Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer trübe Fenster hat, dem erscheint alles grau. (Deutsches Sprichwort)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
14. Dezember 2017, 09:07:37
Erweiterte Suche  
News: Wer trübe Fenster hat, dem erscheint alles grau. (Deutsches Sprichwort)

Neuigkeiten:

|1|1|Auf ein Neues! :D

Seiten: 1 2 [3]   nach unten

Autor Thema: "Dankbare" essbare Pflanzen  (Gelesen 4685 mal)

Hermann.

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 482
Re:"Dankbare" essbare Pflanzen
« Antwort #30 am: 12. November 2006, 09:17:58 »

Ich hoffe, du hast es etwas milder in deinem Garten! ;)
Lisl, leider nicht. Wir liegen bei 550 m über NN.

Gespeichert
Viele Grüße aus dem Unterallgäu
Hermann

Zittergras

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 202
Re:"Dankbare" essbare Pflanzen
« Antwort #31 am: 12. November 2006, 14:03:17 »


 was Dankbares : die Aronia, die Apfelbeere!


Hallo Lisl!

Darf ich fragen, wie Du die Aronia verwertest?
Unser Strauch war heuer übervoll und seltsamerweise haben ihn auch die Amseln diese Jahr nicht geplündert. Etwas nasche ich roh, aber was mache ich mit dem Rest?

L.G. Eva
Gespeichert
Alles Wahre ist einfach

brennnessel

  • Gast
Re:"Dankbare" essbare Pflanzen
« Antwort #32 am: 12. November 2006, 14:35:18 »

Hallo Eva, ich staune auch, dass die Amseln die Aronia noch nicht einmal bis jetzt aufgefuttert haben! Da waren, als ich erntete, noch einige Dolden etwas unreif. Die wollte ich den lieben Sängern als Gage übrig lassen, doch die sind jetzt noch immer am Strauch 8) !

Ich machte dieses Jahr Marmelade (mit Gelierzucker), habe sie aber auch schon mit anderen Beeren vermischt und Saft hergestellt. Sie färben so schön und schmecken prima ;) !

LG Lisl
Gespeichert

Zittergras

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 202
Re:"Dankbare" essbare Pflanzen
« Antwort #33 am: 12. November 2006, 19:31:46 »

Ich machte dieses Jahr Marmelade (mit Gelierzucker), habe sie aber auch schon mit anderen Beeren vermischt und Saft hergestellt. Sie färben so schön und schmecken prima ;) !
LG Lisl

Hallo Lisl!

Und wie schmeckt die Marmelade? Ich vermute etwas herb?
Geliert sie gut?
Vewendest Du sie ähnlich wie Preiselbeermarmelade?

Ganz neugierig
L.G. Eva
Gespeichert
Alles Wahre ist einfach

brennnessel

  • Gast
Re:"Dankbare" essbare Pflanzen
« Antwort #34 am: 12. November 2006, 19:43:06 »

Ja, Eva, man merkt schon, dass es eine etwas "wilde" Beere ist - das leicht Herbe ist aber gerade das Besondere ;) ! Ich werde es wie Preiselbeermarmelade zu Fleischgerichten verwenden. Aber auch auf ein Butterbrot gestrichen schmeckt ´s nicht schlecht!
Ob sie von selber geliert hat, weiß ich jetzt leider nicht mehr, Eva ::) !

LG Lisl
Gespeichert

Zittergras

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 202
Re:"Dankbare" essbare Pflanzen
« Antwort #35 am: 12. November 2006, 19:53:47 »


Danke Lisl!
Ich glaube, ich probier es nächstes Jahr auch aus.

Heute hatte ich Gelegenheit, Ebereschen-Marmelade zu verkosten. Die war vielleicht herb! ;D
Kann es sein, daß die noch keinen Frost abgekriegt hatten und die Marmelade deswegen gar so hantig war? Oder schmecken die immer so?

L.G. Eva
Gespeichert
Alles Wahre ist einfach

brennnessel

  • Gast
Re:"Dankbare" essbare Pflanzen
« Antwort #36 am: 12. November 2006, 19:55:37 »

wenn es nicht besondere sorten sind, sind die ebereschen schon sehr hantig, Eva!
Gespeichert

Zittergras

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 202
Re:"Dankbare" essbare Pflanzen
« Antwort #37 am: 12. November 2006, 20:01:14 »

sind die ebereschen schon sehr hantig

Dann passt das Bäumchen eh gut zu seiner Besitzerin! :D

Danke

L.G. Eva
Gespeichert
Alles Wahre ist einfach

brennnessel

  • Gast
Re:"Dankbare" essbare Pflanzen
« Antwort #38 am: 13. November 2006, 05:31:31 »

 ;D - mir hat auch mal meine Schwiegermutter ein Gläschen eingemachte Vogelbeeren ans Herz gelegt, wie fein die zu Wild etc. schmecken würden........ ;D !
Obwohl ich sonst ihren weisen Ratschlägen immer aufgeschlossen war - selbst habe ich daraufhin nie welche eingekocht und ich weiß nicht mehr, ob das Glas damals wirklich leergegessen wurde .... ::) !

LG Lisl
Gespeichert

Traudi

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 156
Re:"Dankbare" essbare Pflanzen
« Antwort #39 am: 18. November 2006, 17:24:46 »

Hat schon einer Fenchel genannt ?

Ich finde Fenchel genial. Einfach in einem normalen Beet ein Reihen aussäen, das braucht durchaus kein handgesiebter-humusreicher-gehaltvoller Boden zu sein ;-) (meiner ist kalkreich-steinreich-trocken), es keimt zuverlässig, sobald sich die ersten kleinen Knöllchen bilden und man sieht dass sich die Pflänzchen anstoßen, die ersten auszupfen und gleich in den Salat - KÖSTLICH! Immer weiter auszupfen wenn die Knöllchen wachsen und es zum Nachbarpflänzchen eng wird. Am Ende bleiben etliche schöne größere Fenchelknollen, die eine Freude sind.

Übrigens lasse ich davon dann immer die eine und andere Pflanze ungeerntet. Sie überwintern einwandfrei und bilden im nächsten Jahr einen bis zu 2 m hohen verzweigten Stengel mit seinen strahlendgelben Bütendolden - ein Eindruck von Süden, der in jeden Blumen- und Gemüsegarten bestens passt !
Gespeichert

Garten-anna

  • Gast
Re:"Dankbare" essbare Pflanzen
« Antwort #40 am: 18. November 2006, 17:49:11 »

wenn es nicht besondere sorten sind, sind die ebereschen schon sehr hantig, Eva!
Zitat
Jetzt sagt mir mal bitte jemand, was hantig bedeutet.
LG Anna
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:"Dankbare" essbare Pflanzen
« Antwort #41 am: 18. November 2006, 18:19:27 »

hantig ist bitter ;)- es gibt aber auch hantige Menschen.........denen weicht man besser aus ;) !

lg lisl
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de