Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ausnahmen sind nicht immer Bestätigung der alten Regel; sie können auch die Vorboten einer neuen Regel sein. (Marie von Ebner-Eschenbach)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. Oktober 2017, 22:06:00
Erweiterte Suche  
News: Ausnahmen sind nicht immer Bestätigung der alten Regel; sie können auch die Vorboten einer neuen Regel sein. (Marie von Ebner-Eschenbach)

Neuigkeiten:

|6|9|Wie das Wetter am Magnustag (6.), so es vier Wochen bleiben mag.

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 13   nach unten

Autor Thema: Clematis und Rosen  (Gelesen 27992 mal)

rosetom

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2791
Re:Clematis und Rosen
« Antwort #15 am: 08. Dezember 2006, 20:11:43 »


immer noch brennend interessieren würde mich die Sache mit den Clematis-Schnittgruppen?

Ist eigentlich nicht so kompliziert, es gibt nur drei:

1= nicht zurückschneiden (betrifft in erster Linie Cl. alpina + montana; eventuell Rückschnitt alle paar Jahre im Juni, um Vergreisen zu vermeiden)

2= jährlich im Nov./Dez. leicht zurückschneiden (betrifft Hybriden, die zweimal im Jahr blühen)

3 = jährlicher kräftiger Rückschnitt im Nov/Dez. oder März (hier scheiden sich die Geister etwas, siehe Thread "wann schneidet ihr eure Clematis?" ;)) auf 20-50cm über dem Erdboden


Gute Erklärungen dazu findest du ebenfalls im Westphal-Katalog! ;)
« Letzte Änderung: 08. Dezember 2006, 20:14:12 von rosetom »
Gespeichert

Pinguin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2899
  • Standort Lünebuger Heide
    • der-versteckte-garten.de
Re:Clematis und Rosen
« Antwort #16 am: 09. Dezember 2006, 12:02:38 »

super, danke, rosetom! :D :D :D
Gespeichert
LG Pinguin
der-versteckte-garten.de

Pinguin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2899
  • Standort Lünebuger Heide
    • der-versteckte-garten.de
Re:Clematis und Rosen
« Antwort #17 am: 09. Dezember 2006, 12:58:32 »

so, habe nun mal genüßlich im Westphal-Katalog gestöbert, und mich in folgende Clematis verliebt: Clematis texensis Gravetye Beauty (blutrot), Clematis viticella Romantica (dunkelviolett), Clematis Niobe (dunkelsamtrot), Clematis Joséphine (rosa) und Clematis Multiblue (blau) :D
Gespeichert
LG Pinguin
der-versteckte-garten.de

elis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8773
  • Klimazone 6b Niederbayern, Raum Landshut
Re:Clematis und Rosen
« Antwort #18 am: 09. Dezember 2006, 16:55:25 »

Hallo Pinguin !

Denke dran wenn Du großblumige Clematis zu Rosen setzt, die bekommen gerne die Clematiswelke. Das heißt nicht das die alle kriegen aber es ist leichter möglich. Ich pflanze deshalb keine großblumigen Hybriden mehr deshalb, wenn sie dann am schönsten waren wurden sie von der Welke dahingerafft. Da sind die viticellas und integrifolias dagegen ganz gesund. Ich wollte es Dir nur gesagt haben.

Liebe Grüße von elis.
Gespeichert
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen,
aber keine Bildung den natürlichen Verstand.

Arthur Schopenhauer

Pinguin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2899
  • Standort Lünebuger Heide
    • der-versteckte-garten.de
Re:Clematis und Rosen
« Antwort #19 am: 10. Dezember 2006, 12:57:25 »

elis, tritt die Welke bei großblumigen CLematis generell sehr häufig auf, oder speziell dann, wenn sie mit Rosen zusammen gepflanzt werden?
Gespeichert
LG Pinguin
der-versteckte-garten.de

elis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8773
  • Klimazone 6b Niederbayern, Raum Landshut
Re:Clematis und Rosen
« Antwort #20 am: 10. Dezember 2006, 13:12:03 »

Hallo Pinguin !

Die Welke tritt eigentlich nur bei den Hybriden auf, das ist ja das gemeine. Kaum freut man sich an einer Hybride schon ist sie da die Welke, ich spreche da aus eigener Erfahrung, ich kaufe mir aus diesem Grund keine mehr, die viticellas und integrifolias sind einfach zuverlässig gesund, es gibt sie in vielen Formen,Farben und meistens blühen sie länger als die hybriden. Schau doch mal in den Westphal-Katalog, da wirst Du süchtig. Da hast Du die Qual der Wahl.

Liebe Grüße von elis.
Gespeichert
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen,
aber keine Bildung den natürlichen Verstand.

Arthur Schopenhauer

rosetom

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2791
Re:Clematis und Rosen
« Antwort #21 am: 10. Dezember 2006, 13:12:06 »

Bin zwar nicht elis ;), aber: Clematiswelke (hauptsächlich sind die großblumigen Hybriden der Schnittgruppe zwei davon betroffen) tritt unabhängig von der Pflanzung mit Rosen auf - diese Clematisgruppe leidet generell "gern" unter dieser Krankheit.
Widerstandsfähiger dürften die (auch relativ großblumigen) Clematis-Hybriden sein, die zwar keine Viticellas sind, aber trotzdem die Hauptblütezeit im Juli, August und September haben und deshalb auch der Schnittgruppe 3 zugeordnet werden (z.B. Ascotiensis, Huldine, Justa, Miniseelik u.a.)

Äußerst selten werden dagegen die botanischen Arten, deren Sorten oder Kulturformen von dieser Krankheit befallen.
Gespeichert

rosetom

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2791
Re:Clematis und Rosen
« Antwort #22 am: 10. Dezember 2006, 13:13:11 »

Huch, elis war drei Sekunden schneller! ;)
Gespeichert

Pinguin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2899
  • Standort Lünebuger Heide
    • der-versteckte-garten.de
Re:Clematis und Rosen
« Antwort #23 am: 10. Dezember 2006, 13:16:27 »

danke Euch! :D
da werd ich meine Sortenwahl in der Tat noch mal überdenken, wäre ja sonst wirklich zu ärgerlich und schöne Alternativen scheint's ja zur Genüge zu geben ;D, besonders Deine Polish Spirit gefällt mir auch sehr gut, elis! :D
Gespeichert
LG Pinguin
der-versteckte-garten.de

elis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8773
  • Klimazone 6b Niederbayern, Raum Landshut
Re:Clematis und Rosen
« Antwort #24 am: 10. Dezember 2006, 13:20:30 »

Hallo rosetom !

Da siehst Du, wenn zwei das gleiche sagen zur selben Zeit dann ist es wahr, sagt der Bayer. Als Clematis-Anfänger-Süchtling bin ich immer auf die großblumigen Clematis reingefallen. Das passiert mir jetzt nicht mehr, ich habe die viticellas und integrifolias schätzen und lieben gelernt. Es gibt ja schon so viele wunderschöne viticellas das man leicht auf die Hybriden verzichten kann weil alle Farbwünsche abgedeckt sind. Die Huldine hat ja einen großen viticella-Anteil in ihrer Erbmasse, darum ist sie so schön und reichblühend. Die habe ich selber noch nicht aber wenn ich noch irgendwo Platz finde dann wird sie noch gepflanzt. Ich bin leider schon bei diesem Stadium angelangt, wenn ich mir éine neue Pflanze kaufe muß ich überlegen welche muß dafür raus und das fällt ganz schön schwer.

Liebe Grüße von elis.
Gespeichert
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen,
aber keine Bildung den natürlichen Verstand.

Arthur Schopenhauer

rosetom

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2791
Re:Clematis und Rosen
« Antwort #25 am: 10. Dezember 2006, 13:33:55 »

 ;)
Es gibt ja schon so viele wunderschöne viticellas das man leicht auf die Hybriden verzichten kann weil alle Farbwünsche abgedeckt sind.

Stimmt! (Und außerdem sind sie einfach zu schneiden! ;))

Huldine hab´ ich im September gepflanzt, ich bin schon neugierig, wie sie sich entwickeln wird!

Das glaub ich dir, dass es schwer fällt, etwas rauszureißen, damit Neues Platz hat! Einige der 08/15 - Sträucher aus der Gartenanfangszeit mussten bei mir auch schon weichen (hauptsächlich für Rosen und neue Staudenbeete), aber noch hab´ ich etwas Rasen! ;)


LG
Angelika
Gespeichert

Cristata

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1357
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Clematis und Rosen
« Antwort #26 am: 10. Dezember 2006, 13:43:32 »

Ja, mit den frühblühenden Hybriden habe ich leider auch immer Pech :(, einzig die Multiblue und Ivan Olson blieben bisher von der Welke verschont.

Aber die Viticellas sind wirklich schön und pflegeleicht. Pinguin, die Romantika habe ich auch, sie wächst zusammen mit der Winchester Cathedral und macht sich hier sehr gut.
Gespeichert
LG Cristata

Cristata

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1357
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Clematis und Rosen
« Antwort #27 am: 10. Dezember 2006, 13:49:28 »

Purpurea Plena Elegans ist auch eine sehr schöne Viticella, ebenso die Mary Rose. :D
Hier PPE zusammen mit Etoile Violette
Gespeichert
LG Cristata

Cristata

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1357
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Clematis und Rosen
« Antwort #28 am: 10. Dezember 2006, 13:53:05 »

Mein Liebling unter den Viticellas ist aber die hübsche Betty Corning, die sogar duftet. :D Sie macht sich auch sehr gut zu Rosen, allerdings ist diese Clematis trotz ihrer zarten Blüten ziemlich starkwüchsig. Man sollte sie, wie die meisten Viticellas, nur zu großen, kräftigen Rosen setzen.
Gespeichert
LG Cristata

Pinguin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2899
  • Standort Lünebuger Heide
    • der-versteckte-garten.de
Re:Clematis und Rosen
« Antwort #29 am: 10. Dezember 2006, 14:04:42 »

schöne Fotos, cristata1, die Romantica ist echt mein Liebling! :D
Gespeichert
LG Pinguin
der-versteckte-garten.de
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 13   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de