Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Nichts ist so ansteckend wie schlechte Laune. (Henri Stendhal)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
09. Dezember 2019, 15:08:15
Erweiterte Suche  
News: Nichts ist so ansteckend wie schlechte Laune. (Henri Stendhal)

Neuigkeiten:

|8|1|Aber ist euch schon mal aufgefallen, dass Kröten hübsche Wanderrucksäcke haben? Die sehen aus wie kleine Kröten!  :D (Dunkleborus)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Schattenbaum für Terasse gesucht  (Gelesen 17699 mal)

utenia

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 37
Schattenbaum für Terasse gesucht
« am: 25. August 2006, 22:40:26 »

Hallo zusammen,

habt ihr Empfehlungen für 'kleine' Bäume, die man direkt an die Terasse pflanzen kann und die einen schönen Schatten geben?

Ich hatte dabei an einen Hochstamm gedacht, unter dem man stehen kann. Ansonsten eher einen kleinen Baum (maximal 15m), jedoch schnellwüchsig (damit bald Schatten da ist).

Die Terasse ist ausgerichtet nach Süd-West. In diesem Jahr konnte man es im Juli nicht aushalten, weil die Sonne auf die Terasse prallte.

In einem Park habe ich mich in Koelreuteria paniculata verliebt. Ich fürchte nur, dass ich Jahre darauf warten muss, bis ein neu gepflanztes Bäumchen dieser Art mir Schatten spendet.

Grüße
 Ute
Gespeichert

Re-Mark

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1789
  • Ich brauche mehr Platz...!
Re:Schattenbaum für Terasse gesucht
« Antwort #1 am: 25. August 2006, 23:31:03 »

habt ihr Empfehlungen für 'kleine' Bäume, die man direkt an die Terasse pflanzen kann und die einen schönen Schatten geben?

Ich hatte dabei an einen Hochstamm gedacht, unter dem man stehen kann. Ansonsten eher einen kleinen Baum (maximal 15m), jedoch schnellwüchsig (damit bald Schatten da ist).

Die Frage nach einem schnellwachsenden, aber nicht zu hoch werdenden Baum als Schattenspender wird ziemlich oft gestellt, allerdings ist meistens eine geringe Höhe gefragt. Eine Höhe von 15 m ist ja schon sehr ordentlich, da dürfte es reichlich Auswahl geben.

Gleich vorab: kein Baum wächst von Anfang so schnell, dass man nach zwei Jahren mit einer ganzen Gesellschaft im Schatten sitzen kann, bleibt trotzdem unterhalb der gewünschten Endhöhe und sieht dann auch noch ein paar Jahrzehnte lang gesund und gut aus. Als Erste Hilfe könnte man vielleicht ein paar Kletterpflanzen zuhilfe nehmen, auch einjährige wie z.B. Prunkbohnen.
Oder du baust eine noch etwas dauerhafter ausgelegte Pergola und lässt daran Kiwis wachsen. Die habe ich in Italien auch als Beschattung für Pawpaw-Sämlinge in Aktion gesehen.

Drei, vier Bananenstauden (keine Zwergsorten!), gut gedüngt und gewässert, können auch während eines Sommers eine erstaunliche Größe erreichen. Überwinterung ist etwas problematisch, soll aber auch mit abgehackten Blättern und ohne großen Topf in kühlen Räumen gelingen. Gewissermaßen so ähnlich wie Dahlien, nur etwas größer...

Die Terrasse meiner Eltern wird von einer Blutpflaume beschattet, die ich durchaus als groß beschreiben würde, und die mir viel Kopfzerbrechen bereitet, wenn es darum geht, sie 'kurz' zu halten. Aber sie ist keine 10 m hoch, wenn du also bis 15 m zulässt wirst du keine Probleme haben. Vorteil:
- Sie blüht im Frühjahr wunderschön (wie so viele Prunus-Arten). Man könnte auch den ganzen Winter über Zweige für die Vase schneiden.
- Die Blattfarbe hebt sich von allen anderen Sträuchern und Bäumen ab.
- Sie treibt auch direkt aus dem dicken Stamm neue Triebe, verkahlt daher unten rum nicht.

Ein Nachbar hat an seiner Terrasse eine Trompetenbaum stehen (Catalpa), ich glaube in der 'nana'-Variante, also kleiner bleibend als normal. Muß natürlich trotzdem jedes Jahr etwas in Form gebracht werden, aber das ist bei der kleinen kugelförmigen Krone einfach. Angeblich wird man unter einem Trompetenbaum weniger von Mücken belästigt.

Je nachdem wieviel Breite Ihr zur Verfügung habt kämen vielleicht auch 'richtige' Bäume infrage, z.B. aus der Gattung Juglans. Oder ein Eisenholzbaum... (sieht im BoGa Berlin toll aus). Ok, die werden richtig breit, aber dazu brauchen sie auch 100 Jahre.

Ich persönlich würde natürlich entweder Bäume nehmen, die irgendetwas essbares liefern, wobei viele Leute aber das Fallobst auf der Terrasse nicht wollen. Oder etwas ausgefallenes. Was sagen denn die Albizia julibrissin Fans? Ist der als Schattenbaum geeignet?
http://de.wikipedia.org/wiki/Seidenbaum

Bye,
Robert
« Letzte Änderung: 25. August 2006, 23:31:57 von Re-Mark »
Gespeichert

vanhouttewim

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 285
Re:Schattenbaum für Terasse gesucht
« Antwort #2 am: 25. August 2006, 23:34:30 »

prunus sargentii? juglans ? liriodendron? quercus palustris ? quercus dentata ? catalpa ? magnolia grandiflora ? acer rubrum , tilia ..... , acacia (robinia) , schwer schwer

these are more trees for a larger place in the garden ...
Gespeichert

utenia

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 37
Re:Schattenbaum für Terasse gesucht
« Antwort #3 am: 26. August 2006, 23:48:06 »

Seidenbaum klingt ja spannend, habe ich noch nirgendwo gesehen. Wächst der Baum in unserer Region gut?

Quercus palustris finde ich sehr schön, ich überlege, eine Eiche in den Vorgarten zu setzen, schwanke hier aber noch zwischen Amberbaum oder Eiche. Im Vorgarten ist die Höhe unkritisch, die Breite ist jedoch auf 9X10 m begrenzt.

Für die Terasse sind mir diese großen Bäume aber zu groß.

Fruchtende Bäume sollen es eigentlich auch nicht sein, das gefällt mir an der Terasse nicht so gut und wir haben schon 7 Obstbäume im hinteren Garten.

Blutpflaume finde ich von der Größe super, die Blüten gefallen mir auch gut, ich würde jedoch lieber einen grünlaubigen Baum.

Vielleicht doch eine Zierkirsche, Prunus sargentii sieht auf den Bildern im Internet ja super aus.

Grüße
 Ute
Gespeichert

Re-Mark

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1789
  • Ich brauche mehr Platz...!
Re:Schattenbaum für Terasse gesucht
« Antwort #4 am: 28. August 2006, 13:17:55 »

Seidenbaum klingt ja spannend, habe ich noch nirgendwo gesehen. Wächst der Baum in unserer Region gut?

Keine Ahnung, weiß ja gar nicht in was für einer Region du überhaupt wohnst. Außerdem habe ich persönlich keine Erfahrung mit Albizia, aber es gibt ein paar Leute im Forum. Benutz mal die Suchfunktion.

Zitat
Quercus palustris finde ich sehr schön, ich überlege, eine Eiche in den Vorgarten zu setzen, schwanke hier aber noch zwischen Amberbaum oder Eiche. Im Vorgarten ist die Höhe unkritisch, die Breite ist jedoch auf 9X10 m begrenzt.

Ich würde niemals eine Eiche in den Vorgarten setzen. Auf dem Nachbargrundstück hinter dem Haus meiner Eltern stehen Eichen, und so schön diese Bäume sind, sie sind einfach nicht Garten-kompatibel. Ok, es sind keine Sumpfeichen, aber meiner Meinung nach gehören Eichen in den Wald.
Wenn es dennnoch eine Eiche sein soll (gilt aber für andere Bäume auch), dann informiere dich vorher, ob die gewünschte Sorte keine Empfindlichkeiten hat. Ich sehe in der Gegend immer mal wieder Bäume, die schon im Spätsommer über und über von Mehltau befallen sind. Nicht schön.

Zitat
Fruchtende Bäume sollen es eigentlich auch nicht sein, das gefällt mir an der Terasse nicht so gut und wir haben schon 7 Obstbäume im hinteren Garten.

Man kann auch fruchtende Bäume einfach nur als Bäume ansehen, nicht bloß als Nutzpflanzen. Falls du mit 'gefällt an der Terasse nicht so gut' meinst, dass du keine Früchte am Sitzplatz liegen haben willst - es gibt ja auch 'fruchtende Bäume', die (zumindest im Sommer) kein Fallobst verursachen. Quitten zum Beispiel. Oder Edelkastanien. Edelkastanien sind übrigens eng mit Eichen verwandt...

Zitat
Blutpflaume finde ich von der Größe super, die Blüten gefallen mir auch gut, ich würde jedoch lieber einen grünlaubigen Baum.

Du könntest ja in die Blutpflaume auch andere Pflaumen, Zierpflaumen, Zierkirschen (?) u.a. hineinveredeln. Dann hast du einen rot-grün gescheckten Baum...

Bye,
Robert
« Letzte Änderung: 28. August 2006, 13:22:25 von Re-Mark »
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de