Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern. (Konfuzius)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
26. Februar 2024, 03:21:55
Erweiterte Suche  
News: Nur die Weisesten und die Dümmsten können sich nicht ändern. (Konfuzius)

Neuigkeiten:

|25|7|Laissez-faire im Garten ist voll in!.  (Chica)

Seiten: 1 ... 13 14 [15]   nach unten

Autor Thema: empfehlenswerter Häcksler  (Gelesen 54137 mal)

Blush

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2504
  • Süd-Westliches Mecklenburg, Klimazone 7a/b
Re: empfehlenswerter Häcksler
« Antwort #210 am: 18. November 2023, 18:46:06 »

Diesen Haufen, das Gestell fasst circa 1 Kubikmeter, gepresst, davor lagen noch rausgerissenne Stauden und Unkräuter sowie Topfballen, hatte ich in 2 Stunden gehäckselt. Das meiste davon war Staudenschnitt, viele Pflanzen mit Wurzelteller oder Ballen. Einige Ballen musste ich zuvor mit dem Spaten teilen, passgerecht schneiden nur sehr wenig.

Das Häckselgut habe ich mit reinen Pferdeäpfeln zu Mistkompost aufgesetzt.
Gespeichert
"Der andere könnte recht haben."
        Frei nach Frank Elster

Rantanplan

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 222
Re: empfehlenswerter Häcksler
« Antwort #211 am: 06. Januar 2024, 01:36:30 »

@Nox: Klar, die Wahrnehmungen und Beschreibungen hier sind sehr subjektiv und auf keinen Fall ist der der AXT 25 TC im Durchsatz vergleichbar mit hier beschriebenen "Groß-"Geräten. Der Durchsatz hängt aber auch stark von der Art der "Fütterung" ab. Letztlich ist er von der Drehzahl der Walze bestimmt. Da kann ich dann einen dünnen Zweig oder ein maximal dickes Bündel, was eben durch den Trichter geht, einfüllen. Beides braucht dann fast die gleiche Zeit. Du hast ja selber einen.
Das ist halt kein Massenmonster, aber für unsere Zwecke hervorragend. Ich habe "nach oben" aber auch keinen Vergleich. Den Mengenvergleich mit 1/2h Astschere kann ich leider nicht reproduzieren. Das hängt davon ab, was wie zu schneiden ist. Mit der Astschere kann ich soweit unten ansetzen, dass nach einer halben Stunden der AXT wahrscheinlich auch für 4-5 Stunden zu kauen hätte. Der macht dafür aber nicht bei "Daumendicke" zu. Zum Glück gibt es dafür ja ausreichend andere Auswahl. ;-)
Gespeichert

Thüringer

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5451
  • Westthüringen / 380 m / Klimazone 6b
Re: empfehlenswerter Häcksler
« Antwort #212 am: 22. Februar 2024, 12:57:11 »

Die Mengen an Zweigen/Ästen nehmen bei uns deutlich zu, auch die Zahl der Totholzhecken. Auf dem großen Grundstück stehen viele, auch alte Bäume, so dass immer für Nachschub gesorgt ist. Hunderte Meter Kabel sind auch umständlich, so dass ich mich mit dem Gedanken trage, einen grüßeren Benzin-Häcksler anzuschaffen:

https://www.agrieuro.de/geotech-pro-pcs70l-profi-benzin-hacksler-loncin-motor-7-ps-p-8189.html

Hat jemand von euch Erfahrungen mit diesem oder einem ähnlichen Gerät? Was wäre zu beachten?
« Letzte Änderung: 22. Februar 2024, 14:12:59 von Thüringer »
Gespeichert

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7300
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475müM 🎯
Re: empfehlenswerter Häcksler
« Antwort #213 am: 22. Februar 2024, 19:48:49 »

Salü Thüringer

Preisangabe finde ich passend.
Ersatzteil-Verfügbarkeit kann ich nicht einschätzen
Wenn Kauf gleich kompletter Messersatz 2Stück und 1 Gegenstück mit bestellen.

Wieso Walzenhäcksler in der Auswahl?
Bin aus der Messerscheiben-Fraktion.  :)

Finden Sie den besten benzinbetriebenen Schredder für Ihren Garten / mein-gartenexperte.de

Grüsse Natternkopf  🇨🇭
« Letzte Änderung: 22. Februar 2024, 19:50:28 von Natternkopf »
Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

Amur

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8256
Re: empfehlenswerter Häcksler
« Antwort #214 am: 22. Februar 2024, 21:13:38 »

Ich hab am WE mal wieder den Schnittabfall im Garten gehäckselt. Offen gesagt hab ich oft über die Krücke Bosch AXT geflucht und dem alten Samix hinterher geheult. Gut gingen langes halbwegs gerades Zeugs wie etwa Weidenäste oder Sommerflieder. Pfirsich mit seinen ebenfalls meist langen geraden Austrieben ging auch noch halbwegs. Aber bei Schnitt von älterem Obstbaum der nur wenig Wasserschossen hat, brauchst  du mehr Zeit den zurecht zu schneiden, damit er durch den Trichter geht als zum eigentlichen Häckseln. Ich glaub wenn ich mit dem Schlepper in den Garten käme würde ich mir noch einen Zapfwellenhäcksler leisten und den Bosch weg tun.
Gespeichert
nördlichstes Oberschwaben, Illertal, Raum Ulm

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13619
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: empfehlenswerter Häcksler
« Antwort #215 am: 22. Februar 2024, 22:12:15 »

Als ich die Zweige meiner eher sparrig wachsenden Tamariske gehäckselt habe, musste ich die auch erst zurechtschneiden, aber mit einer guten Astschere dauert das auch nicht soooo lange. Das schöne am Bosch AXT ist ja, dass man da einfach ein paar Zweige in den Trichter stecken kann, welche mehr oder weniger automatisch eingezogen werden, so dass man währenddessen schon wieder weiteres Schnittgut "passend" machen kann. Für größere Mengen braucht man schon eine Weile, aber im Gegensatz zu einem großen benzin- oder zapfenwellenbetriebenen Häcksler kann man den Bosch doch recht platzsparend im Gartenhaus verstauen. Definitiv kein Gerät für Obstplantagen oder parkähnliche Gärten, für den üblichen Hausgarten mit ein paar Gehölzen und einigen Staudenbeeten aber mehr als ausreichend.
Gespeichert

555Nase

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2155
  • 330m NN
Re: empfehlenswerter Häcksler
« Antwort #216 am: 22. Februar 2024, 23:28:42 »

Ich würde den Zipper nehmen, der ist schön grün. :)
Die technischen Daten sind doch bei jedem Häcksler angegeben, da kann man doch raussuchen, wofür er gebraucht wird. Der Preis steht sicherlich nicht für Qualität, sondern für die Größe und Durchsatz.
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

Microcitrus

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 994
Re: empfehlenswerter Häcksler
« Antwort #217 am: 23. Februar 2024, 02:33:01 »

In diesem Video  (englischsprachig) werden 4 kräftige Powerhäcksler im Betrieb und auch die fertigen Häcksel gezeigt und verglichen. Sie unterscheiden sich auch beim Selbsteinzug. Interessant.
Gespeichert
Irrtümer werden erst zu Fehlern, wenn man sich weigert sie zu ändern.
J.F.Kennedy

Thüringer

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5451
  • Westthüringen / 380 m / Klimazone 6b
Re: empfehlenswerter Häcksler
« Antwort #218 am: 23. Februar 2024, 13:03:00 »

Vielen Dank für eure hilfreichen Meinungen, Erfahrungen und Links, die mich in der Anschaffung bestärken. Aber die Qual der Wahl ...
Bei den Geräten, die für meine niedrig-professionellen Zwecke geeignet scheinen, gibt es keine riesigen Unterschiede. Das Preis-Leistungsverhältnis spielt natürlich auch eine Rolle für einen Rentner. Mal sehen.
Danke nochmals!
Gespeichert

Microcitrus

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 994
Re: empfehlenswerter Häcksler
« Antwort #219 am: 23. Februar 2024, 14:06:21 »

Bei den Geräten, die für meine niedrig-professionellen Zwecke geeignet scheinen, gibt es keine riesigen Unterschiede.

Die Chinamodelle kosten € 700 bis etwa € 3.000 (entsprechend der Kilowatt), die anderen deutlich mehr.

Die technischen Daten sind doch bei jedem Häcksler angegeben, da kann man doch raussuchen, wofür er gebraucht wird. Der Preis steht sicherlich nicht für Qualität, sondern für die Größe und Durchsatz.

Wäre schön, wenn bei jedem Häcksler die Chipsgröße dabeistünde oder ein Foto der Endprodukte samt Zweieuromünze als Vergleich (falls ein innovativer Händler hier mitliest). Das Häckselergebnis siehst du nicht einmal in Produktvorstellungsvideos. Will man wohl 8cm lange dünne Späne von grünen Stängeln nicht herzeigen. Den "Selbsteinzug" oder Nachstopfenmüssen bis der Arm im Trichter verschwindet siehst du auch nicht in der Beschreibung der technischen Daten. Oder wie schnell man eine Verstopfung beheben kann.
« Letzte Änderung: 24. Februar 2024, 12:43:26 von Microcitrus »
Gespeichert
Irrtümer werden erst zu Fehlern, wenn man sich weigert sie zu ändern.
J.F.Kennedy

555Nase

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2155
  • 330m NN
Re: empfehlenswerter Häcksler
« Antwort #220 am: 24. Februar 2024, 14:41:36 »

Stimmt, das ist natürlich ein Problem, nur kann das bei dieser Sorten- und Wunschvielfalt eben keiner beantworten, da muß man selbst nach eigenen Wünschen und Vorstellungen recherchieren. 
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

Rantanplan

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 222
Re: empfehlenswerter Häcksler
« Antwort #221 am: 25. Februar 2024, 22:39:31 »

Sperriges Häckselgut ist sicher nicht die Stärke des AXT25TC. Wir haben mit dem Grundstück eine Korkenzieherhaselnuss erworben. Die war gar nicht beliebt. Ich fand sie hässlich, die Blätter sahen immer irgendwie krank aus. Das war aber normal. Letztendlich brachte die Allergie meiner Frau das Todesurteil für den Baum. Das war tatsächlich kein Vergnügen, denn mit dem krummen, gewunden Zeug war an Selbsteinzug nicht zu denken. Letzendlich ging der Baum aber den Weg alles Vergänglichen.  :P

Edit: "Baum" ist eigentlich ein zu großes Wort. Es gab zwar so etwas wie einen Stamm, die Anmutung war aber doch eher ein Busch.
Gespeichert

hobab

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1155
  • Berlin, 7a, Sand
Re: empfehlenswerter Häcksler
« Antwort #222 am: 25. Februar 2024, 23:10:27 »

Pflanzgewordene Gastritis würde mir dafür einfallen, aber der Häcksler war  da sicher die richtige Medizin. 👍
Gespeichert

Rantanplan

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 222
Re: empfehlenswerter Häcksler
« Antwort #223 am: 25. Februar 2024, 23:17:05 »

Pflanzgewordene Gastritis
Absolut richtig!  ;D Hätte ich selber merken können.  :D
Gespeichert
Seiten: 1 ... 13 14 [15]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de