Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Sei deines Willens Herr und deines Gewissens Knecht.  (Marie von Ebner-Eschenbach)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
15. Juli 2019, 20:29:10
Erweiterte Suche  
News: Sei deines Willens Herr und deines Gewissens Knecht.  (Marie von Ebner-Eschenbach)

Neuigkeiten:

|10|9|Es ist bemerkenswert, dass wir gerade von dem Menschen, den wir lieben, am mindesten aussagen können, wie er sei.  Max Frisch

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Papaver in Kuebeln?  (Gelesen 2867 mal)

hummel

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30
  • Ich liebe dieses Forum!
Papaver in Kuebeln?
« am: 06. April 2004, 09:29:09 »

sagt mal, Papaver friends,
ich weiss, ich kann auf meiner Terasse nicht das Unmoegliche verlangen, aber ich moechte nun mal Poppies in Kuebeln haben (hoert sich so unanstaendig an :)), und ich hab dieses Wochenende 'Mother of Pearl' und 'Pink Paeony' einfach mal ausgesaet. Weiss jemand, ob ich die in einem 25cm Topf tatsaechlich bis auf eine Pflanze pro Topf pikieren muss ?
Ich kann doch nicht fuer jede Pflanze einen Topf nehmen... ???
Gespeichert
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten.

cimicifuga

  • Gast
Re:Papaver in Kuebeln?
« Antwort #1 am: 06. April 2004, 09:35:08 »

Weiss jemand, ob ich die in einem 25cm Topf tatsaechlich bis auf eine Pflanze pro Topf pikieren muss ?
Ich kann doch nicht fuer jede Pflanze einen Topf nehmen... ???
Ich würde für einen topf dieser größe 3 bis max. 5 pflanzen nehmen. sind das rhoeas sorten oder somniferum?
Gespeichert

hummel

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Papaver in Kuebeln?
« Antwort #2 am: 06. April 2004, 09:58:52 »

die Mother of Pearl ist eine rhoeas und die Pink Paeony ist eine paeoniflorum (die gefuellte), ich glaube die wird ziemlich riesig, da werden 5 zuviel sein, oder?
Sind die denn bei dir was geworden, cimi ?
Danke fuer die Tips.
Gespeichert
Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten.

sonnenschein

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4990
    • Stauden und Rosen
Re:Papaver in Kuebeln?
« Antwort #3 am: 06. April 2004, 10:16:28 »

Also, Black Paeonie hat sich letztes Jahr hier in einem Kübel ganz gut gemacht. Eine reicht für 25 cm-Topf!
Aber das heißt ja nicht, daß Du nichts anderes dazu- oder drunterpflanzen kannst. Sieht sonst auch ein wenig armselig aus. Polsterglockenblumen! Und ein kleiner Lavendel, hat auch schön graues Laub. Oder...
Gespeichert
Es wird immer wieder Frühling

cimicifuga

  • Gast
Re:Papaver in Kuebeln?
« Antwort #4 am: 06. April 2004, 11:16:24 »

Ich hab meine einfach ins beet gestreut. noch sehe ich nichts....von so einem papaver topf hast du halt nicht lange was - vorallem die somniferum blühen ja nur sehr kurz. dann sterben sie schon wieder ab.
Gespeichert

Babette

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 52
Re:Papaver in Kuebeln?
« Antwort #5 am: 06. April 2004, 11:40:46 »

ich hab bestimmt schon 5x gefragt, aber wann streue ich die nochmal ins Beet?

Gruß+Dank
Babette :-*
Gespeichert
Gruß
Babette

Matthias

  • Gast
Re:Papaver in Kuebeln?
« Antwort #6 am: 06. April 2004, 11:46:21 »

Ich hab meine einfach ins beet gestreut. noch sehe ich nichts....von so einem papaver topf hast du halt nicht lange was - vorallem die somniferum blühen ja nur sehr kurz. dann sterben sie schon wieder ab.

....papaver lassen sich aber schon im August/September (Blüte A. Juni), und von Februar bis Mitte Mai (Blüte E. Juni - Mitte Juli) gestaffelt aussäen, dann blühen sie etwas länger. Mache Papaver blühen aber auch einige Monate von Mai bis Oktober, wie P. atlanticum und P. rupifragum.

Bei einer Kübelkultur reicht eine Pflanze je 25 cm Topf aus. Da Mohn aber Pfahlwurzeln hat, nicht zu niedrige Töpfe verwenden. Die Samen direkt in den Kübel aussäen, die überzähligen dann entfernen (rauszupfen), nur die stärkste Pflanze bleibt dann stehen.
Gespeichert

Babette

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 52
Re:Papaver in Kuebeln?
« Antwort #7 am: 06. April 2004, 11:49:21 »

Danke Matthias! Dann werde ich heute schnell noch was ins Beet werfen - und die nächsten Wochen auch!
Gespeichert
Gruß
Babette

Matthias

  • Gast
Re:Papaver in Kuebeln?
« Antwort #8 am: 06. April 2004, 11:53:14 »

Babette, aber nur ausstreuen und andrücken, aber nicht einharken wie man so oft noch lesen kann. Mohn ist ein Lichtkeimer, das heißt der Samen sämtlicher Sorten darf nur angedrückt, aber nicht bedeckt werden. Beste Keimung erfolgt bei 10-15° C Bodentemperatur.
Gespeichert

Re-Mark

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1788
  • Ich brauche mehr Platz...!
Re:Papaver in Kuebeln?
« Antwort #9 am: 11. April 2004, 00:18:03 »

Habt Ihr Erfahrungen, wie lange sich Mohnsamen (P. somniferum bzw. paeoniflorum) hält? Ich habe hier ein paar Tütchen von T&M, schon zwei bis vier Jahre alt. Ausgestreut in den Garten (und leider eingeharkt, aber auch dabei bleiben ja noch Samen an der Oberfläche) vor knapp zwei Wochen. Es zeigt sich noch nichts.

Auch letztes Jahr hatte ich keinen Erfolg, aber da hatte ich es nur mit ein oder zwei Sorten probiert.

Diesmal habe ich dünne Fließstücke auf die Stellen gelegt, damit es etwas gleichmäßiger feucht bleibt.
Gespeichert

Matthias

  • Gast
Re:Papaver in Kuebeln?
« Antwort #10 am: 11. April 2004, 00:50:23 »

Langzeitlagererfahrungen für P. somniferum habe ich nicht, ich ernte jährlich neu und säe für die Anfang Juniblüte, sofort nach der Ernte aus.
Die zweite Aussaat erfolgt von Februar bis Anfang April. Von P. atlanticum habe ich noch Samen aus eigener Ernte 08/2002 zu Testzwecken aufgehoben, bisher ist alles gut gekeimt. Weiß nicht ob sich das jetzt nahtlos auf P. somniferum und P. paeniflorum übertragen lässt, denke aber mal 2-3 Jahre müsste der Samen keimfähig sein.

Aussaat: Entweder austreuen und nichts machen, oder ausstreuen und leicht andrücken, Mohn braucht Licht zum keimen. Vielleicht hilft dir das weiter.
Gespeichert

Re-Mark

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1788
  • Ich brauche mehr Platz...!
Re:Papaver in Kuebeln?
« Antwort #11 am: 11. April 2004, 01:10:24 »

Falls du auch manchmal im Frühjahr säst (um auch später als sonst noch Blüten zu haben): wie lange dauert die Keimung bei Aussaat im März/April?

Wenn man mehrere Sorten hat, kann man mit halbwegs 'farbechter' Vermehrung rechnen, oder mendeln die Nachkommen wild rum, wenn mehr als eine Sorte im Umkreis von ein paar hundert Metern steht?

Bringt die Vermehrung von gefüllten Blüten wieder gefüllte Blüten? (oder hast du nur 'einfache'?)

Ich habe ein interessantes Buch in der Bibliothek gefunden:
Wilfried Ahrens/Jan Sneyd: 'Mohn Sorten-Anbau-Rezepte', Ulmer 2000

Darin geht es aber mehr um den landwirtschaftlichen Mohnanbau. Der Mohn wird dort in flache Saatfurchen gesät und ein wenig Erde draufgekrümelt. Früher habe dann z.B. ein Sohn ein Fahrrad über die Saatreihen geschoben, um sie anzudrücken...
Es findet sich auch, daß Mohn sehr viel Bor benötige. Die Entwicklung der Blüte werde von der Tageslänge gesteuert, die Stärke der Blüte von der Entwicklung der Blattrosette und Wurzel bis zu diesem Zeitpunkt. Daher sei eine möglichst frühe Saat vorteilhaft.
Zur Pflanzung im Garten und zum Keimverhalten findet sich leider kaum etwas.
Gespeichert

Matthias

  • Gast
Re:Papaver in Kuebeln?
« Antwort #12 am: 11. April 2004, 02:12:06 »

Falls du auch manchmal im Frühjahr säst (um auch später als sonst noch Blüten zu haben): wie lange dauert die Keimung bei Aussaat im März/April?

Hängt stark vom Wetter, Bodentemperatur und Standort ab wann die Keimung erfolgt. Normal ist 14-21 Tage. Voriges Jahr habe ich einige Körbe mit überzähligen kohlblauen Mohnpflanzen kompostiert, dieses Jahr um die selbe Zeit ist noch nicht ein Sämling zu sehen, ist jedes Jahr anders. Dieses Frühjahr war es schon sehr zeitig zu warm, in diesen Jahren keimt dann im Frühjahr bei mir immer wenig Mohn.

Zitat
Wenn man mehrere Sorten hat, kann man mit halbwegs 'farbechter' Vermehrung rechnen, oder mendeln die Nachkommen wild rum, wenn mehr als eine Sorte im Umkreis von ein paar hundert Metern steht?

JA, beim normalen lila P. somniferum, NEIN bei P. somniferum 'Sorten' oder P. paeniflorum der eigentlich auch P: somniferum ist, aber sich als P. paeniflorum besser vérkaufen lässt. ;D

Zitat
Bringt die Vermehrung von gefüllten Blüten wieder gefüllte Blüten? (oder hast du nur 'einfache'?)

Wenn du nur gefüllten hattest, kommen dann zu 98% auch wieder nur gefüllte, nur falls gerade eine Biene vorbeikommt, die vorher bei einfachblühenden Mohn zu Besuch war, ist es Glückssache. Ich glaube sortenechte Vermehrung ist nur möglich, wenn du die Sorten trennst. Zum anderen ist die Antwort schwierig, wenn ich einige Kapseln aussäe, muß ich im Abstand von 20 x 20 cm alle überzähligen Pflanzen jäten, damit sich einige gut entwickeln können. Daher ist die Frage eigentlich nicht zu beantworten, da man ja immer nur einige der gesäten Pflanzen blühen lässt, die anderen vorher schon eliminiert.

Zitat
Ich habe ein interessantes Buch in der Bibliothek gefunden:
Wilfried Ahrens/Jan Sneyd: 'Mohn Sorten-Anbau-Rezepte', Ulmer 2000

Habe ich auch, hat mir Sonnenschein mal vor einiger Zeit empfohlen.
HIER kannst du alles zu Mohn fragen und bekommst sicherlich Antworten.

Zitat
Darin geht es aber mehr um den landwirtschaftlichen Mohnanbau.

In Deutschland schon immer verboten, hier bei mir seit 1993 auch nicht mehr erlaubt. Aber die Reste vom Anbau wachsen noch überall in der Natur. ;D

Zitat
Der Mohn wird dort in flache Saatfurchen gesät und ein wenig Erde draufgekrümelt. Früher habe dann z.B. ein Sohn ein Fahrrad über die Saatreihen geschoben, um sie anzudrücken...

Ja die meisten Bücher schreiben Lichtkeimer nur andrücken, andere wie T&M und einige andere Autoren schreiben einharken, ja wer hat nun recht? Ich bin mit andrücken bisher gut gefahren, muß jedes Jahr einige Körbe voll jungen Mohnpflanzen jäten, soviel habe ich in normalen Jahren, daher glaube ich, dass andrücken nicht verkehrt sein kann.

Zitat
Zur Pflanzung im Garten und zum Keimverhalten findet sich leider kaum etwas.

Doch steht auch drin, Pflanzung nicht oder fast nicht möglich - weil Pfahlwurzler. Habe einige Arten auch P. somniferum schon umgepflanzt, klappt mitunter sogar. Saat braucht man nicht zu erklären, ist bei allen gleich, Boden anfeuchten - Samen aufstreuen, andrücken fertig. Warten was dann kommt.... jäten was zuviel ist, blühen anschauen, Samen reifen lassen, ernten und dann geht es im darauffolgenden Jahr wieder von vorne los.
Gespeichert

Re-Mark

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1788
  • Ich brauche mehr Platz...!
Re:Papaver in Kuebeln?
« Antwort #13 am: 11. April 2004, 08:58:01 »

ein Sämling zu sehen, ist jedes Jahr anders. Dieses Frühjahr war es schon sehr zeitig zu warm, in diesen Jahren keimt dann im Frühjahr bei mir immer wenig Mohn.

Damit hätte ich nicht gerechnet, daß er auf Frühjahrswärme schlecht reagiert.

Zitat
JA, beim normalen lila P. somniferum, NEIN bei P. somniferum 'Sorten' oder P. paeniflorum der eigentlich auch P: somniferum ist, aber sich als P. paeniflorum besser vérkaufen lässt. ;D

Mich wundert, daß es in D überhaupt P. som. in Samentütchen für Hobbygärtner gibt...

Zitat
Habe ich auch, hat mir Sonnenschein mal vor einiger Zeit empfohlen.
HIER kannst du alles zu Mohn fragen und bekommst sicherlich Antworten.

Interessante Seite, wobei die gärtnerischen Fragen eher den kleineren Teil einzunehmen scheinen... ;)

Zitat
[landwirtschaftl. Anbau]
In Deutschland schon immer verboten, hier bei mir seit 1993 auch nicht mehr erlaubt. Aber die Reste vom Anbau wachsen noch überall in der Natur. ;D

Lt. dem Buch nicht verboten, nur genehmigungspflichtig und mit strengen Auflagen verbunden.
« Letzte Änderung: 11. April 2004, 08:58:28 von Re-Mark »
Gespeichert

Matthias

  • Gast
Re:Papaver in Kuebeln?
« Antwort #14 am: 11. April 2004, 11:43:58 »

Damit hätte ich nicht gerechnet, daß er auf Frühjahrswärme schlecht reagiert.

Ist nur eine Vermutung, voriges Jahr hat es im März/April fast durchweg nur geregnet und es war auch nicht so warm. Da kamen soviele Sämlinge, wie als wenn ich Rasen ausgesät hätte.

Zitat
Mich wundert, daß es in D überhaupt P. som. in Samentütchen für Hobbygärtner gibt...

Der Besitz und der Handel ist auch in Deutschland nicht verboten...

Zitat
Interessante Seite, wobei die gärtnerischen Fragen eher den kleineren Teil einzunehmen scheinen... ;)

Stimmt

Zitat
Lt. dem Buch nicht verboten, nur genehmigungspflichtig und mit strengen Auflagen verbunden.

Wurde schon oft in den letzten Jahren diskutiert, eine Genehmigung für 10 qm kostete damals 300 DM.. welcher Hobbygärtner bezahlt dafür? Kenne keinen....
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de