Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: ihr habt mich angefixt
ich hab mir auch ein krankgelbes herz mitgenommen ;) (lord waldemoor)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
26. April 2018, 01:34:52
Erweiterte Suche  
News: ihr habt mich angefixt
ich hab mir auch ein krankgelbes herz mitgenommen ;) (lord waldemoor)

Neuigkeiten:

|12|1| Wer Gott vertraut und Bretter klaut, der kriegt 'ne bill'ge Laube. (Staudo)

Seiten: 1 ... 119 120 [121]   nach unten

Autor Thema: Asimina triloba - Papau - Pawpaw  (Gelesen 293664 mal)

Gartenoma

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 182
    • Die Welt der Neomarica
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #1800 am: 25. April 2018, 11:51:26 »

Kann ich diese nicht gleich im Garten einpflanzen? Ich wollte nicht erst mit Töpfen/Kübeln anfangen sondern sie direkt einpflanzen, Mitte Mai vielleicht. Spricht da etwas dagegen?
Mitte Mai sind sie voll im Austrieb und damit beschäftigt, Blätter zu bilden. Ob sie dann gleichzeitig anwurzeln?

Gruß
Gartenoma
Gespeichert

flammeri

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 696
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #1801 am: 25. April 2018, 12:05:09 »

@rollstein:
Ich habe 2 Pflanzen über E..y aus Italien bezogen, Qualität war gut. Eine von Praskac, starke Pflanze. Vielleicht wäre Praskac für Dich eine Alternative... Alle drei leben und wachsen, wenn auch recht langsam und unterschiedlich (Italiener in die Höhe, Österreicher in die Breite :-) ).
Und wachsen in einem Garten auf einer Tiefgarage mit 40-50 cm Erdauflage, also nichts mit tiefgründig...
Ich glaube, man macht sich etwas zu verrückt, da sie halt nicht ganz so günstig sind. Achten sollte man meiner Meinung mehr auf einen Pflanzpfahl und bei der Pflanzung die gestauchte Wurzel etwas nach unten ausrichten, habe damit gute Erfahrungen gemacht.
Du solltest Dir die Sorten sehr gut überlegen, pflanze lieber zwei zu eng, aber frühe Sorten als eine selbstfruchtbare, die bei Dir nicht ausreift, für fast ganz Deutschland sind die selbstfruchtbaren zu spät. Frühe Sorten sollen sein: Taylor, Taytoo, Golden1-4, evtl. Mango.
Gleich raus in die Erde, Töpfe sind wegen Wasserversorgung suboptimal.
« Letzte Änderung: 25. April 2018, 12:11:11 von flammeri »
Gespeichert

michaelbasso

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 495
  • 愚か者だけがこれを読んでいる
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #1802 am: 25. April 2018, 12:31:47 »

Ich plädiere auch fürs gleich auspflanzen. Bei Pawpaws sind die meisten Probleme durch die Wurzeln verursacht, man tut ihnen nichts gutes im Topf. Umso früher desto mehr Zeit für die Wurzeln zu anzuwachsen, es sei denn es droht noch Frost, dann etwas später.
Gespeichert

carot

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 447
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #1803 am: 25. April 2018, 12:44:08 »

Würde ich auch so unterschreiben, vor allem auch den Hinweis möglichst frühreifende Sorten zu verwenden. Es gibt noch einige mehr, die aber teils schwer zu erhalten sind.
Gespeichert

danielv8

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 555
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #1804 am: 25. April 2018, 18:14:52 »

Frühe Sorten sollen sein: Taylor, Taytoo, Golden1-4, evtl. Mango.

"Sollen sein" ist so eine Sache.
Taylor und Taytoo sind späte bis sehr späte Sorten.
Es sei den man möchte sie verkaufen. ;)
https://hort.purdue.edu/newcrop/proceedings1993/V2-505.html
http://www.pawpaw.kysu.edu/PDF/PomperHT03b.pdf

Da ich mit den zwei selbsfertilen Sorten auch Zwei eher späte Sorten hatte , war ich auch länger auf der Suche nach frühen Sorten.
Dabei waren eigentlich nur die PA Golden 1 und 4 verfügbar. (Im deutschsprachigen Raum)
Mit der Lieferbarkeit ,  Telefonischen Auskunft und dem Geschäftsgebaren war ich bei der bekannten tschechischen Gärtnerei sehr unzufrieden.
Die haben aber sehr interessante Sorten.
Daher habe ich aus anderer Quelle eine kleinere PA Golden 1 gepflanzt,  die auch ohne Sonnenschutz sofort tapfer losgewachsen ist.
Sie hat zwar ein paar Nachteile , wird aber auch als gute Befruchtersorte empfohlen.
Wie sich die Reifezeiten wirklich gestalten , werde ich in wenigen Jahren sehen. ;D
« Letzte Änderung: 25. April 2018, 18:23:06 von danielv8 »
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5149
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #1805 am: 25. April 2018, 19:25:40 »

Die Angaben der Verkäufer zur Reifezeit sind völlig willkürlich. Die schreiben nur voneinander ab und wenn der Erstschreiber zufällig in Italien sitzt, zieht sich das durch die Importeure nach Norden. Ich habe in Deutschland noch keine Pawpawsorte gesehen (ich habe selber einige im Weinbauklima), die tatsächlich früher wie Ende September reif wird. Im Rheintal soll es mal in guten Jahren Mitte September gelingen, aber abseits solcher Lagen halt nicht.

Da bleibt wirklich nur ausprobieren. Aber besser nur mit jüngeren Sorten, das was die letzten Jahre hierzulange gängig war (Prima, Sunflower, Prolific, Mango...) reift alles fast gleichzeitig Anfang bis Mitte Oktober, in schlechten Jahren auch mal gar nicht.

Wer die höchste Wahrscheinlichkeit bekommen will, in wenigen Jahren Pawpaws zu essen, sollte immer eine Prima dazusetzen. Könnte ja auch sein, dass der zweite Baum einer anderen Sorte kümmert und nicht blüht. Die Prima trägt dann trotzdem. Damit ist noch eine Fallkonstellation mehr unschädlich gemacht  für Ernteausfall.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 119 120 [121]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de