Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Auch Schlafen ist eine Art von Kritik, vor allem im Theater. (George Bernhard Shaw)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
17. Oktober 2019, 00:48:14
Erweiterte Suche  
News: Auch Schlafen ist eine Art von Kritik, vor allem im Theater. (George Bernhard Shaw)

Neuigkeiten:

|10|3|Wissen kann sich nicht mit einem grünen Daumen messen. (partisanengärtner)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 7 ... 21   nach unten

Autor Thema: schwarze johannisbeeren- sorten?  (Gelesen 39373 mal)

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3480
Re: schwarze johannisbeeren- sorten?
« Antwort #60 am: 26. Mai 2017, 13:13:20 »

@ waldgaertner: Cool, So viele Sorten habe ich bei weitem nicht.

@ Ramarro
Ich hab mal nachgeguckt. Silvergietes blüht weit früher und ist auch bei der Reife früher. Die Trauben können etwas kürzer sein. Die Beeren sind im Vergleich etwas größer. Im Geschmack ist sie süßer und milder.
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Ramarro

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20
Re: schwarze johannisbeeren- sorten?
« Antwort #61 am: 26. Mai 2017, 13:37:05 »

Danke! Ich werde mal drauf achten, vielleicht kann ich ja dann doch wieder die tatsächlichen Standorte benennen.

Grüße,
Rolf
Gespeichert

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3616
Re: schwarze johannisbeeren- sorten?
« Antwort #62 am: 26. Mai 2017, 14:38:00 »

Auf wunsch poste ich hier die stark gezahnte Schwarze Johannisbeere. Sie wächst immer noch am Fundort ;D
Dankeschön Яib :) (ich habs eben erst entdeckt)
und ja, sie ist sowas von deutlich gezahnt - toll :D was für ein Unterschied!
Wann wirst Du sie umsetzen?
und wie alt ist der Sämlinge dieses Jahr? Da bin ich ja sehr gespannt, wie die erste Ernte ausfallen wird - Bitte brerichte dann!

nette Grüsse
sendet
Nemi
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3480
Re: schwarze johannisbeeren- sorten?
« Antwort #63 am: 26. Mai 2017, 18:03:59 »

Wann ich ihn umsetzen werde, weiß ich nicht. Er kommt ins dritte Jahr. Im Wachstum ist er kräftig.

Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3616
Re: schwarze johannisbeeren- sorten?
« Antwort #64 am: 27. Mai 2017, 11:33:48 »

Wann ich ihn umsetzen werde, weiß ich nicht. Er kommt ins dritte Jahr. Im Wachstum ist er kräftig.
ah ja :) 3. Jahr - waren denn wohl schon Blüten dran? (ich bin so gespannt auf Deinen Bericht über die ersten Früchte)
« Letzte Änderung: 03. Juni 2017, 20:36:55 von Nemesia Elfensp. »
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3480
Re: schwarze johannisbeeren- sorten?
« Antwort #65 am: 27. Mai 2017, 12:45:07 »

Nein, wie habe ich den Augendreher zu verstehen?
« Letzte Änderung: 27. Mai 2017, 13:23:12 von Яib-Esel »
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3480
Re: schwarze johannisbeeren- sorten?
« Antwort #66 am: 03. Juni 2017, 20:03:30 »

Weiß jemand, ob es einen Zusammenhang zwischen Fruchtgröße und Blattgröße unter den Sorten gibt?
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3616
Re: schwarze johannisbeeren- sorten?
« Antwort #67 am: 03. Juni 2017, 20:42:20 »

......wie habe ich den Augendreher zu verstehen?
jau, Danke das Du nachfragst (habs eben entdeckt)! Das war missverständlich geraten - Sorry.
Ich habe meinen Text in dem Beitrag verändert und hoffe, dass ich so verständlicher "rüberkomme" :)

LG
Nemi
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3480
Re: schwarze johannisbeeren- sorten?
« Antwort #68 am: 04. Juni 2017, 20:56:49 »

ein aktuelles Bild der  stark gezahnten Pflanze.




Und hier ein Bild einer Pflanze mit interessanten Eigenschaften, die sich aber noch als stabil erweisen muss. Sie hat überdurchschnittlich große Blätter. Hier ein Tennisball als Vergleich.


schwarz großblättrig

Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3616
Re: schwarze johannisbeeren- sorten?
« Antwort #69 am: 04. Juni 2017, 21:41:29 »

ein aktuelles Bild der  stark gezahnten Pflanze. 
Mir ist sie sehr symphatisch mit ihren gezahnten Blättern! Ich denke mir, das muss doch sehr beeindruckend wirken als erwachsener Strauch. Und ich frage mich auch, ob dann  mehr Sonnenlich auf die Früchte kommt - sind denn die Blätter insgesamt kleiner in der Gesamtoberfläche, welchen Eindruck hast Du?

Zitat
Und hier ein Bild einer Pflanze mit interessanten Eigenschaften, die sich aber noch als stabil erweisen muss. Sie hat überdurchschnittlich große Blätter. Hier ein Tennisball als Vergleich.
Hätte sie bei mir im Garten gestanden, wäre mir das so wohl nicht aufgefallen. Ich hätte wohl gedacht, die Jungpflanze hat zufälligerweise eine besonders guten Platz mit reichlich Nährstoffen erwischt.



Ich habe im letzen Jahr im Sommer bei unserer neuen Nachbarin etliches an Johannisbeersteckhölzern nehmen dürfen u.a. auch von mehreren ihrer Sämlingssträuchern.
GsD ist die neue Besitzerin des Gartens auch am gärtnern interessiert und so war sie froh, dass ich ihr etliches über ihren Garten und ihre Pflanzen erzählen konnte, denn ich kannte den alten Herrn noch. (Der eigentliche Gärtner war verstorben und die hinterbliebene Tochter war die Verkäuferin von Haus u. Hof.)
Dort im Garten hat der betagte Vorbesitzer nichts mehr heraus gerissen und so wachsen dort etliche Johannissämlinge. Ich denke, daß sie womöglich dieses Jahr das erste mal tragen werden. Ich müsste eigentlich mal nachschauen, ob die 3 großen Sämlings-Jungsträucher geblüht haben.


Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3480
Re: schwarze johannisbeeren- sorten?
« Antwort #70 am: 05. Juni 2017, 09:26:15 »

Die Blattgröße der gezahnten J'beere variiert. Manchmal ist die Blattoberfläche kleiner als bei vergleichbaren Blättern, manchmal gibt es kaum einen Unterschied. Ich werde sie bald umsetzen, damit sie besser wächst. Mal sehen, wie sie sich weiter entwickelt.

Ich habe auch ein wenig Zeit gebraucht, um die Eigenart der (vorerst) großblättrigen J'beere zu erkennen. Ich habe zwar nicht all (relativ) so viele offizielle J'beeren-sorten aber ich habe so viele nicht offizielle Sorten (Sämlinge, "Findlinge") im Garten, dass ich viele Vergleichsmöglichkeiten habe. Momentan kommt keine andere Pflanze an sie heran. Sie ist auch nicht alt. Sie kommt max. ins 3. Jahr.

Das Selektionieren von J'beeren macht Spaß. Wahrscheinlich musst du deine Sämlinge noch ein weiteres Jahr kultivieren, um etwas zum Ertrag sagen zu können. Zur Traubenlänge kann man aber jetzt schon etwas sagen. Viel Erfolg!
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Aella

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11027
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7a, ca. 250m ü. NN
Re: schwarze johannisbeeren- sorten?
« Antwort #71 am: 05. Juni 2017, 14:37:44 »

Meine schwarzen Johannisbeeren platzen im unreifen Zustand  :-[

Hab schon gegoogelt aber nicht viel darüber gefunden. Die einen sprechen von Mehltauschaden, die anderen über zu viel Nässe von außen. Sie fingen aber schon an zu platzen bevor der große Regen kam. Bin allerdings öfter mal mit dem Gartenschlauch drüber, da sind sicherlich auch die Beeren mal nass geworden. Die Pflanze wurde erst im Frühjahr gepflanzt, deswegen hab ich sie ab und an mitgewässert.
Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3480
Re: schwarze johannisbeeren- sorten?
« Antwort #72 am: 05. Juni 2017, 15:14:07 »

Nach dem nassen Wetter, das vor kurzem hier herrschte, zeigten wenige rote J'beeren ähnliche Symptome. Ich denke auch, dass es Mehltau sein kann.
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3480
Re: schwarze johannisbeeren- sorten?
« Antwort #73 am: 13. Juni 2017, 22:44:05 »

Zur Frage, ob die Blattoberfläche der stark gezahnten schwarzen Johannisbeere im Vergleich kleiner sei, habe ich drei Blätter dieser Johannisbeere mit ähnlich großen Blätter einer normalen schwarzen Johannisbeere, vermessen und verglichen. Die Blätter wurden zufällig ausgewählt.

Die Blätter wurden in drei Gruppen eingeteilt, wobei jede einzelne Gruppe je ein Blatt der geschlitzten und der normalen Johannisbeere, enthält. Hier die drei Gruppen:

Gruppe 1



Gruppe 2



Gruppe 3




Die Vermessung der Flächen wurde mit dem Android-Programm "Easy leaf area free" durchgeführt. Zusätzlich wurden Länge und Breite jedes Blattes vermessen.

Hier die Definition der Länge und Breite der Blätter:




Hier ein Screenshot des Android-Programms:




Die Daten zeigen, die von mir vorab getroffene Einschätzung, dass manche Blätter der stark gezahnten Johannisbeere, in ihrer Oberfläche kleiner sind, andere Blätter wiederum der Norm entsprechen.

Hier die Messdaten:



Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3533
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: schwarze johannisbeeren- sorten?
« Antwort #74 am: 25. Juni 2017, 12:53:10 »

Nach einem wegen Läusebefall verhunzten letzten Jahr bei den Lubera-Sorten Nimue und Noiroma gibt es dieses Jahr erste Probierfrüchte:

Noiroma: Lecker - süß. Ich würde sie "Kobelt's schwarze Zuckerjohannisbeere" nennen; sehr säurearm mit, wie ich finde, mehr Cassisgeschmack als z. B. Bona. Süßer, weniger Säure und einen Tick später reif als Bona und keine so Riesenbeeren.

Nimue: Nochmal einen Tick später als Noiroma, auch süß  - und mehr Cassisaroma - so weit stimmt die Katalogbeschreibung. Auch der Wuchs nur schwach - die kleinstbleibende meiner Sorten.

Aaaber - die Ernte lässt zu wünschen! Kein Wunder - nachdem im letzten Jahr die Sträucher von den Läusen fast gemordet wurden, gab's da kaum Zuwachs und entsprechend spärlich fällt dieses Jahr der Ertrag aus. Dieses Jahr keine Läuse, nachdem ich im Frühjahr gründliche Ausstriebsspritzung (3 x) vorgenommen habe.

Nur - warum muss ich teure Austriebssprtzmittel kaufen und die Arbeit vornehmen, die die Baumschule vor zwei Jahren hätte machen können? Nachdem die Lubera-Johannisbeeren sich im letzten Jahr als Quellen und schlimmste Herde des Läusebefalls erwiesen haben (während meine alteingesessenen Sorten noch ohne Befall waren), ist doch klar, wer hier nachlässig war. Ob ich mal mit dem Betriebsleiter in Bad Zwischenahn ein Wörtchen reden darf?

Bona bringt dieses Jahr eine Riesenernte mit Riesenbeeren- Freunde und Bekannte versorgt, den eigenen Magen gefüllt und schon 10kg im Entsafter verarbeitet. Aber cydorian hat Recht - die Aromatischste ist sie nicht. Wenn man Ometa in den Dampfentsafter steckt, steigt dieses wunderbare Cassisaroma in die Nase, das man bei der rohen Frucht wegen der "harzigen" Geschmacksanteile gar nicht so wahrnimmt. Bei Bona fehlt das - das Harzige der Rohfrucht und der Cassisduft beim Kochen, zumindest weitgehend... .

Gesucht: Die ideale schwarze Entsaftungsjohannisbeere - gesunder Strauch, volles Aroma, guter Ertrag;
« Letzte Änderung: 25. Juni 2017, 12:55:15 von b-hoernchen »
Gespeichert
Wenn ich auf die Wetterkarte schaue, beschleicht mich ein unheimliches Gefühl... .
Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 7 ... 21   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de