Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ab in den Garten! :D
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
16. Oktober 2019, 14:37:23
Erweiterte Suche  
News: Ab in den Garten! :D

Neuigkeiten:

|30|9|Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen. (Albert Einstein)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: [1] 2 3   nach unten

Autor Thema: Kiwi  (Gelesen 7462 mal)

Hermann.

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 487
Kiwi
« am: 01. Oktober 2006, 07:49:41 »

Ich möchte ein oder zwei Kiwi (Actenidia arguta) pflanzen. Zwei Weiki habe ich bereits, aber der Ertrag ist sehr besch...eiden. Die Pflanzen sind schon fast 20 Jahre alt, blühen aber kaum.

Meine Frage: Wie sieht es bei Issai oder anderen frostharten Kiwis aus?
Gespeichert
Grüße aus dem Unterallgäu
Hermann

Elch

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 372
  • inspirieren und inspiriert werden
Re:Kiwi
« Antwort #1 am: 02. Oktober 2006, 15:02:51 »

Hallo,

Weiki ist eigentlich eine gute Sorte mit vielen Früchten, hat sie bei dir den idealen Standort, schneidest du sie reglmäßig zurück, damit sich neue fruchttragende Trieb bilden?

Issai ist selbstfruchtbar hat aber kleinere Früchte und trägt auch weniger als Weiki. Da du schon eine männl. Pflanze hast könntest du andere weibl. argutas pflanzen z.B. Maki, Ambrosia, Weiki purpurea und dann gibt es noch andere Sorten die es aber nicht so oft zu kaufen gibt.
Nach meinen Erfahrungen achte auch darauf wo du sie kaufst, damit du eine Sortenechte Pflanze bekommst.
Ein Gartencenter bei uns De..er sind sie nicht Sortenecht, dort hat die Maki behaarte Blätter (argutas haben keine Haare ) und die Nostino (eigentlich männl.) trägt eine Frucht, dabei tragen die Männer nicht.

« Letzte Änderung: 02. Oktober 2006, 15:06:38 von Elch »
Gespeichert

Hermann.

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 487
Re:Kiwi
« Antwort #2 am: 02. Oktober 2006, 19:20:44 »

@Elch: Danke für die Antwort. Die Weiki wird nach Vorschrift jährlich geschnitten. Sie steht an einer Südwestwand, aber wird von einem Bäumchen teilweise beschattet. Fruchttriebe hat sie genügend aber leider blühen nur einige davon.

Gerade bei Weiki hört man sehr unterschiedliches zum Ertrag der Pflanze. Ich wollte deshalb an einen Zaun (vollsonnig) noch eine andere Sorte, bei der ich mit regelmäßigem Ertrag rechnen kann, pflanzen.
Gespeichert
Grüße aus dem Unterallgäu
Hermann

Hermann.

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 487
Re:Kiwi
« Antwort #3 am: 03. Oktober 2006, 09:14:31 »

Hat noch jemand Erfahrungen mit Actenidia arguta? Mich würde besonders interessieren wie die Ertragssicherheit der unterschiedlichen Kiwisorten sind.
Gespeichert
Grüße aus dem Unterallgäu
Hermann

guter-heinrich

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 347
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Kiwi
« Antwort #4 am: 03. Oktober 2006, 23:19:17 »

Meine Actinidia arguta 'Weiki' hat etwa 5-6 Jahre nur ein sehr üppiges Wachstum ohne Blüten gezeigt. Dann aber ging es plötzlich los: Unmengen von Blüten und von wohlschmeckenden Früchten. Die ausladende, weithin sich windende Pflanze steht teils in der Sonne, teils im Dreiviertel-Schatten. Interessanterweise werden die Früchte viel eher im Schatten reif, als in der Sonne. Sie gehören zu den besten Gartenangeboten für den Rohverzehr. Interessant ist auch Actinidia kolomikta, von der ich nach langem Suchen endlich auch ein weibliches Exemplar beschaffen konnte. Die Früchte sind grün (für Vögel uninteressant) und sehr süß.
lG - Guter Heinrich
Gespeichert

Shivas Little Helper

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 57
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Kiwi
« Antwort #5 am: 04. Oktober 2006, 06:54:16 »

guten morgen,

kennt jemand die sorte "boskoop" ? soll selbstbefruchtend sein, eine veredelungsstelle kann oder will ich auch nicht erkennnen...

konnte bisher über die sorte allerdings nirgends was finden...

gruß slh
Gespeichert

Irisfool

  • Gast
Re:Kiwi
« Antwort #6 am: 04. Oktober 2006, 06:57:21 »

Die wird bei uns in fast jedem Gartencenter angeboten, also eine Selbstbefruchtende, ob sie allerdings "Boscoop"heisst, weiss ich nicht mit Sicherheit zu sagen....
Gespeichert

Hermann.

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 487
Re:Kiwi
« Antwort #7 am: 04. Oktober 2006, 09:33:40 »

@Shiva....: Es müsste sich bei Boskoop um eine Actinidia deliciosa handeln. Versuchs mal bei google mit diesem Stichwort. Bei A. arguta habe ich von der Sorte Boskoop noch nie gehört.

Heinrich, danke für die Tipps. Ich werde mich mal nach A. kolomikta umsehen.

Gibt´s denn wirklich so wenige, die eine gut tragende Kiwi arguta im Garten haben?
Gespeichert
Grüße aus dem Unterallgäu
Hermann

Ralf

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 530
Re:Kiwi
« Antwort #8 am: 04. Oktober 2006, 19:27:19 »

Boskoop ist deliciosa. Siehe http://www.tuinkrant.com/tkarchief/tk/85/kiwi85.htm . Kann aus Meristemkultur sein, dann keine Veredelung.
VG Ralf
Gespeichert

BriCze

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
    • Familie Czech
Re:Kiwi
« Antwort #9 am: 05. Oktober 2006, 10:08:30 »

Hallo zusammen,

ich habe ein kleines Problem und zwar brauche ich einen Sichtschutz auf meinem Balkon. Ich wohne ganz oben. Im Sommer ist es nicht möglich, den Balkon zu betreten, man bekommt einen Hitzeschlag. Wir haben uns gedacht Kiwi Pflanzen dort in Kästen zu setzen. Wir haben drei auf unserem Campingplatz und die wuchern ohne Ende, in Praller Sonne, aber auch ohne Früchte.

Wir haben 2 Weible und 1 Männle ;D. Wir haben je einen Ableger abgekappt und ins Wasser zum Wurzeln gestellt.

Nun zu meiner Frage:

Wurzeln die überhaupt ???

Ab wann kann ich die in die Kästen setzen ???

Seile zum klettern wollen wir dann natürlich auch noch spannen.

Die genaue Bezeichnung der Kiwis weiss ich leider nicht mehr. Nur das ich 2 Weible und 1 Männle brauchte. Sie wachsen seit letzten Herbst auf dem Campingplatz und haben den Winter 1A überstanden.

Wäre für jede Antwort Dankbar.

LG

BriCze ....die nun null Ahnung hat ???
Gespeichert
***Ein Taucher der nix taucht, taucht nix*** ;-)

Dampfmüller

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 361
  • Das Leben ist eine Baustelle. Betreten geboten.
    • Alte Dampfmühle Hücker
Re:Kiwi
« Antwort #10 am: 05. Oktober 2006, 10:49:32 »

Moin, liebe BriCze,

die Kiwis saufen Wasser, wenn sie ein wenig größer sind. Mit Balkonkästen werdet ihr da nicht glücklich, zumal du ja von einem Backofen sprichst. Sehr großvolumige Gefäße brauchst du wenigstens, evtl. sogar Tröpfelbewässerung, wenn ihr mal für mehr als 1 - 2 Tage weg wollt ...

Die Tröpfelbewässerung muß nicht furchtbar viel Geld kosten -- nur funktionieren. Guck dir so was mal in einer Gärtnerei an. Da bekommst du sicher auch Tips.

[size=0]Und, bitte verzeih: Das durchgängige Rot deines Textes ist ziemlich heftig. Solltest du nicht häufiger tun ;).[/size]

Willkommen im Forum!
Heiner
Gespeichert
Mit Dampfmüllergrüßen. Womit sonst?!

BriCze

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
    • Familie Czech
Re:Kiwi
« Antwort #11 am: 05. Oktober 2006, 10:53:43 »

Hallo Heiner,

lieben Dank für Deine Antwort.

Also wenn ich wirklich mal nicht dasein sollte daheim, kommt immer mein Hausdrachen (Schwiegermutter). Sie füttert immer unsere Katze ;D.

Großvolumige Gefässe ?? Kübel??

Gruss BriCze die nun normal schreibt ..... ;)

Danke für das Willkommen, bin erst paar Std. hier ;D
Gespeichert
***Ein Taucher der nix taucht, taucht nix*** ;-)

Dampfmüller

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 361
  • Das Leben ist eine Baustelle. Betreten geboten.
    • Alte Dampfmühle Hücker
Re:Kiwi
« Antwort #12 am: 05. Oktober 2006, 10:58:52 »

Nimm nichts unter 60 oder mehr Litern. Vielleicht alte Fässer, mit Abzugslöchern, gestrichen in einer Farbe deiner Wahl?

Wieviele Quadratmeter Kiwifläche willst du denn der Sonne aussetzen?
Gespeichert
Mit Dampfmüllergrüßen. Womit sonst?!

Simon

  • *
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2419
    • Garten-Pur
Re:Kiwi
« Antwort #13 am: 05. Oktober 2006, 11:04:19 »

Hi!

Also ich würde Kiwis nicht in Kübel pflanzen...
Selbst die ausgepflanzte Kiwi bei uns vor der Hauswand (Südwand)
muss ich im Sommer mindestens 1x pro Tag giessen!
Wenn es sehr heiss ist hängen teilweise Nachmittags die Blätter schon so dass ich auch
manchmal 2x am Tag giesse...

Das wird in nem Kübel nicht funktionieren denke ich :-\
Wie wärs mit Wein ? Hab ich aber selber noch nicht im Kübel probiert,
habs nur im inet gelesen.

Bye, Simon
Gespeichert

BriCze

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
    • Familie Czech
Re:Kiwi
« Antwort #14 am: 05. Oktober 2006, 11:09:20 »

Wieviele Quadratmeter Kiwifläche willst du denn der Sonne aussetzen?


Darüber habe ich mir keine Gedanken gemacht, mir geht es halt darum das ich Sichtschutz habe. Je mehr wächst umso besser.

Ums giessen im Sommer sehe ich kein Problem, bin Hausfrau und immer zu Hause, ansonsten macht es Schwiegermutter die gleich um die Ecke wohnt.

Wisst ihr wann die Kiwis wurzeln ??? Dauer ??? Ca.

LG BriCze
Gespeichert
***Ein Taucher der nix taucht, taucht nix*** ;-)
Seiten: [1] 2 3   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de