Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Den Namen des Rechtes würde man nicht kennen, wenn es das Unrecht nicht gäbe.  (Heraklit)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. Juni 2021, 06:51:57
Erweiterte Suche  
News: Den Namen des Rechtes würde man nicht kennen, wenn es das Unrecht nicht gäbe.  (Heraklit)

Neuigkeiten:

|27|6|Kein Mensch käme auf die Idee, in einer Porzellansammlung ein Basketballturnier auszutragen. Aber Fußball wird auf Rasen gespielt!  >:(
(Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)

Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: Rosendüfte für die Küche  (Gelesen 4630 mal)

louise odier

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 74
  • Ich liebe die Natur!!
    • Urlaub beim Krabbenfischer
Rosendüfte für die Küche
« am: 27. Oktober 2006, 21:25:01 »

Hallo,
ich hätte gerne gewußt,
welches die am stärksten duftende
Rose ist. Ich möchte gerne Rosenwasser,
Rosengelee, Rosensekt u.s.w. selber machen.
Ich habe Louise Odier, Mme Isaak Pereire.
Sie duften auch wunderbar, aber ich denke
es gibt noch stärkere Düfte.

LG Louise
Gespeichert

Raphaela

  • Gast
Re:Rosendüfte für die Küche
« Antwort #1 am: 27. Oktober 2006, 21:30:05 »

Hab in Italien eine einmalblühende, rosa Bourbonrose gesehen, die jemand dort im Garten vorgefunden hat. Das war die am stärksten duftende Rose die mir je begegnet ist! Die Gartenbesitzer verwenden sie auch für Rosenprodukte (im Italien-Beitrag im Portal könnte ein ink dazu stehen). Sie haben Jürgen Weihrauch Reiser zum Veredeln geschickt und ich bekomme nächste oder übernächste Woche nun auch eine:D
Gespeichert

SWeber

  • Gast
Re:Rosendüfte für die Küche
« Antwort #2 am: 27. Oktober 2006, 21:39:45 »

Ich verwende u.a. Rose de Resht - wunderbarer Duft/Geschmack und Farbgebung - und viele Rugosas. Die geben auch ein sehr gutes Aroma.

@Raphaela: Das klingt ja sehr interessant - wie heißt denn das Röschen?
Gespeichert

rorobonn †

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16456
  • ...einfach einmal lachen!
Re:Rosendüfte für die Küche
« Antwort #3 am: 28. Oktober 2006, 10:48:17 »

traditionell gilt auch die apothekerrose seit dem mittelalter als typischer lieferant für die küche...das sog. zimtröslein ebenso..in südlicheren regionen wird auch kazanlik zur ölgewinnung genutzt...ich meien mich aber zu entsinnen, sie solle in unseren regionen nur schwächlich duftend...

ich persönlich möchte nocheinmal kurz an die wahnsinnig stark duftende duftwolke erinnern, bzw an der unheimlich starken duft der papa meilland...
oft finde ich aber, dass sich bei den modernen rosen der duft beim trocknen nicht so hält wie bei den sog alten (im proportionalem vergelich wohlbemerkt: nicht generell...und es ist mein empfinden und beruht viellelicht auf der wahl meiner sorten im begrenzeten garten...eine lanze will ich für diese behauptung nicht brechen)
souvenir de la malmaison behält selbst beim trockenen einen sehr feinen und angenehmen duft...eher würzig, jedoch vergilben die blätter stark
Gespeichert
"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es!" (Bertrand Russell)

Moniis

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 413
  • LG, Moniis
Re:Rosendüfte für die Küche
« Antwort #4 am: 28. Oktober 2006, 11:04:27 »

Rosa trigintipetala ( das ist jetzt bestimmt falsch geschrieben :-\ ;D) = Ungarische Ölrose

LG, Moniis
Gespeichert

Pinguin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2899
  • Standort Lünebuger Heide
    • der-versteckte-garten.de
Re:Rosendüfte für die Küche
« Antwort #5 am: 28. Oktober 2006, 12:24:22 »

ein wirklich interessanter Thread! :D

Moniis, soviel ich weiß, sind die Rosa damascena 'Trigintipetala' und die Rose von Kazanlik identisch, sie wird heutzutage vor allem noch in Bulgarien viel zur Rosenölgewinnung angebaut.

roro, was steckt denn hinter dem Zimtröslein, Rosa majalis? ???
Gespeichert
LG Pinguin
der-versteckte-garten.de

Lamisa

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 529
Re:Rosendüfte für die Küche
« Antwort #6 am: 28. Oktober 2006, 12:52:46 »

Habe vor vielen Jahren, als mein Roseninteresse noch nicht so groß war, eine wundervoll,starkduftende Rose gesehen - glaube dass es die Rosa x. centifolia (Kohlrose, Provencerose) war. Dieser Duft war wirkllich unglaublich - habe die Centifolia bei meiner Herbstbestellung dabei - genaueres daher leider erst später ::)
Für mein Rosengelee und meine Rosencremen verwende ich hauptsächlich Rosa gallica off. (Apotheker Rose), William Lobb und Louise Odier
LG Lamisa
Gespeichert

rorobonn †

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16456
  • ...einfach einmal lachen!
Re:Rosendüfte für die Küche
« Antwort #7 am: 28. Oktober 2006, 13:54:26 »

Rosa trigintipetala ( das ist jetzt bestimmt falsch geschrieben :-\ ;D) = Ungarische Ölrose

LG, Moniis

hihi, weil ich mit den "tipis" auch immer verhaue, habe ich kazanlik geschrieben ;) ::)

ah, pinguin, sorry, hatte zu spät gelesen ;)
bin zur zeit bei meinen eltern und habe das buch mit dem erwähnten zimtröslein in bonn...schlage das nach und trage es hier entsprechen dann ein, ok?
« Letzte Änderung: 28. Oktober 2006, 17:44:55 von rorobonn »
Gespeichert
"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es!" (Bertrand Russell)

Moniis

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 413
  • LG, Moniis
Re:Rosendüfte für die Küche
« Antwort #8 am: 28. Oktober 2006, 16:12:50 »

Okay, Pinguin und Roro,
dann weiß ich jetzt Bescheid . Beim nächsten Mal nehme ich dann auch die einfacher zu schreibende Version ;D ;D
Danke für die Aufklärung, ;)
Moniis
Gespeichert

rorobonn †

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16456
  • ...einfach einmal lachen!
Re:Rosendüfte für die Küche
« Antwort #9 am: 28. Oktober 2006, 17:48:32 »

ich denke auch, es ist besser, wenn man abends nach einem gläschen wein (oder auch zwei, drei, vier ::)) auf der terasse sitzt und zum vortrag über rosen anhebt, es "besser kommt", wenn man von der rose "kazzannnlick" spricht, als sich leicht lallend bei der aussprache von "triginnpitepa.ähtriginnpitta..lalal" ;) zu blamieren ;D nur daher wußte ich den "anderen" namen ;D
« Letzte Änderung: 28. Oktober 2006, 17:49:29 von rorobonn »
Gespeichert
"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es!" (Bertrand Russell)

Amelia

  • Gast
Re:Rosendüfte für die Küche
« Antwort #10 am: 28. Oktober 2006, 18:18:45 »

Für meine Himbeer-Rosenmarmelade habe ich Louise Odier, Rosarium Uetersen und Mary Rose genommen. Die Louise Odier ist meine Duft-Lieblingsrose :D.
Gespeichert

Annbellis

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 962
Re:Rosendüfte für die Küche
« Antwort #11 am: 28. Oktober 2006, 18:31:59 »

Meine auch! Ich habe einige andere sehr gut duftende im Garten, aber bei Louise Odier finde ich, dass sich der Duft beim Trocknen am besten hält und sie auch den ganzen Sommer über, bei jedem Wetter am verlässlichsten duftet. Auch die Farbe bleibt übrigens beim Trocknen schön.
Gespeichert

Irisfool

  • Gast
Re:Rosendüfte für die Küche
« Antwort #12 am: 28. Oktober 2006, 18:51:57 »

@ roro :D SdM könntste du auch beim 10. Glas Rotwein noch ppppppperfekkkkktt aussprechen, no? ;D ;D ;D ;)
Gespeichert

rorobonn †

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16456
  • ...einfach einmal lachen!
Re:Rosendüfte für die Küche
« Antwort #13 am: 28. Oktober 2006, 20:27:50 »

..aber die anderen gäste sehen dann immer schon so grün im gesicht aus, wenn ich es versuche ;)
...die vertragen wohl einfach nix ;D ;D

die moschusrose pax hat auch einens ehr angenehmen duft, finde ich!!!
« Letzte Änderung: 28. Oktober 2006, 20:28:15 von rorobonn »
Gespeichert
"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es!" (Bertrand Russell)

rorobonn †

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16456
  • ...einfach einmal lachen!
Re:Rosendüfte für die Küche
« Antwort #14 am: 30. Oktober 2006, 10:00:46 »

hihi...das war einmal wieder ein typisches eigentor von mir: also ja, das zimtröslein oder aich mairöslein ist die rosa cinnamonea bzw majalis...
aber.....
das meinte ich gar nicht ::) ich dachte an das zuckerröslein, rosa gallica conditorum...tibit-rose (leckerbissenrose) im englischen ;)
Gespeichert
"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es!" (Bertrand Russell)
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de