Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die Schlange wechselt zwar öfter die Haut, aber nie die nützlichen Giftzähne! (Jean Paul)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
12. November 2019, 00:13:04
Erweiterte Suche  
News: Die Schlange wechselt zwar öfter die Haut, aber nie die nützlichen Giftzähne! (Jean Paul)

Neuigkeiten:

|25|6|Weise erdenken neue Gedanken, und Narren verbreiten sie.  (Heinrich Heine)

Seiten: 1 ... 74 75 [76] 77   nach unten

Autor Thema: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren  (Gelesen 133464 mal)

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13062
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren
« Antwort #1125 am: 07. November 2019, 10:42:21 »

Also bei mir schaffen die Cyclamen es aus dem Laub - partisanengärtner hat schon mehrfach auf die Fähigkeit der Pflanzen hingewiesen, die Blattstängel weiter wachsen zu lassen, um sich aus “Verschüttungen” zu befreien.

Jetzt überlege ich ernsthaft, ob ich mir nicht einen Laubbläser anschaffe.  ::)

Ich auch - der McCulloch GBV 325 soll ganz gut sein, die Heckenschere von denen hat jedenfalls bisher meine Erwartungen erfüllt.
Allerdings brauch ich das Teil eigentlich hauptsächlich nur, um das Feldahornlaub, das ich im Herbst gesammelt habe, zu häckseln um damit im Sommer die Cyclamenfläche zu mulchen.
Aber das Elektro-Alditeil muss da schon ziemlich kämpfen....
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19669
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren
« Antwort #1126 am: 07. November 2019, 11:26:32 »

Die ganz Kleinen schaffen es definitiv nicht. Ich habe nur bissel Angst, dass sie faulen könten, die ziehen sicher auch irgendwann ein... zumindest sind sie jetzt unter dem Haselnusslaub etwas geschützt. Dieses Laub liegt wirklich sehr luftig drüber...

Häckseln und dann wieder drüber streuen - das macht die Decke aber dichter...., ich glaube auch, dass ich für solche Detailarbeiten keine Zeit habe, da gäbe es noch eine Menge andere Arbeiten...
Gespeichert

Apfelbaeuerin

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 834
  • Bayern, Klimazone 6b
Re: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren
« Antwort #1127 am: 07. November 2019, 11:30:42 »

Ich hab für sowas auch keine Zeit. Dabei ist bei mir die Hasel-Decke ganz schön dick, die Sträucher sind mittlerweile riesig und verlieren enorm viel Laub. An der Stelle mit den Cyclamen (viele hab ich ja nicht) muss ich das Laub unbedingt ein bisschen zur Seite scharen, sonst kommt da nix durch.
Gespeichert
Liebe Grüße von der Apfelbäuerin



Wer Träume verwirklichen will, muss wacher sein und tiefer träumen als andere (Karl Foerster)

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13062
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren
« Antwort #1128 am: 07. November 2019, 11:42:41 »

Sowohl am Feldahorn-Fuß als auch in der Shrubbery unter der Haselhecke zum Nachbarn schaffen es jedes Jahr Cyclamen-Sämlinge.
Müssten sie in freier Wildbahn ja auch.
Aber gut, ich weiß nicht, wie stark der Schwund ist.
Aber für meine Ansprüche reicht, was es schafft.

Das Häckseln und wieder verteilen mach ich im Juli, wenn die Cyclamen komplett eingezogen sind.
Unterm Feldahorn bleibt im Laufe des Winters gar nicht so viel Laub liegen, viel wird verweht, deshalb hab ich angefangen, im Herbst aus der Wiese zu sammeln und im Juli zu häckseln und mulchen.
« Letzte Änderung: 07. November 2019, 12:22:31 von Gartenplaner »
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Scabiosa

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5776
Re: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren
« Antwort #1129 am: 07. November 2019, 12:03:54 »

Hier bleibt auf den Beeten sämtliches Falllaub liegen. Das Laub von der Rasenfläche verteile ich zusätzlich noch locker. Die Cyclamen coum und später auch die normalen G. nivalis finden ihren Weg bisher immer...
Gespeichert

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19669
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren
« Antwort #1130 am: 07. November 2019, 13:05:21 »

Schönes Foto :)
Gespeichert

kranich

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 434
  • SA/Nähe Wörlitz/Klimazone 7a
Re: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren
« Antwort #1131 am: 07. November 2019, 13:06:50 »

vor kurzem saß ich im Wartezimmer und schaute den Kommunalarbeitern bei der Arbeit
mit den Laubbläsern zu, sie versuchten die Gehwege  zu reinigen.
Man konnte eindeutig erkennen, dass diese Tätigkeit keinerlei Erfolg haben wird,
aber es wurde stupide lang hin gearbeitet, mit einem ohrenbetäubenden Lärm.

Ich fasse es noch immer nicht, dass Kommunen ihre Mitarbeiter mit solch sinnlosen Aufgaben beschäftigen.
Gespeichert
Liebe Grüße Kranich

Mathilda1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3007
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren
« Antwort #1132 am: 07. November 2019, 18:16:39 »

vor allem auch noch, wo's eh schon eine offizielle kritische Meinung zu dem Ganzen gibthttps://www.umweltbundesamt.de/themen/wohin-dem-laub
Gespeichert

polluxverde

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 886
  • Bremer Norden/ am Rande der Stader Geest
Re: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren
« Antwort #1133 am: 07. November 2019, 19:01:20 »

Neue Laubsaison, gleiche Leier, Laubsauger, SUVs und co werden trotzdem immer mehr - darum an dieser Stelle nur :  Dank an Natternkopf ( Laubbläserbesitzer) und Bristlcone ( ...der Heißluftballon des kleines Mannes (toll) bzw ... zeigen was ´ne Harke (!) ist
( genialer Tiefschlag),  für ihre Beiträge.

et cetero censeo laubsaugeres esse prohibendes
Gespeichert
Rus amato silvasque

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19669
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren
« Antwort #1134 am: 08. November 2019, 10:24:42 »

Hier mal meine Cyclamen im Herbstgewand

Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32241
    • mein Park
Re: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren
« Antwort #1135 am: 08. November 2019, 10:25:42 »

Mit einem leistungsfähigen Benzin-Laubsauber ließe sich das Ordnung schaffen.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Februarmädchen

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Re: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren
« Antwort #1136 am: 08. November 2019, 15:18:45 »

Phyllophobie, schickes Wort!

Endlich mal eine Phobie, an der ich nicht leide. Ich warte eigentlich nur darauf, dass der hiesige Baum endlich mal das Laub abwirft, damit ich es für Winterschutzzwecke verwenden kann. Oder die Regenwürmer damit füttern. (Regenwürmer setzen ja, so in ausreichender Menge vorhanden, eine ganze Menge organisches Material in Erde um. Ob ein badischer Riesenregenwurm ausreichen würde, um das Laub eines Baums vom Rasen zu entfernen? Die meisten Rasenbesitzer mögen wohl die Wurmhäufchen nicht so ...)


Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5495
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren
« Antwort #1137 am: 08. November 2019, 16:28:46 »

Bisschen ot, aber kennt jemand einen guten Laubbesen ausser dem verstellbaren mit Schlauffendülle von Flora? Meine jetzigen sind alle abgenutzt.
Er sollte nicht aus Kunststoff sein weil er ein paar Kilometer Splittweg übers Jahr rechen muss.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19669
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren
« Antwort #1138 am: 08. November 2019, 17:09:08 »

Die fegen doch alle am Anfang recht gut. Ich komme am besten mit dem nicht verstellbaren Laubbesen von Gardena klar. Für die Straße habe ich noch so ein Riesenplasteviech, meinen "Aktivistenbesen" und sonst noch so 2 normale verstellbare, die sich aber mit der Zeit immer von selbst lockern...
Gespeichert

Gartenentwickler

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 563
Re: Autumnale Phyllophobie oder der Zwang zum Laubkehren
« Antwort #1139 am: 08. November 2019, 20:15:31 »

Krumpholz hat Metall-Laubrechen, die sind gut.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 74 75 [76] 77   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de