, 15:36:46 »

Hm, könnte sich die Quecke da durchpieksen?
Das sieht ein bisschen "fluffig" aus von der Struktur.
Wenn ja, auf keinen Fall nehmen.
Ich hab die leidvolle Erfahrung mit Bändchengewebe und Quecke gemacht, die Rhizome wuchsen durch die Maschen und "vernähten" das Bändchengewebe bombenfest mit dem Untergrund und die Quecke stand fröhlich drüber.
Das wieder zu entfernen war eine Mordsarbeit.
Wenn Vlies, dann ein wirklich gutes, stabiles Unkrautvlies ohne Maschen.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4918
Re:Die Baumscheibe muss frei bleiben! ... ?
« Antwort #124 am: 17. Oktober 2017, 16:23:35 »

Die Mäuse sagen Danke und außerdem kommt die wichtige Winternässe nicht vernünftig an die Wurzeln.

Im Winter braucht man sich keine Gedanken um die Baumscheibe machen. Der Baum ist in Ruhephase. Konkurrenz um Nahrung und Wasser findet in der Wachstumsperiode statt.
Gespeichert

Antonia

  • Jr. Member
  • **
  • Online Online
  • Beiträge: 230
  • Bergstraße, Südhessen
Re: Die Baumscheibe muss frei bleiben! ... ?
« Antwort #125 am: 17. Oktober 2017, 16:56:11 »

Wenn Vlies, dann ein wirklich gutes, stabiles Unkrautvlies ohne Maschen.

Das stimmt, Problem ist aber, dass man unter der Bezeichnung Unkrautvlies keine wirklich gute Qualität in den Baumärkten findet. So jedenfalls mein Eindruck.

Ich habe gute Erfahrungen mit Teichvlies gemacht, Folienschutzvlies oder wie es auch immer heißt -das Vlies, das unter der Teichfolie zum Schutz derselben verlegt wird. Gibt es in 2 Stärken, teuer, aber dicht gegen Unkraut jeder Art und lange haltbar.
Gespeichert
Nichts schmerzt so sehr, wie fehlgeschlagene Erwartungen, aber gewiss wird auch durch nichts ein zum Nachdenken fähiger Geist so lebhaft wie durch sie erweckt.
Benjamin Franklin

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9216
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Die Baumscheibe muss frei bleiben! ... ?
« Antwort #126 am: 18. Oktober 2017, 09:19:10 »

Ich hab hier vor Ort in den Baumärkten von DuPont Plantex gefunden, gibts aber auch über amazon, und das war wirklich ein ordentliches Unkrautvlies, allerdings eben auch teurer, deshalb dachte ich, das Bändchengewebe von Aldi tuts auch.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela
Seiten: 1 ... 7 8 [9]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de