Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: immer nur Ostsee und Horizont ist auch nix. (Gänselieschen)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
31. Mai 2020, 21:37:39
Erweiterte Suche  
News: immer nur Ostsee und Horizont ist auch nix. (Gänselieschen)

Neuigkeiten:

|15|3|...einfach einmal lachen! (rorobonn)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 ... 26 27 [28] 29   nach unten

Autor Thema: Castanea sativa - Edelkastanie - Castanea dentata  (Gelesen 112387 mal)

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1151
  • Zone 7a
Re: Castanea sativa - Edelkastanie - Castanea dentata
« Antwort #405 am: 01. Februar 2019, 12:08:59 »

Ich würde dir zustimmen, wenn es nur eine Ausnahme wäre, aber drei von drei spricht doch eher dagegen?!
Wir haben aber wohl guten Boden und einen optimalen Standort für Esskastanien, sandig und sauer, vollsonnig, Grundwasser auf 1,5 -2m. Diese Voraussetzungen werden in einem großem Teil Norddeutschlands erfüllt, daher ist es hier durchaus einen Versuch wert.  :)
Ob die drei die ganz große Ausnahme sind, werde ich aber erst in einigen Jahren wirklich wissen. Wir durften uns im Dezember Sämlinge in einem Privatgarten ausgraben, die jetzt in Töpfen auf einen guten Platz warten.
Erst wenn die blühen, kann man sicher sein, daß es keine Ausnahmen sind sondern eher der Normalfall bei Abkömmlingen von Kultursorten.
Gespeichert
Liebe Grüße!

Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im Stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest.  Johan August Strindberg

aladur

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40
Re: Castanea sativa - Edelkastanie - Castanea dentata
« Antwort #406 am: 01. Februar 2019, 17:15:50 »

So ist es. Mir wäre es zu unsicher mit Sämlingen, deshalb pflanze ich nur Veredelungen aus der Baumschule. 18 Bäume habe ich schon. Hyla, Halte mich bzw. das Forum am Laufenden, ggf mit Fotos. LG
Gespeichert

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1151
  • Zone 7a
Re: Castanea sativa - Edelkastanie - Castanea dentata
« Antwort #407 am: 01. Februar 2019, 22:40:42 »

Ja, gerne.  :)
Zwei Dreiviertelstämme habe ich mir aber auch im Dezember zugelegt. Die liefen mir im Baumarkt übern Weg. Einer sogar am 24.12. .  ;D

Es gibt doch Züchter von Esskastanien. Sagen die nichts zur Blühreife?
« Letzte Änderung: 01. Februar 2019, 22:42:53 von Hyla »
Gespeichert
Liebe Grüße!

Beneide niemanden, denn du weißt nicht, ob der Beneidete im Stillen nicht etwas verbirgt, was du bei einem Tausche nicht übernehmen möchtest.  Johan August Strindberg

Chinchemollo

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: Castanea sativa - Edelkastanie - Castanea dentata
« Antwort #408 am: 02. Februar 2019, 11:49:18 »

Zitat von: Rib-Huftier link=topic=[b
Link entfernt!1[/b]3229211#msg3229211 date=1548893112]
Ich glaube, ich habe mit diesem PDF ein Durchbruch zu diesem Problem geschafft :D

Link entfernt!1.edu/research/chestnut/meetings/other-meetings/forest/2011-training/phase-iii-biology-of-the-american-chestnut/chestnut-morphology-and-id

Danke für den aufschlussreichen Schlüssel zu den Castanea-Arten -  werde mich damit mal daran machen und versuchen die Sämlinge wieder zu sortieren. Sobald sie dieses Jahr wieder kurz vor Beginn sind auszutreiben , bzw. dann noch mal wenn sie wieder voll entwickelte Blätter haben.
1min. Beitragsanzahl noch nicht erreicht
Gespeichert

michaelbasso

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 840
  • 愚か者だけがこれを読んでいる
Re: Castanea sativa - Edelkastanie - Castanea dentata
« Antwort #409 am: 02. Februar 2019, 13:09:55 »

Wenn da mehrere Arten nebeneinander wachsen, kannst Du natürlich auch Kreuzungen haben...
Gespeichert
Lüneburg, Niedersachsen

Chinchemollo

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: Castanea sativa - Edelkastanie - Castanea dentata
« Antwort #410 am: 09. Februar 2019, 21:17:50 »

Stimmt, das habe ich mir leider  noch gar nicht so bewußt gemacht. Die Bäume stehen zwar nicht unmittelbar nebeneinander - es sind sicher über 100m Abstand und dazu Standorte auf beiden Flanken eines Bergrückens - jedoch eine Fremdbestäubung und Kreuzung der Arten kann nicht ausgeschlossen werden.  :'(
Werde wohl noch mal einen Neustart mit Saatgut durchführen, welches an einem Standort  mit nur einer Castanea- Art gewonnen wurde.

Kann ja die Sämlinge ggf. als Unterlage für Veredelungsversuche mit Edelreisern sicherer Arten/Sorten verwenden.
Gespeichert

thogoer

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2751
  • 1100m ü. NN, Norditalien
Re: Castanea sativa - Edelkastanie - Castanea dentata
« Antwort #411 am: 03. Oktober 2019, 08:59:38 »

Hat jemand Erfahrung mit abmoosen von Castanea?
 in meinem Fall waere es Bouche de Bertizac
Im französischsprachigen Raum findet man einige Infos bezüglich dem Veredeln von Esskastanien, in einem wiki-Artikel zur Bouche de Bétizac wird Marsol als Unterlage empfohlen oder "SPR" was "sur propres racines", auf eigenen Wurzeln bedeutet.
Marsol ist ebenfalls eine sativa x crenata-Kreuzung, was aber nicht unbedingt bedeutet, daß das Veredeln auf sativa ausschliesst - das Veredeln auf die Kreuzung bringt Vorteile bezüglich Krankheitsresistenz.
In dem oben verlinkten Artikel wird ebenfalls erwähnt, daß die Bouche durch Absenker/Abmoosen vermehrbar ist - das würde das Veredelungsproblem elegant umgehen, da auch "auf eigener Wurzel" als empfehlenswert angeführt ist.

Hier gibts generelle Infos zum Veredeln von Castanea und ich fand auch einen erstaunlichen Artikel über die im 19. Jh. verwendete Methode, Castanea sativa auf Eiche zu veredeln, das aber nur als kuriose Randnotiz.
Bei Übersetzungsschwierigkeiten kann man mich per privater Nachricht um Hilfe fragen  :)
Gespeichert
Wer etwas will, findet Wege, wer etwas nicht will, findet Gründe.

Wild Obst

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1539
  • +- aktuelle Obstsortenliste siehe Link links.
    • Obstsorten
Re: Castanea sativa - Edelkastanie - Castanea dentata
« Antwort #412 am: 03. Oktober 2019, 20:16:56 »

Ich habe Castanea noch nicht selbst abgemoost, aber von Buchen habe ich schon einmal erfolgreich "vorformierte Bonsais" abgemoost.
Außerdem werden die von Gartenplaner angesprochenen Castanea-Unterlagen über Abrisse (also "Abmoosen auf Bodenniveau") vermehrt. Dazu werden die neuen Triebe zurückgeschnittener Mutterpflanzen, wenn sie ungefähr halb ausgereift sind (Juni-Anfang Juli?), mit einem Draht eingeschnürt und dann mit lockerem Substrat bis über die eingeschnürte Stelle angehäufelt.

Ich denke, Abmoosen sollte möglich sein. Ich würde es aber nicht nur wie bei der Unterlagenproduktion mit Jahrestrieben, sondern auch mit 2-3 jährigen Trieben versuchen.
Gespeichert

thogoer

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2751
  • 1100m ü. NN, Norditalien
Re: Castanea sativa - Edelkastanie - Castanea dentata
« Antwort #413 am: 03. Oktober 2019, 20:49:21 »

Vielen Dank, ich habe einige Veredelungen auf spontanen Saemlingen, da sehe ich das die Bouche de B. gesund ist aber die Unterlagen zum Teil Rindenkrebs bekommen. Die wuerde ich gerne abmoosen.( 4 - 5 jaehrige) diese auch mit Draht abbinden?, Cocohum haette ich Perlite auch. Welches Substrat ist geeignet?
Gespeichert
Wer etwas will, findet Wege, wer etwas nicht will, findet Gründe.

Wild Obst

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1539
  • +- aktuelle Obstsortenliste siehe Link links.
    • Obstsorten
Re: Castanea sativa - Edelkastanie - Castanea dentata
« Antwort #414 am: 03. Oktober 2019, 22:04:51 »

4-5 jährig ist schon zu alt, als dass ich mit einem Draht abschnüren versuchen würde. Da würde ich eher klassisch einen etwa 2cm breiten Rindenstreifen entfernen. Unbedingt mit Kambium bis ins Holz alles wegschneiden, sonst funktioniert es eventuell nicht, da der "absteigende Saft" doch noch irgendeinen Weg findet.

Aber anscheinend ist es schon ein größeres Bäumchen, spricht etwas dagegen zur Verbesserung der Erfolgschancen mehrere Abmoosungen zu machen, vielleicht eine knapp ober halb der Veredlungsstelle und dann noch ein paar an etwa 2-jährigen Ästchen? Die zusätzlichen Abmoosungen müssen aber eine deutlich kleinere "Krone" oberhalb haben, als die "Hauptstelle", sonst kommt bei der nichts mehr an.

Wegen dem Substrat, ich habe bisher nur Moos verwendet und habe daher keine Erfahrungen zu Perlit oder Kokohum als Substrat. In Perlit bzw. Perlit-Kokohum 1:1 habe ich allerdings öfter schon Steckhölzer bewurzelt. Kann also vermutlich auch gut funktionieren.
Gespeichert

goworo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1868
  • Pfälzerwald, 400m, 6b
    • Ein Rhododendrongarten in der Pfalz
Re: Castanea sativa - Edelkastanie - Castanea dentata
« Antwort #415 am: 14. Oktober 2019, 14:14:05 »

Ein nicht unerheblicher Teil meiner diesjährigen Ernte ist von einem Schädling befallen. Die einzelnen Früchte sehen äußerlich wie zusammengedrückt aus. Beim Schälen sieht man dann einen Kothaufen und in der Frucht ein weißes, ca. 3-5 mm großes Würmchen. Das hatte ich noch nie. Zumindest nicht in diesem Ausmaß. Ist das bei euch auch so?
Gespeichert
Was du *nicht* ererbt von deinen Vätern hast, mach's einfach selber!

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7333
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Castanea sativa - Edelkastanie - Castanea dentata
« Antwort #416 am: 14. Oktober 2019, 18:55:37 »

Habe ich auch aber nicht in großen Mengen. Ich sehe es diesen Früchten an ob sie Befall haben, koche sie aber trotzdem um den Nachwuchs zu töten. Das ist auch nicht neu, kommt hier schon Jahre vor aber bei der Menge fällt es unter die 1% Befall.
Ein größerer Schädling sind dieses Jahr die Mäuse. Obwohl ich jeden Tag sammle sind immer wieder Maronen angenagt. Trotz allem ist die Ausbeute gigantisch, daß ich schon Gartenfreunden angeboten habe.
Gespeichert
Liebe Grüße Elke

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19211
Re: Castanea sativa - Edelkastanie - Castanea dentata
« Antwort #417 am: 14. Oktober 2019, 20:04:46 »

hier sind die früchte klein wegen der trockenheit, ich sammle sie garnicht auf
Gespeichert
am schwierigsten sind nur die ersten 5 tage nach dem we

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7333
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Castanea sativa - Edelkastanie - Castanea dentata
« Antwort #418 am: 15. Oktober 2019, 00:43:52 »

Hier war auch Trockenheit, macht den Maronen nix. Ist wohl kein Unterschied zu bewässerten denn ich habe zwei Bäume. Der eine wurde bewässert weil der Mieter seinen Rollrasen darunter am Leben erhalten wollte. Der Baum hinterm Haus bekam überhaupt nix und hat sogar den besseren Ertrag.
Gespeichert
Liebe Grüße Elke

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19211
Re: Castanea sativa - Edelkastanie - Castanea dentata
« Antwort #419 am: 15. Oktober 2019, 07:45:21 »

das stimmt so nicht, wie sollen sie ohne wasser früchte ausbilden, sie verloren sogar schon ihr laubvor paar jahren zog ich 200 wildenten auf, die wasserwanne stellte ich im schatten dieses kastanienbaumes, die 80 lt wanne wurde jeden tag 2 x ausgeleert samt den schlamm den die enten reingründelten, im herbst bogen sich die äste durch die last der früchte, in jeder hülle waren 3 grosse früchte, vorher meist nur die mittlere gross und die beiden ausseren oft taub

ich halte mich da an erfahrung, nicht an das was ich lese
natürlich machte der kot der enten auch was aus, die 6 wochen im schatten der kastanie lagen
Gespeichert
am schwierigsten sind nur die ersten 5 tage nach dem we
Seiten: 1 ... 26 27 [28] 29   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de