Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Jede einstellige Niederlage ist ein Sieg. (Kolibri)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. November 2021, 06:17:59
Erweiterte Suche  
News: Jede einstellige Niederlage ist ein Sieg. (Kolibri)

Neuigkeiten:

|29|4|Uaaaahh ... ich fühle ein neues Virus herannahen und ich sitze quasi im Epi-Zentrum  ;D. (chlflowers)

Seiten: 1 ... 13 14 [15]   nach unten

Autor Thema: Welchen Birnenbaum sollte man unbedingt haben?  (Gelesen 26906 mal)

Bienchen99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10900
  • Wildeshauser Geest, 37m ü. NN, 7b
Re: Welchen Birnenbaum sollte man unbedingt haben?
« Antwort #210 am: 03. September 2018, 22:56:03 »

das mag zwar generell eine gute Antwort sein, aber würde mir nicht reichen ;D
Gespeichert

StreuobstFreund

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
  • Bevor ich mich aufreg.....
Re: Welchen Birnenbaum sollte man unbedingt haben?
« Antwort #211 am: 21. September 2021, 21:27:37 »

Ich nutze einfach mal dieses Thema für meine Frage:

Ich möchte auf meiner Wiese einen großen Birnbaum pflanzen.

Zur Auswahl stehen:

- Clapps Liebling
- Gellerts Butterbirne
- Köstliche von Charneu
- Pastorenbirne

Ich bekomme einen Baum über die Gemeinde gefördert.

Welchen würdet ihr nehmen und warum?
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9814
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Welchen Birnenbaum sollte man unbedingt haben?
« Antwort #212 am: 21. September 2021, 22:13:21 »

Moin,
die Frage ist so nicht zu beantworten, weil die Nutzung daraus nicht ersichtlich wird.

Zum Sortenerhalt: die 4 sind fast alles Standardsorten, derzeit noch eher wertlos wenn es um die Erhaltung von Genressourcen geht, da im Übermaß erhätlich.

Zur Verwendung: ja warum sollen die Bäume gepflanzt werden? Wenn es vornehmlich um Schatten geht ist die Sorte nicht ganz so wichtig. Für die Herbstlaubproduktion gibt es sicherlich auch andere, besser geeignete Sorten. Geht es um die Früchte, was soll damit nach der Ernte passieren?

Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Quendula

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10576
  • Brandenburger Streusandbüchse / 7b / 42 m
    • www
Re: Welchen Birnenbaum sollte man unbedingt haben?
« Antwort #213 am: 21. September 2021, 22:17:34 »

 ;D
thuja, Du bist schon wieder so sachlich.


Ich plädiere ja für die Weizenbirne/Petersbirne.
Würde die im berliner Raum auf Sand wachsen wollen?
PS: Grade gelesen - sollte gehen. Hat keine großen Ansprüche.
Gespeichert
"Dein ganzes bisheriges Leben war ein einziges Training für diesen Augenblick!" R.L.A.

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9814
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Welchen Birnenbaum sollte man unbedingt haben?
« Antwort #214 am: 21. September 2021, 22:21:50 »

Sachlich wäre ich wenn ich danach fragen würde, auf welcher Unterlage die Bäume, die von der Gemeinde bezahlt werden, veredelt sind.
Diese Frage hätte ich mir allerdings erst für Folge 2 aufgehoben.  ;)
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Quendula

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10576
  • Brandenburger Streusandbüchse / 7b / 42 m
    • www
Re: Welchen Birnenbaum sollte man unbedingt haben?
« Antwort #215 am: 21. September 2021, 22:23:03 »

Du bist steigerungsfähig :D?!


Für mich klang es aber nicht so, als ob die Gemeinde die Bäume bereitstellt und er sich nur entscheiden muss. Eher so, als ob er irgendwas selbst organisieren dürfe und die Gemeinde einen Anteil/alles davon bezahlt.

Warten wir auf StreuobstFreunds Antwort :).
Gespeichert
"Dein ganzes bisheriges Leben war ein einziges Training für diesen Augenblick!" R.L.A.

StreuobstFreund

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31
  • Bevor ich mich aufreg.....
Re: Welchen Birnenbaum sollte man unbedingt haben?
« Antwort #216 am: 22. September 2021, 06:59:20 »

 :o oha wenn ich gewusst hätte was ich mit meiner Frage auslöse....

Ich weis garnicht wo ich anfangen soll...

Es ist so. Die Gemeinde fördert die Pflanzung von Obstbaum Hochstämmen im Außenbereich auf ihrer Gemarkung. Dabei geht es denke ich weniger um den Sortenerhalt. Im Herbst kann man Bäume für 10€ das Stück bestellen. Dazu gibt es eine Liste von Sorten. Die vier sind schon meine Einschränkung, weil ich, des Standort wegens, eine stark wachsende Sorte möchte. (auch wegen des Schatten. Das Herbstlaub nehme ich in Kauf  8))

Die Früchte sind für mich schwer zu beurteilen. Most mach ich eher nicht. Es wird wohl auf Frischverzehr bzw. Backen etc. rauslaufen.

Dann Ring frei zur zweiten Runde.

PS: Die Frage nach der Unterlage konnte mir im Rathaus keiner beantworten. Ich gehe mal von Sämling aus.
« Letzte Änderung: 22. September 2021, 07:09:19 von StreuobstFreund »
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 34074
    • mein Park
Re: Welchen Birnenbaum sollte man unbedingt haben?
« Antwort #217 am: 22. September 2021, 07:17:06 »

:o oha wenn ich gewusst hätte was ich mit meiner Frage auslöse....

Das ist hier immer so.  ;) Ich würde eine wüchsige Herbstbirne bevorzugen. Sommerbirnen sind sehr schnell hinüber, Winterbirnen müssen gelagert werden. Aber eigentlich ist es egal, wenn es Dir nur um den Baum als solches geht.
Gespeichert
Rasen macht Männer glücklich. Die einen brauchen dazu einen Porsche, den anderen reicht ein Mäher.

Lady Gaga

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 981
  • Burgenland - die Sonnenseite Österreichs! (Kl. 7b)
Re: Welchen Birnenbaum sollte man unbedingt haben?
« Antwort #218 am: 22. September 2021, 09:37:00 »

Von den 4 Sorten kenne ich Gellerts Butterbirne aus dem eigenen Garten, die schmeckt köstlich.
Bei mir war sie aber ein Spalierbaum, wie groß sie als Hochstamm werden kann, weiss ich nicht.

Clapps Liebling habe ich als Halbstamm, ist aber noch jung und hatte erst einzelne Birnen dran. Sie waren nicht so saftig und süß wie Gellerts Butterbirne.
Gespeichert

Talkrabb

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 132
Re: Welchen Birnenbaum sollte man unbedingt haben?
« Antwort #219 am: 22. September 2021, 10:17:31 »

Wenn du dich bis zum Bestellstopp nicht entscheiden kannst, dann nimm die Gellerts. Die kann man dann auch gut umveredeln, sie wird auch als Stammbildner für Birnen genutzt.

Wenn ihr nicht viele Birnen esst und ihr einen Baum für die Eigenversorgung wollt, wäre das evtl. auch eine Idee. Weiter dann hier: https://forum.garten-pur.de/index.php/topic,64894.msg3464067.html#msg3464067
« Letzte Änderung: 22. September 2021, 10:25:33 von Talkrabb »
Gespeichert
Seiten: 1 ... 13 14 [15]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de