Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Laissez-faire im Garten ist voll in!.  (Chica)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. Juli 2024, 21:21:15
Erweiterte Suche  
News: Laissez-faire im Garten ist voll in!.  (Chica)

Neuigkeiten:

|23|1|Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen. (Erich Kästner)

Seiten: 1 ... 30 31 [32] 33 34 35   nach unten

Autor Thema: Eisenhut, Aconitum  (Gelesen 78893 mal)

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14114
    • hydrangeas_garden
Re: Eisenhut, Aconitum
« Antwort #465 am: 05. April 2024, 20:21:52 »

Heute kann ich zeigen, was ich gestern andeutete.

"Typische" Aconitum napellus subsp. vulgare scheinen deutlich früher auszutreiben als der heimische Aconitum variegatum oder die Hybride Aconitum x cammarum. Alle hier ausgepflanzten Typen unter der Handelsbezeichnung A. napellus einschließlich Albus und Schneewittchen waren hier bereits Anfang März ausgetrieben und sind jetzt schon teilweise fast 40 cm hoch.
Der Typ auf dem Foto wurde letztes Jahr gepflanzt, war zur Blütezeit ca 90 cm hoch und zeigte den "typische (?)" schmalen wenig verzweigten Blütenstand von A. napellus subsp. vulgare, der auch auf den Fotos der meisten Gärtnereien zu erkennen ist.
Die in Deutschland auch noch häufiger am Naturstandort anzutreffende Unterart subsp. lusitanicum soll deutlich verzweigtere Blütenstände haben. Es bleibt abzuwarten, wie hoch andere neu gepflanzte A. napellus aus anderen Gärtnereien werden und wie der Blütenstand aussieht.
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14114
    • hydrangeas_garden
Re: Eisenhut, Aconitum
« Antwort #466 am: 05. April 2024, 20:32:35 »

Franz Marc, den Ernst Pagels als Aconitum rostratum eingeführt hat ist hier erst letzte Woche ausgetrieben. Dieser zeitliche Unterschied von mehreren Wochen ist mir letztes Jahr schon aufgefallen.

Nun ist nicht ganz klar, was Pagels unter "Aconitum rostratum" verstanden hat. Ist es allgemein ein Synonym für Aconitum variegatum oder meinte er speziell die Unterart A. variegatum supsp. rostratum?

Dieser Eisenhut wird deutlich höher als der oben gezeigte A. napellus und der Blütenstand ist sehr stark verwzeigt und das Laub ist weniger stark zerteilt als bei den "typischen" A. napellus. Allerdings ist der Helm der Blüten nicht ganz so hoch und schmal wie die botanischen Beschreibungern von A. variegatum es erwarten lassen
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14114
    • hydrangeas_garden
Re: Eisenhut, Aconitum
« Antwort #467 am: 05. April 2024, 20:36:53 »

Interessant ist übrigens, dass auch ein Aconitum x cammarum Bicolor, den ich letztes Jahr noch ergattern konnte, erst jetzt austreibt. Ob dieser Bicolor tatsächlich einer ist, wird sich erst zeigen, wenn er zur Blüte kommt.

Er stammt vom Pflanzenhändler Horstmann, die exakte Herkunft dieser Pflanze bleibt daher im Dunkeln.
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13982
  • Mittlerer Neckar
Re: Eisenhut, Aconitum
« Antwort #468 am: 05. April 2024, 20:45:45 »

jede Pflanze unabhängig vom Eisenhut

Der gehört da imho schon eher zu den  Gefährdeteren als andere. Muss ja aber nicht mal an "Fehlern" liegen, funktioniert bspw. auch wenn das Hauptwachstum in einer feuchtwarmen Zeit passiert. Wenns sowas noch gibt. Und freilich gibts wiederum anderes, das noch schneller dran ist mit weggeraspelt werden.
« Letzte Änderung: 05. April 2024, 20:58:22 von Krokosmian »
Gespeichert

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14114
    • hydrangeas_garden
Re: Eisenhut, Aconitum
« Antwort #469 am: 05. April 2024, 20:55:47 »

...
@
... Sind hier vielleicht Gartenhybriden unter dem Artnamen Aconitum napellus im Handel oder variiert der einheimische Blaue Eisenhut so stark?

Den einen, einzigen einheimischen Blauen Eisenhut gibt es ja nicht. Allein in Deutschland zählen drei verschiedene Arten mit mehreren Unterarten und Hybriden zu diesem Aggregat. Ob und wie sich das auch in verschiedener Phänologie äußert, weiß ich nicht. In Schleswig-Holstein ist wohl Aconitum napellus subsp. lusitanicum verbreitet, zum Teil aus sehr alten Verwilderungen.

Unter dem "einheimischen Blauen Eisenhut" verstehe ich Aconitum napellus (subsp. vulgare). Die Unterart subsp. lusitanicum aber auch andere blau blühende heimische Arten wie A. variegatum oder A. degenii scheinen gärtnerisch keine Rolle zu spielen. Eine Ausnahme ist vielleicht Franz Marc, der jedoch auch nicht mehr im Handel zu sein scheint und die alte naturhybride Bicolor. Meine Pflanze habe ich Anfang der 2000er Jahre von einem Besuch bei Coen Jansen mitgenommen. Fotovergleiche aus dem letzten Jahr mit älteren Fotos deute ich dahin, dass sie sich tatsächlich über 20 Jahre hier erhalten hat.
Spannend ist es mit Naturhybriden oder solchen in gärtnerscher Kultur entstandenen spontanen Kreuzungen.
Ich habe hier zwei "Kandidaten", bei denen ich mir auch nicht ganz sicher bin was es ist. Der eine typ scheint aber schlichtweg eine Falschlieferung zu sein, da er im Austrieb A. henryi Spark gleicht. Den anderen muss ich einfach weiter beobachten, bevor ich mir ein urteil erlaube.
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14114
    • hydrangeas_garden
Re: Eisenhut, Aconitum
« Antwort #470 am: 05. April 2024, 21:00:53 »

Mit Schneckenfraß habe ich hier nur bei zwei Typen von Aconitum carmichaelii Probleme, die mir Norna letztes Jahr geschenkt hat. Und die Schleimer sind hier schon sehr früh mehr als aktiv.
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

sempervirens

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1531
  • Südwestfalen - 7b, 270 m ü. NN
Re: Eisenhut, Aconitum
« Antwort #471 am: 10. April 2024, 08:56:00 »

Ich habe jetzt auch mal nachgeschaut und kann die Aussage bezüglich Schnecken bestätigen.

Aconitum Napellus = Schneckenfrei
Aconitum 'arendsii' = Schneckenbefall


Wenn Aconitum Napellus jetzt auch noch = Wühlmausfrei ist

Dann verstehe ich warum sie hier wild vorkommt, weil ihre Konkurrenz in Grund und Boden gefressen wird :D
« Letzte Änderung: 10. April 2024, 09:32:44 von sempervirens »
Gespeichert

Mottischa

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3379
  • Niedersachsen, 7b
    • HundInBunt
Re: Eisenhut, Aconitum
« Antwort #472 am: 10. April 2024, 08:59:04 »

Ich hatte die Pflanzen am Wochenende aus dem Beet genommen und vorerst in Kübel gesetzt.
Gespeichert
Ich verstehe nicht, wie man an einem Baum vorübergehen kann, ohne dabei glücklich zu sein. (Fjodor Dostojewskij)

sempervirens

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1531
  • Südwestfalen - 7b, 270 m ü. NN
Re: Eisenhut, Aconitum
« Antwort #473 am: 28. April 2024, 13:38:45 »

Hab mir auf dem Raritäten Markt in Essen : Aconitum lamarckii – Gelber Eisenhut, Pyrenäen-Eisenhut
Aconitum lycoctonum ssp. neapolitanum

Gekauft, nachdem er mit hier empfohlen wurde dachte ich mir nehme ich den mal mit

Wie verhält der sich  standörtlich , ähnlich wie der gewöhnliche aconitum napellus oder anders ?
Ich habe gelesen er kann sogar deutlich schattiger stehen kann
« Letzte Änderung: 28. April 2024, 18:32:48 von sempervirens »
Gespeichert

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14114
    • hydrangeas_garden
Re: Eisenhut, Aconitum
« Antwort #474 am: 16. Mai 2024, 20:35:18 »

Der erste Eisenhut in diesem Jahr blüht. Der nasse Winter und das immer noch recht feuchte Frühjahr hat Purple Sparrow wie auch anderen Eisenhüten offenbar gefallen. :D
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

Ruth66

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1600
Re: Eisenhut, Aconitum
« Antwort #475 am: 16. Mai 2024, 20:43:59 »

Feucht scheinen sie zu mögen. Wo hattest du 'Purple Sparrow' nochmals her? Der könnte hier auch gut herpassen.
Gespeichert

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14114
    • hydrangeas_garden
Re: Eisenhut, Aconitum
« Antwort #476 am: 16. Mai 2024, 20:52:37 »

Er stammt von Staudenonline. Als neue Sorte auf dem Markt dürften jedoch auch andere Anbieter den selben Klon verkaufen. Die Standortansprüche dürften übrigens kaum von A. lamarckii aber auch von A. napellus abweichen, um die Frage von Sempervirens zu beantworten.

Ich denke, ausreichende Bodenfeuchtigkeit im Winter und Frühjahr und ein nicht zu nährstoffarmer Boden sind wichtig.
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14114
    • hydrangeas_garden
Re: Eisenhut, Aconitum
« Antwort #477 am: 29. Mai 2024, 20:10:20 »

Die Saison des "Blauen Eisenhutes" beginnt dieses Jahr ausgerechnet mit einem 'Album'. ;D
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14114
    • hydrangeas_garden
Re: Eisenhut, Aconitum
« Antwort #478 am: 29. Mai 2024, 20:10:47 »

.
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

Lou-Thea

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1204
  • Bayern, Zone 6b, 500m
Re: Eisenhut, Aconitum
« Antwort #479 am: 29. Mai 2024, 20:20:02 »

Purple Sparrow ist soooo schön!  :D
Was sagen die Schnecken dazu?

Edit: sorry, erst jetzt weiter oben Deine Aussage dazu gelesen...
Wäre also einen Versuch wert.
« Letzte Änderung: 29. Mai 2024, 20:22:48 von Lou-Thea »
Gespeichert
...and it was all yellow
Seiten: 1 ... 30 31 [32] 33 34 35   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de