Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Schneit es noch am siebten März, sticht ins Gärtnerherz der Schmerz. (bristlecone)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
07. März 2021, 22:38:44
Erweiterte Suche  
News: Schneit es noch am siebten März, sticht ins Gärtnerherz der Schmerz. (bristlecone)

Neuigkeiten:

|9|10|Ein abgefallenes Blatt kehrt nicht zum Baum zurück. (aus Rhodesien)

Seiten: 1 ... 11 12 [13]   nach unten

Autor Thema: Bambus  (Gelesen 32779 mal)

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2720
Re: Bambus
« Antwort #180 am: 08. März 2016, 17:27:07 »

Ja, die Empfehlung für Simba und Jumbo wuchs nicht auf meinem Mist, sondern stammt tatsächlich vom Pflanzendealer H......n, wo ich beide herhabe.  :D
Der Tipp mit Kopf und Fuß ist gut - wahrscheinlich oder zumindest vielleicht lag es bei Simba am heißen Fuß ....
Vielleicht muss ichs einfach nochmal an der Stelle  probieren - ohne Rhodoerde, mit Lehm, Kompost  und Fußbeschattung?  :)
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20287
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Bambus
« Antwort #181 am: 08. März 2016, 17:44:06 »

Ich glaube, ich habe auch Jumbo gepflanzt. Bei dem Namen klingelt es irgendwie. Aber 3m Endhöhe scheint mir bald etwas viel...
Gespeichert

Danilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6743
  • Convolvulo-Agropyrion, Barnim|6b & Südhessen|7b
    • Gartenbilder
Re: Bambus
« Antwort #182 am: 08. März 2016, 17:56:26 »

Vielleicht muss ichs einfach nochmal an der Stelle  probieren - ohne Rhodoerde, mit Lehm, Kompost  und Fußbeschattung?  :)

Klingt jedenfalls erfolgsversprechend. :)

Ich glaube, ich habe auch Jumbo gepflanzt. Bei dem Namen klingelt es irgendwie. Aber 3m Endhöhe scheint mir bald etwas viel...

Dann probier mal einen der 'Jiuzhaigou'-Typen. Die schaffen hier selbst unter den besagten günstigen Bedingungen im feuchten humosen Lehm (die Fläche ist ein breitgeharkter alter Kompost) kaum 2,50 m, vielleicht irgendwann mal 3 m. Ich gieße sogar zusätzlich, um einen längeren Neutrieb zu erzielen. Ich hätte da nämlich gern 3,50 m Höhe gehabt. ::) Oder wir tauschen mal bei Gelegenheit. Ich hab noch 'Jiuzhaigou 9' übrig und bräuchte tatsächlich noch einen 'Jumbo' ;)
Gespeichert
Alles ist Aster und nichts ist Aster!

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20287
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Bambus
« Antwort #183 am: 08. März 2016, 18:03:00 »

Alles klar, wäre prima, noch wäre eine Umpflanzaktion kein Problem. Aber ich schau erstmal, ob ich ein Schild finde  ;D
Gespeichert

Danilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6743
  • Convolvulo-Agropyrion, Barnim|6b & Südhessen|7b
    • Gartenbilder
Re: Bambus
« Antwort #184 am: 08. März 2016, 18:25:16 »

Aber ich schau erstmal, ob ich ein Schild finde  ;D

Ja, genau. 8) ;D
Gespeichert
Alles ist Aster und nichts ist Aster!

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23403
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Bambus
« Antwort #185 am: 09. März 2016, 13:26:18 »

Lt. www.bambus-Lexikon.de ist Jumbo nur für die Küstenregionen und für hohe Luftfeuchtigkeit empfehlenswert. Meine sämtlichen Erfahrungen mit F. murielae sagen auch, dass das denen bei mir viel zu trocken ist.
Außerdem sollte man bei dieser älteren "Version" eine mögliche Blüte im Auge behalten.

Jumbo sollte also eher nicht so groß werden, wie der Name vermuten lässt. Denke ich.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20287
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Bambus
« Antwort #186 am: 15. März 2016, 13:43:33 »

Also - es ist Jumbo. Auf dem Etikett steht 0,80 - 1m - vermutlich die Kaufgröße  ;D - es ist nur ne Banderole.

Er steht sehr gut an der Stelle und wird sicher nicht monstern....diese "Number 9" oben wird ja auch mit 4- 5 m angegeben. Wer von beiden käme denn besser mit Trockenheit klar??
« Letzte Änderung: 15. März 2016, 13:46:31 von Gänselieschen »
Gespeichert

Henki

  • Gast
Re:Bambus
« Antwort #187 am: 04. Juli 2016, 20:42:41 »

Wow!  :D  Für sowas fehlt mir immer noch der richtige Platz und der Mut. Auch mit Wurzelsperre hätte ich da Bammel.


Gerade stolpere ich darüber und unterschreibe das nochmal, nachdem ich den Phyllostachys live gesehen habe.  ;D


Eine Frage an diejenigen, die Phyllostachys im Garten haben: fallen nach Etablierung einigermaßen regelmäßig Stangen zur "Ernte" an? GG hegt nach wie vor den Wunsch, einen Bambus zu pflanzen. Das Thema wird immer wieder aktuell, wenn er Tonkinstäbe gekauft hat und der Meinung ist, die wären zu teuer. Mich reizt das schon auch noch und im Hühnerauslauf wäre unter Umständen noch ausreichend Platz, ihn auf einigen qm wachsen zu lassen (mit Rhizomsperre versteht sich).
Gespeichert

StephanHH

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2243
Re: Bambus
« Antwort #188 am: 04. Juli 2016, 20:57:35 »

@Hausgeist: ja,solche Stämme (Phyllostachys vivax) habe ich. Können gerne abgeholt werden.
Warnung, Warnung pflanzt keinen Bambus. Bambus ist das gemeinste Unkraut , was es gibt. 10m weiter erscheint so'n Sproß miteinmal . Selbst Sperren sind nicht sicher. Dieser Phyllostachys vivax ist eine Krake im Garten.  >:( Ein anderer Bambus hat gerade geblüht. Sollte er sich aussäen , schrecke ich vor der Giftspritze nicht zurück. 8) . Ja, Tonkinstäbe brauche ich nicht kaufen. Muß ständig Stäbe jeder Stärke 'ernten' im Dauerkampfeinsatz gegen die Bambuspest. >:(
Gespeichert
Sammle Rhododendron,Magnolia,Ilex,Theaceen

Henki

  • Gast
Re: Bambus
« Antwort #189 am: 04. Juli 2016, 21:11:01 »

Deiner ist mir unheimlich!  ;D ;D ;D

Mir schweben da eher etwas kleinere Sorten vor. ;)
Gespeichert

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4529
Re: Bambus
« Antwort #190 am: 04. Juli 2016, 21:16:53 »

Bei mir hier oben ganz im Norden macht der Bambus keine Probleme. Ich schneide auch jedes Jahr sehr viele Stäbe für Tomaten,Bohnen und sonstige Stützen. Ich mähe ringsum und halte ihn so auf dem Areal. Ich habe keine Sperren.
VG Wolfgang
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23403
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Bambus
« Antwort #191 am: 07. Juli 2016, 07:52:26 »

Nur was passiert, wenn der Nachbar nicht mäht?

Ich würde Phyllostachys nur empfehlen, wenn man ihn frei wachsen lassen kann und ein paar Hektar zur Verfügung hat. Das gibt dann wunderbare Bambushaine mit ganz tollem, tropischem Flair.
Eingesperrter Phyllostachys büchst aus bzw. kann sich auf dem beschränkten Raum nicht zu voller Größe entfalten. Deshalb sucht er sich ja durch das Wandern immer einen neuen Standort für die Halme, nur so wird er richtig prächtig.

Also eher nichts für den Hausgarten  ;)
« Letzte Änderung: 07. Juli 2016, 07:57:20 von Mediterraneus »
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4529
Re: Bambus
« Antwort #192 am: 07. Juli 2016, 12:21:37 »

Richtig, für den Hausgarten ist das nichts. Bei mir bin ich der Nachbar, d.h. ich mähe ringsum. Das geht.
VG wolfgang
Gespeichert

Weidenkatz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2720
Re: Bambus
« Antwort #193 am: 07. Juli 2016, 13:16:41 »

Vielleicht muss ichs einfach nochmal an der Stelle  probieren - ohne Rhodoerde, mit Lehm, Kompost  und Fußbeschattung?  :)

Klingt jedenfalls erfolgsversprechend. :)

... und tatsächlich - so war es!  :D
Weil der Thread gerade ans Tageslicht gekommen ist:
Ich hatte meinen Problembambus mit eben jenem Erdegemisch dann in einen großen Topf gepflanzt, in den Schatten gestellt. Das Ergebnis ist, dass ich mich nun tatsächlich täglich an einem angenehm grünen, gut gedeihenden Gesellen erfreuen kann. Danke für den Rat!  :)
Gespeichert
Eine Bibliothek, ein Garten und eine Katze - drei wichtige "Dinge" zum Glück!
Seiten: 1 ... 11 12 [13]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de