Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Es gibt einen Thread "Uran im Blaukorn" oder so, da wurde das bis zur Verstrahlung diskutiert.... ;) (Daniel - reloaded )
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. August 2019, 15:59:25
Erweiterte Suche  
News: Es gibt einen Thread "Uran im Blaukorn" oder so, da wurde das bis zur Verstrahlung diskutiert.... ;) (Daniel - reloaded )

Neuigkeiten:

|25|5|Der Idealismus eines Menschen wächst mit der Entfernung zum Problem. (John Galsworthy, 1867-1933)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: Spindelbaum  (Gelesen 1940 mal)

Ayamo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 653
  • Berlin/Potsdam, 6b, 35 m üNN, Sand, 580 mm, 2500°
Re: Spindelbaum
« Antwort #15 am: 05. Februar 2019, 17:35:54 »

Eine recht wilde Mischung, die Sorten, beim näheren betrachten.

Ja...
Hast du die schon mal alle verkostet oder nur so aus der Literatur rausgesucht?
Für mich war das beim ersten Mal veredeln nämlich zur Hälfte so, den Roten Eiser hatte ich einfach deshalb, weil der selten und eine sehr alte Sorte war. War für mich dann eine ziemliche Enttäuschung bei der 1. und 2. Ernte.
Ist mittlerweile Geschichte, und bei Bedarf kannst du später natürlich wieder umveredeln.
« Letzte Änderung: 05. Februar 2019, 17:38:19 von Ayamo »
Gespeichert
Im schlechtesten Raum/ pflanz einen Baum/ und pflege sein!/ er bringt dir's ein. (J. L. Christ)

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 5274
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Spindelbaum
« Antwort #16 am: 05. Februar 2019, 21:41:56 »

Das verkosten ist das eine. Rausgesucht aus unterschiedlichen Literaturquellen sind noch lange nicht alle Kriterien am selben Maßstab gemessen.

Bleibt der Wuchs, und neben der Sortenentscheidung bleibt es mindesten genauso wichtig, welchen Baum man pflanzt. Zum Baum gehört auch die Unterlage. Also wenn die Sorten unterschiedlich sind, muss es das Gelände vielleicht auch sein. Oder die spätere Pflege... Und da können unterschiedliche Unterlagen helfen...
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Desmond

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Re: Spindelbaum
« Antwort #17 am: 06. Februar 2019, 10:41:02 »

Naja die reiser habe ich alle umsonst bekommen. Ich wollte eine große Vielfalt und da kommt mir eine wilde Mischung ganz recht;)
Großteil kenn ich wirklich nicht aber das wird sich ja dann mit der Zeit zeigen:)
P.s. der Rote Eiser ist ein apfel meiner Kindheit den wollte ich unbedingt;)
Gespeichert

BernerRosenapfel

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 57
Re: Spindelbaum
« Antwort #18 am: 06. Februar 2019, 12:35:47 »


P.s. der Rote Eiser ist ein apfel meiner Kindheit den wollte ich unbedingt;)

Exzellenter Grund! Meinen Berner Rosenapfel hatte ich auch in erster Linie wegen der Erinnerung an meine Kindheit gepflanzt. Nun wächst er prächtig und die Äpfel schmecken mir ausgezeichnet :-)

Gruß
BR
Gespeichert

Desmond

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Re: Spindelbaum
« Antwort #19 am: 06. Februar 2019, 16:17:13 »


[/quote]

Exzellenter Grund! Meinen Berner Rosenapfel hatte ich auch in erster Linie wegen der Erinnerung an meine Kindheit gepflanzt. Nun wächst er prächtig und die Äpfel schmecken mir ausgezeichnet :-)

Gruß
BR
[/quote]

Berner Rosenapfel kenne ich leider noch nicht, ich setzte ihn mal auf meine Liste vielleicht läuft er mir ja mal übern weg, bin immer offen für die verschiedensten Sorten,  am Platz zum Pflanzen soll's nicht scheitern;)
Gespeichert

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3395
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Spindelbaum
« Antwort #20 am: 06. Februar 2019, 18:17:11 »

Ich find' das mit der unterschiedlichen Pflege für unterschiedliche Apfelsorten wird überbewertet. Äpfel sind eigentlich breit anbaufähig in D. - viel schlimmer wird uns der Klimawandel treffen (trifft uns schpon...) und das wird sowieso althergebrachte Regeln, was in welcher Region gedeiht, böse durcheinanderwirbeln.

Bei schwachen Unterlagen wie M9 würde ich beachten, dass die Früchte alter Sorten darauf häufig nicht die Lagereigenschaften haben wie vom Hochstamm, teilweise sogar großenteils für den Mist sind (Glasigkeit, Stippe, Kernhausbräune). M26 und noch stärkere wie MM106 machen in dieser Hinsicht meiner Meinung nach wesentlich weniger Probleme.

Zum Roten Eiserapfel noch so viel: Hier im Forum wurde mal behauptet, dass das, was heute als Roter Eiser angeboten wird, grundsätzlich Blauacher Wädenswil  sei. Ich kann dazu nichts sagen, weil ich meinen "Roten Eiser", von einem ganz gewissen, übel beleumdeten Gartenshöppchen erworben, rausgeworfen habe, bevor er geblüht hat. Sehr blattgesund war er, mein angeblicher Roter Eiser... .
« Letzte Änderung: 06. Februar 2019, 18:18:59 von b-hoernchen »
Gespeichert
Wenn ich auf die Wetterkarte schaue, beschleicht mich ein unheimliches Gefühl... .

Waldgärtner

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 321
Re: Spindelbaum
« Antwort #21 am: 06. Februar 2019, 18:35:57 »


... am Platz zum Pflanzen soll's nicht scheitern;)

Das geht meistens schneller als einem lieb ist...  ;D
Gespeichert
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de