Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich respektiere Menschen, aber nicht unbedingt Meinungen. Bristlecone
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. September 2019, 15:48:52
Erweiterte Suche  
News: Ich respektiere Menschen, aber nicht unbedingt Meinungen. Bristlecone

Neuigkeiten:

|11|2|Versuchungen bekämpft man am besten mit Geldmangel und mit Rheumatismus. (Joachim Ringelnatz)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Kletterrose zum Beranken einer Eiche ?  (Gelesen 2062 mal)

harrygermany

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Kletterrose zum Beranken einer Eiche ?
« am: 20. August 2006, 01:07:37 »

Hallo allerseits,

zum Beranken einer ca. 6-7 m hohen Eiche suche ich eine Kletterrose.

Habe schon versucht, mich durch die ganzen Threads und Links zu arbeiten, aber bis ich da fertig bin, duerfte mich das Zeitige gesegnet haben.

Das Grundstueck liegt in ca. 400 m Hoehe an einem Sued-West-Hang, von Osten und Norden durch andere Baeume geschuetzt.

Die Rose sollte erst einmal die folgende Eigenschaften haben
(Einschraenkende Streichungen wird man wohl vornehmen muessen.
Selbst mir als Rosenneuling ist klar, dass es meine Wunschrose so nicht gibt.):
Wuchshoehe bis 10 m
mehrmals- oder immertragend
duftend
frostfest
selbstklimmend
resistent gegen xyz (???)
Trockenheitsvertraeglich

Blueten- oder Blattform und -farbe sind mehr oder weniger egal, solange die Blueten nicht winzig und gruen sind.

Es wird also eine richtige "Dornroeschen-Rose" gesucht.

Wer kann helfen?

Gruesse

Hartmut
Gespeichert
everyone is a stranger somewhere -
so don´t give narrow-mindedness
or intolerance no chance nowhere.

Raphaela

  • Gast
Re:Kletterrose zum Beranken einer Eiche ?
« Antwort #1 am: 20. August 2006, 02:04:30 »

Ganz schön hohe Ansprüche die du da stellst ;)

Wichtig zu wissen wäre noch, in welcher Klimazone du lebst und wie dicht die Krone der Eiche ist (bzw. evtl. noch wird).

Wenn die Klimazone kalt (6 oder weniger) ist und die Eichenkrone sehr dicht, wird die Auswahl noch kleiner :-\
Grundsätzlich mußt du wissen, daß viele Rosen zwar lichten Halbschatten vertragen, aber keine in vollem Schatten wirklich gut wächst (geschweige denn blüht). Bei einer dichten, geschlossenen Baumkrone würde ich deshalb eher eine Kletterhortensie, Efeu oder andere schattenverträgliche Begleitpflanzen auswählen.

"Selbstklimmend" sind Rosen leider auch nicht, denn sie haben keine Haftgefäße wie z.B. Efeu oder wilder Wein. Hochbinden (evtl. entlang eines Seils) ist in den ersten Jahren also unumgänglich. Wenn die rone licht genug ist wird sich die Rose später ihren Weg über die Äste nach oben suchen, sobald sie die unteren davon erreicht hat. Als Spreizklimmer "hangelt" sie sich mit Hilfe ihrer Stacheln an allem, was sich bietet hoch. - llerdings wird so gut wie keine (zumindest kenn ich keine) in eine komplett dichte, dunkle Krone hineinwachsen. In so einem Fall wachsen die Triebe nur zu den Seiten oder nach unten, denn sie wollen an´s Licht.

Je frosthärter und robuster und größer ein Rambler ist, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, daß er remontiert (oder sogar öfter- oder dauerblühend ist).

Die Konkurrenz von Baumwurzeln behindert die Etablierung und das Wachstum einer Rose sehr ::) Daher ist es in der Nähe von Bäumen ratsam, die Rose in einen (gelöcherten oder unten aufgehauenen) Bottich zu pflanzen. Auf diese Weise kann man sie gezielt düngen und wässern und sie entwickelt sich wesentlich schneller. Grade in den ersten Jahren ist durchdringendes Wässern unumgänglich. Ganz besonders unter dichten Bäumen, wo so gut wie kein Regen hinkommt (ich hab hier Stellen unter Bäumen die sogar bei tagelangem Regen ab und zu gegossen werden müssen ::)).

Wenn der Boden zu stark durchwurzelt ist und/oder man die Baumwurzeln nicht gefährden möchte, kann man den (unten offenen) Bottich mit der Rose auch neben den Baum stellen und ringsum mit Erde und/oder Kompost anhäufeln. Mit Holzpalisaden, Steinen o.ä. befestigt kann so um die Rose herum ein hübsches Hügelbeet entstehen, das ein schnelles Durchtrocknen des Bottichs verhindert.

Das Eichenlaub solltest du nicht auf dem Bottich/dem Beet/dem Boden liegen lassen sondern (zumindest größtenteils) entfernen. Es enthält nämlich relativ viel erbsäure und kann der Rose (und eventuellen zusätzlichen Pflanzen) schaden, wenn es in einer dickeren Schicht liegen bleibt.

Wenn dich das alles nicht zu sehr abschreckt ;) schlage ich folgende Sorten vor:

Venusta pendula, einmal-, aber relativ lange und sehr üppig blühend, sehr frosthart, rötliche Knospen, zartrosa bis weiße Blüten von ca. 4 bis 6 cm Größe, halbgefüllt, manchmal leichter Duft.

May Queen, einmal- aber besonders lange und üppig blühend, violettstichiges Rosa, stark gefüllt, Blütengröße etwa 6 cm, starker Duft, frosthart

Bobby James, halbgefüllt, weiß, sehr frosthart, einmalblühend, stark duftend, Blütengröße 4 bis 6 cm.

- Sie remontieren (wie fast alle Rambler) etwas wenn man Verblühtes (zumindest in Reichweite) gleich nach der Blüte ausschneidet.

Für mildere Gegenden:

Paul Noël, apricotrosa, Apfelduft, gefüllt, Blütengröße 5 bis 6 cm, remontierend

Léontine Gervais, Apfel- und Teeduft, halbgefüllt, Blütengröße 6 bis 7 cm, apricotrosa, remontierend

Ich hab jetzt nur welche vorgeschlagen die für Rambler relativ große Blüten haben und trotzdem unter guten Bedingungen relativ große Höhen (also mindestens 6 bis 7 m) schaffen können.
Es gibt sehr viele die die gewünschte Höhe von 10 m locker schaffen
aber relativ kleine Blüten haben. Sicher fallen den anderen aber noch viel mehr Kandidaten ein :)






Gespeichert

michaela

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2892
  • Braunschweiger Land
Re:Kletterrose zum Beranken einer Eiche ?
« Antwort #2 am: 20. August 2006, 11:45:26 »

Moin,Moin!
Wie wäre es mit "Kiftsgate"? Sie hat relativ kleine weiße Blüten,die aber mit den Jahren zu grossen Büscheln zusammenstehen. Duft habe ich noch nicht festgstellt, ist aber ein Klettermonster, und hat im Herbst viele Hagebutten. Dornröschen passt,finde ich! ;)

Gruss Michaela
Gespeichert
Der Optimist sieht die Rose,der Pessimist die Dornen!

harrygermany

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Re:Kletterrose zum Beranken einer Eiche ?
« Antwort #3 am: 21. August 2006, 10:16:37 »

Hallo Raphaela,

herzlichen Dank fuer deinen sehr ausfuehrlichen Beitrag.
Das war genau das, was ich brauchte.

Besonders zu Denken gibt mir das mit der dichten Krone.

Zumindest habe ich jetzt eine "road map" und werde meinen Weg finden.

---

Hallo Michaela,

ueber "Kiftsgate" werde ich mich informieren. Danke.


Herzliche Gruesse

Hartmut
Gespeichert
everyone is a stranger somewhere -
so don´t give narrow-mindedness
or intolerance no chance nowhere.

Dampfmüller

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 361
  • Das Leben ist eine Baustelle. Betreten geboten.
    • Alte Dampfmühle Hücker
Re:Kletterrose zum Beranken einer Eiche ?
« Antwort #4 am: 21. August 2006, 10:34:56 »

Ähnlich Kiftsgate ist Kew Rambler. Wächst bei mir in eine Esche hinein.

American Pillar wäre mit seinen dichten Blütenbüscheln und locker 10 m schaffend auch noch eine Empfehlung.
Sie wächst bei mir in einer Wildkirsche und wird immer als nichtduftend beschrieben. Das stimmt aber nicht so ganz. Meine (von Schultheis) duftet wahrnehmbar, die Blütenfülle bringts.

Da Schultheis die American Pillar wahrscheinlich selbst vermehrt, ist dieser zarte Duft sicher auch weiterhin erwerbbar.
« Letzte Änderung: 21. August 2006, 11:52:57 von Dampfmüller »
Gespeichert
Mit Dampfmüllergrüßen. Womit sonst?!

Dampfmüller

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 361
  • Das Leben ist eine Baustelle. Betreten geboten.
    • Alte Dampfmühle Hücker
Re:Kletterrose zum Beranken einer Eiche ?
« Antwort #5 am: 21. August 2006, 10:43:16 »

Ach, nochwas: Für Eichen dürfte die Lichtklasse "Lichter Halbschatten" in der Regel zutreffen. Und wenn der Kletterer erst mal die Krone erreicht hat ... 8)

Gespeichert
Mit Dampfmüllergrüßen. Womit sonst?!

Pinguin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2899
  • Standort Lünebuger Heide
    • der-versteckte-garten.de
Re:Kletterrose zum Beranken einer Eiche ?
« Antwort #6 am: 21. August 2006, 10:49:39 »

Hallo Hartmut,
wir haben bei uns im Garten auch einige Eichen.
Sie sind schon älter und sehr hoch.
Die lockere Krone einer einzeln stehenden Eiche läßt eigentlich sehr viel Licht durch, schwierig wird es nur, wenn mehrere Bäume dicht beieinander stehen, dann hat es die Sonne in der Tat sehr schwer hindurchzudringen.
Also auf freien Stand achten, wenn Du es mit einer Kletterrose am Eichenstamm probieren möchtest! Bei uns haben die älteren Bäume übrigens unten kaum noch Äste, sondern bilden einen mächtigen Stamm. Viel Erfolg! :D
Gespeichert
LG Pinguin
der-versteckte-garten.de

butterfly

  • Gast
Re:Kletterrose zum Beranken einer Eiche ?
« Antwort #7 am: 21. August 2006, 11:32:43 »

Auch ich habe in eine Monstereiche ( ist bestimmt 25 m hoch, wenn nicht noch höher) eine Rose ranken lassen. Und habe , da es in meinen anfängen lag, so ziemlich alles falsch gemacht, was man oder frau nur falsch machen kann. ;D
Ich habe die Rose direkt neben den Stamm ohne Topf oder ähnliches eingegraben. Es ist eine Filipes Kiftsgate. Aber jetzt nach ein paar Jahren wächst sie immer besser und seit zwei Jahren blüht sie schon reichlich. Ich würde schätzen, daß jetzt so 4 Meter erreicht hat. Finde ich aufgrund meiner Fehler schon recht erstaunlich...
Ich hänge mal zwei Fotos an.

Gespeichert

butterfly

  • Gast
Re:Kletterrose zum Beranken einer Eiche ?
« Antwort #8 am: 21. August 2006, 11:33:18 »

Und das zweite.
Gespeichert

Pinguin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2899
  • Standort Lünebuger Heide
    • der-versteckte-garten.de
Re:Kletterrose zum Beranken einer Eiche ?
« Antwort #9 am: 21. August 2006, 11:38:23 »

Hallo butterfly,
was für schöne Bilder! :D :D :D
Ich glaub, das probier ich bei meinen Eichen nun auch mal!
Sieht die Kombi Eiche-Kletterrose eigentlich auch im Winter attraktiv aus oder stören die kahlen Rosenranken dann optisch eher? ???
Gespeichert
LG Pinguin
der-versteckte-garten.de

butterfly

  • Gast
Re:Kletterrose zum Beranken einer Eiche ?
« Antwort #10 am: 21. August 2006, 11:40:32 »

Hallo butterfly,
was für schöne Bilder! :D :D :D
Ich glaub, das probier ich bei meinen Eichen nun auch mal!
Sieht die Kombi Eiche-Kletterrose eigentlich auch im Winter attraktiv aus oder stören die kahlen Rosenranken dann optisch eher? ???

Ich finde nicht, daß die Ranken im Winter stören. Mir gefällt es so.
Gespeichert

Pinguin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2899
  • Standort Lünebuger Heide
    • der-versteckte-garten.de
Re:Kletterrose zum Beranken einer Eiche ?
« Antwort #11 am: 21. August 2006, 11:47:50 »

oh, *freu* (vertraue da ganz Deinem Urteil!),
finde übrigens das Weiß (sonst gar nicht so meine Farbe) Deiner 'Filipes Kiftsgate' besonders hübsch zur Eiche - es hat so etwas Leichtes, Heiteres! :D
Tolle Kombination!
Gespeichert
LG Pinguin
der-versteckte-garten.de

Raphaela

  • Gast
Re:Kletterrose zum Beranken einer Eiche ?
« Antwort #12 am: 21. August 2006, 11:51:06 »

Ja! :)
Aber mit Wurzelschutz wär sie jetzt schon ein ganzes Stück höher ;)
Gespeichert

michaela

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2892
  • Braunschweiger Land
Re:Kletterrose zum Beranken einer Eiche ?
« Antwort #13 am: 21. August 2006, 14:39:08 »

Moin,Moin!
Mit Abstand zum Baum wachsen sie in der Tat besser. Die Kiftsgate wird von Jahr zu Jahr schöner,auch im Winter, und da freuen sich auch noch die vielen Vögel.
Aber auch Bobby James ist nicht zu verachten,bei uns steht sie,oder er,seit ca.7 Jahren und hat sich von einem Baum zum anderen "gehangelt". Beim Rasenmähen ist etwas Vorsicht geboten,man bleibt schon mal hängen! ;)
Aber wenn sie blühen,kann man immer nur staunen,diese weißen Wolken sin einfach schööööön! :D

Gruss Michaela
Gespeichert
Der Optimist sieht die Rose,der Pessimist die Dornen!
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de